Warum ich mir einen Swift Sport gekauft habe

  • 1. Update 21. September 2013 -------> Beitrag #1
    2. Update 18. April 2014 ---------------> Beitrag #26
    3. Update 19. November 2014 -------> Beitrag #61
    4. Update 21. Juni 2015 ----------------> Beitrag #88

    5. Update 14. Februar 2016 ----------> Beitrag #102
    6. Update 06. September 2016 ------> Beitrag #104

    7. Update 07. Mai 2017 ----------------> Beitrag #155

    8. Update - 11. Februar 2018 --------> Beitrag #158


    Hallo, ich heiße Björn bin 28 Jahre und komme aus Hannover. Seit knapp 3 Wochen bin ich stolzer Besitzer eines 2012er SSS NZ.


    Da ich mich auch vor meinem Kauf in vielen Foren über den Wagen informiert habe und es bestimmt noch viele andere Leute da draußen gibt die
    den Wagen interessant finden und nach Erfahrungsberichten gieren, gebe ich hier auch mal meine Sicht der Dinge dazu.


    Gekauf habe ich einen Wagen mit Tageszulassung, der aber vom Händler nie gefahren wurde und bei meiner Abholung jungfreuliche 4km auf dem Tacho
    hatte. Zwischen der Erstzulassung und meiner ersten Fahrt stand der Wagen vier Monate beim Händler und wurde quasi nicht bewegt.
    Bezahlt habe ich 14900€, ein echtes Schnäppchen. Lackiert ist der Wagen in grau. Wollte eigentlich einen Roten haben, hatte aber das Pech, dass
    der mir vor der Nase weggeschnappt wurde, weil ich einen Tag zu spät dran war. Aber mit grau kann ich auch gut leben, sieht in natura viel
    besser aus als auf Bildern.
    Anfangs habe ich den Wagen durch viele Landstraßenfahrten eingefahren und die ersten 500km nicht höher als 3000 1/min gedreht und dann Drehzahl
    zunehmend gesteigert. Laut Aussage meines Händlers sollte ich möglichst auf den ersten 5000km Drehzahlen über 4500 1/min vermeinden.
    Ob das jetzt wirklich notwendig ist weiß ich nicht. Bis jetzt habe ich mich aber daran gehalten. Wie ist eure Einschätzung dazu?


    Wie bin ich auf den Wagen gekommen?
    Es gibt sehr viele Testberichte wo der SSS sehr postitiv bewertet wird. Ein Bericht in der evo war damals für mich ausschlaggebend,
    sich den Wagen mal etwas näher anzugucken.



    Als Konkurenz sehe ich zu diesem Wagen bzw. habe ich mir angeguckt:
    Renault Twingo RS: Preislich sehr interessant, allerdings lange nicht so gut ausgestattet wie der SSS. Einige Ausstattungsmerkmale des SSS
    gibt es beim Twingo selbst gegen Aufpreis nicht. Letztlich haben mich Berichte über mangelnde Qualität bei Renault abgeschreckt den Wagen
    zu kaufen (was auch die dürftige Herstellergarantie unterstreicht).


    VW Polo GTI: Schied relativ schnell aus, weil zu teuer. Eventuell auch schon eine Kategorie höher anzusiedeln als der SSS.


    Seat Ibiza FR: In Prinzip ein Polo GTI mit reduzierter Leistung für weniger Geld. War bei mir der ärgste Konkurent, wurde aber nur zweiter
    bei meiner Entscheidung, weil mir die Probefahrt im SSS mir viel mehr zugesagt hat. Obwohl billiger als der Polo GTI ist der Wagen immer noch
    eine Schippe teurer als der SSS.


    Abarth 500: Die Knutschkugel-Optik hat mir nicht so zugesagt, sonst ein interessantes Auto. Wem die Optik gefällt der sollte sich das Auto
    näher angucken.


    Generell ist der SSS schon vom Werk her deutlich besser ausgestattet als seine Mitbewerber. Extras die bei anderen Autos Aufpreis kosten
    sind beim SSS schon im Grundpreis enthalten. Teilweise sind auch gewisse Ausstattungsmerkmale, die ich beim SSS sehr nützlich finde, wie
    Keyless-Go, bei der Konkurenz überhaupt nicht zu haben.



    Was mir sehr gut gefällt:
    + Preis/Leistungsverhätnis ist Top
    + 3 Jahre Garantie + 2 Jahre Anschlussgarantie möglich
    + Die Grundausstattung ist super. Zum Beispiel Bi-Xenonscheinwerfer oder Keyless-Go - ich liebe es :D
    + Fahrwerk (meiner Meinung das Beste am ganzen Auto)
    + Design (na gut ist Geschmackssache, aber bis jetzt habe ich nur positive Reaktionen bekommen. Egal ob jung oder alt, allen gefällts).
    + Platzverhältnisse für den Fahrer sind sehr gut. Ich bin 1,88m groß und habe auch durch das verstellbare
    Lenkrad gleich eine angenehme Sitzposition gefunden
    + Sitze bieten guten Seitenhalt. Allerdings bin ich mir noch nicht ganz sicher über den Langzeit bzw. Langstreckenkomfort. Die Sitze sind
    doch eher auf den Durchschnitts-Japaner zugeschnitten. Für meinen Geschmack könnten die Ohren im Oberschenkelbereich etwas weiter sein.
    Bin jetzt schon einmal 350km am Stück gefahren und da war der Sitzkomfort okay.
    + Spaßfaktor: Es macht einfach unheimlich viel Spaß das Auto über eine kurvige Landstraße zu scheuchen



    Was mir nicht so gut gefällt:
    - Sitzposition ist sehr hoch, schon ungewöhnlich für ein sportliches Auto. Ermöglich aber auch andererseits, sehr bequemes Ein- und Aussteigen.
    - Die Schaltung ist im kalten Zustand sehr hakelig. Ab und zu habe ich auch schon das Problem gehabt, dass sich der 1. Gang nur sehr schwer
    einlegen lässt. Wenn der Motor warm ist, schaltet es sich deutlich besser, aber lange noch nicht so gut wie zum Beispiel bei VW.
    - Die Ausleuchtung der Rückwärtsfahrleuchte ist unter aller Sau. Beim ersten mal Rückwärtsfahren bei pechschwarzer Nacht habe ich fast
    nichts erkennen können.
    - Es fehlt eine Kontrollleuchte fürs Licht. Wenn die Schalterstellung "Auto" angewählt ist, kann man nicht erkennen ob man grad mit
    oder ohne Licht fährt.
    - Für größere Leute ist die Kopffreiheit auf der Rückbank quasi nicht vorhanden.
    - Auspuffsound: Die Standardanlage ist doch sehr leise und besonders toll ist der Sound auch nicht.
    - Sitzverstellung


    Und jetzt vielleicht das interessanteste der Langzeittest:
    Ich fahre im Jahr ca. 25.000 - 30.000km, daher werde ich wohl schnell eine Aussage darüber Treffen können wie zuverlässig der Wagen ist.
    Alle Probleme oder Auffälligkeiten die ich mit dem Auto habe werde ich chronologisch auflisten und die Liste bei Bedarf fortlaufend
    aktualisieren:
    - 1990km --> ESP Warnleuchte leuchtet während der gesamten Fahrt auf und lässt sich auch nicht löschen. Beim nächsten starten des
    Wagens ist der Fehler wieder verschwunden.
    - 14.000km --> Wischerblatt löste sich vom Wischerarm während der Fahrt und wischte fortan die Dachkante mit, was zu Beschädigungen am Lack führte.
    - 57.000km --> Bremse vorne rechts quietscht. Bremsbeläge vorne ersetzt.

    - 104.000km --> Bruch der Kupplungsscheibe an eine Stelle. Neue Kupplung. Kosten zum Teil von Suzuki aus Kulanz übernommen.


    Bis jetzt hatte ich beim losfahren mit kalten Motor immer irgendwelche knarrenden Geräusche auf den ersten paar Metern. Es tritt glaub
    ich auch immer nur beim ersten mal abbiegen auf. Ich weis selber nicht woher es kommt (eventuell die Bremsen?)


    Wer was zu den Verbrauchswerten wissen will, der sollte mal bei Spritmonitor gucken. Die Verbrauchsstatistik wird von mir penible geführt.


    Warum ich mich schlussendlich für den Suzuki Swift Sport entschieden habe?
    Er bietet das beste Preis/Leistungsverhältnis. Ich hätte auch mehr Geld ausgeben können. War aber nicht nötig, denn der SSS macht einfach
    mehr Spaß als seine höherpreisigen Konkurenten. Eine kurvige Landstraße ist genau das richtige Revier für den SSS. Durch die guten Bremsen
    und das gelungene Fahrwerk kann man prima durch die Kurven räubern.


    1. Update - 21.September 2013:
    Habe nun fast 16.000km runter und die erste Inspektion hinter mir. Für die 15.000km-Inspektion habe ich beim Händler 210€ gelöhnt. Ist so teuer geworden, weil ich die Standard-Wischerblätter gegen neue tauschen lassen habe. Dies schlug mit 30€ zur Buche. Ich wäre also sonst für die reine Inspektion bei 180€ gewesen.
    Die schlechten Wischerblätter sind bisher der einzige Mangel von dem ich zu berichten habe. Immer mal wieder haben die Wischerblätter beim Scheibenwischen, selbst bei sehr nasser Scheibe, gequietscht. Bei 14.000km hat sich dann ein Wischerblatt vom Wischerarm während der Fahrt gelöst und hat fortan auch den Übergang von Scheibe zum Dach mitgewischt. Mir ist dies anfänglich nicht aufgefallen und ich habe mich nur über die komischen Geräusche die auf einmal vom Dach kamen gewundert. Resultat war, dass durch das hochgerutschte Wischerblatt der Lack an der Dachkante leicht beschädigt worden ist. Das ist aber nur beim genaueren hinsehen zu erkennen.


    Sonst habe ich mittlerweile auch schon Winterreifen drauf. Vielleicht etwas zu früh, aber was solls der Winter wird schon kommen. Habe mich für Komplettreifen entschieden mit 195/50R16 - 84H Hankook W310 Reifen auf Rial Milano (dunkel) Alu-Felgen. Gefällt mir optisch sehr gut. Zum Fahrverhalten mit den Hankook Reifen kann ich noch nichts sagen. Das Ganze hat mich 780€ gekostet.


    Was gibts sonst so zu berichten auf den ersten 16.000km?
    Einen Unfall habe ich mit dem Wagen auch schon gehabt. Bei Kilometerstand 4.500 hatte ein LKW-Fahrer vor mir Nachts auf der Autobahn einen Reifenplatzer und ich bin in die Reifenteile gefahren. Dafür, dass der Einschlag recht heftig war, konnte ich den Wagen gut kontrollieren und abfangen. Dadurch ist zum Glück nichts schlimmeres passiert. Allerdings war die Front im Eimer. Die Reparaturkosten von ca. 1900€ wurden komplett von der gegnerischen Versicherung übernommen.


    Den Langstrecken-Sitzkomfort kann ich nun auch, nach einmal Nürburgring hin und zurück, als gut bewerten. Einzig und allein die hohe Sitzposition wird mich wohl solange stören wie ich das Auto habe. Negativ ist mir sonst noch aufgefallen, dass sich ab und zu der 1. Gang nicht einlegen lässt. Dann hilft es einmal kurz in neutral ein- und dann wieder auszukuppeln. Danach ließ sich der 1. Gang ohne Probleme wieder einlegen. Mein Spritverbrauch liegt zurzeit bei 7,7l, das ist in etwa auch der Wert mit dem ich gerechnet habe.


    2. Update - 18.April 2014:
    Siehe Beitrag #26 (hier sind leider nur 10.000 Zeichen erlaubt ;))


    3. Update - 19.November 2014:
    Siehe Beitrag #61


    4. Update - 21.Juni 2015:
    Siehe Beitrag #88


    5. Update - 14.Februar 2015:
    Siehe Beitrag #102


    6. Update - 06. September 2016:
    Siehe Beitrag #104


    7. Update - 07. Mai 2017:

    Siehe Beitrag #155


    8. Update - 11. Februar 2018:

    Siehe Beitrag #158

    Dieser Beitrag wurde bereits 9 Mal editiert, zuletzt von BIIA () aus folgendem Grund: Update

  • Schöner und ausführlicher Erfahrungsbericht, Danke! :)

    Bis jetzt hatte ich beim losfahren mit kalten Motor immer irgendwelche knarrenden Geräusche auf den ersten paar Metern. Es tritt glaub
    ich auch immer nur beim ersten mal abbiegen auf. Ich weis selber nicht woher es kommt (eventuell die Bremsen?)

    Das ist ein ABS-Selbsttest, der immer nach dem Starten beim überschreiten einer bestimmten Geschwindigkeit durchgeführt wird. Also nichts dramatisches, sondern ganz normal.

  • - Es fehlt eine Kontrollleuchte fürs Licht. Wenn die Schalterstellung "Auto" angewählt ist, kann man nicht erkennen ob man grad mit
    oder ohne Licht fährt.


    Ja dass ist war, dass stört mich auch ein bisschen. Kleiner Tipp Schau auf die Klimaanlagendrehregler, die Umrandung Leuchtet wenns Licht an ist! ;)


    Auspuffsound: Die Standardanlage ist doch sehr leise und besonders toll ist der Sound auch nicht.


    Dass läßt sich schnell Ändern. ;) Habe auch nicht lange gewartet und nen anderen drunter gemacht. :thumbsup: 
    Der Standard Sound ist echt lachhaft für 2 Endrohre. :thumbdown:

    [align=center]Mein Auto: Suzuki Swift Sport NZ

  • Toller Bericht! :thumbsup:


    Die höhere Sitzposition finde ich gar nicht mal so schlecht, peinlicher finde ich dagegen manche aufgemotze Möhren wo man den Fahrer kaum sieht, weil der Sitz so tief ist.


    Da gibt es ein Tieferlegungsset von Monster Sport (ehemals Suzuki Motorsport):
    http://www.ebay.co.uk/itm/Suzuki-Swift-Sport-2012-Seat-Lowering-Bracket-/271011674531?pt=UK_Car_Interior_Accessories&hash=item3f198df9a3


    Wegen Auspuff:
    Viel schlimmer finde ich das man (zumindest beim MZ Sport) die beiden kümmerlichen Endröhrchen in den 70mm Blenden sieht :wacko: Sieht doch so gleich viel besser aus:



    Ansonsten toller Bericht :thumbup:

  • Wegen Langzeittest.


    Habe meinen seit Ende Juli 2012 und Aktuell schon 35Tkm. Bin schon gespannt was sich bei dir so an Wehweh'cens ansammeln.


    Die 5000 km mit unter 4500 Umin finde ich fast zu viel. Ich habe ihn die ersten 1000 km penibelst unter 3000 gehalten. Aber ab da dann langsam gesteigert.
    Lahmfahren bringt ja auch nichts.


    Viel Spaß mit deinem neuen.


  • So weit ich weiß gibts das leider nur für den Rechtslenker-Swift... hätte nämlich auch nichts gegen eine tiefere Sitzposition




    BIIA Hat dich der neue Ford Fiesta ST gar nicht interessiert? Bei euch in D ist der mit einem Preis von 19.990 Euro doch sehr nahe beim SSS angesiedelt. ( In Österreich keine Konkurrenz, da der Swift gleich viel kostet wie bei euch in D, der Fiesta aber erst bei 22.990 startet)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von ruziman ()

  • Ja dass ist war, dass stört mich auch ein bisschen. Kleiner Tipp Schau auf die Klimaanlagendrehregler, die Umrandung Leuchtet wenns Licht an ist! ;)

    Guter Tipp! Das ist ja quasi ne Art Kontrolleuchte.

    BIIA Hat dich der neue Ford Fiesta ST gar nicht interessiert? Bei euch in D ist der mit einem Preis von 19.990 Euro doch sehr nahe beim SSS angesiedelt. ( In Österreich keine Konkurrenz, da der Swift gleich viel kostet wie bei euch in D, der Fiesta aber erst bei 22.990 startet)

    Den alten Fiesta ST (hieß offiziell Sport S) hatte ich im Vorhinein ausgeschlossen, weil er nur mittelmäßige Kritiken bekommen hat. Der neue Fiesta ST ist ja erst seit einem Monat auf dem Markt, da hatte ich meinen Vertrag für den Suzuki schon längst unterschrieben. Aber sicherlich vom Preis her ein interessantes Auto, besonders weil er nochmal deutlich mehr Dampf unter der Haube hat als der SSS. Komme mit vergleichbarer Ausstattung wie im SSS auf ca. 21.500€. Warten wir mal die ersten Testberichte ab.

  • ich fahre seit 1973 auto und motorrad. ich habe noch nie irgendwas eingefahren und da waren autos bei die ich mit über 200.000 km auf der uhr noch heile verkauft habe. was ist mit mietwagen ? die werden von anfang an gedroschen und gehen deswegen auch nicht eher kaputt.
    ich glaube eher daß du ne lahme mühle kriegst wenn du den 5000 km einfährst.
    ich hab übrigens dieses jahr nen roten gekauft, ich hoffe es war nicht der von deinem händler. :D aber ich finde auch daß der graue im original besser aussieht als im prospekt.

  • Der ein sagt, man muss einfahren, damit der Motor lange hält, andere sagen, es ist egal. Ich hab auch schon gelesen, dass man direkt wenn er neu ist eine Weile Vollgas auf der Autobahn fahren.
    Fakt ist, dass jeder neue Motor im Werk mindestens einmal zu Testzwecken unter Last hochgedreht wird.
    Außerdem kann ich mir ned vorstellen, dass das auf die spätere Leistung einen Einfluss hat.
    Habs aber trotzdem gemacht, schaden kann es nicht.
    Is vermutlich auch eher eine Glaubensfrage ^^Hauptsache es wird warmgefahren :)

  • Netter Bericht, lässt sich leicht lesen :)


    Allerdings könnte man ihn etwas kürzen, einiges wurde doppelt und dreifach erwähnt :sleeping:


    lg
    mani

    Mein Ösi SSS Projekt

    ███████████████████████████████████████████████████████
    ███████████████████████████████████████████████████████
    ███████████████████████████████████████████████████████