Swift Sport MZ (Theorie) Projekt- Low Budget

  • Hallo zusammen,


    um ein anderes threat aufzufassen Preis- Leistungskit - Swift Sport konkurrenzloser Kompaktflitzer möchte ich mein geplantes projekt genauer vorstellen:


    es soll prinzipiell kein großes event mit invest werden bei dem es quasi ein open end geben wird.
    ziel ist das auto ,,ring-fest'' und gleichzeitig spazierfahrttauglich zu machen. es wird ausschließlich im sommer bewegt und nach möglichkeit mit einem transport zu den wunschstrecken transportiert; ab und an mal eine fahrt in die arbeit und hin und wieder mal eine freitag oder sa. abend (jugendsprachlich) spritztour.
    umbauziele: - gewindefahrwerk max. 700€
    - esd Fiberdynamix einflutig ~500€
    - chipupdate von chipudate (wortspiel :thumbdown: ) ~500€
    - drosselklappenbearbeitung und intake eigenbau/umbau ~100€
    ---------------------------------------------------------------------------------
    pflichtinvest ca. 1.800€
    + kuwe schwungscheibe ~180€
    + distanzscheiben 30mm pro A. ~200€
    + ausräumen 0€
    ----------------------------------------------------------------------------------
    max. invest ca. 2.200€ bei kalkulierter Leistung von 140-150 PS und reduziertem gewicht von ~50-70kg (ohne alufräs- drehteile)


    ...weiteres folgt

  • Mit 700€ beim Gewindefahrwerk kommste nicht weit. Plan das doppelte ein, wenn es ein ordentliches Tracktool werden soll und du das Auto sowieso auf dem Hänger hintransportierst.



    edit:
    Was ist mit leichten 15" Felgen? --> ~450-x€
    Ordentliche Reifen? --> 4x = ~500€


    Sitze, Gurte?
    Bügel?
    Bremsscheiben, Bremsbeläge?
    Stahlflex Bremsleitungen?

  • und vor allem würd ich die schulen spurplatten weg lassen. die braucht kein mensch!


    Aber natürlich gebe ich meinen Vorrednern recht. Fahrwerk reifen felgen sind das wichtigste. dann kommt der rest!

  • Hallo, bei einem lowbudget ringspielzeug würde ich mit den Bremsen beginnen, ein gescheihtes rennfahrwerk kaufen und Sportreifen aufziehen lassen...
    Motorleistung ist nicht alles...
    Am besten spurplatten auf das Auto, Sportreifen drauf und dann sich wundern, dass Radlager sterben...


    Nen gescheihter Sitz und Gurte helfen auch sehr. Wenn man dann noch das ganze Gewicht rausbaut kann man auch leicht sich mit stärkeren schweren Autos anlegen...


    Ich persönlich würde noch etwas für meine Sicherheit machen, Käfig, 6 Punkt Gurte, vollschalensitz, aber dann bist du schon bei:


    Bremsbeläge und Scheiben 500€
    Rennfahrwerk 2000€
    Sportreifen neu 900€
    Leichte Felgen gebraucht 500€
    Gewicht aus Auto kann auch verkauft werden..wie sitze usw..
    Gurt 200€
    Vollschalensitz 500€
    Käfig 900€
    Bremsflüssigkeit höherwertig 80€


    Das sind die Materialkosten...


    Wenn du es nicht selber machen kannst kommt nochmal ne Woche Arbeitszeit dazu..


    Gruß
    Quertreiber

    Der Drift ist die schnellste Art der Fortbewegung


    Walter Röhrl

  • Geht auch günstiger... KW Variante 3 kostet neu 1.599€. Gabs vor kurzem als Aktion für 1.399€. Autec wizard sind super leichte rennfelgen für nen top preis: neu 330€. Reifen Federal RSR ebenso 300€ neu. Also schon mal nen 1000€er circa gespart. Mit dem Equipment kann man schon mal günstig anfangen Spaß zu haben. Aber die seriensitzen müssen unbedingt raus, für die Strecke ganz ganz mies.

  • Hallo,
    Na da war meine Preisliste im Kopf wohl so alt wie ich..


    KW Variante 3 für das Geld, da muss man zuschlagen..
    Federal, Naja ich fahre keine runderneuerten Reifen, somit fallen Federals raus..


    Aber die Preise sind ja der Hammer.
    Ich bin einfach mal beim EA Swift die Preise durchgegangen..
    Ohne gescheihte Bremse gehe ich nicht auf den Track. Ich hatte damals mit nem E30 318IS nach der dritten Runde keine Bremse mehr, Pedal viel durch bei einem Serienauto..
    Keine Ahnung wie alt die Bremsflüssigkeit war, aber ich war nicht langsam..


    Klar sind heute Bremsen besser und die Flüssigkeiten auch, aber ich würde auf den Track nicht ohne gescheihte Bremse und Fahrwerk gehen.
    Seriensitz ist erstmal egal, wenn du gescheihte Gurte drin hast und fest verschnürt bist..


    Gruß
    Quertreiber

    Der Drift ist die schnellste Art der Fortbewegung


    Walter Röhrl

  • - beim fahrwerk hab ich ein STX bevorzugt; in meinem WRX fahr ich das ,,variante 3'' wobei das ,,einfache'' hier schon einen 2-rohr dämpfer hat und diese fahrwerke eher sportlich wie cruiser tauglich sind denke ich hier das es im rahmen liegt und ausreichend sein sollte.
    - die distanzscheiben sind eine option um eventl das lastverhalten in kombi mit sturzeinstellern anzupassen (radlager die nach 15t oder 20t km oder später kaputt gehn interessieren eigentl nicht bei max. 5t km im jahr)
    - sitze (hoffentl. gebraucht) müssen mit konsole und zulassung im budget bzw. rahmen bleiben, da auch mir (und meiner frau) der überrollbügel wichtiger ist
    - bei der bremse beginne ich mit stahlflexleistung und dann schaun wir mal aufs budget ,,wie spät's ist'' ^^ 
    - reifen bekomme ich zu sonderkonditionen und sind mit etwa 450€ (und E-Prüfzeichen) als unterhaltskosten mit angesetzt (andere rechnung)
    - felgen bleiben ein großes thema! (eventl als ersatz für die kuwe-scheibe und distanzs. und notgroschen)
    - chipupdate ist absolut pflicht, da sonst auch die ansauganlage keinen wert hat und der esd ganz und gar nicht. (...und der swift sonst gar nix vom brot zieht)


    danke für eure meinungen, erfahrungen und beiträge!

  • Also ohne chipupdate,Ansaug(Rohr?) und reinem ESD zieht der sss also kein Brot vom Teller...
    Ist mir gänzlich ein Rätsel wie du auf so nen Schwachsinn kommst,mir scheint es als hättest du einfach nicht genug Ahnung von der Materie.
    Was bringt dir denn ein Geänderter ESD wenn der MSD (beim Swift als so genannte Birne gefertigt)dir den Abgasstrom total ausbremst?Nichts,nur Klang,das wars.


    Wieso beginnt man beim Bremsenumbau mit anderen Leitungen?
    Ich würde beim SSS ganz stark an der Bremsenkühlung/Belüftung arbeiten,das reicht für die Nordschleife aus.


    Am ende ist hier eh alles "(Theorie)" und wird nie wirklich in einem Fahrbaren SSS enden.

  • Bei der Bremse würde ich auch schon mal zu Stahlflex greifen, zusätzlich zur verbesserten Kühlung. Dass durch ein einfaches Saugrohr und einen ESD kein Leistungszuwachs zu erwarten ist, weiß jeder. Dass er nicht zieht kann man jedoch nicht sagen. Für einen 1.6er Sauger geht der ordentlich, nur die Drehmomentbegrenzung bis Ca. 2500rpm nervt manchmal...Drehzahl ist eben alles, unter 4000rpm kommt halt nicht viel.
    Selbst mit Programmierung der ECU wird es kein Leistungswunder, aber durchaus fahrbarer. Lineare Kennlinie der Drosselklappe und entfernen der Drehmomentbegrenzung ist immer das, was die Leute als mehr Leistung wahrnehmen, die 5-10 PS mehr würde so keiner merken.


    Gruß,
    Robert

    mfg Robert
    Wenn die Kerzen brennen, dann müssen die Pferde rennen...

  • ... ich würde gern wissen warum es nötig ist ausfallend zu werden ,,schwarzweißer triple S''?
    in meinem fall schafft der esd (kammerfrei) und leichter dem originalen eine basis auf der ich dann ggf. aufbauen würde und somit sicher kein nachteil bringt und auch ein wenig für s ohr tut.
    ein auto mit optimistischen 130PS und einer beschleunigung mit optimistischen >8 sec. beschleunigung bei 1,6l hubraum selbstsaugend kann nicht viel reißen, zumind. im vergleich zu dem was ich sonst gewöhnt bin, also sorry bnwSSS das ich deinem liebsten da zu nahe getreten bin. das ist natürlich ansichtssache was beschleunigung kraft betrifft. ...aber bitte keine sätze wie; ,,dann kauf dir gleich ein auto mit mehr leistung'', oder ,,dann musst mehr investieren damit du auch was merkst'' usw.


    ...die sache mit den bremsen werde ich auf jeden fall höher in meiner prioliste setzen... fehlt mir wohl auch der praxistest um zu merken wie und wo die grenzen erreicht werden


    Joker das denke ich durch aus auch so. ...dem ist eigentl. nichts hinzuzufügen. mein optimistisches ziel (auch in absprache mit chipupdate) bleibt an der 140ps marke zu kratzen.


    danke!

  • ...nun hab ich auch einen praxistest machen können, bzw. meine erfahrung mit dem kleinen auffrischen können.
    An dieser stelle ein großes danke an einen forumsuser der das ermöglicht hat. super sache! :thumbup: ... forumsverständigung geht so auch


    mir ist aufgefallen das der m16a zwar recht freudig auf die 7000+ drehen mag ihm aber ganz offensichtlich die luft ausgeht ab etwa 6500 (bitte prügelt mich nicht gleich dafür).
    ich habe den eindruck das es durchaus am ansaugsystem liegen kann, wenn ich hier mit den 4-drosselklappensystemen oder anderen saugern vergleiche; zumal die seitliche lufzuführung
    vermutlich nur suboptimal ist zur füllung.
    jetzt stell ich mir die frage ob nicht jmd schon mal gemessen bzw. sogar getestet hat ob bspweise die ansaugbrück vom liana passt (m16a) mit der zentralen drosselklappenöffnung.
    da diese aus guss ist, kann sicher auch leichter als beim kunststoffteil optimiert werden und geld geht hier für ein gebrauchtes teil auch nicht wirklich weg (bei ca. 40€ in der ebucht)


    auf meinungen und erfahrungen bin ich sehr gespannt!
    danke!

  • anscheinend ist das allgemeine interesse sehr gering an einem low-budget ring-tool mit straßenzulassung, oder die meinung eines einzelnen hat doch mehrere beeinflusst.



    off-topic: insgesamt fällt die kommunikation und anteilnahme, der ideenaustausch etwas verhaltener und persönlicher aus als ich es aus zwei anderen foren gewöhnt bin. ob es an der marke liegt oder dem klientel
    liegt mag ich nicht einschätzen.
    ... schade!


    ...bye bye

  • Das Allgemeine Interesse ist m.M.n gering da JEDER swift sport Fahrer hier ein "Low Budget Ringtool" sein eigen nennt...
    Im großen und ganzen wusste ich ja erfahrungsgemäß dass es so endet,am Forum liegt das bestimmt nicht.
    Du sprichst von Lowbudget und fängst dann an mit "Liana Ansaugbrücke" gegen die vom Sport tauschen da diese (unter anderem) aus Guss ist,die vom Sport ist aber auch aus Guss?!
    Am Falschen Ende angefangen,aufgehört bevor das Auto vor der Tür stand und das obwohl einige User dir Tipps gegeben haben wo man anfängt und was am meisten Sinn macht...

  • Mein Swift Sport Low Budget Ringtool ist gerade fertig geworden. Werd's die Tage mal vorstellen. Hab ihn gestern zugelassen.


    Umbauten:


    Wiechers Käfig
    KW var3 Fahrwerk
    Sabelt gt140 xl vollschalen
    Omp Racing 4 Punkt Gurte
    Sparco Ring Lenkrad
    Amaturenbrett beflockt
    Komplett leer geräumt
    15 Zoll autec wizard Felgen
    205/50R15 Federal 595 RSR reifen
    Greddy frontlippe
    Monster Sport Heckspoiler Carbon
    Shortshifter
    Remus endsdhalldampfer
    Whiteline Kofferraum und Motorraum Strebe


    Vor zwei Wochen alles eingetragen und gestern wie gesagt zugelassen. Fahrwerk wird noch abgestimmt und dann geht's auf den Ring.

  • Das hat dir aber bestimmt kein "normaler" TÜV mal so eben abgenommen... :D


    Denn für die Hälfte der Produkte gibt es weder Zulassung, noch ABE, noch irgendeinen Papierkram.


    Lasse und doch einfach mal wissen, bei wem du gewesen bist und welche Summe dich die Zulassung im Gesamten gekostet hat. Das würde einigen hier helfen.



    BTW:

    • Hast du eine Vollabnahme oder für jedes Bauteil eines Einzelabnahme durchführen lassen?
    • Schon Wagenpass-pflichtig oder noch StVO-konform?


    Beste Grüße
    Fabian

    lZO0rB.gifEAT SLEEP SHIFT "We write the Streets... and we will never stop living this way!"

    [SPEEDHUNTERS.com]

  • Hey,


    Hab auch nicht gesagt, dass ich beim TÜV um die Ecke war ;) hat alles RHD Speedmaster gemacht. fahrwerk und Räder haben teilegutachten. Lenkrad hat zumindest ne abe, wenn auch für andere Autos aber das erleichtert es trotzdem. Gurte haben ECE Zulassung, was in Verbindung mit den Sitzen dann eine einzelabnahme erfordert, macht es aber trotzdem einfacher. Für Lippe und Flügel Hat RHD ein Gutachten, endsdhalldampfer ist eintragungsfrei, Käfig hat ein Herstellergutachten für den Swift und die Kombination von sitzen, Gurten, Käfig und Lenkrad lässt sich in Kombination eintragen. Also alles regulär im Schein eingetragen wie bei jedem anderen Straßenfahrzeug auch. Kosten waren um die 1.000€ für alles. Danach hab ich beim TÜV noch die HU machen lassen was auch ohne Probleme funktioniert hat, okay die Nebelscheinwerfer waren verstellt aber sonst gabs keine Probleme ;)