• Hallo Suzuki Community, ich lege mir im Mai den Suzuki GS zu , 1.3 92 Hp von 2008 glaube ich. Wie ihr wisst ist der Sound im Suzuki so relativ, deswegen wollte ich mir einen Subwoofer zulegen. Nur, irgendwie konnte mir niemand sagen was sich dafür lohnt, bzw. was für den Swift Kompatibel wäre... Hatte überlegt von JBL mir was zu holen aber bin noch unschlüssig. Eventuell habt ihr ja Ratschläge dafür.

    Lg

  • Naja, die Frage ist im Grunde so leicht/schwer zu beantworten wie "ich suche ein Auto".


    Es gibt nette aktive Subwoofer für 150,- Euro, es gibt aber auch richtig "nette" System für 5.000,- Euro.


    Grenzen wir das Ganze mal ein:


    -Budget?

    -Aktiv/Passiv?

    -Für Original- oder Zubehörradio, wenn Zubehör, welches (Zwecks Anschlüssen)?

    -Frontlautsprecher Original? Ja, bleibt das so? Nein, welche Marke?

    -Klangfetischist oder Hauptsache Druck?

    -Kofferraum soll -halbwegs- nutzbar bleiben?

    In diesem Sinne,


    Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!

  • Budget so 500 Euro, von Aktiv/ Passiv hab ich keine Ahnung.. dann zu dem Original Radio, und naja sollte schon bisschen Drücken ^^

    Und zum Thema Kofferraum, er sollte schon noch Halbwegs nutzbar bleiben.

  • Sodala, hab mal was zusammengestellt:


    Bass allein macht nicht glücklich, drum gibts noch ein neues Frontsystem, sprich neue Lautsprecher in die Türen, damits nach was klingt.



    -Audiosystem M165 Evo Kompo-Frontlautsprecher 118,- Euro

    -Spectron SPN 2207 Verstärker bringt gebrückt immerhin 370W RMS bei 4 Ohm für den Sub 89,-

    -Hifonics Titan TX8i Bandpass Subwoofer 159,- Euro paßt sehr gut in den Kofferraum

    -Powercap, 1 Farad, Marke wurscht. 50,- Euro

    -Kabel / Adapterringe für Lautsprecher & Kleinzeugs ca. 50,- Euro


    Macht zusammen rund 466,- Euro. Jetzt noch a bisserl was für eine vernünftige Türdämmung investieren und Du hast Bumms & guten Klang im Auto.


    Der Verstärker hat gleich einen High-Level Eingang, da kannst Du die Lautsprecherkabel direkt anschließen und brauchst nicht no einen extra Chinch-Adapter. Spectron baut gut & günstig, der "Kleine" reicht locker für den Subwoofer und 370Watt RMS oder SInus wird bei vielen Anbietern auch als "bis zu 800Watt Musikleistung" vermarktet.. Bandpass finde ich persönlich klanglich schöner und voller als normale Bassreflex-Woofer, ist aber so ähnlich wie "Welches Motoröl" eine eigene Religion....


    Powercap unbedingt, damit Du eine stabile & gleichmäßige Voltzahl auch unter Last hast, der Klang profitiert deutlich davon.


    Nachtrag:


    Da Dein Original-Radio keine Remote-Leitung hat -die Du ohnehin nicht brauchst, da der Verstärker ja über den sog. High-Level-Input angesteuert wird- solltest Du beim Powercap auf eins mit Einschaltautomatik achten. Das günstige von Dietz hat z.B. eine.


    Bevor Du Dir überlegt, günstigere Lautsprecher zu nehmen, bleib bei den Audiosystem oder alternativ -wenn Du etwas mehr ausgeben willst- Eton. Diese arbeiten jeweils mit nur 3 Ohm Widerstand, was dem recht leistungsschwachen Originalradio sehr entgegen kommt. Und klanglich bin ich von den M165 echt positiv überrascht. Höhen sind sehr klar, satte Mitten und für den Bass sorgt ja der "Powerzwerg" im Kofferraum. Der vergleichsweise kleine 20er Hifonics Bandpass kann ordentlich Leistung ab, spielt punktgenau und satt und hält locker mit vielen 25er und teilweise 30er Subwoofer im mittleren Preissegment mit. Die ganzen "Billigwoofer" fetzt er sowieso ins Eck ^^

    In diesem Sinne,


    Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Nachtfalke80 ()

  • Naja, nicht direkt vom Fach, hab halt schon ein paar Hifi-Umrüstungen gemacht. Diese ganzen Subwoofer-unterm-Sitz-Geschichten sind offen gesagt nicht so ganz meins. Klar, es ist platzsparend und wenn man nur "a bisserl" mehr Bass will voll OK und man bekommt gleich eine leichte "Popomassage", aber es ist halt kein "echter" Subwoofer. Idealerweise packt man die wirklich nur unter den Sitz, im Kofferraum hätten die zu wenig "Schwung", so daß vorne kaum was ankommt. Wenn also unter dem Beifahrersitz kein Platz ist (Hab beim MZ noch nicht nachgesehen) setz ihn unter den Fahrersitz falls er da Platz hat. Zur Not könnte man noch schauen ob man ihn hinters Handschuhfach bekommt. Da würde ich dann aber erstmal testen ob dann das Handschuhfach bzw. dessen Inhalt vibriert.


    Qualitativ kannst Du weder bei Kennwood noch bei Pioneer was falsch machen. Wird eh im gleichen Werk produziert ;)


    Alternativ gibt es von Ground Zero einen sehr flach bauenden Subwoofer für die Reserveradmulde. Der sollte beim MZ & NZ gerade mal so reinpassen. Da haste dann richtig Druck. Zwar immer noch etwas weniger als wenn Du Dir den Kofferraum halb zubaust, aber deutlich mehr als mit den kleinen für unter den Sitz.

    In diesem Sinne,


    Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!