Motorrad-Vergaser

Aufgrund von Problemen wurde ein Backup eingespielt, wobei die Datenbank relativ aktuell ist (24.3.) die Dateien aber ca 14 Tage älter. D.h es werden hier und da Dateien fehlen.
  • Hat jemand Erfahrung mit Motorrad Vergasern am Swift GTI, Leistungssteigerung durch andere Vergaser? Der Motor soll im Motorsport gefahren werden! Kann mir Jemand weiter helfen? Mfg Jens

  • Is aber billiger etwas aus dem Motor zu holen...


    Belies dich mal bei Rollern etc. zu Sachen wie Beschleunigerpumpe etc.


    Vergaser ist doch nen Witz. Ne 4er batterie ran und dann von nem Profi einstellen lassen. Wird aber mit Sicherheit kaum Leistung bringen und nur bei hohen Drehzahlen was bringen. Die Gesamtfahrbarkeit wird deutlich sinken. Wie von Geith angesprochen, der Vergaser hat ausgedient.

  • Hatte ich mir auch überlegt,.... Ist nicht undenkbar, und man merkt den Unterschied! Ist so ne Sache. Da nicht unbedingt eintragbar. Wird auch nur im oberem Drehzahlband was bringen. In verbindung mit anderen Umbaumaßnahmen dürfte das ein paar PS bringen..... Schaust du GSXR! aber aufpassen mit Kablebaum und Steuergerät usw...

  • Das ist es ja. Gr. Vergaser für hohe Drehzahl heisst auch wieder schlechter Lauf bei niedrigen Drehzahlen. Deswegen haben die Möppi´s ja auch wenigstens 1 Vergaser pro Zylinder.

  • Fahre den GTi mit 2 40er Webern und der Motor hat mehr Drehmoment (128Nm) sowie eine höhere Topleistung (120PS). Und das ganze mit einem sehr schönen Drehmomentverlauf. Die Abstimmung war bei uns für die Straße allerdings ein Kompromiss, d.h. wir konnten mit den Venturis und der Bedüsung nicht auf maximale Leistung gehen, weil wir ein Abmagerungsproblem zwischen 3500 und 4000 bekommen haben sobald das Gemisch obenrum gestimmt hätte (also nicht mehr zu fett war). Wenn einem das für einen Wettbewerbsmotor egal ist, der eh nur oberhalb von 4000 bewegt wird, dann kann man auch vermutlich mit einer agressiveren \'Vergaserabstimmung auf über 130 PS mit einem sehr seriennahen Motor kommen.


    Mit schärferen Nocken könnte sich das Abmagerungsproblem im mittleren Drehzahlbereich quasi von selbst lösen, weil die in der Regel da eh anfetten. Steht bei mir bald an...


    Mit Vergasern geht mit Sicherheit mehr Leistung als mit der einzelnen (Serien-)Drosselklappe. Einzeldrosseln mit freiprogrammierbarer Steuerung sind dann wieder ne andere Liga, sowohl preis- als auch leistungsmäßig.

  • wenn es nur um mehr sprit reinpumpen geht, da gibt es auch preiswertere varianten als vergaser.. das die serien dk hauptdrossel ist ist auch nichts neues.. auch dafür gibt es abhilfe.. gut.. an die kurzen wege ner offenen einzeldrossel kommt das noch nicht..


    das pro an ner programierbaren ist halt das lastabhängig geregelt werden kann und! man auch die zündung dazu passend macht. die megasquirt gibt es schon für 400 euro.. imho eine bessere investition als vergaser..


    mfg

  • Hm…. Für günstiges und einfaches Tuning bieten die motorradvergaser ne super Basis….Sicher ist ne Einzeldrosselanlage um Längen besser…..aber wenn man die Fajasa´s richtig sauber abstimmt, und den Motor schön kurz übersetzt hat….geht grade ein 16V motor wies messer….. obenraus ist alles gut, unterum eher nicht so…..und halt extrem hoher verbrauch =)