Verbauchswerte vom Kizashi

  • Wenn man mal im Spritmonitor etwas rumschaut stellt man fest das schon einige Fahrzeuge in ähnlicher PS Klasse fast genauso viel,
    wenn nicht sogar mehr verbrauchen. Ob das dann überhaupt noch zeitgemäß ist ist die andere Frage.
    Wenn ich mir aber vorstelle mit einem aufgeladenen Ford 1L Dreizylinder fahren zu müssen, nee ich weiß nicht.
    Ich möchte keinen Dreizylinder mehr haben, ok, man kann wahrscheinlich einen Dreizylinder Diesel nicht mit einem
    Benziner vergleichen, aber wie lange hält der mit 1L Hubraum und 125PS im täglichen Fahrbetrieb?
    Wer weiß, vielleicht sind das alles auch nur vorurteile.

  • Hallo bin neu hier :D


    Also mein Kizashi verbraucht im durchschnitt 8.5 Liter /100km und ich fahre zügig. Ich finde das in Ordnung. Aber was die Autozeitschriften für verbrauche feststellen, keine Ahnung wie die das machen! Wahrscheinlich immer bleifuss.
    Ich habe generell das Gefühl, dass der Kizashi in den Tests immer schlechter gemacht wird, als er wirklich ist. Ich finde man kann auch mit einem CVT-Getriebe sportlich fahren. Der Kritikpunkt wegen dem Drehzahlgeräusch, dass in den Tests immer wieder beschrieben wird, verstehe ich auch nicht. Ich meine jedes Auto wird schnell laut wenn man schnell aufs Gas drückt. Im Alltag höre ich sogar den Motor des Kizashis praktisch nicht.
    Aber was meint ihr dazu? Habt ihr auch das Gefühl, dass der Kizashi schlechter gemacht wird, als er wirklich ist?


    Habt ihr die Tieferlegung mit diesen Federn erreicht (http://shop.suzukiautomobile.c…gn/tieferlegungssatz.html), oder habt ihr andere gebraucht?
    Sieht schon sehr geil (würde sicher gut passen auf meinem Rob Zombie Kizashi) aus und da ich auf gute Fahrbarkeit setze, wollte ich auch nicht grössere Felgen als 18" drauf tun. 18" fährt isch einfach am besten.


    Noch schöne Grüsse aus der Schweiz


  • Servus


    Also da ich mich bisher sehr intensiv auf alle Tests gestürzt habe, aber noch keinen Kizashi selbst besitze, kann ich nur sagen mir ist das auch aufgefallen mit dem "schlecht machen" - er wird zwar überall gelobt wie schön er doch sei, aber alle tests wirkten immer so einseitig - a là "das ist ein Japaner und kein Deutscher und somit kann er gar nicht so gut sein wie unsere" - der ADAC Bericht fand ich aber sehr ausführlich, findet man über Google, 11 Seiten.


    Ich hoffe ihr schaut alle noch regelmässig in das Forum hier um meine Fragen im anderen Thread beantworten zu können.


    Dein Kizashi sieht übelst cool aus, Rob Zombie, richtig Nice! :thumbsup:

  • Ich fahre meinen Schalter schon seit zwei Jahren mit 9,6 Litern mit E10 egal, was ich mache.
    Auf der Autobahn lasse ich's meist richtig krachen, alles was geht. Auf der Landstrasse fahre ich auch zügig. Ist bis jetzt mein sparsamster Benziner.


    Gruß

  • @wallikröte
    so is richtig bin zur zeit bei 9,9, vorwärtsfahren musser und das machter, reicht doch schon für die meisten standart rotz dieselspotzer, und während die neue glühkerzen, turbos, injektoren rußpartikelfilter etc brauchen... fahren wir einfach weiter! aber das fahren sie alles wieder rein rofl


    scheiß auf den verbrauch.... und immer schön E100 ähm E10 rein kipp

    Postfach voll!!! Bitte Email incl. EIGENER Email-Adresse übers Forum schicken!

  • mua keine Antwort ist immer gut....


    fahre zur Zeit testweise übern winter ECO+ swift: 7,1 L in 3 tagen ohne autobahn, allerdings muss ich sagen, dass ich seit samstag den ki wieder fahre, der regen ende letzter woche hat das ganze salz weggespühlt und wenns so warm weiter geht fahr ich lieber noch etwas den KI, eigentlich wollte ich heute abmelden ;)


    ups hab ich wohl vergessen, dass der eco+ swift bei mein hauptberg auf dem weg zur arbeit mit gesetzten tempomat bei 120 nach tacho bei 100 erlaubt um fast 10 km/h abfällt, den ki juckt das nicht...

    Postfach voll!!! Bitte Email incl. EIGENER Email-Adresse übers Forum schicken!

  • Sooo, Sparfahrt ist endlich beendet. :)

    Eine volle Tankfüllung nur spritsparende Fahrweise im Alltagsverkehr (18km Fahrstrecke Hin-/Rückweg)

    Dabei Strecke recht gleichmäßig Autobahn, Stadtverkehr, Bundes (Schleich)straße, inkl. 2-3km Stau oder zumindest sehr stockender Verkehr auf Hin-und Rückweg.

    Wer morgens oder abends schonmal über die B1 in Dortmund gefahren ist, weiß warum Schleichstraße ;(

    Habe insgesamt 805km zurückgelegt und 61,6l tanken müssen, also ein tatsächlicher Verbrauch von 7,65l :thumbup:

    Der BC war mit 7,4l, also recht nah dran.

    Für das recht kalten Wetter in letzter Zeit, also immer fahren mit Licht, meist Heizung und Klima, zeitweise auch Sitzheizung8) ein sehr ordentlicher Wert wie ich finde.


    Aber nun ist das Auto erlöst und darf wieder "normal" bewegt werden.^^