Swift Sport letztes "Hot Hatch" mit Saugmotor

  • Habe da einen netten englischen Testbericht gefunden:
    https://inews.co.uk/essentials…mugen-v-renault-clio-cup/


    Finde ich durchaus interessant dass der Sport praktisch das letzte Auto einer Art ist, die eine ganze Generation geprägt hat: 205 GTI, Golf 1 GTI, Clio RS, R32, Civic Type R usw. Schmeichelt mir richtig! :thumbup:


    Man kann den Swift nicht direkt mit nem 200 PS Auto vergleichen. Aber weniger Spaß macht er auch nicht. Schade finde ich nur dass der Auspuff Serie zu zahm ist. Mir macht der Sport nicht weniger Spaß als ein Auto mit z.B. doppelter Leistung. Ganz im Gegenteil!
    Und sooooo beschissen ist das Leistungsgewicht von ca 8 KG/PS auch ned!


    Im oberen Bericht wird der Swift mit nem Type R Mugen und dem Clio 3 RS verglichen. Richtig geile Autos mit 2 Liter Saugern.
    Jemand zufällig Erfahrung mit dem Civic oder Clio?
    Bin vorsichtig mit Renault, da ich den Twingo RS kurz hatte und dieser vom Fahrspaß her top aber qualitativ ne Katastrophe war

  • Hatte von 2009 bis 2014 nen Type R, bin Anfang dieser Woche das erste Mal nen SSS gefahren und der hat mich doch sehr an den Type R erinnert.


    Muss meine dereitige Kutsche noch verkaufen und dann gibts den SSS.


    Freu mich jetzt schon.


    Gruß
    Y.

  • Hatte von 2009 bis 2014 nen Type R, bin Anfang dieser Woche das erste Mal nen SSS gefahren und der hat mich doch sehr an den Type R erinnert.


    :thumbup::thumbup: habe gehofft dass jemand sowas schreibt. Bin noch nie nen Type R gefahren. Der Aktuelle ist schon cool aber ich finde den alten 2 Liter Sauger viel besser. 8500 rpm :love:
    Den Clio 2.0 16v find ich auch genial. 200 PS ausm 2 Liter Sauger in nem Kleinwagen. Das ist schon krank. Leider gibts den nicht mehr neu.
    Hab mit Renault schlechte Erfahrung gemacht. Twingo RS war ja Swift Konkurrent. Hatte das Ding 3 Monate. Auf den ersten Blick richtig geil, im Detail eine katastrophale Qualität.
    Abarth 595. Auch hammer obwohl Turbo, aber Qualität unter aller Sau und sooo schnell sind die nicht. Selbst der 180er zieht nicht die Wurscht vom Teller :thumbdown:

  • Martin,..ich seh' schon, wir sind Verwandte im Geiste. Wenn ich deine Posts so lese, dann könnten die von mir sein. Nichts aber rein gar nichts geht über einen hochdrehenen Saugmotor. Leider gibt es nicht mehr viele von uns. Gäbe es die, denen es nicht wurscht ist, wie man von A nach B kommt, hätte es das frei atmende Konzept vielleicht noch weitere Jahre gegeben. Aber leider geht es den meisten nur um schnell, sparsam und emotionslos gerade aus. Leider.


  • Martin,..ich seh' schon, wir sind Verwandte im Geiste. Wenn ich deine Posts so lese, dann könnten die von mir sein. Nichts aber rein gar nichts geht über einen hochdrehenen Saugmotor. Leider gibt es nicht mehr viele von uns. Gäbe es die, denen es nicht wurscht ist, wie man von A nach B kommt, hätte es das frei atmende Konzept vielleicht noch weitere Jahre gegeben. Aber leider geht es den meisten nur um schnell, sparsam und emotionslos gerade aus. Leider.

    So isses :thumbup: Bei mir stehen auch nur Sauger aufm Hof - neben dem Gti noch ein Alfa 156 GTA mitm hochdrehenden 3.2L V6 Sauger. Ist nur sehr schwer geworden heutzutage noch sowas zu bekommen, gibt ja fast nur noch aufgeblasene Downsizingrütze, überteuertes Hybridgedöns und Diesel. Ich hoffe ja darauf, dass mal wieder nen paar Hersteller es wagen, hochdrehende Saugmotoren in schöne (und bezahlbare) Autos einzubauen, so wie damals eben die Swift Gti oder die ganze Hondapalette - von CRX bis zum S2000 ;(

  • Diese Zeiten sind leider vorbei, Abgasbeschränkungen etc. früher oder später kommen die LEISEN,
    die Elektroautos stehen in den Startlöchern und wir werden dies früher oder später teuer bezahlen.


    Ich gehe davon aus, dass spätestens im Januar ein SSS gekauft wird.


    Muss meinen alten halt erst losbekommen, eventuell kommt bei Suzuki ja noch ein Weihnachtsangebot,
    wo sie alte in Zahlung nehmen. Die Hoffnung stirbt zuletzt.


    Ich werde berichten sobal ich einen gekauft habe.


    Gruß


    Markus

  • Problem is dass die kleinen Turbo Motoren oft nur aufm Prüfstand sparsamer sind. Alles schon selbst ausprobiert mit nem 328i aktuelles Modell gegen den alten 3 Liter Sauger.
    Gewisse Hersteller schaffens auch dass sich Turbos ähnlich wie Sauger fahren. Aber irgendwas fehlt trotzdem...
    BMW z.B: der 40i Motor 3 Liter Reihen 6 Zylinder ist zum niederkniehen. Egal ob der im fetten X5 steckt oder im 3er. Hat leider auch seinen Preis.
    Wenn der nächste Swift Sport nicht ein Knaller wird, werd ich nen Leon oder Ibiza Cupra leasen. Da passt der Turbo wenigstens

  • Hochdrehende Saugmotoren sind eben ein Relikt der Vergangenheit und aus diversen, auch hier schon genannten Gründen, nicht mehr im Fokus der Hersteller.


    Ich hatte damals mit meinem Swift Sort eine Menge Spaß, doch er war einfach zu langsam. Hohe Kurvengeschwingkeit und geiles Handling hin oder her. Es fehlte einfach der Bums. Gerade im Vergleich zu meinem Impreza habe ich das extrem bemerkt. Eine kurze Zeit lang hatte ich beide Fahrzeuge zeitgleich eher der Swift verkauft wurde. Und natürlich war der Durchzug Welten von einander entfernt, aber auch vom Handling her war der Impreza Sahne. Auch der anschließende Mazda 3 MPS war nochmal im Durchzug heftiger, dafür aber kein Handlingwunder. Nun fahre ich aktuell einen importierten Turbo Legacy Kombi. Und trotz 200-300 Kilo mehr auf den Hüften ist der Wagen bis jetzt die beste Mischung aus Handling, Alltagsnutzen, Durchzug und Unterhaltskosten. Ich persönlich würde nie wieder auf einen reinen Sauger umsteigen.

  • Ist das nicht ein Vergleich Äpfel mit Birnen? Ich bin selber Subifahrer. Das Ding hat Allrad und jede Menge PS. Gerade der Impreza 300PS. Und wenn ich das richtig sehe, hat der Legacy 265 PS.
    Die sprechen doch eine ganz andere Zielgruppe an. Das ist wie beim Boxen: Federgewicht gegen Schwergewicht. Die treten auch nicht gegeneinander an.


    Wenn der Swift da mithalten soll, braucht der den Motor aus dem BRZ und Allrad.

  • Guete Abig


    Der Vergleich Clio RS oder Civic Type-R vs Swift Sport ist genau so ein Vergleich Äpfel mit Birnen. Das waren zwei in jeder Hinsicht schnellere, sportlichere und überlegene Autos eine Kategorie höher. Der Swift war niemals mehr als ein gut motorisierter, agiler Kleinwagen.


    Fakt ist, dass kaum jemand der ein 'sportliches' Fahrzeug will, auch nur einen Gedanken an Wagen mit weniger als 200PS verschwendet, ausser natürlich diese haben Kultstatus (Abarth 500) oder sind echte Sportwagen (Mazda MX-5) oder Radikalisten (Caterham, Lotus).
    Und bis auf wenige Ausnahmen wollen alle im Alltagsauto Elastizität. Sogar ich als Saugerfan hätte aktuell lieber statt dem 3000ccm Sauger-Boxer die 2000ccm Turboversion mit identischen Daten, gleichem Verbrauch aber besserer Elastizität.


    80% der Swift Sport werden bei uns (Schweiz) von Rentnern (oder solche die es in 5Jahren sind) gefahren, da halt vorallem günstig und die Händler wollen die ja auch loswerden. Der Rest geht an Junge die gerne mehr 'Sport' hätten es aber finanziell nicht drin liegt. Ein paar wenige finden den Weg zu Fans, Motorsportlern, etc.


    Die Alleinstellung als 1600er Sauger und als Sauger in sportlichen Kleinwagen bis Kompakte wird ev den SSS auch zum Kultauto werden lassen. Denn der neue wird wohl eine noch kleinere Gruppe ansprechen, da einer unter vielen und da der schwächste.


    Und ausser wenn man wirklich noch einen einigermassen neuen Wagen für eine 1600ccm Motorsportkategorie sucht, spricht nichts dafür den noch versuchen neu zu ergattern. Aber dafür wäre er hingegen eine super Wahl!


    Gebraucht gibts nämlich ja auch oben Genannte. Und wer schonmal nen EP3 oder FN2 Civic gefahren ist, oder einen Clio RS im Grenzbereich bewegt hat weiss: da ist eine andere Art von Sport drin als im Swift. Das sind echt heftige Knallbüchsen einer ausgestorbene Art und zu dieser Art hat der Swift Sport so nett ich den Wagen finde, nie auch nur ansatzweise gehört.


    Gruess Dani

  • Gut dass wir alle unterschiedliche Ansichten haben.
    3 Punkte die ich am Swift nicht mag, zwei davon kann man ändern ist mir bewusst:
    Kein Auspuff Sound ab Werk, uraltes Infotainment und diese hohe Linie der Karosserie. Jeder Polo wirkt wie ein Sportwagen daneben.
    Trotzdem ist meiner das 3 Jahres Leasing wert und ich freue mich immer wenn ich ihn fahren kann.
    Die Sache mit leisten können und wollen sind zwei paar Stiefel. Viele unterschätzen die Kosten von nem Auto so extrem dass sie bald aufm Zahnfleisch gehen.
    Da ich in meinem Job mehrere tausend Kilometer im Monat mit BMW 750i, S500, 535d etc. fahren muss, tut mir so eine Knallbüchse wie der Swift privat ganz gut :thumbup:
    Und mir macht der Swift ungelogen mehr Spaß als ein 750d. 400 PS, 4 Turbo Lader und fast 800 NM Drehmoment. Das ist eine Brachialität, die Wenigsten sind bzw. werden sowas je fahren.
    Habe fast 10 Jahre Führerschein gebraucht um Für Mich zu checken, dass pure Leistung nicht wichtig ist, sondern was die Karre draus macht. Und der Swift macht bis ca. 140 verdammt ordentlich was aus seinen mickrigen PS
    Meine Meinung...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von ... ()

  • Gebraucht gibts nämlich ja auch oben Genannte. Und wer schonmal nen EP3 oder FN2 Civic gefahren ist, oder einen Clio RS im Grenzbereich bewegt hat weiss: da ist eine andere Art von Sport drin als im Swift. Das sind echt heftige Knallbüchsen einer ausgestorbene Art und zu dieser Art hat der Swift Sport so nett ich den Wagen finde, nie auch nur ansatzweise gehört.


    Sehe ich zu 100% genauso. In seiner Welt ist der Sport auch Sport, aber schon drüber mit dem Clio RS beginnt eine ganz andere Welt. Und wer wirklich Sport pur will geht dann eher auf Lotus, Zenos und Co.


    Und natürlich hinkt auch der Vergleich mit einem Impreza oder Legacy. Die 2.0GT Legacy haben 280PS, mit ein paar Spec.B und STI Teilen (Option ab Werk) hat man auch ein sehr agiles Fahrzeug welches auch im Alltag als Kombi eine gute Figur macht. Natürlich haben da Turbo und Allrad ihren Anteil zu, bloß so böse teuer sind Impreza und Legacy in der Anschaffung bzw. Unterhalt nun auch nicht. Mein Swift Sport war z.B. deutlich teurer in der Versicherung und die 1-2 Liter die der Legacy sich mehr nimmt machen den Kohl auch nicht fett.


    Daher, die Sports sind kleine Autos die für wenig Geld eine Menge Fahrspaß bieten, doch in der richtig radikalen Welt spielen sie dann doch nicht mit (und sollen sie ja auch gar nicht).

  • Gibt da ein nettes Video: https://youtu.be/NlZjxWAN_0Q
    Sieht mir nicht nach Fake aus. Nordschleife, tendenziell High Speed Strecke und der Clio zieht dem Swift nicht so extrem weg.
    Nett, 70 PS Unterschied müssten ne deutlichere Sprache sprechen!
    Ich hatte einen Twingo RS, laut, hart, kam mir wesentlich radikaler als der Swift vor... Viel Krach um nichts. Ok der Twingo ist Tacho 210 gelaufen auf der Geraden was mein Swift weit nicht schafft, aber der Twingo hat auch nicht die Aerodynamik von ner Schrankwand!



    Vielleicht macht es der Clio 3 ähnlich, mehr Krach als er kann... ich weiß es nicht. Ein geiles Auto ist er auf jeden Fall und ich hätte ihn gekauft wenn es ihn 16 noch als Neuwagen gegeben hätte :thumbup:

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von ... ()

  • Der MZ macht auch 215km/h, lt. Tacho, und hängt dann im Begrenzer fest. Die Facelift mit den paar Umdrehungen mehr vielleicht auch 225. Aber das bringt nichts, wenn man dafür ein Rollfeld länger braucht als der andere.


    Das hängt noch viel mehr dran als nur die Leistung und das Gewicht. Da braucht man sich nicht heiß machen lassen. Den NZ bin ich noch nicht gefahren, der MZ macht seine Sache aber sehr gut, lässt auch mal den Arsch rum kommen...So lax, wie das ESP seine Sache macht geht da schon deutlich mehr, als bei anderen Fahrzeugen, die schon jeden Schlupf und Rutscher im Keim ersticken.


    Für mich macht das den Spaß aus, die Leistung reicht alle mal dafür. Wenn man meint man muss sich mit irgendwelchen R/RS anlegen und hängt hinterher, der ist dann eben von seinem knackigen Kleinwagen enttäuscht.

    mfg Robert
    Wenn die Kerzen brennen, dann müssen die Pferde rennen...


  • Was die Kosten betrifft ist der Swift alles andere als günstig. Mein cupra kostet Vollkasko so viel wie ich für den Swift teilkasko gezahlt hab. Was bremsen oder Inspektion betrifft ist der Swift auch nicht günstiger. Eher im Gegenteil.


  • Was die Kosten betrifft ist der Swift alles andere als günstig. Mein cupra kostet Vollkasko so viel wie ich für den Swift teilkasko gezahlt hab. Was bremsen oder Inspektion betrifft ist der Swift auch nicht günstiger. Eher im Gegenteil.


    Da hast du recht. Habe mir den Cupra 300 durch gerechnet. Paar Euro teurer in der Versicherung als der Swift.
    Gestern Termin für die erste Inspektion gemacht: Knapp 300 Euro will der Händler wo ich den Swift gekauft hab... Aber ok von mir aus. Da heul ich nicht rum, aber leicht unverschämt finde ich des schon: Pollen Filter und Ölwechsel, bisschen kontrollieren...Bamm 300 Mücken weg. Vielleicht ist das der "Japan Zuschlag"! Für unseren Toyota Aygo mit halb so viel PS wie der SSS, zahlen wir das Gleiche pro Inspektion.


    Um nochmal auf den Leon Cupra zu kommen: Vom Preis her sehr attraktiv auch im Leasing. Kann man wohl im Alltag wie ne Möhre bewegen aber auf Wunsch wird da eine Rakete draus, die alles versägt wo nicht AMG etc. drauf steht :love:


    Kenne den Golf 7 GTI sehr gut, wenn der Cupra noch mehr Spaß macht zu nem günstigeren Preis, steht er ganz oben auf der Liste. Die Benzin Preise darf man natürlich nicht vergessen...wie auch immer sich das entwickelt