Swift Automatik

  • Mahlzeit,


    bin neu hier und habe mir einen Swift AZ Boosterjet Automatik gegönnt. Vorgänger war der MZ 1.5 der eigentlich auch ganz gut war, nur halt älter :D


    Wäre schön wenn sich noch andere Automatenfahrer hier tummeln, hätte da ein kleines Problemchen mit dem Getriebe.


    VG Thomas

  • Moin,


    erstmal Glückwunsch zum neuen. Du dürftest wohl der erste hier mit dem neuen Swift sein. Automatik ist sowieso selten beim Kleinwagen (wobei das keine schlechte Wahl sein muss).


    Wenn Du Dein Problem erläutern magst, hat ja vielleicht trotzdem einer ne Idee. Automatikgetriebe gibt es ja nicht nur im Swift.

    2011 er Swift NZ, 1.2 (94 PS) Comfort, 5 Türen, Schiebedach, 5 Gang
    Veränderungen bis jetzt: Bi-lights LED-Tagfahrlicht inkl. Nebelscheinwerfer, 180°- Rückfahrkamera, LED-Beleuchtung im Fußraum (ans Abblendlicht gekoppelt),

  • Danke,


    das 6-Gang Aisin ist übrigens auch im Baleno sowie Vitara verbaut (müsste jeweils der 1.0 Boosterjet sein, der 1.4 Vitara hat ja das DSG). Mein Problem ist ein Schaltvorgang und zwar von 2 auf 3 (nur raufwärts nicht runter), dabei steigt die Drehzahl zuerst etwas an und fällt dann 1 Sekunde später um 2-300 1/min ab, begleitet von einem Ruck erst dann ist wieder Vortrieb da. Leider habe ich kein Vergleichfahrzeug gefahren.

    Es gibt aber Videos bei YT z.b. wo man das gut sieht, wenn ich das verlinken darf:

    Wenn nicht erlaubt bitte löschen. Man sieht hier deutlich wie bei meinem auch dass beim Wechseln von 2 auf 3 das passiert. Ist Last und Drehzahlunabhängig, passiert bei 2000 als auch wie im Video bei 5500, Nur direkt nach dem Kaltstart ist es die ersten 3 mal nicht, danach jederzeit reproduzierbar.

    Suzuki hat eine Testfahrt mit dem Tester gemacht (bzw der Meister meiner Vertragswerkstatt) und hat dies dem Techniker geschickt, die meinen es liege an der Wandlerüberbrückungskupplung dass man da den Ruck spüre. Da ich aber ganz anderer Meinung da die WÜK ja dazu dient den Schlupf des Drehmomentwandlers zu unterbinden und bei diesen Drehzahlen schon längst geschlossen sein müsste (kann mir nicht vorstellen dass wie im Video die erst so spät ihren Dienst tut).

    Weiter sind wir noch nicht, man hat es zur Kenntnis genommen will aber erst mal nichts unternehmen um das abzustellen.


    Vielleicht hat ja von euch jemand eine Idee, wir können auch völlig falsch liegen dass es garnichts mit dem Getriebe zu tun hat sondern einfach ein anderer "Fehler" ist der gerade zufällig jedesmal da auftritt. Ich bin gelernter Kfz-Mechaniker aber Automaten sind nicht mein Fachgebiet.

  • Technisch bin ich da raus. Was mir durch den Kopf ging ist, ob das evtl. gewollter Kunstgriff in der Programmierung ist, um den Turbolader auf Drehzahl zu halten, damit die Leistung nicht einbricht?

    2011 er Swift NZ, 1.2 (94 PS) Comfort, 5 Türen, Schiebedach, 5 Gang
    Veränderungen bis jetzt: Bi-lights LED-Tagfahrlicht inkl. Nebelscheinwerfer, 180°- Rückfahrkamera, LED-Beleuchtung im Fußraum (ans Abblendlicht gekoppelt),

  • eher Programmierung schuld. Vielleicht kein Feature sondern ein Bug. Bei immer komplexerer Elektronik ist sowas nie auszuschließen.

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"

  • aber da ich der (laut Kundenservice) einzige mit dem Problem bin

    beim Kundenservice ist man immer der Einzige, ob Problem mit Waschmaschine, Hausbau oder Auto ... <X

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"

  • Gerade noch meinen Kurzen zu nem Kumpel gefahren da war es auch von 4 auf 5, denke ich stell die Kiste zum Händler und möchte ein Ersatzfahrzeug bis das repariert ist. Kann mich nicht erinnern dass am Anfang etwas zu merken gab, nach 1800km jetzt in 2 Gängen...

  • Ja, besser ist das. Da das Drehmoment beim Automatik auf 160 Nm reduziert ist, kann die nicht besonders robust ausgelegt sein, denke ich. Besser prüfen lassen

    2011 er Swift NZ, 1.2 (94 PS) Comfort, 5 Türen, Schiebedach, 5 Gang
    Veränderungen bis jetzt: Bi-lights LED-Tagfahrlicht inkl. Nebelscheinwerfer, 180°- Rückfahrkamera, LED-Beleuchtung im Fußraum (ans Abblendlicht gekoppelt),

  • Hatte jetzt ein Vergleichsfahrzeug fahren können diese Woche (bei einem anderen Händler) der macht die ganze Symptomatik überhaupt nicht. Der zieht sauber hoch und da ruckelt auch nix, ein Vorführer mit 1100km also auch schon etwas gelaufen. Das sagt mir wieder es stimmt etwas an meinem nicht, jedoch sieht sich mein Autohaus nicht in der Lage etwas zu unternehmen, man müsse erst den Techniker informieren und warten was der meint ...


    Wäre es unverschämt zu einem anderen Händler zu fahren um eine 2. Meinung einzuholen? Was meint ihr? Klar sagt der dann: du hast den da gekauft denn lass auch den das machen oder....

  • Wenn der erste sagt "kann nicht", dann kann eben der 2.te.


    Hab meinen Swift damals 500 km entfernt gekauft. Bei dem Händler war das Auto nie wieder.


    Außerdem geht es auf Garantie. Ich würde da nicht warten. Worauf auch?

    2011 er Swift NZ, 1.2 (94 PS) Comfort, 5 Türen, Schiebedach, 5 Gang
    Veränderungen bis jetzt: Bi-lights LED-Tagfahrlicht inkl. Nebelscheinwerfer, 180°- Rückfahrkamera, LED-Beleuchtung im Fußraum (ans Abblendlicht gekoppelt),



  • Wäre es unverschämt zu einem anderen Händler zu fahren um eine 2. Meinung einzuholen? Was meint ihr? Klar sagt der dann: du hast den da gekauft denn lass auch den das machen oder....

    Wenn der eigene Händler inkompetent ist, kann ich keine Unverschämtheit erkennen, außerdem ist die Gewährleistung nicht auf den verkaufenden Händler beschränkt, sondern kann von jedem deutschen Suzuki-Vertragshändler verwirklicht werden.

  • Kurzes Update:

    Werkstattaufenthalt mit Fahrt angeschlossener Tester und Aufzeichnung verschiedener Parameter. Danach die Adaptionen vom Getriebe gelöscht und neu angelernt. Jetzt solle es laut Meister deutlich besser sein, die Fahrt heim dann gleich gemerkt ... es hat sich nichts verändert. Mal sehen wohin die Reise noch führt ....

  • Neverending story? Eben bei der Heimfahrt geht die Drehzahl einfach so von 2000 auf 3500 hoch, der Motor heult auf und geht nach ein paar Sekunden wieder auf 2000 zurück, würde für mich eindeutig im Getriebe zu suchen der Fehler. Bin mal gespannt was der Meister dazu als Ausrede parat hat ...

  • Es wäre natürlich schon interessant, die genauen Begleitumstände zu erfahren. Wenn ich mit 110 in eine Steigung reinfahre und gleichzeitig starker Gegenwind aufkommt, dann schaltet auch meine Automatik schon mal kurz vom 6. in den 5. oder 4. zurück, um die abgefragte Fahrleistung bereitzustellen. Wenn Deine Automatik dies aber macht, während Du gemütlich mit ruhigem Gasfuß und ohne Wind in der Ebenen unterwegs bist, dann sollte man sich eher fragen, ob die Steuerung einen an der Waffel hat.

  • Nein es war ebene Strecke, konstant 100, gleichbleibende Last. Fahrstrecke einmal ca. 10 min nach Start (also nicht direkt nach dem Kaltstart), das andere mal nach 1 h Fahrzeit und 30 min Pause (also auch warm). Wobei es ja schon kälter war und da ging es auch. Heute die gleiche Strecke gefahren da war wieder nichts.

  • Seitdem ist das nicht wieder aufgetreten, komisch, war 2x und jetzt nicht mehr. Dafür soll ich jetzt zur Wartung?? Lampe im Display geht an und das bei EZ 7/17 und 4500 km, dachte das Intervall wäre 12 Monate bzw. 20k km, langsam wird das Fahrzeug immer sonderbarer. Zusätzlich: Fahrersitz quitscht, Bremsen quitschen, Assistenzsysteme sind oft nicht verfügbar, was bringt mir ein radargesteuerter Tempomat mit Abstandsassistent wenn der nicht verfügbar ist...