Swift Inspektionskosten

  • Auch wenn ich mich jetzt etwas gemäßigter ausgedrückt hätte als mein Vorredner 😉, würde ich auch die Suzukiwerkstatt bevorzugen. Die Preise sind sogar besser als die damals von Daihatsu. Wenn das eine freie Werkstatt ist, der du absolut vertrauen kannst, kannst du aus Garantiesicht auch dort hin gehen. Aber wenn diese gewissenhaft vorgeht, wird sie nicht wenig günstiger sein als das Original. Ich persönlich lasse die Finger von diesen oben erwähnten Ketten.

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"

  • Es macht auch einen Unterschied beim Wiederverkauf eines "Scheckheftgepflegen" Autos ob die Inspektionen von (in unserem Fall) einer Suzukiwerkstatt oder einer "Hinterhofwerkstatt" gemacht worden sind.

    Da kann sich die Einsparung bei den Inspektionen sehr negativ auf den Verkaufspreis auswirken.

    Scheckheftgepflegt ist nicht gleich Scheckheftgepflegt.


    Nachtrag:

    Hier in Köln könnte man die Inspektion auch bei "KFZ Parsch" oder "KFZ Faul" machen lassen, das sind die Autodoktoren aus dem TV.

    Die haben bundesweit einen ganz guten Ruf, so daß man davon ausgehen kann Qualität fürs Geld zu bekommen und die sind wohl auch etwas (aber auch nicht viel) preiswerter als Suzuki.

    Rote Bremsen bremsen besser...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von der.lars ()

  • Wenn Dir Suzuki-Inspektionen schon zu teuer sind, steig am besten komplett auf Fahrrad oder Bus um. Außerdem lies Dir mal die jüngsten Werkstatt-Test von ATU, Euromaster und Co. durch. Wenn Du wirklich naiv genug bist, zu glauben, dass die Dir für irgendwelche Angebots- und Spottpreise Dein Auto vernünftig durchchecken - dann glaubst Du wohl auch an den Osterhasen.

    Es soll auch freie Werkstätten geben, die nicht so einer Kette angehören. Und die machen meistens gute Arbeit. Kopf an bevor man so wild in die Tasten haut. Auf Kulanz seitens Suzuki muss man dann aber natürlich auch nicht hoffen.

  • Kantine , da will ich dir in deinem Fall auch nicht widersprechen, bei mir ist es umgekehrt. Werkstatt in zweiter Generation und kompetent.

    Fazit, man kann und darf es halt nicht pauschalisieren.

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"

  • Die günstigen Service- Ersatzteilkosten waren mitunter einer der Hauptgründe warum ich mich für Suzuki entschieden hab.


    Im Vergleich zu den anderen Marken (bei Seat habe ich 2007 schon € 180 für einen Ölwechsel abgedrückt), ist Suzuki wirklich sehr preiswert.


    Meines Erachtens sollte man schon in die dazu geschulte Fachwerkstatt fahren, letztlich ist - überhaupt der neue Swift - technisch gut ausgestattet, somit im Service unter Umständen (insbesondere bei Problemen) komplexer.


    Wenn es ein Audi, Mercedes oder ähnliches ist, zahlt sich eine freie Werkstatt schon aus, aber bei Suzuki... wenn man da die Servicekosten mit dem übrigen Kosten vergleicht, fällt das ja kaum ins Gewicht.

  • Was noch dazu kommt ist das Radar-System des neuen Swift, das wird bei jeder Inspektion überprüft und eventuell nachjustiert werden muss.

    Das können freie Werkstätten einfach nicht, weil ihnen das Werkzeug dazu fehlt.


    Ich geh auch lieber zum Freundlichen, schon alleine weil die mich kennen, ich nen Kaffee bekomme, mit den Leuten aus der Werkstatt quatschen und über den neuesten Gossip aus der Suzuki Welt auf dem Laufenden gehalten werden kann. XD

    Das ist aber jedem selbst überlassen, kann ja nicht jeder so ne Quatschtante sein wie ich. :)

  • Es soll auch freie Werkstätten geben, die nicht so einer Kette angehören. Und die machen meistens gute Arbeit

    Absolut korrekt.


    Ich habe nun aktuell den Salat, weil ich zu einer Suzuki-Werkstatt gefahren bin, um meine Bremsen zu machen. Das war vor 1 1/2 Jahren. Schon nach 300 km waren alle, ich wiederhole, alle Bremsscheiben verzogen. Die wollten diesen Schaden nicht reparieren und diskutierten eine halbe Ewigkeit um den heissen Brei. Das ging mir dann auf den Sack. Bin dann in eine freie Werkstatt gefahren und die machen mir nun anständige Bremsen drauf. Die Bremsen aus der Suzuki-Werkstatt hatten keine Nummern oder Kennungen - nur der Teufel weiss, woher die Dinger kamen. Sicher nicht bei jeder Werkstatt so, aber schon alleine der Preisunterschied. Aktuell sind meine Bremsen runter und ich lasse die in der Werkstatt meines Vertrauens machen. Kosten: CHF 1.400 inklusive Arbeit und Erstausrüsterqualität. Die Suzuki-Werkstatt gegenüber wollte dafür satte CHF 2.800 Franken, und keine Sau weiss, wieso?! Finde es cool wie die Mechaniker ab und zu rüber gucken und einen Suzuki in der freien Werkstatt stehen sehen. Hehe.


    Bin nun schon seit 4 Jahren bei der freien Werkstatt und der Kerl machte bisher immer einen guten Job. Er ist offen, lässt dich bei seinen Arbeiten auch gerne zuschauen, er behandelt die Autos pfleglich und das beste.. er hat einen roten Honda NSX unter einem Tuch in der Werkstatt stehen. ^^ Abgesehen davon spricht seine Arbeit auch für ihn, nicht nur sein Geschmack bei Autos. :)

    Suzuki Kizashi 2.4 GL Top AWD (US-Import)

  • Vorausgesetzt es war alles so wie beschrieben, hätte ich diese Vertragswerkstatt an Suzuki gemeldet 😉.

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"

  • Wenn Dir Suzuki-Inspektionen schon zu teuer sind, steig am besten komplett auf Fahrrad oder Bus um. Außerdem lies Dir mal die jüngsten Werkstatt-Test von ATU, Euromaster und Co. durch. Wenn Du wirklich naiv genug bist, zu glauben, dass die Dir für irgendwelche Angebots- und Spottpreise Dein Auto vernünftig durchchecken - dann glaubst Du wohl auch an den Osterhasen.

    Ich weiß nicht wieso man gleich so aggressiv darauf antworten muss...

    Gerade gestern mein Fahrrad zur Inspektion gebracht und einen Kostenvoranschlag von etwas über 100€ bekommen, so viel zum Thema preiswerter...


    In meinem Freundes- und Bekanntenkreis sind zwei Kfz Meister, die im VAG Konzern gelernt haben. Eine gute freie Werkstatt hab ich auch in der Hand. Kein ATU und Co.

    Mir geht's einfach darum wie kulant hier Suzuki ist...


    Trotzdem danke für deine aussagekräftige Antwort.