Eigene Surfbretter mit in Urlaub nehmen?

  • Meine zwei besten Kumpels und ich wollen im September für eine Woche auf Mallorca Urlaub machen und dort mit dem Auto hinfahren. Jetzt sind wir am Überlegen, ob wir unsere Surfbretter mitnehmen oder ob wir sie dort lieber ausleihen. Letzteres ist sicher sinnvoll, aber mit den eigenen macht es halt mehr Spaß. Wie würdet ihr das entscheiden? Und vor allem, wenn wir sie mitnehmen, wie transportieren wir sie bestenfalls? Vielleicht hat jemand von euch schon was Ähnliches gemacht und kann dazu was sagen.

  • Also ich würde sie, wenn ich ganz ehrlich bin, wohl eher ausleihen. Aber da ich kein Surfer bin und das wohl eher nicht so zu schätzen weiß, ist meine Einstellung dazu recht oberflächlich. Von einem Kollegen (fanatischer Surfer) weiß ich dafür aber, wie ihr eure Bretter transportieren könntet, ohne dass sie Schaden erleiden würden. Mein Vorschlag: Das Shredrack. Wenn du dazu genauere Fragen hast, lass es mich gern per PN wissen, dann diskutiere ich mit meinem Kollegen mal detailliert darüber und informiere dich.

  • Ich habe letzten Sonntag auf Straddie ein Surfbrett in einem neuen Swift gesehen. Entweder das Auto ist noch größer als ich dachte oder das Brett war sehr klein... oder es war zerbrochen :P


    Spaß beiseite, habt ihr schon darüber nachgedacht euch ein Transporter zu mieten? Da sollten doch solche Bretter und unzählige Kisten Bier reinpassen. Kommt natürlich auch ein wenig aufs Budget an.

    Dieses Posting wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Unterschrift gültig.

  • Kauft euch aus dem Zubehör (Thule, Atera, Mont Bkanc, ...) nen Dachgepäckträger für das Auto und aus dem Baumarkt nen Satz Spannriemen und los gehts.

    Das mit dem Shedräck kann nur nen Scherz gewesen sein. Der Befestigungsriemen wird durch die Türen quer durchs Auto gezogen. Der Riemen hängt dir also immer vor der Latichte.

    Hab mir dazu mal nen paar Videos angesehen auf youtube. Lustiggerweise wird nie gezeigt wie es innen im Auto aussieht. Aus gutem Grund.


    Nen Vernünftiger Dach-Grundträger kostet knapp 100 EUR.

    Damit kannst du dann Auch (ggf. mit entsprechenden Zusatzträgern) auch Fahrräder, Skier, Snowboards, Ikea-Schränke, Dachboxen, Abwasserrrohre und was weiß ich nich noch alles transportieren.