Suzuki Swift MZ lenkt "komisch"

  • Hallo liebe Suzuki Freunde,


    ich heiße André und habe seid gestern einen Swift 1,5 Comfort aus 2009. Ich bin der zweite Besitzer und der Kleine hat gerade 60tkm gelaufen!


    Ich weiß nicht ob das Problem bei mir, oder beim Auto liegt? Ich habe beim geradeaus fahren das Gefühl, das der Wagen nicht in der Spur bleibt. Fühlt sich irgendwie komisch an, als hätte die Lenkung etwas spiel und man muss ständig gegenlenken! Für mich als LKW Fahrer fühlt es sich ähnlich an, als würde man mit einem hinten schwereren Anhänger bei Wind fahren! Das ist mir schon bei der Probefahrt aufgefallen. Der Swift hat aber nochmal neue Inspektion und TÜV bekommen und es wurde auch alles kontrolliert! Der Wagen steht derzeit auf 185er Winterreifen (alle 4 Reifen neu, bei der Probefahrt waren Sommerreifen montiert). Es ist alles original, also kein Fahrwerk oder Federn! Habe das Auto direkt beim Suzuki Händler gekauft und der Verkäufer meinte, ich müsste mich erst an die direkte Lenkung gewöhnen! Finde ich aber Quatsch! Fahre seid 22 Jahren Auto und seid 12 Jahren LKW und habe noch nie so ein Fahrgefühl gehabt!


    Kennt vielleicht jemand das Problem oder habe tatsächlich ICH ein Problem ?? :S

  • ... die Suzukilenkungen sind, wenn man von anderen Fahrzeugen, besonders wenn diese einen bedeutend größen Achsabstand haben, hier her umsteigt, gewöhnungsbedürftig. Ich hatte anfangs auch das Gefühl, als wenn man den "Nullpunkt" irgendwie nicht richtig findet. Mittlerweile hab ich mich dran gewöhnt und empfinde es nicht mehr als stöhrend. Wenn man sich mal diverse Testberichte ansieht, wird die gewöhnungbedürftige Lenkung oft erwähnt.

    Also wenn bei Dir kein technischen Mangel vorliegt, dann ist das wohl so , jeses Auto hat irgendwo seine Eigenarten.

  • Hallo Frank, ja das Lenkrad ist echt klein! Ok, werde erstmal noch ein paar Kilometer fahren und hoffe das ich mich schnell dran gewöhne! Hatte vorher nen Polo 6r und da war halt das Fahrgefühl echt anders, was die Lenkung betrifft!

  • Ähnliches Thema beim NZ.

    Mich persönlich hat die Lenkung beim NZ nicht gestört, bzw keine größere Eingewöhnung erfordert. Fand es dagegen klasse und kombiniert mit dem um Welten besseren Fahrwerk, im Vergleich zu meinem vorherigen Polo 6N, konnten die Kurven kommen :D

    Aber von anderen, die den ausnahmsweise gefahren sind, hatte ich schon dasselbe gehört :D Fanden es im Vergleich zu ihrem jeweiligen Alltagsfahrzeug ungewohnt, wie unmittelbar auf Lenkbefehle reagiert wird

  • Das Lenkgetriebe ist elektrisch unterstützt, richtig. Die Lenkkraftunterstützung wird in Abhängigkeit von der Geschwindigkeit mehr oder weniger feinfühlig geregelt.


    An sich lenken die Swift MZ und NZ sehr direkt. Auch das Feedback für den Fahrer ist prinzipiell ganz gut. Vielleicht ist es das, was auch zahlreiche Autoren von Testberichten in der Motorpresse bei der Vorstellung der jeweiligen Modelle nicht verstanden hatten.


    Wenn sich das eingangs angesprochene Fahrzeug um die Mittellage herum "komisch fährt", dann könnte man ggf. die Achseinstellungen nochmal überprüfen. Ein wenig Spielraum gibt es und wenn man an die jeweiligen Ränder des erlaubten Fensters geht, dann ändert sich die Charakteristik schon noch etwas.

    |52.75°, 13.449722°| |SUZUKI Swift Sport|

  • Extrem wird es, wenn man andere Felgen mit anderer ET und breitere Reifen fährt.

    Oder Originalfelgen mit Spurplatten.

    Dadurch ändert sich der Lenkrollhalbmesser.

    Dann läuft der Swift wirklich jeder Spurrille hinterher und das Gefühl ist genauso wie der TE es beschreibt.

  • Mein MZ mit 68 KW ist auch wie ein "toter ESEL" wenn es Bergaufgeht zwischen 80-120 Kmh mit 195/40/17 Oz Felgen, es zieht nicht richtig, weiss nicht ob es an den Reifen liegt oder der 1.3 Motor zu schwach ist für das stolze Gewicht von 1050KG :D

    Muss richtig ankämpfen mit dem Gaspedal um das Tempo zu halten

  • Mein MZ mit 68 KW ist auch wie ein "toter ESEL" wenn es Bergaufgeht zwischen 80-120 Kmh mit 195/40/17 Oz Felgen, es zieht nicht richtig, weiss nicht ob es an den Reifen liegt oder der 1.3 Motor zu schwach ist für das stolze Gewicht von 1050KG :D

    ^^

    Hast du doch schon selber beantwortet

    Kleiner Motor der nicht allzu durchzugsstark ist, trotz 68kW, der kleine braucht nunmal Drehzahlen ab 4000U/min um flott unterwegs zu sein.

    Und dann noch bergrauf mit großen Rädern und gut einer Tonne zu bewegen...


    @topic

    Bei unserem ist der Geradeauslauf mit den 195/4516 besser, als mit den originalen 185er auf 15 Zoll.

    Aber habe den auch Achsvermessung
    gebracht und danach lief er scheinbar etwas "ruhiger".