Klasse was euer Kleiner so drauf hat!!!! Hut ab !!!!

  • Viel besser finde ich das hier. Dann wäre floeppy1 auch schneller im Wald. 8o



    Das hab ich vor 30 jahren schon gemacht und im Wald fahre ich ganz langsam ,je mehr wild siehste


    Zum Film :Mit dem Jimny fertig gemacht auch kein Problem ,guter Fahrer der auf seinen Beifahtrer hört,der Beifahrer hat sein Gebetbuch gut gelesen und der Fahrer reagiert darf exakt,sonst klappt das nicht

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Deejay-Q ()

  • Untersetzung ist Serie beim Niva. Der Rally-Niva hatte dafür noch nen sechsten Gang, Serie nur fünf. Leider gibt es hier solange zusammenhängende Wald- und Wiesenwege nicht. ;(

  • Nein es gibt da noch eine zustätzliche untersetzung ,klar da musste dann extrem langsam mit fahren die kann man zusätäzlich einbauen ,hab sie selber beim Freund gefahren,also wo der durchging .

    Ich weis schon was die Auto so haben ,bin nicht ganz neu

    Wer braucht denn mit einem Niva noch eine Reduzierung, dass nutzt man doch nur um schwere Lasten zu ziehen?

    Suzuki Ignis Comfort+ mit Allgrip.

    Suzuki Vitara S (LY) Allgrip AT

  • Urlaub in Skandinavien machen ! ;)

    Ich hab ne Weile im schwedischem Forst gearbeitet. Ab und zu sind wir mit dem PickUp zum Driften in den Wald gefahren... aber am meisten Spaß hats dann doch mitm Kleinwagen gemacht.

    Suzuki Ignis Comfort+ mit Allgrip.

    Suzuki Vitara S (LY) Allgrip AT

  • Also andere Achsdifferentialübersetzungen sind mir durchaus bekannt. Aber für meine Zwecke reicht Serie so. Das geht auch alles zu weit. In der Tiefgarage ist Untersetzung übrigens auch gut. Außerdem geht im Winter der Zweite immer sehr sehr schwer rein und da ich in einer verkehrsberuhigten Zone wohne und dann noch jede Menge 30er - Zonen kommen, fahre ich immer untersetzt im zweiten aus dem Stand an. Dann klappts auch mit dem Getriebe. Nach kurzer Zeit ist das Öl genug durchgequierlt. Niva fahren ist halt anders. :)

  • Also andere Achsdifferentialübersetzungen sind mir durchaus bekannt. Aber für meine Zwecke reicht Serie so. Das geht auch alles zu weit. In der Tiefgarage ist Untersetzung übrigens auch gut. Außerdem geht im Winter der Zweite immer sehr sehr schwer rein und da ich in einer verkehrsberuhigten Zone wohne und dann noch jede Menge 30er - Zonen kommen, fahre ich immer untersetzt im zweiten aus dem Stand an. Dann klappts auch mit dem Getriebe. Nach kurzer Zeit ist das Öl genug durchgequierlt. Niva fahren ist halt anders. :)

    Stimmt ,Lada muss man lieben oder nicht ,und für mich käme der nur in Frage ,wofür er gebraucht wird Wald und Feld ,300 km Autobahn ist ein greul

    Wenn man die Möglichkeit hat in dort zu fahren Wald Feld Gelände ist es der Allrader schlechthin,leicht wendig (na Ja).

    Ja ich weis da kommen wieder nur Hubtraum zählt ,ein ,2,5 Tonnen Auto ist wesentlich schwerer im Gelände zu bewegen als der kleine.


    Und da er ja auch billig ist muss man schon mal einige Dinge übersehen (klappern Rost etc ) dafür aber billig in der Reperatur

  • ... wenn der Niva nicht seine "Pluspunkte" hätte, dann hätte er sich wohl nicht so lange gehalten. Besonders als unkompliziertes Nutzfahrzeug immer noch sehr beliebt. Wir haben hier in der Nähe ein Jagtgeschäft, dort treffen sich wohl öfters die Jagtpächter, Wenn man das nicht wüsste, dann könnte man denken, das dort ein Lada-Niva Treffen stattfindet. Bin mal mit meinem Bekannten aus Schläfrigholzbein dran vorbeigefahren - mir wäre das gar nicht aufgefallen, weil es zum gewohnten Bild gehört - er fragte ob wir hier ein Niva-Club hätten, es war aber nur der Parklplatz vom Jagtgeschäft.

    Auffällig bei den Jagt-Nivas die zusätzlichen Außenladefläche hinten auf der Hängerkupplung.

    Schade, das wir hier Geländemäßig nicht so die Möglichkeiten für OffRoadAktionen haben, alles Naturschutzgebiete - sonst würde mich son Allradkraxler auch in den Fingern jucken.

  • ... wenn der Niva nicht seine "Pluspunkte" hätte, dann hätte er sich wohl nicht so lange gehalten. Besonders als unkompliziertes Nutzfahrzeug immer noch sehr beliebt. Wir haben hier in der Nähe ein Jagtgeschäft, dort treffen sich wohl öfters die Jagtpächter, Wenn man das nicht wüsste, dann könnte man denken, das dort ein Lada-Niva Treffen stattfindet. Bin mal mit meinem Bekannten aus Schläfrigholzbein dran vorbeigefahren - mir wäre das gar nicht aufgefallen, weil es zum gewohnten Bild gehört - er fragte ob wir hier ein Niva-Club hätten, es war aber nur der Parklplatz vom Jagtgeschäft.

    Auffällig bei den Jagt-Nivas die zusätzlichen Außenladefläche hinten auf der Hängerkupplung.

    Schade, das wir hier Geländemäßig nicht so die Möglichkeiten für OffRoadAktionen haben, alles Naturschutzgebiete - sonst würde mich son Allradkraxler auch in den Fingern jucken.

    Du meinst das Körbchen hinten drauf ,bekommst so zu kaufen mit licht mit Kiste usw kann bis 500 Euro gehen je nach dem wie mans haben will .

    Dann wird der Innenraum nicht versaut wenn Wild geschossen wird.

    Ja ich sagt ja der Lada preiswert und gut im Gelände ,deshalb habe ich 14 Jahre 2 Jimnys gefahren ,damit man auch mal mehr als 50 km über die Autobahn fahren konnte ,ok kleiner war er und nicht ganz so Gelände gängig ,eben für Straße und Gelände besser

  • Diese "Außenladefläche" gab es bei einem SX4 Classic Sondermodell serienmäßig. Das Sondermodell hieß "DIANA" (wie die Göttin der Jagd) und es hatte Allrad. Bei uns fährt nahezu jeder Jäger Jimny. (Sorry an die Ladafans).

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"