• Ok, guter Preis. Ich kämpfe halt immer noch, habe das Internet durchkämmt, Eu-Import wie gesagt ab 21240€, neue Heckleuchten Schiebedach Comfort+ Metalic-2 Farbig, incl. Fußmatten. Keine Tageszulassung.

    Neuwagen, deutsch ohne Tageszulasuung bei Auto Schmid, 24990€, differenz 3750€.

    Frage: soll ich 3750€ drauflegen. Fragt nach drei Jahren noch jemand ob es ein Eu oder deutsches Auto ist, nach 5 Jahren oder mehr wohl niemand mehr, oder ????????

    WAS IST RICHTIG???

  • Hmm naja wenn du deinen alten eh nicht beim Händler verkaufst ist es eigentlich egal müsste man halt nur mal sehen wegen der fehlenden Wachs versiegelung die kann man aber nachholen.

    Einen EU Wagen erkennt man an der Fahrgestellnummer wenn er aber das selbe drin hat wie ein Deutscher Import Wagen ist es eigentlich egal.

    Mit der Versiegelung ich kann das mir ehrlich gesagt nicht vorstellen das die in Ungarn nur die Deutschen Modelle mehr versiegeln als andere gehen doch alle durch die gleiche Fertigung und Suzuki kann sich im Ausland auch nicht erlauben das die anfangen zu Rosten.

    Bei uns war das ausschlagebende das der Händler bei uns Super ist und uns für den Twingo noch so viel gegeben hat ansonsten hätten wir auch einen EU Wagen geholt.

  • Mit der Versiegelung ich kann das mir ehrlich gesagt nicht vorstellen das die in Ungarn nur die Deutschen Modelle mehr versiegeln

    Tun sie ja auch nicht! Lies bitte noch mal (2. Beitrag bzw. 1. Antwort in diesem Thread):

    Wenn Du einen Reimport kaufst, kann es sehr gut sein, dass dieses Exemplar nicht die für den deutschen Markt vorgesehene Extrabehandlung von Unterboden und Hohlräumen erfährt (Wachskonservierung). Diese Behandlung führt die Firma BLG im Auftrag von Suzuki durch, sobald das (deutsche Bestell-)Fahrzeug vom Schiff abgeladen und für den Weitertransport zum deutschen Vertragshändler vorbereitet wird.

  • Tun sie ja auch nicht! Lies bitte noch mal (2. Beitrag bzw. 1. Antwort in diesem Thread):

    Ja das sind die von Japan kommen aber die aus Ungarn (Vitara usw ) kommen doch mit der Eisenbahn oder Lkw direkt zu den Händlern oder erst zu Suzuki Heppenheim und dann zu den Händlern ?! oder lieg ich da falsch ???

  • Susiseb, mal ein gutgemeinter Ratschlag: Nicht einfach immer wild drauflostippen wie bei WhatsApp, sondern auch mal nach rechts und links schauen und vorher ein bisschen nachdenken (das betrifft übrigens auch Rechtschreibung und Zeichensetzung). An mehreren Stellen hier im Forum und auch in anderen Foren kann man nachlesen, dass die Unterbodenbehandlung unabhängig vom Herkunftswerk hier in D nachgeholt wird. Und dann kommst Du hier an und sagst: "Also, ich kann mir ja eigentlich nicht vorstellen, dass..." :rolleyes:


    http://auto-geil.de/2013/07/27…oterminal-in-bremerhaven/

  • Hallo Swift2018,

    also wenn ich Dich richtig verstehe gehen alle Suzuki's durch die Hände von BLG. Ist das auch bei Autos die nach Italien, Österreich oder Deutschland gehen auch der Fall?

  • Das weiß ich nicht, mich haben immer nur die Deutschlandversionen interessiert! Wenn Du das wissen möchtest, musst Du mal die Firma BLG anschreiben, wobei es sein kann, dass die zu solchen Dingen Dritten gegenüber nichts sagen darf. Du könntest auch die Importeure der von Dir genannten Länder anschreiben.

  • Ist das auch bei Autos die nach Italien, Österreich oder Deutschland gehen auch der Fall?

    Nein, BLG hat keine Standorte in I oder A.

    Der Schweizer Importeur heisst z.B. Frankonia.

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Didi1403 ()

  • Ok, ist aber auch nicht so wichtig. Den Unterbodenschutz und die Hohlraumversiegelung nachträglich machen zu lassen, kostet nicht die Welt. Eine andere Sache ist:

    Zitat

    Fragt nach drei Jahren noch jemand ob es ein Eu oder deutsches Auto ist, nach 5 Jahren oder mehr wohl niemand mehr,

    oder sehe ich das falsch.

    Eine andere Frage ist, warum bieten manche EU - Händler Vitaras Baujahr 2019 mit Tageszulassung an. Bei Suzuki - Händlern ist mir das klar, wegen den Preisnachlässen.

    Hat jemand Erfahrung mit Garantiefällen bei Reimporten?

    Wobei ich den Begriff Reimport nicht ganz verstehe, denn dann mußte das Auto, gebaut in Deutschland, exportiert z.b. nach Frankreich und wieder nach Deutschland zurück kommen. Also müßte doch ein in Ungarn gebauter Suzuki der nach Deutschland geht, schlicht ein Export - Auto sein, oder sehe ich das falsch?

  • .Dass wird immer Heiss und kontrovers diskutiert, Lies dich Mal im Swift-Bereich ein. Klar ist, dass dein Freundlicher nicht glücklich ist , wenn du mit einem Garantiefall kommst mit einer Karre, die nicht von ihm ist.

    Eventuell bekommst auch keine Anschlussgarantie für einen Import oder wenn es auf Kulanz ankäme , wird abgelehnt ....

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"

  • Ok, ist aber auch nicht so wichtig. Den Unterbodenschutz und die Hohlraumversiegelung nachträglich machen zu lassen, kostet nicht die Welt. Eine andere Sache ist:

    oder sehe ich das falsch.

    Eine andere Frage ist, warum bieten manche EU - Händler Vitaras Baujahr 2019 mit Tageszulassung an. Bei Suzuki - Händlern ist mir das klar, wegen den Preisnachlässen.

    Hat jemand Erfahrung mit Garantiefällen bei Reimporten?

    Wobei ich den Begriff Reimport nicht ganz verstehe, denn dann mußte das Auto, gebaut in Deutschland, exportiert z.b. nach Frankreich und wieder nach Deutschland zurück kommen. Also müßte doch ein in Ungarn gebauter Suzuki der nach Deutschland geht, schlicht ein Export - Auto sein, oder sehe ich das falsch?

    • Was ist eigentlich Reimport?

      Als Reimport bezeichnet man Fahrzeuge, die zunächst von Deutschland aus ins Ausland exportiert wurden und die dann wieder zurück nach Deutschland importiert werden. Fahrzeuge die im Ausland produziert werden und dann nach Deutschland exportiert werden sind generell Importfahrzeuge!


    Aus den Artikel von BLG


    Wie auch die Anbringung einer Wachsschicht am Unterboden zum Schutz vor Schnee und Salz in unserem kalten Land. Nur Modelle, die für Deutschland und Österreich bestimmt sind, werden auf diese Weise noch einmal zusätzlich bearbeitet. Die Modelle für den südeuropäischen Markt bekommen keinen zusätzlichen Schutz.

  • Servus an die Runde


    Bin auch auf der Suche nach einem Vitara AT, muß aber erst noch meinen Duster Prestige verkaufen.

    Allgrip oder 4x2 sind noch offen.



    Der Vitara. 1,4 Benzin Turbobust Allgrip Comfort + Panorama Automatik Metalic-zweifach Lackierung soll mit allem, neu ohne Tageszulassung als Reimport 20500€ kosten.

    Ist warscheinlich ein Vermittler aus Süddeutschland oder?

    Bei Vermittlern bin ich bei Gewärleistung etwas zögerlich,da der Händler im Ausland ist.

  • Ja, sehr im Süden. Aber was heißt Gewährleistung? Jeder in Europa ( Ungarn) gebaute Suzuki hat 3 Jahre Garantie ( EU Gesetz). Kulanz und solche Sachen, na ja. Habe schon einmal Probleme gehabt. Ein Oelwechsel nicht in der Vetragswerkstatt (Opel) gemacht, keine Kulanz mehr.

    Mal sehen, bestellt ist er. Mit zweifarb Metallic, da ist er fast 750€ teurer.

  • Hast bei ABC Ro... bestellt.

    Gewärleistung ist mit Garantie nicht identisch,da ersteres in den ersten 6 Monaten alles abdeckt.
    Gewärleistung gibt ein Händler ein Vermittler dagegen nicht,wenns Probleme in der ersten Zeit gibt,kannst nach Ungarn zum Händler.

    Auf jeden Fall gib bitte Bescheid,wie es weitergeht.