Mein Igi wird in einen AGS geändert

  • hey, mein Verkäufer hat Gott sei dank noch nichts veranlasst gehabt und ändert den Kaufvertrag. Sodass ich nun bald einen dunkelgrauen comfort plus mit ags bekomme. Kam Freitag gerade neu rein. Soll nun inkl. Zulassung, Transportgebühren, 1 Satz Allwetterreifen und zusätzlich 3 Jahre Anschlussgarantie 16500€ kosten. Sehe ich als fair, auch wenn man den im Netz schon für 14700€ , ohne Zusatzleistung hätte bekommen können. Ich freue mich schon drauf.

  • ... na dann Willkommen im Club der AGS-Fahrer.
    Der Preis ist O.K.
    Ich hab 16807,53 € bezahlt, aber mit abnehmbarer Hängerkupplung inklusive Montage und E-Satz, Zweifarbausführung(Dach Schwarz), Überführung, Fußmatten, Sicherheitsset. Für die Ganzjahresreifen+Montage hab ich noch mal 378 € extra bezahlt.

  • Danke. Hatte ich schon gelesen bei dir. Ist doch vermutlich noch besser. Ich sage immer, leben und leben lassen. Das ich für meine a klasse nur 1000€ bekomme, finde ich nicht so toll. Naia, ist ja auch schon 13 Jahre alt, aber läuft halt wie Bienchen. Mal sehen ob ich privat noch einen finde, der mehr gibt Bis dahin.



    Was meinst du für Fussmatten? Die aus Stoff sind doch drin. GUMMIMATTEN HABE ICH MIR GERADE BESTELLT FÜR 34,90. Was meinst du für ein sicherheitspaket?

  • ... original sind keine drin, daher empfehlen die Autohändler, weil der Originalfilzbodenbelag sehr dünn ist, gleich beim Kauf ein Originalset.

    Manchmal bekommt man die auch als Geschenk dazu, mir hat der AH das Wunschkennzeichen geschenkt.

    Von Gummimatten bin ich nicht so der Freund, wegen dem Schwitzen darunter. Die Stoffmatten atmen besser.

    Sicherheitspaket ist Sanipack mit Warndreieck und Warnweste, in der Größe, wie es in den Styroporeinsatz im Reserveradkasten passt - zumindest hab ich es in das leere Fach darin reinpressen können - damit nichts im Kofferraum rumliegt.

  • Sani pack mit Warndreieck gehört nicht dazu? Dann nehme ich es meinem Benz. Den Kompressor zum Reifen aufpumpen werde ich auch behalten. Besser wie das Notkid. Bei dem Matschwetter sind mir die Gummimatten erstmal viel lieber, damit halt nichts durch den dünnen Teppich kommt. Heute habe ich in Berlin schon 4 Igi rum fahren sehen. Entweder sah ich die vorher nicht oder der wird jetzt viel gekauft. Allein in meiner kurzen Strasse stehen 2 Stück.😄

  • ... das Reifen-Notset mit Kompressor und Dichtmittel ist hinten in dem Styroporeinsatz schon drin. Aber das Sicherheitsset, was von den Suzukihändlern angeboten wird, hat ne spezielle Packform, so dass man es hinten im Reserveradkasten in dem dort drinnliegenden Styroporeinsatz reinbekommt. Außerdem mal aufs Datum achten - das von Deinem Benz wird wohl nicht mehr das neueste sein - kann sonst beim TÜV ärger machen. Kostet ja nur 22 €.


    Bei mir im Ort (12000 EW) hab ich nur noch einen weiteren in Grau gesehen - so, in Richtung der nächsten Großstadt (Rostock) da sind die Ignisse auch noch sehr selten zu sehen - noch ist man ein "Hinkugger".

  • diesen Freitag um 12.00 Uhr hole ich den ab. MAL EINE Frage an die technischen Profis. Wenn ich mit AGS längere Zeit im Stau oder ähnliches stehe, ist es verschleissärmer dann in den Leerlauf zu schalten, das das Drucklager nicht so Verschleißt oder ist das hier anders?

  • diesen Freitag um 12.00 Uhr hole ich den ab. MAL EINE Frage an die technischen Profis. Wenn ich mit AGS längere Zeit im Stau oder ähnliches stehe, ist es verschleissärmer dann in den Leerlauf zu schalten, das das Drucklager nicht so Verschleißt oder ist das hier anders?

    ... kommt drauf an wie lange - für die Zeit eines Ampelstops braucht man das nicht - aber wenn abzusehen ist, dass es etliche Minuten nicht mehr weiter geht - wie beim Handschalter - auf N und Motor aus.

  • Also nur zur Info: comfort plus ags hat SD Karte mit dabei, Fussmatten aus Stoff waren auch drin und Sanikasten, Warndreieck ebenfalls integriert. Ob nun einfach so eine Zugabe weiß ich nicht, aber erwähnt hat er es auch nicht. Dafür bekam ich auch nur eine Flasche Sekt. Also kein tam tam. 😅

  • Nur mal zum internationalen Vergleich:In Neuseeland:


    Hab letzte Woche meinen Perlweißen Ignis abgeholt:Die oberste Ausführung heisst hier LTD: Standard 1.24 motor, Automatic: CVT, kleineres Reserverad, Navi mit NZ/AU Karte, LED, Auto Klima, keine Fußmatten, kein Sanikasten, kein Warndreieck und kein Champagne. Auch kein Gepäckträger auf dem Dach, auch kein Licht im Kofferraum und kein variable interval am Scheibenwischer. Hat hier NZ$ 19,500.-gekostet: ca 11,300 Euro. Fuer meinen 2011 Splash 55k, hab ich NZ$6,500 bekommen. (Meine Frau hat noch ihren 2011 Splash). Wir zahlen keinen Zoll auf Autos und der Transport von Japan ist auch kürzer.

    Was mir gefaellt: praktisch, kurz und hoch, sparsam und reliable. Aber viele wichtige Sachen fehlen: Licht im Kofferraum, variable Interval wischer; Auto Climate controls zu tief und ohne tactile feedback: Die manual AC ist besser zur Hand. Viel Schnick-Schnack for Hype and Marketing. Die Navi Karten sind veraltet und teuer. (Ich benutze lieber Android Auto und das geht gut und ist aktuell)

    Ignis LTD 2019, 1.24l Petrol, AT :thumbup:; Splash: 1.24 l; AT, 2011, import aus Japan nach Neuseeland, 44k km, ESP, keyless.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Harald () aus folgendem Grund: update

  • Hallo Harald,


    könntest Du evtl. einen ganz kurzen Erfahrungsbericht dazu schreiben, wie sich der Ignis mit CVT fährt?
    Soweit ich informiert bin, kann man "vorprogrammierte" Schaltstufen selbst schalten. Es würde mich interessieren, wie sich das fährt, aber ganz besonders, wie er sich vollautomatisch fährt.
    Danke schon mal!

    Grüße

    Marco

  • Der New Zealand Ignis hat CVT. Mein früherer Splash hatte die Auto AGS die jetzt im Deutschen Ignis ist.

    Hab meinen Ignis erst ein paar Wochen: Der unterschied der CVT is kaum zu merken: Das " schalten" ist stufenlos; beim AGS hab ich es kaum, aber doch gemerkt. Die CVT ist etwas lauter, kann aber Einbildung sein. Vor vielen Jahren hatte die CVT einen schlechten Namen. Soll aber jetzt reliable sein.

    Wurde schon viele Jahre in Japan erprobt: jetzt is New Zealand dran. CVT hat einen Knopf am Schalthebel den kann man auf "Sport" und zurück schalten. Unterschied kaum zu merken; Hab aber nach so kurzer Zeit noch kein richtiges Gefühl dafür. CVT hat zwei Vorwärts Positionen: D und L: Drive und Low (with downhill engine break). Ich fahr immer D und ohne Sport und Motor läuft immer um 2K RPM. Ich bin kein Sportfahrer und meist auf ziemlich flacher Strasse.

    Beim Beschleunigen auf der Autobahnauffahrt zieht er gut und die RPM geht so auf 3k RPM.

    Ignis LTD 2019, 1.24l Petrol, AT :thumbup:; Splash: 1.24 l; AT, 2011, import aus Japan nach Neuseeland, 44k km, ESP, keyless.

  • Vielen Dank!
    Dann scheint das ja wirklich gut zu funktionieren.

    Ich fand es etwas schade, dass der deutsche Ignis kein CVT bekommen hat.

    Ich bin zwar ganz zufrieden mit meinem AGS, aber die meiste Zeit schalte ich doch selbst.