309.000 km im Kizashi - eine Bestandsaufnahme

  • Hallo.


    So, nun ist es soweit. Mein "James" hat die 300.000 km geknackt. Und das ohne grossartige Probleme. Anbei ein paar Meilensteine und was es so für Probleme gab.



    Kilometer 0

    Da steht er nun. Dunkelgrau. Mit breiten Backen. Schönen Felgen und viel Ausstattung. Das Auto gekauft zu haben war kein all zu grosser Fehler. Ich bin froh, denn Treue und Zuverlässigkeit sind die Leitfäden von diesem Auto. Das sollte sich bald herausstellen.


    Kilometer 4.300

    Der erste kleine Service steht an. Keine grosse Sache gewesen. Da ein Standlichtbirnchen, dort ein Satz neue Luftfilter. Alles normal.


    Kilometer 5.600

    Das Tagfahrlicht in der Schweiz hielt Einzug. Ging mir total auf die Nerven! Und da Suzuki nur in den USA so wirkliches Tagfahrlicht gebracht hat, musste die normale Lichtanlage herhalten. Für mich keine Option. Ich habe LED-Tagfahrlichter mit Dimmfunktion von Hella nachrüsten lassen. Gut, denn so sieht er noch moderner aus, als er eh schon tut. Die Nebelscheinwerfer mussten dafür weichen, aber die braucht doch eh kein Mensch.


    Kilometer 134.000

    Ein grosser Sprung, aber mittendrin passierte so rein gar nichts. Er ist einfach gefahren und gefahren. Kein Ölverbrauch, kein undichter Auspuff - nichts. Nur normaler Service gemacht. Querlenker, Buchsen, Stossdämpfer - alles noch taufrisch.


    Kilometer 189.000

    Totalausfall. Nichts ging mehr. Meldung über "Missing Key Fob" auf dem Display. Batterietausch beim Schlüssel brachte nichts. Zudem Fehlermeldung der elektronischen Wegfahrsperre. Steuergerät der Lenkeinheit defekt. Getauscht. CHF 2.600 inkl. Mehrwersteuer und Montage. Scheinbar hat es das Suzuki-System nicht so gerne, wenn man sich all zu stark auf das Lenkrad stützt, wenn man aus dem Auto steigt. Wird seit dem penibel nicht mehr so gemacht. Seit dem keine Probleme.


    200.000

    Grosser Service. Bremsen neu. Stossdämpfer hinten neu. Vorne noch voll im Saft. Alle Gummis vorne neu. Ölwechsel und alle Filter. Normaler Service.


    231.000

    Tausch des Klimabedienteils. Bin beim Einsteigen im Schnee gerutscht und bin volle Möhre mit dem Knie gegen die Einheit gedonnert. Viele Knöpfe total im Arsch. CHF 680. X( Über eigene Dummheit aufgeregt und noch bis heute genervt.


    270.000

    Immer noch gute Fahrt. Bremsbacken hinten links leicht festgefahren, sollte es unbedingt tauschen lassen, aber bis heute nicht gemacht. Gibt keine Probleme, obwohl die Garage meint, ich soll das machen lassen. Keine Riefen auf Bremsscheibe, kein Zug zur Seite, wenn ich bremse. Sehe keinen Grund dazu. Auspuff noch immer original und dicht. Nur immer üblichen Service gemacht. Tausch der Xenon-Brenner. Beifahrerseite war relativ einfach, Fahrerseite ein Graus. Stossstange zum Teil ausgehangen, Scheinwerfer auch, nur dann konnte man ran. Alle Birnen getauscht. Zwar alle noch funktionstüchtig, aber halt alt.


    279.000

    Auto ging im Stand sporadisch aus, vor allem bei herrschender Sommerhitze. Drosselklappe reinigen lassen (sehr einfach Zugang) und seit dem läuft er wieder seidenweich und ohne Probleme. Bosch Zündkerzen durch NGK ersetzt. Läuft.


    309.000

    Auspuff noch immer original. Kein Licht, keine lockeren Schellen oder Hitzeschutzbleche. Stossdämpfer vorne kommen bald. Werden noch gemacht, plus Domlager. Es poltert etwas zu stark für meinen Geschmack. Ledersitze noch in einem aussergewöhnlichen Zustand, keine Risse, keine hängenden Fäden - nichts. Lenkradkranz links unten aber deutlich abgegriffen und matt geworden. Lenke leider immer nur mit einer Hand und schleife somit beim Einparken immer über die selbe Stelle. Gewohnheiten halt. Alle LED's inklusive Tacho funktionieren noch. Leuchtmittel (aussen) wurden in 300.000 km nur einmal getauscht. Nummernschildbeleuchtung links war defekt, wurde durch LED ersetzt (beide). Sonst keine ausgefallenen Birnen ausser einmal eine Standlichtbirne.


    Fazit

    Das beste Auto, das ich je hatte. Zuverlässig, geräumig und für CHF 40.300 ein super Auto, bis heute.

    Suzuki Kizashi 2.4 GL Top AWD (US-Import)

  • sauber Suzuki kann es eben doch ;)


    Lg

    Als Gott mich schuf sagte Er nur: " Hoffentlich geht das gut !!! "
    Als ich geboren wurde sagte der Teufel: " na, schöne Scheiße..... Konkurrenz !!! "



    Suzuki Vitara Comfort 1.6 Benzin 4 x 2 MT , Cosmic Black Pearl Metallic , EZ 13.11.2015 , " Black Edition " :thumbsup:
    Suzuki Baleno Hybrid , Arctic White Pearl Metallic , EZ 25.01.2019 , " White Edition "

  • vielen Dank für den tollen Bericht! war sehr interessant zu lesen.Ich war wirklich erstaunt dass so eine km-Leistung überhaupt ohne große

    Probleme möglich ist um ehrlich zu sein. Ist zwar kein Kizashi, aber den neuen Sport den ich bekomme

    möchte ich einige Jahre fahren. Das lässt ja hoffen:thumbup:

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Luki ()

  • naja ob der 1.4 er Turbomotor im SSS 300000 Km schafft ……..:/



    Lg

    Als Gott mich schuf sagte Er nur: " Hoffentlich geht das gut !!! "
    Als ich geboren wurde sagte der Teufel: " na, schöne Scheiße..... Konkurrenz !!! "



    Suzuki Vitara Comfort 1.6 Benzin 4 x 2 MT , Cosmic Black Pearl Metallic , EZ 13.11.2015 , " Black Edition " :thumbsup:
    Suzuki Baleno Hybrid , Arctic White Pearl Metallic , EZ 25.01.2019 , " White Edition "

  • Über welchen zeitlichen Raum kamen diese 300k km zustande? Und ansonsten, einfach als Alltagsauto genutzt, oder erhöhter "Pflegeaufwand" betrieben (Lack, etc)?

    Und wenn die Bremse hängt gibt es immernoch den thermischen Aspekt, was auch Schäden verursachen kann.


    Ansonsten, ein sehr schöner Bericht und vor allem sehr schön, wenn man ein Fahrzeug hat, was einem nicht die Haare vom Kopf frisst.

    Und, es tut mir Leid, aber bei dem Teil mit dem Klimabedienteil musste ich mal schmunzeln *cough* Aber auch eine reife sportliche Leistung? Ich kann es mir aktuell nicht vorstellen, wie man mit dem Knie da hinkommt oO Gangwahlhebel und so. Muss eine ganz filigrane Technik gewesen sein... :D Ach ich bin ja schon still

  • wartet Ich hol Popcorn.....:)



    Lg

    Als Gott mich schuf sagte Er nur: " Hoffentlich geht das gut !!! "
    Als ich geboren wurde sagte der Teufel: " na, schöne Scheiße..... Konkurrenz !!! "



    Suzuki Vitara Comfort 1.6 Benzin 4 x 2 MT , Cosmic Black Pearl Metallic , EZ 13.11.2015 , " Black Edition " :thumbsup:
    Suzuki Baleno Hybrid , Arctic White Pearl Metallic , EZ 25.01.2019 , " White Edition "

  • .Ich war wirklich erstaunt dass so eine km-Leistung überhaupt ohne große

    Probleme möglich ist um ehrlich zu sein.

    Da konnte ich ganz klar vom Hubraum profitieren. 2.4 Liter ist ja heutzutage schon utopisch. 4 so dicke Fäuste im Brennraum, das hält doch ewig. Zumal die Leistung sporadisch ausfällt. Nichts hochgezüchtet oder mit anfälliger Turbotechnik. Ich bin sehr zufrieden und er schnurrt noch immer wie ein Kätzchen.

    Über welchen zeitlichen Raum kamen diese 300k km zustande?

    Ich habe ihn 2010 gekauft, war ein US-Import und musste erst einmal vom Generalimporteur Schweiz auf Euro umgebaut werden. ^^ Und die 309.000 km sind nun aktuell. In dem Fall knapp 9 Jahre. Wir waren an so unfassbar vielen Orten mit diesem Auto und ich nutze ihn auch täglich für Fahrten aller Art. So um die 30.000 im Jahr war kein Problem. Aber sag das nicht meiner Versicherung, hehe.

    Aber auch eine reife sportliche Leistung? Ich kann es mir aktuell nicht vorstellen, wie man mit dem Knie da hinkommt oO Gangwahlhebel und so.

    Um das aufzuklären musst du wissen, dass ich über 2 Meter gross bin. Wenn ich einsteige, befindet sich mein Knie gefährlich auf Höhe des linken Drehreglers für die Temperatur. Ich steige ein, rutsche weg und zische mit dem Knie gekonnt am Gangwahlhebel vorbei und donnere volle Lotte gegen das Bedienteil. Aber so wie alles an dem Auto, war auch das im Grunde keine grosse Sache, denn das Teil ist wie ein Panzer. Der Drehknopf war massiv auf die Platine gedrückt und war richtig im Rahmen versenkt, aber er funktionierte noch! :D


    Aber es sah nicht schön aus und der Regler für Lüftung mehr/weniger hatte auch einen weg. Der gelbe Plastikstift hinter dem Regler war weggebrochen und der Schalter wippte nur noch hin und her. Aber auch der funktionierte noch. ^^ Aber klar war, dass ich das tauschen lassen muss. War aber nicht einfach. Über eine Woche Wartezeit, bis das Ding lieferbar war. Das wäre übrigens der grösste Ärger.. die Zeit bis Ersatzteile da sind. Das kann beim Kizashi etwas dauern, weil er nicht alles z.B. mit dem Vitara oder dem Swift teilt, was Teile angeht.

    Suzuki Kizashi 2.4 GL Top AWD (US-Import)

  • Kann man wirklich nicht sagen, dass das Fahrzeug kaputt stehen würde :D Schon recht sportliche Kilometerleistung im Jahr :)

    Und ja, mit einer zwei Meter Person hab ich nicht gerechnet gehabt :D Aber auch für Swift und co kann man stellenweise auf Ersatzteile warten. Weiß noch von einer flüchtig Bekannten, wo ihr beim MZ die Heckscheibe eingeschlagen worden war, und mehrere Wochen mit Folie rumfahren musste, weil es keinen verfügbaren Ersatz gab.


    Nachträgliche Frage noch, da ich mit dem Kizashi nicht sonderlich auskenne (nur mitbekommen, wie er auf den Markt kam. Persönlich fand ich den nicht schlecht rein von Optik und Ausstattung, wurde ja aber scheinbar stellenweise ziemlich zerrissen. Aber hab doch ein paar in Hessen rumfahren sehen. 4-5 unterschiedliche). Warum US-Import?

  • Na wenn Suzuki Schweiz den Wagen noch nicht liefern konnte und er den unbedingt schnellstmöglich haben wollte. Dann lässt man sich den von Suzuki aus den USA importieren, da fuhr der bei der Einführung in Europa schließlich schon eine ganze Weile rum. ;)

  • [...] Aber auch für Swift und co kann man stellenweise auf Ersatzteile warten. Weiß noch von einer flüchtig Bekannten, wo ihr beim MZ die Heckscheibe eingeschlagen worden war, und mehrere Wochen mit Folie rumfahren musste, weil es keinen verfügbaren Ersatz gab. [...]

    Aus diesem Grund bekam der MZ Sport einer Nachbarin kürzlich eine gebrauchte Heckklappe mit intakter Scheibe. Mit der weißen Heckklappe auf einem ansonsten roten Fahrzeug geht es jetzt weiter durch den Winter, auch der Dachkantenspoiler fehlt weiterhin. Die heimatnahen Lackierer haben z. Z. keine Termine frei oder nehmen wegen Reichtum gar keine Aufträge an. Angedacht ist inzwischen sogar, die Heckklappe weiß zu lassen und nur mit einer roten Teilfolierung anzupassen. Der Dachkantenspoiler lässt sich ja an einem Nachmittag umbauen.

    |52.75°, 13.449722°| |SUZUKI Swift Sport|

  • Zustände wie damals im Osten :P



    Lg

    Als Gott mich schuf sagte Er nur: " Hoffentlich geht das gut !!! "
    Als ich geboren wurde sagte der Teufel: " na, schöne Scheiße..... Konkurrenz !!! "



    Suzuki Vitara Comfort 1.6 Benzin 4 x 2 MT , Cosmic Black Pearl Metallic , EZ 13.11.2015 , " Black Edition " :thumbsup:
    Suzuki Baleno Hybrid , Arctic White Pearl Metallic , EZ 25.01.2019 , " White Edition "

  • Das ist hier Osten. 8)

    Nicht nur einmal hat sie zu hören bekommen, dass es sich für nur eine Heckklappe nicht lohnen würde, das Werkzeug einzusauen. Außerdem hätten sie mit prestigeträchtigen Aufträgen der Industrie genug Aufträge, die auch besser bezahlt sind.

    |52.75°, 13.449722°| |SUZUKI Swift Sport|

  • Warum US-Import?

    Ich habe damals eine Super Bowl Werbung mit dem Kizashi gesehen und fand den von der Optik her einfach toll. Zu haben war er aber noch lange nicht. Ein offerierter Import war doch da reine Formsache, zumal der Generalimporteur meinte, dass der komplett auf Euro umgebaut wird. Für 300 Franken extra habe ich den dann am Ende gekauft. Für mich spielte es keine Rolle. Musste nur ein anderes Radio rein (das US-Ding ist ja mal mega hässlich) und neue Scheinwerfer und Stossfänger. Der Rest ist alles so wie auch in Europa. Hätte aber gerne die US-Scheinwerfer mit integriertem Tagfahrlicht behalten, aber die haben kein Xenon, warum auch immer.


    Amis sind so allergisch auf Xenon, ein Graus.

    Suzuki Kizashi 2.4 GL Top AWD (US-Import)