Langzeit Thread für den Ignis?

  • Klar Klima und und an ist es ruck zuck weg ,aber das ist eigentlich nicht die Norm ,das Autos so beschlagen .

    Nur Problem ist im Winter dann ist die Scheibe auch von innen befroren

    In Ostfriesland hat man das Problem nicht, denn ...


    Warum haben die Ostfriesen die Scheibenwischer ihrer Autos innen? Wenn die am Steuer sitzen, machen sie immer: " Brrrrmmmmm, brrrrmmmm ... "

    "Wo die Sonne des Intellektes tief steht, da werfen selbst Geisteszwerge große Schatten."

  • Klar Klima und und an ist es ruck zuck weg ,aber das ist eigentlich nicht die Norm ,das Autos so beschlagen .

    Nur Problem ist im Winter dann ist die Scheibe auch von innen befroren

    Eigentlich nicht die Norm... stimmt.

    Muss demnächst eh zum 20 000 check ,werd das Problem mal ansprechen . Vielleicht liegt ja doch irgendwo ein technischer Defekt vor..

    Nu mal schauen was bei rumkommt

  • Ich denke, es kommt auf mehrer Umstände drauf an .. einerseits fahr ich eher lange Überlandstrecken (wenn auch eher auf Landstraßen denn auf Autobahnen), dann auch relativ vorausschauend und mit Motorbremse (wobei es trotzdem genug kurvige Straßen und Pässe gibt, wo ich öfters bremsen muss), das ja eher leichte Gewicht des Ignis, vielleicht eine etwas erhöhte Motorbremswirkung durch das Mild-Hybrid-System .. weswegen ich auch an Ampeln manchmal mit dem 2. Gang runterbremse, um den Akku zu laden, anstatt die Bremse zu verwenden.. Auch an Kreisverkehren versuch ich möglichst nicht zu halten, mit dem 3. Gang abbremsen und eine freie Lücke erwischen. Geht natürlich nicht immer. Am öftesten muss ich vermutlich auf meine UK-Reisen bremsen, da viele Kreisverkehre und Ortsdurchfahrten, am wenigsten bei den Skandinavienreisen.



    Das "Schüler" links im Profil ist doch eine Anzeige des Forums, weil ich noch nicht so viele Beiträge hier geschrieben hab. Neinnein, meine Schulzeit ist seit 1998 vorbei und ich arbeite für meine 5 Wochen Urlaub (bzw. wohl 6 ab nächstem Jahr).

    Das ist meine Fahrweise! Was dazu führt das ich alle 4 Jahre und etwa 40000 km die Beläge wechsel obwohl sie noch weit über die Hälfte an Belag haben. Das ist der Aushärtung der Beläge geschuldet da sonst die Bremsscheiben mehr abnutzen wie die Beläge. Bei meinem Vectrix habe ich dazu noch das Problem das die Bremsen sich abnutzen ohne das ich sie wirklich brauche. Den Roller kann man ja mit der Reku bis um Stillstand abbremsen und benötigt die mechanische Bremsanlage nur um am Berg nicht weg zu rollen. Die ersten 20000 km hatte ich am Hintrrad schon vier Belagsätze gebraucht da immer eine Belagseite komplett weg war wärend die andere Seite noch wie neu war. Erst dann hatten wir im Forum vom Twizzy gelernt. Dessen hintere Bremsanlage hielt länger wenn man sportlich fährt und die Bremse auch mal nutzt. Die jetzigen Beläge am Roller sind über 30000 km alt und immer noch gut und gleichmäßig abgenutzt. Zum Glück hat der Ignis ja hinten Trommelbremsen da ich ja die vorderen und hinteren Bremsen nicht einzeln betätigen kann. Oder des öfteren mit angezogener Feststellbremse fahren müßte. Meine täglichen Fahrtstrecken gehen ja auch zu 90% nur über Land mit wenig Verkehr so das ich das mittlere Pedal so gut wie nie benötige, außer um am Berg nicht weg zu rollen. So komme ich auch nicht über die 3,8 Liter Verbrauch hinweg. Der Extremfall ist mein alter Felicia der sich auf der Strecke mit 5,5 Litern zu frieden gibt. Werksangaben lauteten 6,9 Liter im Durchschnitt.

    Gruß Uwe

  • 170.000 km, 9. Jahresservice (hat sich ja mal etwas verschoben): Bremsflüssigkeit erneuert (war wohl nicht mehr so ganz perfekt) und das übliche (Ölwechsel, Filter, Pollenfilter), fertig. So darf's gerne weitergehen :-)


    (Wenn mich die Coronamaßnahmen nicht einbremsen würde, hätte ich wohl gute 10.000km mehr drauf, aber der übliche Sommerulaub auf die britischen Inseln fällt heuer leider aus :-( Mal schaun, wie der Winter läuft.)

    Suzuki Ignis 2016 SHVS Allgrip - Ausstattungslinie "flash" (AT) - Farbe: boost-blue-pearl-metallic

    Mein Reiseblog (pro Jahr >100 Tage auf Ski und ca. 50.000 km mit dem Auto durch ganz Europa): blog.inmontanis.info

  • Ich kann zum Ignis was das beschlagen der Scheiben angeht noch nicht einmal was sagen. Ich darf ihn nicht mehr fahren! Nur wenn es mal was mit dem Anhänger zu transportieren gibt läßt meine Frau mich an das Lenkrad. Aber ich hab ja meinen Würfel und der hat jedenfalls genau das gleiche Problem mit den beschlagenen Scheiben. Das kannte ich auch von meinen Skoda´s das kurz nach dem der Motor gestartet war die Scheiben von Innen beschlugen. Da diese keine Klima hatten mußte also erst mal ein Fenster auf und Lüftung aus. Genau so auch beim IQ nur das es mit diesem nicht gerade angenehm ist mit offenem Fenster zu fahren. Daher muß bei feuchtem Wetter auch des öfteren die Klima ran. Beim Ignis aber kann man ja immer mit Fenster auf fahren, zumindest wenn man sich die Regenabweiser gegönnt hat, und hat somit eine natürliche Klimaanlage. Die Regenabweiser und die Schmutzfänger an allen vier Radläufen sind ihr Geld wert. Auch der Regensensor ist absolute Spitze. Automatik an und egal wie dolle es von Oben kommt hat der Wischer immer die richtige Geschwindgkeit. Ja, man vergisst das es da einen Hebel gibt mit dem man eigentlich den Wischer einschalten und regulieren kann. Nur bei gefrohrenen Scheiben schaltet man die Automatik doch mal aus.

    Gruß Uwe

  • Hallo inmontanis:)die 162.800 km mit der gleichen Steuerkette? Oder gab es da Probleme?:/

  • Moinsen,

    mein Ignis ist jetzt 3 und wo es die Tage so diesig war, kam mir der Gedanke doch mal die Nebelbeleuchtung zu testen.

    Und siehe da , hinten geht sie nicht. Im Tacho leuchtet zwar ein Licht , aber hinten bleibt es dunkel. Jetzt muss ich mal gucken wodran das liegt.

    Kann mir kaum vorstellen das die Birnen defekt sind. Hab sie ja noch nie benutzt.
    hatte das schon mal einer?

  • Moinsen,

    mein Ignis ist jetzt 3 und wo es die Tage so diesig war, kam mir der Gedanke doch mal die Nebelbeleuchtung zu testen.

    Und siehe da , hinten geht sie nicht. Im Tacho leuchtet zwar ein Licht , aber hinten bleibt es dunkel. Jetzt muss ich mal gucken wodran das liegt.

    Kann mir kaum vorstellen das die Birnen defekt sind. Hab sie ja noch nie benutzt.
    hatte das schon mal einer?

    ... das passiert auch, wenn man eine Hängersteckdose 13-Pol hat und da einen Adapter auf 7-Pol drin stecken hat, der Adapter deaktiviert die Nebelschlussleuchte am Zugfahrzeug. Also immer auch den Adapter raus-ziehen, wenn man den Hänger abhängt.

    "Wo die Sonne des Intellektes tief steht, da werfen selbst Geisteszwerge große Schatten."

  • Und mein Lack verfäbt sich ungleichmäßig. Kunstoff ist dunkler und matt wärend Metall hochglänzend ist. Ja, im schwarzen Dach kann man sich regelrecht wie in einem Spiegel betrachten und auch alle Metallteile haben einen richtig gut reflektieren Effekt. Nur die Kunstoffteile passen Farblich nicht mehr. Wer kann ähnliches beobachten?

    Gruß Uwe

  • Und mein Lack verfäbt sich ungleichmäßig. Kunstoff ist dunkler und matt wärend Metall hochglänzend ist. Ja, im schwarzen Dach kann man sich regelrecht wie in einem Spiegel betrachten und auch alle Metallteile haben einen richtig gut reflektieren Effekt. Nur die Kunstoffteile passen Farblich nicht mehr. Wer kann ähnliches beobachten?

    Gruß Uwe

    Ich habe Suzuki "Langzeit Erfahrung" mit unserem SX4 Classic. Das ist dort auch so. Das interessante ist , dass sich nachgekaufte orig. Zubehörkunststoffteile nicht verfärben.

  • Hallo inmontanis:)die 162.800 km mit der gleichen Steuerkette? Oder gab es da Probleme?:/

    Ich wüsste mal nix, dass die gewechselt worden wäre. Aktuell etwas über 174.000 km. Die nächsten Jahre möcht ich nur noch ca. 25.000 km statt 40-50.000km fahren - und die 250.000 noch gern erreichen - wär blöd, wenn die Steuerkette dann bei 220.000 km fällig wird, dann hätte ich sie auch schon weit früher wechseln können :) Aber das ist ja immer so, dass man sich das nicht raussuchen kann..

    Suzuki Ignis 2016 SHVS Allgrip - Ausstattungslinie "flash" (AT) - Farbe: boost-blue-pearl-metallic

    Mein Reiseblog (pro Jahr >100 Tage auf Ski und ca. 50.000 km mit dem Auto durch ganz Europa): blog.inmontanis.info

  • Ich wüsste mal nix, dass die gewechselt worden wäre. Aktuell etwas über 174.000 km. Die nächsten Jahre möcht ich nur noch ca. 25.000 km statt 40-50.000km fahren - und die 250.000 noch gern erreichen - wär blöd, wenn die Steuerkette dann bei 220.000 km fällig wird, dann hätte ich sie auch schon weit früher wechseln können :) Aber das ist ja immer so, dass man sich das nicht raussuchen kann..

    ... Steuerketten haben doch den Ruf, nicht gewechselt werden zu müssen - warum sollte das beim Ignis anders sein?

    "Wo die Sonne des Intellektes tief steht, da werfen selbst Geisteszwerge große Schatten."

  • ^ Keine Ahnung, bin EDVler, kein Automechaniker - aber irgendwann wird alles mal gewechselt werden müssen, weil Materialermüdung? Ob das jetzt bei 100.000, 250.000, 500.000km, nach 5, 10 oder 20 Jahren ist ..

    Suzuki Ignis 2016 SHVS Allgrip - Ausstattungslinie "flash" (AT) - Farbe: boost-blue-pearl-metallic

    Mein Reiseblog (pro Jahr >100 Tage auf Ski und ca. 50.000 km mit dem Auto durch ganz Europa): blog.inmontanis.info