Start - Stop automatisch ausschalten lassen

  • Hier im Forum wurde es in einem anderen Beitrag schon mal angesprochen ,wie man das Start - Stop abschalten könnte !


    Damit es nicht zu unübersichtlich wird ,eröffne ich jetzt ein neues Thema , damit es besser zu finden ist !


    Da das Abziehen aller Stecker das Start- Stop System nicht ausschalten konnte , habe ich einen Bekannten von mir ,der ( Elektroingenieur ) ist damit beauftragt ,mir eine elektrische Abschaltung

    anzufertigen




    Diese ist jetzt fertig und funktioniert einwandfrei , wie man in meinem Video sehen kann !


    Das Bauteil wird über Zündung Plus ( +15 ) mittels eines Stromdiebs aus dem Sicherungskasten und Fahrzeugmasse angesteuert .








    Dann gibt es einen Stecker der vom Bauteil kommt ,und einfach in den Stecker gesteckt wird , wo der originale Start-Stop Schalter sonst sitzt




    Fertig das war es , Einbauzeit ca. 10 - 15 Minuten


    Video



    Dieser Beitrag wurde bereits 38 Mal editiert, zuletzt von boo ()

  • Nur der Vollständigkeit halber, Verlust der Betriebserlaubnis, Steuerhinterziehung 😉.

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"

  • Nein , weil das erlaubt ist. Aber das generelle Deaktivieren ist verboten, weil die Abgaswerte und damit die Grundlage zur Besteuerung dadurch lt. Zulassungsverfahren nicht mehr erreicht werden. Fraglich ist allerdings , ob es einer merkt. Und wenn musst du, weil minderschwerer Fall nicht zu Höness in den Knast 😁.


    Ach ja, sollte das ein übereifrigen TÜV Prüfer überprüfen, hast du ein Problem, aber äußerst unwahrscheinlich.

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"

  • Ich weiß gar nicht, was ihr eigentlich alle habt :). Die Start-Stop-Funktion ist doch nur "aktiv", wenn der Gang draußen ist und man auskuppelt, oder täusche ich mich jetzt?

    Mir geht nie der Motor aus, da ich an der Ampel etc. immer die Kupplung gedrückt halte. Bin zu faul den Gang rauszunehmen und der Kraftaufwand zum Kupplung drücken ist ja nahezu bei null mit dem Swift :D

    Die Meldung "nicht verfügbar" juckt mich eigentlich nicht.

  • Ich frage mich warum Start-Stop so störend sein soll. Gerade beim Swift.

    Als ich letztes Jahr den SSS RZ zur Probe hatte fand ich, daß der Swift das schnellste und "unmerklichste" Start-Stop-System hatte.

    Der Motor war superschnell wieder an, da kommt man mit Fuß auf die Kupplung, Gang einlegen und losfahren ja kaum hinterher.

    Das hab ich beim Smart schon um extremst langsamer erlebet, bei dem nervt das wirklich, aber beim Swift?

    Der ist doch sofort da und man merkt garnicht daß der aus war.

    Bei Viertelmeilenrennen an der Ampel mag das störend sein, aber wer macht das denn schon?

    Da finde ich es extrem viel nerviger, daß beim SSS NZ ständig das Radio ausgeht beim starten.

    Wer mal in einer Schlange beim McDrive (oder einer anderen Burgerkette) stand weiß was ich meine.

  • Dann wirst du auf die Dauer Probleme mit dem Ausrücklager der Kupplung bekommen ;)

    Ich fahre eigentlich schon immer so und hatte noch nie Probleme damit. Lasse mich da gerne belehren. Bei meinen BMW's war da zumindest auch nach 100k km nichts. Hab aber auch nicht das extreme Stadtprofil gehabt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von MartialCG ()

  • 1. das Video ist nicht verfügbar.

    2. sollte man diesen Thread schließen weil 3.

    3. ist das permanente Abschalten der Start/Stopp-Funktion nicht zulässig, weil das Fahrzeug mit der abschaltbaren, aber bei jedem Motorneustart erneut aktivierten Funktion homologiert ist und somit WLTP bzw. NEFZ entspricht. Das System als solches dient der Kraftstoff- bzw. Emissionsersparnis und fällt somit unter §19 der StVZO (Abs. 2, Punkt 3). Grundsätzlich erlischt durch eine solche Vorrichtung die Betriebserlaubnis und einer Anzeige wegen mindestens Steuerhinterziehung stünde nur wenig im Wege (nicht mein Stil, aber ich wollte darauf hingewiesen haben).


    Dem TE zuliebe würde ich das Thema löschen...genauso wie es dem youtube Video ergangen sein muss...


    Wenn ihr glaubt es sei cool die Start-Stopp-Funktion zu deaktivieren, so tauscht euch doch bitte privat aus.

    Es gibt hier genügend Leute hier und auch in der Welt da draußen, die das System nicht verkehrt finden.

  • ...kann auch nicht nachvollziehen was am Start/Stopsystem so stört.

    Habe jetzt über 60.000km auf meinem 1.0 SHVS und er springt superschnell an.

    Man muss halt auch berücksichtigen, dass der Startvorgang bei Start/Stop nicht über den Anlasser geht und diesen somit nicht überbelasten kann.

  • Ich fahre eigentlich schon immer so und hatte noch nie Probleme damit. Lasse mich da gerne belehren. Bei meinen BMW's war da zumindest auch nach 100k km nichts. Hab aber auch nicht das extreme Stadtprofil gehabt.

    Ich bin bisher auch immer mit meinen Schaltwahen so gefahren und die hatten tlw. weit über 300Tkm drauf (mit dem werksseitig verbauten Kupplungssatz).

    Das mit den Ausrücklagern ist für mich auch eher nen modernes Märchen.

    Wenn nen Ausrücklager kaputt geht, dann bestimmt nicht deswegen.


    Zum Thema Start-Stop-Deaktivierung...naja...es ist nicht legal und somit kann ich die Forderung den Thread zu schließen nur unterstützen.

    Ich persönlich mag die Funktion nicht, aber es ist aus bestimmten Gründen notwendig diese installiert zu haben.

    Allerdings hab ich dazu in einem anderen Thread schon mein Statement abgegeben.

  • Das mit den Ausrücklagern war früher ein Problem, heute nicht mehr. Mein Fahrlehrer hatte immer geschimpft, Gang raus , Kupplung loslassen 😁.

    Es ändert sich halt einiges, früher war untertourig fahren auch ein Problem, heute sind die Motoren darauf ausgelegt, übrigens auch die Start/Stopp Systeme. Also immer mit der Zeit gehen und nie aufhören zu Lernen. War das das Wort zum Aschermittwoch ? 😁😇😉

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"

  • Mein erstes Ausrücklager (Swift MZ) war nach 30.000 KM platt. Danach habe ich mein Ampleverhalten umgestellt und alles war wieder gut.
    Der Vectra meiner Frau macht es schon über 400.000 KN und der hat nichts. Sie lässt immer den Fuß drauf. Liegt vielleicht doch an

    unterschiedlichen Qualitätsansprüchen der Hersteller.

    Meine Suzukis:
    91' Swift 1,0 - verkauft
    91' Swift GTi - geschlachtet
    93' Swift 1,3 mit Faltdach - GTi (umbau) - verkauft
    05' 1,3'er New Swift - gewonnen (!) in der TV-Show "Touch the Car"

  • Liegt vielleicht doch an

    unterschiedlichen Qualitätsansprüchen der Hersteller.

    Ja mit Sicherheit ist das so. Und das Streckenmix spielt sicher auch eine Rolle. Wer viel Stadtverkehr fährt und an der Ampel immer auf der Kupplung bleibt, verschleißt das Lager anders als jemand der viel Autobahnkilometer frisst.

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"