Scheiben beschlagen stark?!

  • Moin Leute,


    Seit Samstag haben wir unseren kleinen Sport vor der TĂŒr. Frauchen ist stolz wie hulle 😁 (und ich neidisch!)


    Es fĂ€llt aber leider auf, dass die Frontscheibe extrem BeschlĂ€gt wenn dje Klimaautomatik auf "Auto" steht. Klima natĂŒrlich an und ca 22 Grad im Innenraum ausgewĂ€hlt. Frischluftzufuhr auch an, kein Umluft.


    Habt ihr dieses PhĂ€nomen schon erlebt? In meinem Seat Leon habe ich auf Auto gar keine Probleme. Der Swift BeschlĂ€gt schon wenn es draußen nur leicht nieselt. Man muss dann die LĂŒftung stark erhöhen weil auf Automatik wirds blind.


    Ist die LĂŒftung einfach nur so schwach? Oder liegt der Fehler wo anders begraben? Ich kenne sowas eigentlich nur aus alten 20 Jahre alten 500€ Kleinwagen die man zur ÜberbrĂŒckung kauft.

  • Die Automatik geht glaube ich auch ohne die Klimaanlage. Schau mal genau ob sie wirklich an ist und stell die LĂŒftung auf Scheibe / FĂŒĂŸe.

    Wie gesagt... A/C ist an.


    Wie gesagt Scheiben beschlagen auf Auto. Ich muss die LĂŒftung auf min. halbe Power drehen damit das weggeht. Und eben auf FĂŒĂŸe und Scheibe. Auf Automatik beschlagen die Scheiben wĂ€hrend der Fahrt.


    Es kann ja nicht sein das ich da permanent per Hand rumdrĂŒcken muss und die LĂŒftung auf Scheibe und fußraum stellen muss... ErfĂŒllt imo den Sinn und Zweck einer Klimaautomatik nicht.


    Meine Frage ist ob ihr die selben Probleme auf Automatik habt oder nicht? đŸ€”


    Vielleicht nicht richtig geputzt worden vor der Auslieferung? Wirklich nass steigen wir nicht ins Auto đŸ€” wĂŒrde das dann ja iwie nachvollziehen können.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von SniKKaz ()

  • Joo, habe das selbe Problem.

    Ich bin noch nicht dahinter gekommen, warum das so ist.


    Ich kenne dieses Verhalten von Klimaanlagen auch nicht.

    Bisher war das immer anders rum. Beschlagene Scheiben, Klima an -> Scheiben frei.


    Mal sehen was der HÀndler dazu sagt. Werde demnÀchst zu dieser 1000 km Durchsicht fahren.

  • Das ist mir bei unserem Leihwagen auch schon aufgefallen.


    Sobald man auf Auto stellt und die Luft in den Fußraum geblasen wird, beschlĂ€gt die Scheibe, vor allem wenn man dazu noch redet.


    Vielleicht wird nicht genug zur Scheibe gepustet, Einstellungssache? (Suzuki, Software)


    Bei meinem NZ ist das nicht, da kann es noch so doll regnen und kalt sein. immer frei.


    Aber so ist das bei so jungen Autos die noch reifen mĂŒssen. Das wird sich bestimmt auch bald erledigt haben.

  • Die Klimaaitomatik schaltet nach Fahrzeugstart immer auf Fußraum und kleine GeblĂ€sestufe, um möglichst schnell die gewĂŒnschte Temperatur zu erreichen.

    Ich drĂŒcke bei feuchtem Wetter nach Start immer auf den Knopf fĂŒr die Frontscheibe und nach ein paar Minuten dann auf Auto... Hab keinerlei Probleme mit beschlagenen Scheiben.

  • Das mag ja stimmen, das mache ich am Anfang auch im NZ so.


    Aber selbst wenn der AZ auf Temperatur ist und man dann auf Auto stellt, beschlÀgt die Frontscheibe, zumindest bei dem Leihwagen den ich hier habe.


    Bei meinem NZ ist und bleibt die Scheibe frei, wenn sie denn einmal frei ist.


    Es sei denn ich fahre in den Nebel, dann ist der Temperatursturz so hoch, dass dann die Scheibe beschlÀgt.


    Ich will hier ja nichts schlecht reden sondern sage es so wie es ist.

  • Ich lasse die Automatik aus... LĂŒftung auf 2 bis 3, Scheibe und FĂŒĂŸe, kein AC, 22 Grad. Noch nie beschlagene Scheiben gehabt.

    Aber dann braucht man halt nicht ganz eine Automatik. Darum geht es halt. So wie du es beschrieben hast funktioniert es gut, dass stimmt... allerdings mit AC bei mir. Trotzdem möchte man ja die Klimaautomatik bei nem Neuwagen richtig nutzen und nicht stĂ€ndig dran rumdrehen. Bin von VW und Co. wohl verwöhnt?! 😂

  • Hallo, ich hatte das gleiche Problem bei Auslieferung!


    Das war aber nach ca. 4 Wochen und 4000km weg. Seitdem nur noch, wenn die Kinder nach dem Skifahren nasse Sachen anhaben zB.

    ... das dauert dann wieder 1-2 Fahrten danach, dann ist wieder alles normal.


    Ich denke es dauert bei neuen Autos... die wahrscheinlich irgendwo schon wochenlang auf LagerplÀtzen stehen und innen eine Restfeuchigkeit vorhanden ist, die erstmal raus muss.

  • Aber dann braucht man halt nicht ganz eine Automatik. Darum geht es halt. So wie du es beschrieben hast funktioniert es gut, dass stimmt... allerdings mit AC bei mir. Trotzdem möchte man ja die Klimaautomatik bei nem Neuwagen richtig nutzen und nicht stĂ€ndig dran rumdrehen. Bin von VW und Co. wohl verwöhnt?! 😂

    Das Ding bei mir ist, dass ich den Wagen wegen des Motors in Verbindung mit dem geringen Gewicht gekauft habe. Ich hab auch diesen Spurhalteassistent ausgeschaltet. Wenn es eine manuelle Klima in dem SSS gegeben hÀtte, hÀtte ich die genommen ;)

  • Das habe ich mir halt auch gedacht, dass der lĂ€nger am Bremerhaven stand und dann ja noch beim HĂ€ndler.


    Warten wir ab wenns wieder wĂ€rmer wird und das Ding von Innen einmal richtig durchgetrocknet wird :D Sind ja 5 Jahre Garantie auf dem Hobel. Wenn da irgendwas nicht stimmt, sollten die dass dann auch irgendwann merken. Stichwort: RĂŒckrufaktion :D

  • Hab ich schon gesehen. Mir geht es aber nicht nur um feuchte Fenster und wie ich sie weg bekomme, sondern um einen (vermutlich) Mangel am Fahrzeug. Ich finde, dass sollte trotz Klima und normaler nicht feuchter Kleidung nicht sein.


    Ich stelle sicher kein Katzenstreu in ein Fahrzeug welches 300km gelaufen hat. HĂ€tte auch einen Corsa B fĂŒr 500€ kaufen können, wenn ich Bock drauf gehabt hĂ€tte :D

  • Hallo Leute,


    unsere beiden (Sport & 1.2 Hybrid)haben das Problem auch, dass Problem liegt an der Programmierung des Automatikprogrammes und wahrscheinlich hat er ĂŒberhaupt keinen Feuchtigkeitsmesser im Bereich der Windschutzscheibe.


    Das PhĂ€nomen tritt eben immer bei Niederschlag ab Werten unter 10 Grad auf oder allgemein bei Außentemperatur unter -5 Grad. Ich habe deshalb auch schon einmal mit einem IR-Thermometer den Innenraum hinsichtlich WĂ€rmebrĂŒcken abgesucht, faktisch ist der Swift ab Beginn der A-SĂ€ulen wĂ€rmetechnisch nicht gedĂ€mmt. Es kommt daher an sĂ€mtlichen Bereichen zu einer Unterschreitung des Taupunktes und somit zu Kondensat, man muss also bei entsprechender Witterung die volle Heizenergie nach oben richten - sehr ineffektiv da wĂ€rmer eigentlich aufsteigt und da der Wagen kaum gegen WĂ€rmeverlust gedĂ€mmt ist, wird es insbesondere hinten auch recht kĂŒhl (insbesondere bei -10 Grad).


    Problematisch könnte das Kondensat allerdings dort werden wo man es nicht sieht, bei uns in Österreich herrschen jedes Jahr rund zwei Monate entsprechende VerhĂ€ltnisse. Somit sind die Bauteile ab Beginn der A-SĂ€ule (somit auch der „Himmel“ - bei Autos sagt man doch Himmel und nicht Decke, oder? :/:D) immer etwas feucht... kann man nur hoffen, dass das nicht irgendwann zu schimmeln beginnt.


    Das ist wie bei ungedĂ€mmten HĂ€usern, deshalb soll man auch keine Möbel an solche AußenwĂ€nde stellen... das Möbel ist im Swift aber das Dachfilz und darunter vermute ich (aufgrund Temperaturen unter 10 Grad) Kondensat.


    Ich nehme an der Swift ist diesbezĂŒglich massiv auf Leichtbau reduziert worden, im Dachraum (also der Raum zwischen Dachfilz und Außenhaut) vermute ich nur technisch notwendige Dinge, ich hatte noch nie ein Auto wo man bei regen jeden Tropfen wahrnehmen konnte. Somit ist der Wagen aber jedenfalls nicht gegen Schall geschĂŒtzt, ich lehne mich daher einmal aus dem Fenster und behaupte, dass der Wagen somit auch nicht gegen WĂ€rmeverlust geschĂŒtzt ist - zumindest nicht an der wichtigsten Stelle, WĂ€rme steigt schließlich auf und entweicht somit am schnellsten am obersten zu beheizenden Punkt.


    Ich gehe aber davon aus, dass das Problem in jedem Cabrio mit Lederdach besteht bzw. bei allen auf Leichtbau ausgelegten Autos.


    SniKKaz : Wenn es ein Seat Leon 1P war, hatte der auch einen Feuchtigkeitssensor unter der Windschutzscheibe. Ergo weiß die Elektronik wo wieviel warme Luft benötigt wird. Zumal der Leon, selbst der VorgĂ€nger vom 1P, alles andere als „Leichtbau“ war.


    LG

    Michi