Bremsscheiben Verschleißgrenze?

  • Hat da echt schon jemand nachgemessen, ob die Verschleißgrenze fast erreicht ist?


    Der Swift hat doch z.B. auch akustische Verschleißmelder. Na gut wenn die Anlage zu laut ist oder der Motor voll ausgedreht wird hört man das metallische Schleifen vielleicht nicht. (nur Spaß;))


    Zumal sieht man doch optisch auch, ob die Scheiben gleichmäßig abgefahren sind und wenn da eine deutliche Kante sicht- bzw. fühlbar ist, dann ist es langsam Zeit für neue Scheiben.

  • Der Swift hat doch z.B. auch akustische Verschleißmelder.

    Ja. Aber wenn ich richtig liege, dann ist dieser für den Bremsstein. Wenn du deine Scheibe vorn auf 18mm runterfährst, aber der Bremsbelag noch gut ist, dann quietscht da nix.

    Auch der Indikator über den Füllstand der Bremsflüssigkeit ist dafür ungeeignet, weil auch dieser nur Funktioniert wenn Bremsbeläge immer zusammen mit den Scheiben gewechselt wurden und die Bremsflüssigkeit jedes mal wieder auf max. gefüllt/gewechselt wurde. Dann braucht man sich über den Verschleiß der Bremsscheibe aber auch keine Gedanken machen.


    Bei der Scheibe hilft am Ende nur: Nachmessen (Messchieber)

  • Man sieht es ohne geoß messen zu müssen (trotz das messen natürlich der genaueste Indikator ist)

    Sobald das Trugbild der Scheibe Furchen oder einlaufränder hat sollte diese inkl. Beläge getauscht werden..

  • Ja. Aber wenn ich richtig liege, dann ist dieser für den Bremsstein. Wenn du deine Scheibe vorn auf 18mm runterfährst, aber der Bremsbelag noch gut ist, dann quietscht da nix.

    Ja klar hast ja Recht.

    Der erste Teil meiner Aussage sollte sich auch auf die Bremsklötze beziehen, aber nach denen würde ja hier gar nicht gefragt...


    Allerdings dürfte es doch ordentlich Geräusche machen beim Bremsen, wenn man die Scheiben vorne schon bis aufs Metall runter sind. ;)


    Nur der 2. Absatz bezog sich auf die Bremsscheiben.