Motoröl SSS AZ ab Bj 2017

  • ... hier wird aber auch nur wieder die Motortemperatur erfasst - die meisten Fahrzeuge haben keinen separaten Öltemperatursensor. Da muss man schon einen Sensor direkt im Ölfluss und ein separates Anzeigeinstrument haben und dann können wir über Öltemperaturen reden. ;) Das ist einfach nachzurüsten - da gibt es spezielle Adapterplatten, die man zwischen Ölfilter und Motor setzt, womit man z.B. einen Ölkühler einschleifen kann - dort kann ein separater Sensor eingeschraubt werden.

    OK, das weiß ich nicht. Da steht halt Oil Temp. in der App. Und bei meinem NZ ist dieser Eintrag nicht vorhanden. Weil der diese PID nicht hat, daher denke ich, dass es die Öltemperatur sein wird, die als Balken angezeigt wird.


    Und ja, bei meinem NZ habe ich das nachgerüstet.


    Grüße

  • Da bin ich Mal gespannt, wie du und dein Freundlicher feststellen wollen, wie sich das Öl verhält 😁

    So jetzt muss ich nochmal zu deinen so Aussagekräftigen geschreibsel antworten(was ich eigentlich nicht mehr machen wollte).

    Dafür das das Thema Öl so für Ar*** ist und man ja rein kippen kann oder soll, was der Freundliche einem Empfiehlt,

    bist Du ganz schön an dem Thema interessiert und kennst Dich super aus(Brennwert/Flamm.)und hast immer ein "guten" Tipp und eine ironische Antwort am Start.

    Du kannst bei anderen Leuten hier Antworten was Du möchtest, aber verschone mich bitte damit, danke.

  • Danke für die Links, ich glaube Ende diesen / Anfang nächsten Jahres werde ich das Öl mal ausprobieren.

    Die Beschreibungen auf den Produktseiten hören sich sehr gut an. Jedoch ist es erstaunlich wie viele verschieden 5W30 Öle es alleine gibt und sich in den Beschreibungen auch die Eigenschaften um einiges ändern. Ist das in der Tat wirklich so?


    Das REP, DXG und das FDS hab ich jetzt mal in die engere Wahl beim 5W30 genommen.

    Ja das ist wirklich so, das ist echt krass wie sich die verschiedenes 5w30 Öl auf den Motor auswirken. Das hab ich vorher auch so nicht geglaubt, das ist auch eine Wissenschaft für sich und total interessant! 🤩 Befass mich gerade intensiver mit dem Thema, was die verschiedenen Additive bewirken bzw. wie sie den Motor beeinflussen etc...

  • So jetzt muss ich nochmal zu deinen so Aussagekräftigen geschreibsel antworten(was ich eigentlich nicht mehr machen wollte).

    Dafür das das Thema Öl so für Ar*** ist und man ja rein kippen kann oder soll, was der Freundliche einem Empfiehlt,

    bist Du ganz schön an dem Thema interessiert und kennst Dich super aus(Brennwert/Flamm.)und hast immer ein "guten" Tipp und eine ironische Antwort am Start.

    Du kannst bei anderen Leuten hier Antworten was Du möchtest, aber verschone mich bitte damit, danke.

    Wenn ich dir hierzu eine deutliche Antwort schreibe, würde ich mich im Ton vergreifen. Das was du über Öl - insbesondere im Alltagsbetrieb - schreibst , grenzt an Esotherik.

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"

  • Sorry,


    wirklich bei allem Respekt,


    Ja das ist wirklich so, das ist echt krass wie sich die verschiedenes 5w30 Öl auf den Motor auswirken. Das hab ich vorher auch so nicht geglaubt, das ist auch eine Wissenschaft für sich und total interessant! 🤩 Befass mich gerade intensiver mit dem Thema, was die verschiedenen Additive bewirken bzw. wie sie den Motor beeinflussen etc...

    aber das ist ziemlicher Unsinn. Diesbezüglich gibt es keine ernsthaften wissenschaftlichen Untersuchungen, den Additiv-Unsinn der Hersteller kann man glauben, muss man aber nicht.

    Bin seit Jahrzehnten mit verschiedensten Fahrzeugen auf 4 und 2 Rädern unterwegs, "krasse" Unterschiede basieren auf persönlicher Verblendung,


    Gruß Micha

  • Ihr könnt ja gerne Salatöl von Holstensegen/Aldi einfüllen für 99 Cent der Liter und alle 30.000 wechseln, schmiert sicher auch und ist stabil bis ca. 200 Grad :D


    Wir wollen unseren Autos was gutes tun und nehmen nur das Beste und wechseln lieber 1x mehr als zu wenig.


    Jeder darf wohl selber entscheiden was er für ein Öl benutzt/kauft.



  • Wir wollen unseren Autos was gutes tun und nehmen nur das Beste und wechseln lieber 1x mehr als zu weni

    Es ist eine Maschine, die hat keine Gefühle, wenn du ein Öl nach Spezifikation kaufst, und alle Regel beachtest (warm/kaltfahren, Wechselintervalle einhalten) macht es nun mal keinen Unterschied.

    Kannst ja meinen dass sich der Motor dann besser fühlt, das ist dann wohl die Homöopathie der Automobilwelt.

  • Da bin ich doch gerne Spießer. Das erste was ich gemacht habe nach der Abholung ist, dass Auto sicher zu Hause abgestellt, Tasse Kakao und Bordbücher durchblättern:saint:

    Ich bin auf einen hochgelegenen Parkplatz mit toller Aussicht gefahren und habe mir dort das Buch reingezogen und gleich die Sachen ausprobiert :)

  • Wir wollen unseren Autos was gutes tun und nehmen nur das Beste und wechseln lieber 1x mehr als zu wenig

    Das Problem liegt darin, dass du nicht beurteilen kannst, ob du deinem Fahrzeug mit dem Öl x etwas "Gutes" tust, genausowenig wie du beurteilen kannst, welches Öl das beste für dein Fahrzeug ist.

    Deine Meinung diesbezüglich beruht ausschliesslich auf Angaben der Hersteller / Werbung, etc.

    Es gibt m.W. keine belastbaren Langzeitstudien wie sich Öle versch. Hersteller auf Auto-Verbrennungsmotoren auswirken.

    Das mit dem Salatöl ist natürlich auch Unsinn, anständiges Markenöl rein, fertig.

    Wobei natürlich auch ich nicht ansatzweise beurteilen kann, welches Öl wirklich gut ist.


    Gruß Micha

  • Das Problem liegt darin, dass du nicht beurteilen kannst, ob du deinem Fahrzeug mit dem Öl x etwas "Gutes" tust, genausowenig wie du beurteilen kannst, welches Öl das beste für dein Fahrzeug ist.

    Das geht schon. Das hat dann aber wenig mit Gefühl und Empfindung zu tun sondern mit einer Gebrauchtölanalyse, die man dann auch noch lesen können muss (kann ich nicht).

    Das Wichtigste ist doch regelmäßiges Wechseln in nicht zu langen Intervallen. Und da Suzuki eh keine 30.000km Longlife Intervalle hat ist man, wenn man sich an die Herstellervorgabe hält auf der sicheren Seite. Zudem sind die Motoren von Suzuki allgemein ja nicht wirklich hochgezüchtet sind.

  • ... tja die Tage werden kürzer und ich habe draußen nichts mehr zu machen - da werde ich mich die nächsten Tage hinsetzen - so aus reiner Neugier - und mir die Daten von allen hier verfügbaren Motorölen besorgen und diese dann mit dem bei mir eingefüllten ECSTAR 0W20 und auch alternativ für das 5W30 vergleichen.

    Um genau diese Daten geht es da, denn diese müssen die Hersteller in den Datenblättern angeben:


    - Performance level

    - SAE viscosity grade

    - Density (15°C), g/cm3

    - Flash point (COC), °C

    - Kinematic viscosity 40°C, mm2/s

    - Kinematic viscosity 100°C, mm2/s

    - Viscosity index

    - Pour point, °C


    Ich kann nur jedem Interessierten empfehlen, sich erst mal mit der Bedeutung dieser Punkte auseinander zu setzen - meinetwegen auch Wikipedia befragen, auch wenn ich sonst von Wikipedia abraten würde - aber bei rein technische Fragen kann man da rein sehen.

    Erst wenn man weiß, was diese einzelnen Werte für Auswirkungen haben und was ein höherer oder niedrigerer Wert im Vergleich zu einem anderen Öl bewirkt - dann kann man über Öl sprechen, denn dann kann man sagen, - dieses XYZ-Öl ist auf Grund dass dieser Wert höher oder niedriger als bei dem anderen Öl ist, besser für mein Einsatzzweck geeignet. Innerhalb der (KFZ-)Herstellervorgaben gibt es da eine große Bandbreite von Variationsmöglichkeiten.

    Wie sich das Öl dann im jeweiligen Motor wirklich verhält, ist aber noch wieder ein ganz anderes Thema, da kann man erst drüber reden, wenn man mindestens drei Laborberichte von dem jeweiligen Öl und Motor vorliegen hat und sehen kann wie sich was verändert. Aber das ist noch wieder eine ganz andere Hausnummer.


    Für den Normalnutzer ist das natürlich alles irrelevant - der sollte sich damit nicht belasten und einfach nur den Konsumempfehlungen folgen - dann ist er auf der sicheren Seite und kann Erstmal nichts verkehrt - aber eben auch nichts besser machen.

  • Ja man, ich finde das Thema auch sehr interessant und es lohnt sich damit zu befassen!

    Ich muss mich mal schlau machen, was eine Analyse des alten Öls kostet...