JP "Pimp" /testet den Swift Sport

  • Ja genau bis ca. 150 km/h!

    Das hätte der liebe JP auch mal vorher/nachher testen sollen. Das dürfte deutlich interessanter sein, da es in der Realität wesentlich öfters vorkommt als die 200km/h.

    Das müsste man ja eigentlich sehen können.

    Sein Messgerät sollte das eigentlich mit Aufzeichnen.

    Ist ja genau der Bereich.

    Kanns leider jetzt nicht gucken.

  • Ein 18.000 Euro Auto kaufen, ein paar Schläuche und Rohre montieren, Software drauf und schon ist es ein Sportwagen. Vielleicht ein bisschen vermessen.


    schönen Gruß

    Peter

    Von ein paar bunten Schläuchen, Edelstahl-Röhrchen und Tieferlegungsfedern war ja auch nie die Rede.

    Es ging darum ein 21400€ Auto zu kaufen und mit Teilen und Software für etwa 7000€* umzubauen.

    Per Definition bleibt es trotzdem ein Kleinwagen und wird dadurch nicht zum Sportwagen. Völlig richtig.

    Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass sich an den Rundenzeiten die umgebaut damit möglich sind, so mancher Sportwagenfahrer die Zähne ausbeißt.

    Wartet einfach auf das Video was am Montag erscheint. Dann werden es alle verstehen.

    Solange das Slow-Tuning nicht noch weiter fortschreitet und das Auto am Ende zwei Minuten von 100 auf 200 braucht :D


    *7000€ weil es viele Preiswerte Alternativen zu den Teilen in JPs Video gibt und weil man auch ein paar Sachen weglassen kann.

    Suzuki Swift Sport 2019

    Yamaha YZF-R1 2018


  • Der kostet neu über 34000€ und wiegt fast 600 Kilo mehr (1566kg) und hat nicht ansatzweise das Gokart-Feeling was wir so lieben.


    Gruß zurück :)

    Suzuki Swift Sport 2019

    Yamaha YZF-R1 2018

  • Heute mal ultra genaue Messung 100-200.


    - Zur Sicherheit 95-205 gemacht , 2x


    - 4°

    - 2 Personen

    - Tank voll

    - Winterreifen


    - Zeitmesser: die Fahrzeiterfassung aus dem Display


    - Gang 4. + 5.


    Bei 95 auf Uhr geschaut, GAS+Schalten+GAS (kein Flatshift), bei 205 runter auf Uhr geschaut, sprang auf 20s um.


    Sind zufrieden,

    Gruss :D

    ZC33S K14c |H&R F -35 28736-3 | H&R SP +30 HA 3065606 | REMUS 8540181580 | K&N LF 33-3130 | Champion Yellow :love:

  • Der kostet neu über 34000€ und wiegt fast 600 Kilo mehr (1566kg) und hat nicht ansatzweise das Gokart-Feeling was wir so lieben.


    Gruß zurück :)

    Das ist genau der Punkt, der SSS AZ geht auch ohne Diff wirklich sehr gut um Kurven, das macht zum großen Teil das geringe Gewicht! Dann lässt sich durch Tuning eine Menge aus dem kleinen rausholen, was ihn interessant für Tuner macht.

    Deswegen macht JP sogar mehrere Videos über unseren kleinen SPORTwagen.🤩😉👍🏻

  • Was denn für eine Fahrzeiterfassung aus dem Display?

  • Hallo,


    wenn man(n) unbedingt 34.000 Euro ausgeben will.

    Ansonsten:

    https://suchen.mobile.de/fahrz…0a-c2d8-b419-0b4ed0bba2cb


    Hast du dir angesehen, was das Teil für Zeiten fährt?

    Für die Motorleistung ein Witz! Wundert mich, dass er keine Laufketten drauf hat, weil das Gewicht eines Panzers hätte er.

    Einzig was mir beim N gefällt ist der Klang wenn er warm ist und das war's dann schon.

  • Der Tuning Umbau beim 595 Turismo von 160 PS auf 200 PS kam damals 3.500,- €. Das war größerer Turbolader, andere Einspritzventile, neuer Luftfilter, Zusatzsteuergerät und individuelle Abstimmung auf dem Prüfstand. Fahrwerk, Bremsen und Räder blieben unverändert. Alles mit TÜV, Eintragung und ein Jahr Motorgarantie. Edit: Und andere Kerzen gab's.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Imo ()

  • Der Tuning Umbau beim 595 Turismo von 160 PS auf 200 PS kam damals 3.500,- €. Das war größerer Turbolader, andere Einspritzventile, neuer Luftfilter, Zusatzsteuergerät und individuelle Abstimmung auf dem Prüfstand. Fahrwerk, Bremsen und Räder blieben unverändert. Alles mit TÜV, Eintragung und ein Jahr Motorgarantie.

    Reines Motortuning 3500€ für 40 PS? Für einen Saugmotor wäre Preis-Leistung gerade noch okay :D

    Spaß beiseite. Beim Swift bekommt man eben den Komplettumbau inkl. Räder und KW-Fahrwerk mit ungefähr 80 zusätzlichen PS (über 50% mehr Leistung!) für unter 7000€.

    Das ist mal tuningfreundlich auf einem ganz anderen Level :)

    Ein Schnäppchen ist der Vollausbau natürlich trotzdem nicht und das braucht natürlich auch nicht jeder.

    Deshalb gibt es ja zum Glück mehrere Leistungsstufen, die man je nach Budget wählen kann.

    Suzuki Swift Sport 2019

    Yamaha YZF-R1 2018

  • Also ich bekenne mich da schuldig und weiß von 1-2 weiteren Kandidaten bereits diese Summen geflossen sind 😄


    Aber Tuning ist halt meine Leidenschaft, dafür gebe ich gerne Geld aus!

  • Also ich bekenne mich da schuldig und weiß von 1-2 weiteren Kandidaten bereits diese Summen geflossen sind 😄


    Aber Tuning ist halt meine Leidenschaft, dafür gebe ich gerne Geld aus!

    Hallo Sigru,

    nicht dass wir aneinander vorbei reden.

    Es spricht überhaupt nichts gegen Tuning.

    Die 34.000 Euro bezogen sich auf den Neupreis vom Hyundai, der ab ca. 28.000 Euro im Netz steht und nicht auf das Tuning.


    Schönen Gruß

    Peter

  • Moin Moin Peter

    wenn man eine individuelle Ausstattung und das Auto ordentlich einfahren möchte, führt kein Weg am Neuwagen vorbei. Sonst muss man nehmen was der Vorbesitzer oder das Autohaus konfiguriert und hinterlassen hat.

    Ich habe gerade eben keinen einzigen i30N Performance unter 33t € gefunden der mir gefallen würde, danach habe ich nicht mehr weiter geguckt. Für den Preis muss ich aber keine Tageszulassung nehmen, sondern kann das Auto auch direkt neu mit meinen Wünschen konfigurieren lassen. Oder viel lieber den Swift neu kaufen, umbauen und den i30N auf der Rennstrecke schlagen und trotzdem noch über 6t € übrig haben :D

    Grüße

    Suzuki Swift Sport 2019

    Yamaha YZF-R1 2018