The happy Toaster: '98 Suzuki Alto Works RS HA-21S

  • das wär jetzt mein Vorschlag gewesen, einfach paar Windungen abflexen ala West Coast Custoums ..... ;) Aber das ja nich erlaubt.....



    Lg

    Als Gott mich schuf sagte Er nur: " Hoffentlich geht das gut !!! "
    Als ich geboren wurde sagte der Teufel: " na, schöne Scheiße..... Konkurrenz !!! "



    Suzuki Vitara Comfort 1.6 Benzin 4 x 2 MT , Cosmic Black Pearl Metallic , EZ 13.11.2015 , " Black Edition " :thumbsup:
    Suzuki Baleno Hybrid , Arctic White Pearl Metallic , EZ 25.01.2019 , " Limited Edition "

  • Ich würde das nicht machen, die Teile kriegst du in ein paar Jahren vermutlich nicht mehr neu zu kaufen. An sich hätte man fast die originalen Federn lassen können. Mir persönlich gefällt die Keilform, wahrscheinlich kommt das nun höher stehende Heck der Fahrstabilität aber nicht unbedingt entgegen. Diese Keilform ist so richtig schön '90er... 8)

    |52.75°, 13.449722°| |SUZUKI Swift Sport|

  • Hey, die originalen Federn habe ich raus geworfen, weil der Wagen damit stark gewankt hat, und sich unsicher anfühlte. Ich bin sonst eher gute Fahrwerke von meinen letzten Autos gewöhnt, und wollte mich nicht so krass verschlechtern. Du dachtest wirklich sehr früh, dass der Wagen gleich umkippt, und die Neigung zum Untersteuern war sehr stark. Die originalen Federn hebe ich natürlich auf. Und ich denke nicht, dass man noch einmal Neue braucht, der Wagen ist jetzt 21 Jahre alt, und wenn ich den noch mal 10-15 Jahre habe hat er echt lange gehalten, aber in der Zeit braucht der nicht noch mal Federn. Daher juckt mich eigentlich ned wirklich, ob man die Supersport bald noch kaufen kann, wenn ich sie anpasse.

    Das Problem wird wohl sein, dass der "deutsche" Alto dieser Serie 805-875Kg wiegt, also 165-235g mehr. Man kann für teuer Geld in Japan RS-R Federn kaufen, aber die wären nicht eintragbar, weswegen ich mich für die günstigere Variante entschieden habe. Und die Supersport Federn haben einen Vorspannungsbereich, in dem die Windungen eh permanent aufliegen (Was übrigens bei vielen Autos recht rasch zu Federbrüchen führt). Da werde ich pö a pö anpassen, bis die Höhe passt. Das Fahrverhalten sollte sich dabei nicht ändern, da die Federn da ja eh nicht arbeiten.


    Ich habe übrigens einen schönen neuen Defekt seit gestern: Das Bremspedal kommt nicht mehr von allein hoch. Und der Wagen bremst demzufolge permanent beim fahren, es sei denn man zieht das Pedal ca. 5mm hoch. Entfernt man den Unterdruckanschluss am Bremskraftverstärker ist dieser Effekt weg, weswegen wir von einem Defekt an Selbigem ausgehen. Blöd, aber ich schaue mir das Donnerstag Abend mal an (Vorher habe ich leider immer Termine nach der Arbeit). Best case ist, dass Ventilationsöffnungen verschmutzt/zu gesetzt sind, im schlimmsten Fall ist die Feder gebrochen, oder eine Dichtung verklemmt/auf gequollen.


    Eine schöne Woche Euch!

  • Gäbe es Stabilisatoren, die deinem fehlen und die nachrüstbar sind? Oder falls vorhanden, wie sind die Stabi-Buchsen? Weiter ginge es mit den Buchsen aller anderen Fahrwerksteile. Und letztlich hätte man auch neue Dämpfer gemerkt.


    Unter uns: Falls der "deutsche Alto" die gleichen Federn und Fahrwerksteile hat, dann gewiss mit härteren/dickeren Federn. Vielleicht hätte man bloß die nehmen müssen?

    |52.75°, 13.449722°| |SUZUKI Swift Sport|

  • Gäbe es Stabilisatoren, die deinem fehlen und die nachrüstbar sind? Oder falls vorhanden, wie sind die Stabi-Buchsen? Weiter ginge es mit den Buchsen aller anderen Fahrwerksteile. Und letztlich hätte man auch neue Dämpfer gemerkt.


    Unter uns: Falls der "deutsche Alto" die gleichen Federn und Fahrwerksteile hat, dann gewiss mit härteren/dickeren Federn. Vielleicht hätte man bloß die nehmen müssen?

    Aloha. Die Dämpfer sind nagelneue Kayaba Excel G. und alle Buchsen an der VA sind neu. Das waren mit die ersten Dinge, die standzeit- und altersbedingt getauscht wurden :)
    Stabi hinten wollte ich noch nachrüsten, das ist an sich kein Hexenwerk. Ich muss nur mal schauen, welches Modell wir da missbrauchen. Vorn ist ja Stabi aufgrund der VA Konstruktion ja schon vorhanden :)

    Und wenn 40er Tieferlegungsfedern für den Deutschen vorn gleich hoch und hinten ca. 40 höher sind wären deutsche Federn rein von der Logik her vorn 40 höher und hinten 80 höher. DAS würde sich kacke fahren :D