Swift Sport AZ keine Leistung mehr

  • Moin,


    ich fahre seit 06/21 den Hybrid. Und ich habe nun auch spürbar das gleiche Problem. Mein SSS ruckelt spürbar bei ca. 2.500 Umdrehungen. Es fühlt sich wirklich an, als wenn die Leistung kurz komplett weg ist. Danach fährt er sich, als hätte er einen Korken stecken und ab 3.500 bis 4.000 Umdrehungen ist die komplette Leistung da und er geht ordentlich nach vorn.


    Ich bin irgendwie beruhigt, dass ich nicht die einzige bin. Meine Werkstatt sagt ebenfalls, mit meinem SSS sei alles in Ordnung und sie kennen so ein Problem nicht. Dennoch, lässt es mich verzweifeln. Ich wollte mir die Tage nun mal meine Drosselklappe anschauen und mal den LMM abziehen um zu schauen, ob dieses Geruckel dann immer noch existiert. Aber die vorherigen Antworten lassen mich zweifeln, dass es daran liegt..


    Was mir aufgefallen ist, ist das mein SSS im zweiten Gang bei Vollast überhaupt keine Mucken macht. Erst ab dem 3/4/5/6 Gang. Im zweiten zieht er sauber mit voller Leistung durch, so wie es sein soll.


    Meine Garantie läuft jetzt 06/24 aus. Also wirds dann wohl auf eigene Kosten weiterlaufen.


    Ich habe nur seltenst mal SuperP oder höher getankt. Ich tanke seit eh und je E5 und auch mit E5 fingen die Probleme bei mir an. Ich habe heute vollgetankt und habe das Gefühl, es ist schlimmer geworden. Je leerer der Tank wird, desto mehr habe ich das Gefühl, wird das geruckel weniger. Kann nur Einbildung sein, ich werde da die Tage aber nunmehr mal verstärkt drauf achten.


    Meiner ist nun ca. 66.000 km gelaufen. Alles Service, alle Ölwechsel usw. wurden immer pünktlich durchgeführt. Neue Zündkerzen hat er bislang bei allen 20.000 km bekommen.

  • Hallo,


    das Zündkerzen bei 20.000km gewechselt werden sollen ist absoluter Schwachsinn!

    Meine wurden nach ca 65.000 gewechselt, das ist absolut im Rahmen, ausser es sollten vorher schon Probleme auftreten.

    Das der Hybrid ein Leistungsproblem hat, ist hier eigentlich nicht bekannt, daher bin ich mal gespannt wie es mit dem Problem weitergeht, viel Glück!

  • Hi,


    also ich fahre nun seit 3tkm ohne Display und ausgeschaltetem Mediasystem.

    Mein Wagen läuft nun gut. Ich habe vorgestern mal probeweise das Display für 50 km eingeschaltet.

    Danach lief der Wagen wieder schlechter. Ist also reproduzierbar.

    Dann habe ich es wieder ausgeschaltet und der Wagen brauchte eine Zeit bis er die Werte im Steuergerät wieder überschrieben hatte.

    Jetzt fährt er wieder gut.

    Eventuell sollten die, die es mal probiert haben, das Display länger ausgeschaltet lassen?

    Hört sich komisch an, ist aber bei mir so.

  • Ich habe deine Beiträge diesbezüglich gelesen. Es hört sich wirklich etwas komisch an, ich werde es aber mal probieren :D.


    Was genau meinst du, mit Display ausschalten? Das das Display quasi in der Stellung ist, wo nichts angezeigt wird? Also quasi das, was kommt, wenn man nach der digitalen km/h Anzeige einen weiter drückt? Ich habe leider keinen OBD-Stecker, um den Fehlerspeicher (auch wenn keiner vorhanden sein soll) zu löschen.

  • Ich habe deine Beiträge diesbezüglich gelesen. Es hört sich wirklich etwas komisch an, ich werde es aber mal probieren :D.


    Was genau meinst du, mit Display ausschalten? Das das Display quasi in der Stellung ist, wo nichts angezeigt wird? Also quasi das, was kommt, wenn man nach der digitalen km/h Anzeige einen weiter drückt? Ich habe leider keinen OBD-Stecker, um den Fehlerspeicher (auch wenn keiner vorhanden sein soll) zu löschen.

    JA, die Anzeige zwischen Drehzahlmesser und Tacho...

  • I don't know the details. Could be just more log data.


    edit:

    According to the information I could find, Suzuki has started selling all cars with the "software fix" in Mexico in 2023. As only the mild-hybrid version is sold in the EU from 2020, the K14C did not get these fixes from factory. But as we have already noted, just updating the existing software usually does not solve the problem, only a complete rewrite. Since nobody is giving any detailed information, I suspect that the tuner looked at what Suzuki put in their software-fix, and then he can transfer these changes to existing/older software. The only information I could get is that the new software has some different calibration settings made by Suzuki, and that it has something to do with the "fuel quality sensor".

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Soulchef ()

  • Meine erste Vollgasfahrt auf der BAB war kurz nach der Einfahrphase bei über 30 Grad. Da habe ich die 200km/h Tacho geschafft und es wäre noch ein bisserl was gegangen. Bei späteren, gelegentlichen Fahrten auf der BAB war das nie mehr der Fall und es ging nie über 195 km/h Tacho raus. Auf der Landstrasse ist mir diese Drehunwilligkeit immer schon aufgefallen....ab 4000 U/min tut sich einfach wenig bis nichts. Es darf aber so oder do einfach nicht sein, dass ein Motor bei jedem Pups der ihm nicht passt die Leistung runterregelt. Das ist ok, wenn er zu heiss wird oder noch nicht auf Betriebstemperatur ist, aber ansonsten hat der zu liefern.

    Bin meinen jetzt auch mal auf der Bahn gefahren. Hat 3000km gelaufen.

    Also der Wagen macht halt mega Spaß auf kurvigen Straßen im Sauerland, aber jo auf der Bahn wird es halt zäh ab 4500Umin. Muss sagen, dass ich das nicht schlimm finde. Wollte jetzt den 5. Gang nicht bis zum Ende drehen. Habe im 5. Bei 5300 oder so in den 6. und der kommt dann kaum auf 5000. Selbst Berg runter ging nicht viel.

    Also 200 ging.

  • Der wäre auch nicht für die Bahn gemacht, wenn er seine versprochene Leistung bringen würde. Über 5k drehen ist bei dem Auto unsinnig....da kommt einfach gar nix mehr. Vielleicht ist es mit ner anderen Software wieder anders🤷‍♂️

    Aber wie Du schon schreibst.....auf der Landstrasse macht er wirklich Laune.😉

  • Also..Gerade ein wenig auf der BaB gewesen und laufen lassen.

    Vorher nochmal nicht vorhandene Fehler aus dem Speicher gelöscht (danach spricht der Motor ja etwas besser an und zieht sauber durch) und dann beu 20 Grad Außentemperatur auf die Bahn.

    Bis 200 ging es ganz gut und musste dann aber leider mit 130kmh weiter wegen anderer Teilnehmer.

    Kurz darauf wieder auf das Pedal und rennen lassen. Nach vlt 2...3 Minuten bei 170 bis 180kmh ertönte ein merkwürdiges Geräusch, klang warnend und eindringlich.

    Danach war die Leistung vom Turbo weg und die Karre schleppte sichvon 120 bis 180 regelrecht hoch. Dann wieder das Geräusch. Ich stellte fest, das die Temperatur vom Motor bei 110 Grad lag!!!! Kühlung vom Motor kann ja mal garnichts!


    Motor Kühl gefahren auf die 90 grad, abgestellt und 2h später wieder in die Karre. Speicher gelöscht, Motor zieht wieder sauber. Nach 2...3 Minuten bei 170kmh kommt das geräusch schon wieder! Temperatur wieder bei 108 Grad. Motorleistung bleibt aber diesmal stabil.


    Sry wenn ich das so sage, aber sowas ist zum Kotzen! Wenn die Kühlung für einen Motor so ausgelegt ist, das man nur 130 fahren kann, ist das Bullshit! Was macht die Karre denn bei 35 Grad sommerlich heißen Temperaturen? Abbrennen???

    Ich ärgere mich gerade sehr, den Hobel gekauft zu haben. Macht spaß, keine Frage..solange diese Motorprobleme nicht da sind. Auf der Landstraße gehts ja noch. Aber selbst da merkt man nach 200...300km, das er wieder nicht sauber durchzieht und dann erstmal der Speicher gelöscht werden muss.

    Das ganze ist so lächerlich!


    Ich überlege ob ich aus dem Zuböhrshop beim Tuner den Thermostatschalter kaufe und den einbaue. Weiß jemand wo der sitzt?

    Swift Sport 140PS, natürlich in gelb:love:

    Carmani 20 Ludwig Felgen mit 205/40/17 Ganzjahresreifen


    Mustang V8, 5 Liter von Sept. 2016 umgebaut und foliert zu einem BOSS302:love::love:<3

  • Nicht jeder macht solche Probleme😉 Meiner Beschleunigt auch bei 35Grad mehrmals über 200kmh, keine Probleme mit der Temperatur. Er wurde nur ein bisschen getunt, die Motortemperatur kommt zb. nicht mehr großartig über 105Grad, egal wie lange ich Gas gebe🤘🏻

  • Ergo kennt ihr den Warnton nicht!?

    Man merkt direkt wie die Leistung in dem Moment zurück genommen wird.

    Kühlmittelstand ist normal.

    Jetzt frage ich mich, wo das Problem liegt. Ob die WaPu einen Defekt hat und nicht ordentlich kühlt? Wenn die Kiste nach 2 oder 3 Minuten mit der Kühlung nicht hinterher kommt und die Leistung einbremst, und ihr habt das nicht...liegt bei meinem Hobel was im argen. Die 105 Grad sind ohnehin schon sehr viel und das ist das erste Auto das ich jemals soweit bekommen habe, das es um Gnade winselt. Der Motor ist Serie, unverbastelt und läuft einfach nicht Rund...Sparsam isser mit 5,8...6 Liter aber das ganze Konstrukt scheint mir sehr wackelig gebaut zu sein.

    Swift Sport 140PS, natürlich in gelb:love:

    Carmani 20 Ludwig Felgen mit 205/40/17 Ganzjahresreifen


    Mustang V8, 5 Liter von Sept. 2016 umgebaut und foliert zu einem BOSS302:love::love:<3

  • Moderne Motoren liegen heutzutage anscheinend immer um die 100° bis 110°. Hat wohl was mit Ökoschnurbel zu tun.

    Spindel mal dein Kühlwasser, denn zu viel Frostschutz ist nicht gut für die Wassertemperatur.

  • Die 110°C habe ich bei meinem nicht-hybrid auch schon gesehen, aber das auch nur im Sommer bei sportlichen Fahren. Normalerweise bewegen sich die Temperaturen bei 95°-105°. Da gab es auch keine Veränderung als die Stage 1 draufgemacht wurde. Den Warnton kenne nicht, ich habe aber zum Glück auch keine Leitungsverluste.