SSS ab 2018- ein paar Fragen

  • Vielleicht gibt es dazu ja auch irgendwo eine passende Anleitung wie man die Airbags deaktivieren kann, fahre schon seit immer unfallfrei und schnalle mich auch nicht an, von daher brauche ich die sowieso nicht?

    Ja gibt es. Widerstände zum Reinmachen statt der Airbagstecker... aus dem Motorsport. Wie man das heutzutage noch eingetragen bekommt k.A. aber früher ging das. Hatte dann im 318ti compact aber ein Raid Silberpfeil in 34cm, gibts wohl aber nimmer.

    BTT... über Sinn und Zweck des Anschnallens braucht man nicht diskutieren. Da hätte ich nach einen Frontalcrash ohne meine H-Gurte keinen Schutzengel mehr gehabt vor fast genau 25 Jahren - da kann man seine eigene Fahrweise für noch so sicher halten. Aber beantwortet dem Threaderöffner doch einfach seine Fragen. Um Legalität gehts hier nicht. Könnte ja theoretisch auch ein Firmengelände sein.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Fuzzzydiz3 ()

  • Ist ein grundlegendes "Problem" bei Turbomotoren. Es muss ja erstmal mehr Abgas erzeugt werden, der Turbo auf Touren kommen um mehr Luft einzupumpen um dann entsprechend anzusprechen..

    Ist mittlerweile nicht mehr so extrem wie im letzten Jahrtausend was die "Trägheit" bei der Gasannahme angeht, aber eben prinzipbedingt daß es spürbar ist bis "was passiert". Wenn man sich das Wirkprinzip Turboaufgeladener Motoren ansieht ist das auch ganz klar verständlich. Kann man mit diversen Tricks verschleiern, aber eben nicht komplett abstellen.

    Sauger sind im Ansprechverhalten halt direkter und schneller. Drosselklappe auf, mehr Sprit rein, sofortiges Ansprechen.

    Da muss keine Turbine erstmal auf Touren kommen und vorher Abgasdruck aufgebaut und Luftvolumen durch einen LLK gepresst werden.

    Jaja, der gute Turbo.

    Gibt Saugmotorfahrern eine Sekunde falsche Hoffnung (bevor es dann beim Turbo richtig los geht) :D


    Die Gedenksekunde ist beim Swift Sport AZ zum Glück nicht ganz so schlimm, der zieht direkt los. Der Ladedruck ist bereits nach ein paar Zehntelsekunden voll auf 1,0 bar. Kann man schön per OBD auslesen.


    Das Gaspedal an sich reagiert zum Teil allerdings wirklich etwas träger. Gerade bei kurzen Gasstößen im Stand merkt man, dass das Pedal die Signale eher gemütlich weitergibt und das relativ langsame abtouren verstärkt den Effekt.


    Das hat aber nichts mit dem Turbo zu tun, sondern das ist einfach die gewünschte Charakteristik der Gaspedalkennlinie.

    Haben bis jetzt sämtliche Japaner gehabt, die ich bisher gefahren bin, egal ob Turbo oder Sauger, egal ob Nissan, Toyota, Mazda, Mitsubishi oder Suzuki (nur bei Honda weiß ich es nicht).


    Deshalb gibt es vermutlich auch dieses Gaspedaltuning. Ich habe es früher mal getestet und es hat nicht verändert wie schnell es reagiert, sondern nur "mehr Pedalweg" simuliert als ich gedrückt habe.

    Also zum Beispiel hat das Auto bei halber Gaspedalstellung dann je nach Einstellung Vollgas gegeben.

    Vielleicht ist das ja heutzutage anders und es wird auch die Reaktionszeit verbessert?

    Suzuki Swift Sport 2019

    Yamaha YZF-R1 2018