Stoßfänger Kratzer ausbessern?

  • Hi,


    an meinem SSS burning red pearl hat ein "Parkplatz-Rempler" zu Abschürfungen am Heckstoßfänger geführt. D.h. der Lack ist "wegraddiert" worden und jetzt ist der schwarze Kunststoff dort zu sehen.

    Sind nur ein paar kleine Stellen.

    Also dachte ich, den Original Lackstift (Farbcode ZWP) von Suzuki kaufen, Stellen mit 1200 Schleifpapier anschleifen, "anpinseln" und gut.

    Leider war dem nicht so. Trotz mehrfachem Auftrag mit dem Basislack.

    Der schwarze Kunsstoff "schimmert" durch die Lackschicht durch! D.h. die lackierte Stelle ist wesentlich dunkler.

    Ich dachte schon, der Lackstift passt nicht, aber wenn ich mit dem auf eine unversehrte Stelle gehe, passt der Farbton perfekt.


    Irgendwelche Ideen, was ich falsch mache?

    Muss der Stoßfänger "tiefer" angeschliffen werden, sprich mehr Material abgenommen werden?


    CU

    Flip

  • Das Problem mit den Lackstiften kommt mir sehr bekannt vor. Direkt auf den Kunststoff von der Stoßstange wirst du keinen Erfolg haben. Du musst zumindest eine Grundierung/Füller da erst drauf machen, diesen erneut leicht abschleifen und dann den Lack plus abschließend Klarlack auftragen. Dann sollte das Ergebnis einigermaßen ordentlich werden.

    Auf Metallteile geht das mit dem Stift ganz gut aber auf Kunststoffen leider nicht.

    Zumindest ist das meine Erfahrung mit mehreren Lackstiften.


    Könntest alternativ das ganze per Smart repair machen lassen, das Ergebnis wird vermutlich besser sein und nicht unbedingt (viel) teurer.

  • Vielleicht hast Du die Farbe nicht gut gemischt oder die Farbe hat eine schlechte Qualität... 🤔

    Ich hab einen Lackstift in Speedy Blue/Klarlack aus Polen, der ist Farblich perfekt und deckt beim ersten auftragen sehr gut, es ist kein nachlackieren nötig.

  • Hast du überhaupt gelesen was Flip geschrieben hat?

    Hab ich gelesen und wiederhole mich auch gerne, wenn eine Farbe nicht richtig deckt, dann wurde vielleicht nicht gut genug gemischt oder die Qualität stimmt nicht... Es gibt nur diese beiden Möglichkeiten, denn meine Farbe deckt auf dem schwarzen Kunststoff!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Hanzo ()

  • Hi,


    Danke für die Anregungen.

    War zwischenzeitlich beim Lackierer um die Ecke sowie bei einer Werkstatt-Kette, beide haben mir gesagt, ohne Primer/Füller auf dem Kunststoff wird das nix mit dem Lackstift. Da wohl auch das Burning Red so eine ganz spezielle Lackmischung sei.

    Smart-Repair könnten sie anbieten, da ist man wohl so bei 150 Euro dabei, aber wegen des speziellen Lacks kann man auch nicht garantieren, daß das übergangsfrei lackierbar ist.

    Ich werds jetzt erstmal tatsächlich mit abschleifen, grundieren und dem Lackstift probieren. Neu bzw. Teillackierung ist dann immer noch eine Option.


    CU

    Swift Sport AZ, Bj. 2019,

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von flip67 () aus folgendem Grund: grammatik

  • Das bestätigt also soweit meine Erfahrung aus der ersten Antwort hier.

    Mag sein, dass dies bei manchen Farben oder Lackstiften weniger problematisch ist. Aber bei 3 unterschiedlichen Lackstiften (rot, blau und grau) hatte ich genau diese Problematik.