( Swift Sport ZC33S ) Hallo aus Frankreich..

Aufgrund von Problemen wurde ein Backup eingespielt, wobei die Datenbank relativ aktuell ist (24.3.) die Dateien aber ca 14 Tage älter. D.h es werden hier und da Dateien fehlen.
  • Ich bin Phil und habe seit September 2018 einen, den ich auch auf der Rennstrecke benutze..
    Liste der Änderungen :

    HKS Spec L exhaust

    Beatrush front pipe 54 mm

    HKS Power Flow intake

    HKS Super SQV4 blow off valve

    HKS Power Editor (soon)

    CTC intercooler hoses

    Forge Motorsport intercooler

    Zero 1000 resonator delete

    Cusco oil catch tank

    Ferodo DS3000 front pads

    Hel brake lines

    Motul RBF600

    Motul 300V 5W40

    HKS oil filter

    OZ 16' Ultraleggera

    Yokohama AD08R 205/45/16

    Hardrace Rear ARB

    Cusco Rear Pillar Power Brace

    Cusco Front Chassis Power Brace

    Cusco Front Strut Tower Power Brace

    Cusco Rear Chassis Power Brace

    Summit torsion beam sway bar

    Greddy Infometer Touch

    Heko wind defectors

  • Hi Phil ein wirklich schönes Setup :)

    Sehr gut für die Rennstrecke geeignet.

    Zum Power Editor würde ich dir empfehlen ihn mit den Standardeinstellungen zu fahren oder sogar etwas zu reduzieren. Da du mit dem originalen Kat fährst ist die Leistung sowieso durch den 42mm Rohrdurchmesser auf ganz grob 180 PS begrenzt. Die erreichst du mit deinen Komponenten (Abgasanlage, Ansaugung und Ladeluftkühler) jetzt schon mit den HKS-Standardeinstellungen. Noch mehr Ladedruck auf der Ansaugseite bringt nichts weil auf der Abgasseite nicht mehr durch passt.


    Edit: Da wo du fährst ist viel Leistung auch nicht wichtig. Hast du schon über ein Fahrwerk nachgedacht? Falls ja welches? :)

    Suzuki Swift Sport 2019 Stage 3 Stage 2

    Software (Max. Ladedruck 1,2 bar) + Straight Pipe Abgasanlage 2,5 Zoll ab Kat (Eigenbau) + CTC-Ladeluftkühler + CTC-Ladeluftschläuche

    + MST Performance Intake + FMS Downpipe + (Upgradelader)


    Yamaha YZF-R1 2018

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von SwiffiSport ()

  • Dyno mit den HKS Grundfiguren..

    Schlecht von 3000 bis 4000, in rot.

    Hi aus der Ferne ist es immer schwierig zu sagen woran es liegt. Ich denke aber es liegt an zuviel Ladedruck in diesem Bereich. Dadurch regelt die ECU dagegen.

    Ich würde das Setting von HKS etwas reduzieren (-9 ist viel zu hoch bei deiner Hardware). Dadurch könnte es dann sein das du zwar ab 4000 etwas weniger Leistung hast aber zwischen 3000-4000 keinen Verlust mehr hast. Also die Leistungkurve sollte dann smoother werden.

    Deine gemessenen Leistungswerte kommen mir sehr niedrig vor. Sind das die Leistungswerte für die Leistung am Rad oder Leistung am Motor?

    Welches Benzin tankst du? Habt ihr auch 98 Oktan Benzin (Super Plus)? Ich hatte ohne Tuning bereits 154 PS Leistung am Motor mit 98 Oktan Benzin.


    Vielleicht kannst du auch mal einen anderen Prüfstand ausprobieren?

    Das hilft dir aber nicht bei dem Leistungseinbruch zwischen 3000-4000. Der hat nichts mit dem Dyno zu tun. Da musst du die HKS Einstellungen anpassen.


    Schau auch mal in diesen Thread:

    Leistungsmessung mit TPM-Box, Bastuck-Klappen-AGA, Forge LLK, Blitz-Luftfilter -> 176 PS / 288 Nm

    Suzuki Swift Sport 2019 Stage 3 Stage 2

    Software (Max. Ladedruck 1,2 bar) + Straight Pipe Abgasanlage 2,5 Zoll ab Kat (Eigenbau) + CTC-Ladeluftkühler + CTC-Ladeluftschläuche

    + MST Performance Intake + FMS Downpipe + (Upgradelader)


    Yamaha YZF-R1 2018

  • Okay wenn das die Leistung am Rad ist ist es schon was anderes :)

    Ja du könntest zwischen 3000-4000 an das Torque-Limit kommen.

    -7 kannst du ausprobieren und wenn es immer noch Probleme gibt dann noch weniger einstellen.

    Ich würde aber keine anderen Werte (weiter links) ändern als HKS ändert weil weiter links von den HKS Einstellungen auch der Unterdruckbereich liegt. Du bist weiter nach links gegangen als HKS.

    Ich hoffe du verstehst was ich meine über den Übersetzer ^^

    Suzuki Swift Sport 2019 Stage 3 Stage 2

    Software (Max. Ladedruck 1,2 bar) + Straight Pipe Abgasanlage 2,5 Zoll ab Kat (Eigenbau) + CTC-Ladeluftkühler + CTC-Ladeluftschläuche

    + MST Performance Intake + FMS Downpipe + (Upgradelader)


    Yamaha YZF-R1 2018