Suzuki Swift Mk2 1.0 Automatik Motorumbau

Aufgrund von Problemen wurde ein Backup eingespielt, wobei die Datenbank relativ aktuell ist (24.3.) die Dateien aber ca 14 Tage älter. D.h es werden hier und da Dateien fehlen.
  • Nur so ne Idee..... Hast du das getriebe auch auf P stehen?

    Kann sich durchaus beim Ausbau verstellt haben da ja das Seil gelöst wurde.

    Der Hebel am Getriebe muss dabei ganz nach vorne Richtung Kühler gezogen sein. Wenns daran nicht liegt hast du scheinbar noch irgendwas beim Zusammenbau falsch gemacht. Getriebe Welle vielleicht nicht korrekt gesteckt oder so?! ?

  • Wenn Motor und Getriebe zusammengebaut sind und das Getriebe auf P steht, dann darf sich der Motor nicht drehen lassen.

    Wenn das Getriebe auf N steht, dann lässt sich der Motor drehen...oder hab ich ein Verständnisproblem?


    Edit: Natürlich muss der Motor drehen können wenn das Getriebe auf P steht.


    Eventuell ist es aber wegen des Ausbaus ratsam doch mal auf N zu stellen und zu probieren. Vielleicht rennt der Wandle ja (noch) nicht richtig


    Edit2: Lässt sich denn der Eingang am Getriebe drehen wenn der Motor ab ist?

  • Wenn Motor und Getriebe zusammengebaut sind und das Getriebe auf P steht, dann darf sich der Motor nicht drehen lassen.

    Wenn das Getriebe auf N steht, dann lässt sich der Motor drehen...oder hab ich ein Verständnisproblem?


    Edit: Natürlich muss der Motor drehen können wenn das Getriebe auf P steht.


    Eventuell ist es aber wegen des Ausbaus ratsam doch mal auf N zu stellen und zu probieren. Vielleicht rennt der Wandle ja (noch) nicht richtig


    Edit2: Lässt sich denn der Eingang am Getriebe drehen wenn der Motor ab ist?



    Also Motor und Getriebe lassen sich ausgebaut munter drehen, ohne Probleme, ohne Schleifen. Alles ganz leicht.


    Sobald ich das Getriebe an den Motor stecke lässt sich auch noch alles drehen....Aber sobald das Getriebe angeschraubt ist bleibt alles starr..

    Ich hab das Gefühl als wenn da was nicht passt aber ich hab nun alles nachgemessen und finde nichts.

  • Nur so ne Idee..... Hast du das getriebe auch auf P stehen?

    Kann sich durchaus beim Ausbau verstellt haben da ja das Seil gelöst wurde.

    Der Hebel am Getriebe muss dabei ganz nach vorne Richtung Kühler gezogen sein. Wenns daran nicht liegt hast du scheinbar noch irgendwas beim Zusammenbau falsch gemacht. Getriebe Welle vielleicht nicht korrekt gesteckt oder so?! ?

    Ja das Getriebe steht auf P, hab es auch schon auf N probiert. Beides das selbe Ergebnis...


    Kann die Getriebe Welle aus dem getriebe rutschen? Ohne das ich das getriebe aufgemacht habe?


    Bin jeden Schritt jetzt 20mal durch ? vergessen hab ich nichts, vielleicht aber ein Fehler gemacht....Problem ist da wieder nur das keiner Ahnung davon hat wie man ein Automatikgetriebe eingebaut wird.

  • Bau mal den Anlasser ab und probier ob sich der Motor nun drehen lässt.

    Hast du auch alle Schrauben wieder exakt so verbaut wie die vorher waren? Nicht das eine zu lang ist und womöglich irgendwas blockiert.

    Wenn du nicht sicher bist 1 Schraube lösen und probieren. Ändert sich nix, Schraube wieder rein und das gleiche mit der nächsten usw usw. So können wir versuchen den Fehler einzugrenzen.

  • Also Motor und Getriebe lassen sich ausgebaut munter drehen, ohne Probleme, ohne Schleifen. Alles ganz leicht.


    Sobald ich das Getriebe an den Motor stecke lässt sich auch noch alles drehen....Aber sobald das Getriebe angeschraubt ist bleibt alles starr..

    Ich schätze, dass durch den Zusammenbau sich etwas verspannt aufgrund einer achsialen Verschiebung und dann klemmt.

    So wie es aussieht wird das Getriebe (Außenberzahnung) in die Kurbelwelle (Innenverzahnung) gesteckt.

    Mess mal bitte beim neuen und beim alten Motor, ob das „Loch“ an der Kurbelwelle mit der Innenverzahnung die gleiche tiefe hat.

    Oder guck mal ob die Verzahnung wirklich die gleiche ist bei beiden Kurbelwellen (gleiche tiefe usw).


    Alternativ setz mal das Getriebe am Motor an und leg zw. Motor und die Gtriebeglocke Abstandhalter (z.Bsp zum Testen zwei Unterlegscheiben pro Befestigungsschraube) und schraub dann das Getriebe fest. Wenn es sich dann dreht passt an der Verbindung Getriebewelle Kurbelwelle etwas nicht.


    Ich hatte mal an einem Audi ein anderes Getriebe an den Motor gebaut und der Verkäufer hat mir dafür extra eine ausgelaserte 4mm Distanzplatte für Motor-Getriebe-Verbindung mitgegeben.

  • Bau mal den Anlasser ab und probier ob sich der Motor nun drehen lässt.

    Hast du auch alle Schrauben wieder exakt so verbaut wie die vorher waren? Nicht das eine zu lang ist und womöglich irgendwas blockiert.

    Wenn du nicht sicher bist 1 Schraube lösen und probieren. Ändert sich nix, Schraube wieder rein und das gleiche mit der nächsten usw usw. So können wir versuchen den Fehler einzugrenzen.

    Der Anlasser ist doch durch, da muss ich erst bei Dir vorbei schauen.


    Ansich kommt vom Getriebe nur das Teil vom Wandler in Richtung Kurbelwelle, wie ich es gemessen habe passte das Maß aber ich werde die Tiefe nochmal kontrollieren.

  • Der Anlasser ist doch durch, da muss ich erst bei Dir vorbei schauen.


    Ansich kommt vom Getriebe nur das Teil vom Wandler in Richtung Kurbelwelle, wie ich es gemessen habe passte das Maß aber ich werde die Tiefe nochmal kontrollieren.

    Da gibt's keine Unterschiede. Die KW sind alle gleich!

    Geh die Suche mal etwas detailliert an.

    So wie ich oben beschrieben habe eine Schraube nach der anderen checken.

    Die Schrauben haben nicht alle die selbe Länge.

    Denke auch,das wenn es nicht daran liegt, und der Anlasser NICHT montiert ist, das du eine Verspannung zwischen dem Block und getriebegehäuse hast.

    Das entsteht meistens wenn man alleine versucht beides zu verbinden. Dafür sollten aber 2 führungshülsen vorhanden sein.Wenn die korrekt sitzen sollte alles andere passen.

  • Gut das werde ich in Angriff nehmen morgen. Dann schau ich mir das alles nochmal an und teste das mit den Schrauben. Wenn die Krumm sind, macht es Sinn die zu tauschen?


    Ja das mit dem alleine, hab meine Frau dabei ? Frauenpower sag ich da nur ?

  • Die Schrauben werden nicht krumm sein... Ggf. das gewinde beschädigt oder so.

    Sollte das so sein sollten die getauscht werden.

    Fakt ist, irgendwo haste was falsch gebastelt... Den Fehler werden wir mit Hilfe "der alten Hasen hier" schon finden... ?

  • Ich weiß nicht wie, warum aber er dreht endlich ?

    Sobald ich den Anlasser geholt habe geht das einbauen wieder los.


    Drückt mir die Daumen das er diesmal schnurrt wie ein Kätzchen und das ich endlich mein Suzuki genießen kann

    Das Getriebegehäuse war verspannt. Das Getriebe also nicht exakt gerade auf den zapfen gesteckt,oder ohne zentrierhülsen montiert?!

    Wie auch immer... Sowas kommt vor und ist nix ungewöhnliches.

    Habt ihr gut gemacht ?