Warum jetzt Vitara Hybrid mit CVT Automatik ?

Aufgrund von Problemen wurde ein Backup eingespielt, wobei die Datenbank relativ aktuell ist (24.3.) die Dateien aber ca 14 Tage älter. D.h es werden hier und da Dateien fehlen.
  • Ein Wandler kann höhere Leistungen übertragen und ist grundsätzlich solider. Außerdem besseres Fahrgefühl als beim stufenlosen CVT. CVT ist für kleinere Wagen in der Stadt nicht schlecht, weil immer der ideale Drehzahlbereich genutzt wird, also effizient, einfach und kostengünstig ist es auch.. Ich würde es nicht wählen, weil ich das Motorengeräusch und das Verhalten nicht mag. Die Idee ist aber gut.

    Verfahrensingenieur / Entwicklungsabteilung / Motorradfahrer / Hobbyschrauber / Verbrennerfreund

  • Ok 1 Jahr wird das schon halten, auch länger. Audi hatte viele Probleme mit diesem Typ. Ich hatte schon Wandler über mehrere Hunderttausend Kilometer ohne große Probleme. Klar werden die Gangwechsel härter, besonders, wenn das Öl nicht gewechselt wird. Die Laufflächen der Steuerkolben etc. nutzen ab und dann kommt irgendwann der Punkt des Verschleißes. Bei meiner E-Klasse sind es jetzt 200 Tkm und außer der Platine war hier noch nichts kaputt. Getriebspülung ist aber hilfreich.

    Verfahrensingenieur / Entwicklungsabteilung / Motorradfahrer / Hobbyschrauber / Verbrennerfreund

  • Ich war heute beim Suzuki Händler und habe mal den neuen Vitara Hybrid AT Probe gefahren. Ich war begeistert von dieser AT. Habe nach der Probefahrt auch sofort einen bestellt, Vitara 1.4 Boosterjet Hybrid AT Comfort.

    Der Händler klärte mich auf, dass ich das CVT nicht mit der Audi CVT (Audi Werbung mit dem Wackelelvis) vergleichen soll den diese war, ein Griff ins Klo. Die Suzuki CVT bekommt die Kraftübertragung durch einen Wandler und nicht über ein Kupplungspaket.

  • Ich glaube das man alles kaputt fahren kann, wenn man eine AT mit CVT oder Wandler immer voll ausreizt. Die CVT im Vitara arbeitet wirklich gut so das man mit wenig Drehzahl auf Geschwindigkeit kommt. Wenn man im Netz sich die Videos mit CVT von 0 bis 100 km/h ansieht und die Drehzahl fast immer im roten Bereich ist wundert es mich nicht das es kaputtgeht. Mein jetziger Vitara 1.0 mit AT schaltet auch runter, wenn ich es ausreize. Ich glaube nicht das Suzuki etwas Schlechtes auf den Markt bringt und der Kunde der Tester ist.

  • Wie konnte Hutmacher ihn dann mit CVT probefahren und bestellen...? :/


    Ich war heute beim Suzuki Händler und habe mal den neuen Vitara Hybrid AT Probe gefahren. Ich war begeistert von dieser AT. Habe nach der Probefahrt auch sofort einen bestellt, Vitara 1.4 Boosterjet Hybrid AT Comfort.

    Der Händler klärte mich auf, dass ich das CVT nicht mit der Audi CVT (Audi Werbung mit dem Wackelelvis) vergleichen soll den diese war, ein Griff ins Klo. Die Suzuki CVT bekommt die Kraftübertragung durch einen Wandler und nicht über ein Kupplungspaket.

  • So langsam kommen bei mir auch schon Zweifel auf das der Vitara Hybrid ein CVT-Getriebe hat. Ich habe jetzt etwas über 900 km mit dem Vitara Hybrid gefahren und auch mein Bruder ist mit dem Auto gefahren und auch nach seiner Meinung merkt man die sanften Schaltstufen und die Drehzahl Veränderungen. Nach seiner Meinung hat der Vitara Hybrid ein Wandlergetriebe und kein CVT-Getriebe. Ich möchte mich hiermit für meine unangemessene Antwort entschuldigen.


    MfG, Hutmacher

  • Hallo,


    Ich interessiere mich für den Vitara weil es einfach ein schönes auto ist und mal was anderes.


    Das Thema hab ich mir zwar angesehen jedoch kann ich für mich keine 100% Antwort finden. Zumal mich ein anderes Inserat bei mobile verunsichert hat. Probefahrt steht am Samstag.


    Hat der Vitara jezt eine Normale Wandlerautomatik wie im Vergleich zu Mercedes 5,7 9g Tronic? Oder ein Cvt. Eine Kombination von beiden ist mir noch nicht geläufig.


    Danke schon mal im voraus.

  • Ok das hört sich doch gut an.


    Die oberen Posts waren da nicht eindeutig was mich zu der Frage trieb.


    Ich bin zwar soweit zufrieden mit meiner C Klasse aber das wars auch. 3 Reparatur bei 100tkm am Fahrwerk.


    Hohe Wartungs und Unterhaltskosten im Vergleich zum Verbauch.

    Kombi Schwarz langweilig groß und keine laufkultur.



    Der Vitara kam zusammen mit dem Duster in die Auswahl derer die ich mal anschauen wollte.


    Der Duster ist als LPG interessant ( Nachteile "nur" 3 Zylinder und Schalter) mit 2 wd könnte ich leben.


    Oder als 4wd Diesel aber da ist die Frage nach der Zukunft und die Fahrtstrecke eventuell ein Problem



    Oder zum Schluss den vitara. Interessant weil 4wd und Automatik. Hier wenn es stimmt Wandler. Den Doppelkuppler bin nicht Freund mit. Genau so Cvt oder Autotronic.