Bremsscheiben Swift Sport 285 mm

  • Guten Abend,

    leider finde ich online nirgendwo lieferbare Bremsscheiben 285mm für die Vorderachse und die dazugehörigen Bremsbeläge. Ich bekomme immer den Hersteller Herth+Buss angezeigt, die sind nicht lieferbar.

    Kennt ihr Alternativen?

    Danke für eine kurze Antwort.

  • Was ist denn ein unverschämter Preis?


    Die Serienscheiben sind wirklich gut für die 160-180 die i.d.R. aufgerufen werden!

    Genau bei 160-180 Euro liegt der Preis für diese Scheibchen. Die Haltbarkeit des Erstausrüster ist grottig. Wie bekannt hier die Problematik auf der Hinterachse. Meine wurden dort schon bei 15 tkm gewechselt, da total eingelaufen als wäre Sand drauf gewesen. Vorne sehen die Scheiben trotz normaler Fahrweise nach ca. 35 tkm nicht besser aus.

    Ich habe die Hoffnung, daß die Zubehör Scheiben bessere Qualität haben, was vermutlich nicht schwer sein wird.

    Aber da ist derzeit halt nichts zu bekommen.

  • Ich bin auch schon Schreiben für 450 gefahren, die haben auch nicht länger gehalten.


    Das ist mein 8 Satz Scheiben vorne bei 35tkm und Preis/Leistung der Serienscheiben mit guten Belägen ist echt gut. Mein Rekord für "Scheibe ferig" sind 250km Hockenheim mit Hawk Belägen


    Ich hab auch einen der billig Scheibensätze bier liegen. Die sind nicht mal wärmebehandelt im Gegensatz zu den OEM .


    Aber versucht das Glück mit den Billigscheiben, ich würde mir da gerne Erfahrungswerte anhören. Ich werde sie nicht fahren (liegen hier nur für den worst case)

  • Ich fahre weder Rennstrecke noch sonst was. Den ganz üblichen ländlichen Straßenverkehr.

    Ich rede nicht von irgendwelchen Ebay Scheiben aus Sonst wo, sondern von namhaften Anbietern wie Ate, Textar, o. Ä. Schrott dürfte das nicht sein. Nach meinen Informationen sind die originalen vom Hersteller Herth und Buss und die weisen m. E. keine gute Qualität auf. Aber noch nicht einmal diese sind im Zubehör zu bekommen.

  • Für Vorne habe ich Sportbremsscheiben ohne TÜV Tarox F2000, sau teuer 360€

    Für hinten bekomme ich heute welche aus im Zubehörhandel (Hella/Pagid) Satz für 55€


    Beläge vonre+hinten EBC Yellowstuff

    hinten auch ohne TÜV


    Im Frühling wenn die Sommer Reifen drauf kommen wir das ganze montiert.

  • Was will ich mit Scheiben ohne Zulassung????

  • Was will ich mit Scheiben ohne Zulassung????

    habe auch Beläge ohne Tüv Zulassung von einem namenhaften Hersteller, diese werden im Alltag genutzt und auf der Rennstrecke und sind besser wie Original(original ist schon sehr gut im vergleich zum m240i eines bekannten).

    Suzuki fährt da eine meiner Meinung nach gute Schiene, das sie nur Ersatzteile über die Händler verkaufen, dadurch ist die Qualität gesichert. Kauf einfach die Originalen Scheiben oder welche „überteuerten“ ausem Zubehör mit/ohne Zulassung.

  • habe auch Beläge ohne Tüv Zulassung von einem namenhaften Hersteller, diese werden im Alltag genutzt und auf der Rennstrecke und sind besser wie Original(original ist schon sehr gut im vergleich zum m240i eines bekannten).

    Suzuki fährt da eine meiner Meinung nach gute Schiene, das sie nur Ersatzteile über die Händler verkaufen, dadurch ist die Qualität gesichert. Kauf einfach die Originalen Scheiben oder welche „überteuerten“ ausem Zubehör mit/ohne Zulassung.

    ... ohne Zulassung kaufe ich mit Sicherheit nicht. Werde dann wohl über Suzuki beziehen müssen.

  • Die Sache mit der Zulassung ist ja nur die, dass die Hersteller der Teile kein Bock haben sowas teuer für ein Nischenfahrzeug homologieren zu lassen. Kommt ja nicht jeden Tag einer und will eine von der Serie abweichende Bremse in seinen Butter-Swift einbauen.


    Die Qualität ist nicht mal schlechter, wenn es ein Markenprodukt ist. EBC, Ferodo usw... Nur ohne das überlebenswichtige Stück Klopapier, wo ABE drauf steht, bremst die Bremse in Deutschland, und nur in Deutschland, natürlich dann nicht und man fährt direkt aus der Auffahrt raus ungebremst in den Zaun vom Nachbarn.


    Mit Artikeln für den Motorsport wäre ich allerdings vorsichtig. Diese haben einen anderen Arbeitsbereich, um zu funktionieren. Das erreicht man auf der Straße kaum, so dass zum Beispiel diese Bremsbeläge auf der Straße schlechter bremsen als originale.

    mfg Robert
    Wenn die Kerzen brennen, dann müssen die Pferde rennen...

  • Und dann jammern weil die Versicherung nicht zahlt, der/die Polizist/-in den Haufen stilllegt und die Regeln, was Tuning betrifft, immer schärfer werden.


    Tarox ist gut, teilweise gibts die Scheiben auch mit Gutachten, die Zero haben sogar eins für den SSS.


    Ich habe auch überlegt die F2000 auf meinen Klops zu machen, nur rechnet sich das trotz Gutachten null, würde davon 5x Brembos kaufen können.


    Der öffentliche Straßenverkehr ist nun mal keine Rennstrecke und 250km auf Serienbremse in Cockenheim ist doch top. ;)

  • brembo, sind das nicht die bremsbeläge mit Zulassung, wo der Bremsbelag sich von der Träger Platte löst??? Ypieh, wenn der Belag stark rubbelt und sich verabschiedet, dann war er wenigstens mit abe....

    Hatte ich auch bei yellow stuff ab 1/3 Bremsbelag Stärke, seitdem Wechsel ich die früher und habe kein Problem und ne gescheihte Bremswirkung.. Bisher hat noch niemand sich die Mühe gemacht nach Bremsbelag zu schauen, ob die ne abe haben, oder nichtnicht, von den Jungs von der Trachten Truppe, bzw von den Hu untersuchenden..

    Der Drift ist die schnellste Art der Fortbewegung


    Walter Röhrl

  • brembo, sind das nicht die bremsbeläge mit Zulassung, wo der Bremsbelag sich von der Träger Platte löst??? Ypieh, wenn der Belag stark rubbelt und sich verabschiedet, dann war er wenigstens mit abe....

    Hatte ich auch bei yellow stuff ab 1/3 Bremsbelag Stärke, seitdem Wechsel ich die früher und habe kein Problem und ne gescheihte Bremswirkung.. Bisher hat noch niemand sich die Mühe gemacht nach Bremsbelag zu schauen, ob die ne abe haben, oder nichtnicht, von den Jungs von der Trachten Truppe, bzw von den Hu untersuchenden..

    Tja kann halt passieren, ob durch Materialfehler oder Überlastung, ist dann halt Pech, im MPS Forum hat sich einer neue Tarox F2000 gekauft.


    Bremse vibriert - Scheibe hatte Schlag :|


    Wenn ich einen Unfall mit jemanden hätte würde ich den Gutachter explizit darauf hinweisen dies zu kontrollieren, dass der Gutachter der eigenen Versicherung im gewissen Sinne zu einem hält ist klar.


    Polizei und TÜV haben teilweise wenig Ahnung, bei uns in der ländlichen Region geht auch mehr durch als in Großstädten, TÜV schaut auch hauptsächlich auf die Bremsleistung und Verschleiß.


    Möchte auch gar nicht den Moralapostel spielen, da jeder das machen kann was er möchte, ich weiß nur das die Leute dann immer das Jammern anfangen.

  • Die 200PS was geht beim Swift bekommt man halt eh nie eingetragen.

    Wer hat Ihnen denn das erzählt?


    Mit den nötigen Gutachten (die man bei Bedarf selbst Beauftragt) absolut machbar.


    Lohnt sich halt nur nicht, da es schnellere Autos für weit weniger gibt, außer man möchte es unbedingt.

  • Wir schweifen hier total ab. Es ging ursprünglich um die nicht verfügbaren Bremsscheiben im aftermarket. Nicht um irgendwelche PS. In der Vergangenheit konnte man von vielen beliebigen Herstellern Material beziehen, zur Zeit aber wohl nicht möglich.

    Bevor ich irgendwelche Teile ohne Zulassung verbauen und riskiere keine Betriebserlaubnis mehr zu haben mache ich bestimmt nicht.

    Mir wird nur der Gang zum suzuki Partner bleiben, original zu kaufen und fertig ist der Karton. Eine Argumentation zu hören, dass Leben ist zu kurz um TÜV geprüfte Autos zu fahren, kann ich nicht mitgehen und ist m. E. auch Schwachsinn.