Beiträge von der.lars

    Hört sich nach Burn Out an.

    Geh zum Arzt und lass dich krank schreiben.

    Irgendwas nehmen hilft überhaupt nichts, das verzögert und verschlimmert das nur.

    Nimm dir eine Auszeit, mach Urlaub, geh zu einem Psychologen und lass dich beraten oder kündige und such dir einen anderen Job.

    Alles andere, vor allem irgendwelche Medikamente (oder Drogen) helfen überhaupt nicht.

    Dann machst du nämlich auf Arbeit weiter wie bisher und lässt dich verheizen.

    Dein Arbeitgeber dankt es dir nicht wenn du dich für ihn kaputt arbeitest.

    Denk an dich!

    Wenn die kleinen Magnete der O-Lautsprecher entsprechen starke Neodymmagnete sind und die Etons "nur" herkömmliche Ferritmagnete, dann sind die kleinen u.U. sogar besser (stärker).

    Lautsprecher nach der Größe der Magnete zu beurteilen ist irgendwie, naja, nicht wirklich aussagekräftig (Ich will nicht sagen "lächerlich").

    immer diese 0W20 Plörre :P

    Kannst du bitte mit Fakten erklären was du an einem "dünnen" Öl nicht gut findest?

    Oder ist das nur deine persönliche Meinung nach dem Motto "die Hersteller haben ja keine Ahnung"?

    Amazon.de

    Klebefisch.de

    aufkleberdealer.de

    abc-aufkleber.de

    Google findet noch tausende andere.

    Ob die gut sind musst du für dich selbst entscheiden.

    Was hat das damit zutun?

    Ich wollte nu sagen, das meine Klimas bis zum abstellen des Motors laufen und ich keine Probleme damit habe. Weder Gestank, noch großartige Verflüchtigung des Kältemittels.

    Der Gestank wird kommen, warte ab. ;-)

    Hab ich auch drauf die Software. Aber hier werden nicht mehr PS generiert.

    War ja auch nicht die frage.

    Die Frage war "Lohnt sich das?"

    Und den Antworten nach lohnt es sich wohl auch wenn nicht mehr PS generiert werden.

    Aber ob das nun im homöopathischen Bereich liegt oder wirklich was bringt?

    Auch Pedalboxen oder OBD-Tuning bringen ja (angeblich) was....

    Ich hab auch 7.5 x 17 ET38 mit 205/45 von Autec


    Man müsste ne Menge lt. Gutachten, passen aber einwandfrei. Vorne braucht man aber 2" Minuten Sturz ansonsten muss man was am Kotflügel machen.

    Der TÜV hat es problemlos eingetragen

    Kommt halt auch immer auf den TÜVer an.

    Genauso wie 205/40/17 auf O-Felgen: Der eine trägt es ein, der andere nicht.

    Meine 7,5x17 ET 45 mit 205/40/17 wurden auch eingetragen obwohl K6d und K6g im Gutachten stehen.

    Das könnte bei einem anderen Prüfer wieder ganz anders aussehen.

    Aber ET 40 oder weniger wird dann wohl ein größeres Glücksspiel, die kommen ja noch weiter raus...

    Also ohne Karosseriearbeiten wird das wohl nichts mit dem eintragen.

    K1c:

    Die Radabdeckung an Achse 1 ist durch Ausstellen der Frontschürze und des Kotflügels oder durch Anbau von dauerhaft befestigten Karosserieteilen im Bereich 30° vor bis 50° hinter Radmitte herzustellen. Die gesamte Breite der Rad-/Reifenkombination muss, unter Beachtung des maximal möglichen Betriebsmaßes des Reifens (1,04 fache der Nennbreite des Reifens), in dem oben genann- ten Bereich abgedeckt sein.


    K2b:

    Die Radabdeckung an Achse 2 ist durch Ausstellen der Heckschürze und des Kotflügels oder durch Anbau von dauerhaft befestigten Karosserieteilen im Bereich 0° bis 50° hinter Radmitte herzu- stellen. Die gesamte Breite der Rad-/Reifenkombination muss, unter Beachtung des maximal mögli- chen Betriebsmaßes des Reifens (1,04 fache der Nennbreite des Reifens), in dem oben genannten Bereich abgedeckt sein.


    K4i:

    An Achse 2 ist die Radhausinnenverkleidung an der Radhausausschnittkante auszuschneiden bzw. um 5 mm zu kürzen und anschließend dauerhaft neu zu befestigen.


    K6b:

    An Achse 2 sind die Radhausausschnittkanten im Bereich 150 mm vor bis 150 mm hinter Radmitte vollständig umzulegen.

    Poste doch mal das Gutachten, da steht doch drin ob und was gemacht werden muss.

    A01 bedeutet jedenfalls dass die Felgen eingetragen werden müssen.

    Schau mal ob da was von K6d oder K6G steht, dann musst du die Karosserie bearbeiten.

    Wäre alles einfacher wenn du sagen würdest um was für Felgen es sich denn konkret handelt.

    die Antworten von Suzuki Deutschland sind für die Tonne. Das ist ein Callcenter und sie lesen dir das Handbuch vor. Ich habe eine solche Erfahrung mit denen auch schon gemacht.

    Warum sollten sie auch was anderes sagen als das was im Handbuch steht?
    Was im Handbuch steht ist Herstellervorgabe. Also werden die vom Callcenter das auch so weiterkommunizieren.

    Deshalb sind die Antworten doch nicht für die Tonne.

    So, Neuigkeiten:

    Meine Klimaanlage funktionierte nicht richtig weil sie leer war, sondern weil sie korrekt befüllt war.

    Klingt komisch, ist aber so.

    Die ist nämlich komplett dicht und der Kompressor tut was er soll.

    Kühlmittel sind/waren exakt 370 g drin, das scheint aber zu viel zu sein, auch wenn es von Suzuki so angegeben ist.

    Nun folgendes Problem: Ist es draussen warm und die Klimaanlage wird eingeschaltet steigt der Druck des Kühlmittels, übersteigt der Druck einen bestimmten Wert schaltet sich die Anlage ab.

    Bei Temperaturen bis 20-25° kühlt die Klima, wird es wärmer, dann nicht mehr.

    Jetzt hat man etwas Kühlmittel entnommen und nur noch 350 g drin gelassen, und schon funktioniert alles wie sie soll.

    Der Druck steigt nicht zu stark, Anlage schaltet nicht ab und es ist volle Kühlleistung da.

    Also wer auch das Problem hat dass die Klima bei warmen Temperaturen nicht richtig funktioniert, dann testweise mal mit etwas weniger Kühlmittel probieren.

    Wurde bei mir übrigens auf Kulanz erledigt und hat mich nur einen 10er für die Kaffeekasse gekostet.