Beiträge von Tutti

    Das merkt man dann aber?

    Kann ich dir nicht sagen, da ich nie so etwas in die Richtung nachgerüstet habe. Aber ich glaube in dem Fall würde ich die Aussage sogar zurücknehmen, da das Blech nur an einem Bauteil verschraubt wird. Am Handy funktioniert die Seite leider nicht richtig und Bilder verschieben geht auch nicht.

    Bietet bestimmt mehr schutz als aus Plastik.

    Und die 10kg mehr machen den Braten auch nicht fett. Gestern war ich voll besetzt unterwegs, das merkt man 😁

    Könnte mir je nachdem vorstellen, dass das Blech sogar versteifen könnte...

    Ist bestimmt dem Leichtbau geschuldet wenn man sich die Spulen von Original und Anständigen Lautsprechern anguckt 😁

    Ich glaube eher was du als Bass beschreibst ist einfach nur dröhnen in der Tür. Aber wie ich schon gesagt habe, jeder legt Wert auf andere Sachen. Der eine will Navi Radio, der guten Sound, der nächste Massagesitze. Hätte Suzuki machen können, dann wäre das Auto aber 300kg schwerer, bräuchte 50Ps mehr für die gleiche Fahrleistung und würde 8000€ mehr kosten.

    Ich weiß nicht, wieso hier so viele gegen das Reckhorn Alubutyl hetzen. Es ist günstig, super zu verabreiten und meine Tür klingt jetzt so wie eine S-Klasse Tür. Also es erfüllt vollständig seinen Zweck!

    http://www.hifi-forum.de/viewthread-102-1164.html

    Das Reckhorn ist wabbelig und kann somit eine wichtige Funktion von gutem Alubutyl nicht erfüllen: Versteifen. Es beschwert zwar Flächen und senkt somit deren Resonanz (weshalb der Klopftest bei den meisten zu Gefühlsausbrüchen führt), es versteift aber in keinster Weise.

    Lieber etwas mehr Geld in die Hand nehmen und nur einmal arbeiten. Alleine das Alubutyl hat bei mir richtig Zeit in Anspruch genommen. Ich will das nicht nochmal rausrupfen 😁


    Meinst du die Masse von dem HI Low Adapter oder die Masse der endstufe? Wenn das die Masse der Endstufe ist, dann zieh am besten die Sicherung der Endstufe und beheb das schnellstmöglich.


    Was den fehlenden Bass angeht. Hast du nur Alubutyl in der Tür?

    Original Radio Belegung.

    Habe die Bilder von Sigru beschriftet

    Da haben die vom NZ nichtmal die Farben im Kabelbaum übernommen 😁


    Bis auf das Reckhorn Alb alles gut 😉

    Aber mit zu wenig Bass kann ich eigentlich nicht sagen. Bei mir klappern die Fensterheberschalter und ich habe es noch nicht geschafft die ruhig zu stellen.

    Hellgrün als 12V fürs Radio? Bis jetzt hatte ich meistens, wenn ich mich nicht irre, rot, gelb und schwarz. Rot und schwarz ist meistens die Stromversorgung und gelb der Zündungsplus. Kannst du davon mal ein Foto machen? Also hinterm Radio?

    Gebrückt heist du legst nur 2 Adern zu dem Subwoofer, aber an dem Verstärker klemmst du zb den Linken + an den Rechten -. Ich leg mal ein Bild von meinem alten Verstärker dabei, da siehst du wie das gemeint ist. Das hat den Vorteil, dass du die Leistung von beiden Kanälen hast. Also mehr. Da fehlen dann die Klemmen in der Mitte. Kann aber nicht unbedingt jeder Verstärker.


    Die Sicherung müsstest du aus Versicherungsgründen so nah wie möglich an die Batterie legen. Es gibt fertige Sicherungshalter, die auch Wasserdicht sind. Ich habe sogar noch einen rumliegen, falls du den brauchst.


    Die Adernfarben die du schneiden musst kann ich dir nicht sagen, da ich einen NZ fahre. Du siehst die aber wenn du die Lautsprecher ausbaust und dir die Farben ansiehst. Beim NZ sind blau + pink und gelb rot + gelb schwarz für vorne. Hinten kann ich dir nicht sagen, die habe ich nie gemacht. Du kannst aber auch Adapter benutzen und die Kabel aus den Türen holen, dann müsstest du nichts schneiden, aber mehr Kabel legen. Schneidest du am Radio kannst du den High Low Adapter dahinter legen und von dort mit nen Chinch Kabel weiter.


    https://www.ebay.de/itm/Lautsp…/162274160275?nav=SSEARCH


    Okay, ich bin gerade Unterwegs, die Bilder muss ich dir zu Hause mit Wlan hochladen.

    Ich glaube du machst da etwas falsch mit den Eton 160.2. Diese haben 3Ohm Impedanz, damit die sich an Serienradios gut anhören. Da du eh vor hast einen Verstärker zu nehmen, wirst du mit normalen Sets besser fahren, die 4Ohm Impedanz haben.

    Such mal bei Eton, ob die Sets mit 4Ohm und Frequenzweiche haben. Die Weiche ist eigentlich Pflicht, du willst dir ja nicht die Hochtöner zerstören.

    Zum Verstärker, dir reicht eigentlich ein 4 Kanal. 2 Kanäle für die Front und 2 Kanäle gebrückt für den Subwoofer. Strom wirst du auf jeden Fall legen müssen. Es kommt dabei auf die Verstärker Größe an, welchen Querschnitt du nehmen musst. Und immer dran denken, die Sicherung dem Kabel anzupassen und nicht dem Verstärker. Außerdem bei dem - den gleichen Querschnitt wie beim + zu nehmen, Strom wird nicht verbraucht und nicht weniger beim -.

    Tauschst du das Radio? Falls nein wirst du ohne Kabel zerschneiden nicht weit kommen. Du benötigst entweder einen Verstärker mit High Eingängen oder einen High Low Adapter.

    https://www.teufel.de/lautspre…er-ac-5011-ap-p10088.html


    E:

    Die Verkabelung des Verstärkers sieht so aus.

    Batterie mit 2 Kabeln zum Verstärker.

    Getrennt von den Stromkabeln ein Chinch Kabel vom Radio zum Verstärker. Hast du ein Verstärker mit High Eingang, dann mit minimum 2 Lautsprecherkabeln vom Radio zum Verstärker. Dann von dort aus mit Lautsprecherkabeln zu den Frequenzweichen und von den Weichen jeweils zum Hochtöner und zum Tmt. Bedenke, dass je nach Weiche diese nicht Wasserfest sind und irgendwo trocken sitzen müssen. Der Bereich hinter dem Tmt ist ein Nassbereich.


    Die Original Lautsprecherkabel sind in Kabelbäumen eingewickelt, die wirst du nur mit viel Aufwand raus bekommen.


    Kann aber auch gefährlich werden mit der erlaubten Geschwindigkeit weiter zu fahren.

    Innenstadt Zone 20. Dem hinter mir gings mit Tacho 25 noch nicht schnell genug und klebte mir an der Stoßstange. Dann kam der Zebrastreifen mit Fußgängern. Das der mir nicht hinten drin saß war wohl mehr als Glück...

    Wenn der Gang nicht rein geht, drückt leicht dagegen und lasst ganz langsam die Kupplung kommen. Bei mir flutscht der dann rein.

    Ein Mechaniker hatte mir das so erklärt, dass der erste Gang wohl nicht Synchronisiert ist.

    Die Sachen die du einzeln genannt hast machen den Braten vielleicht auch nicht fett, aber irgendwo muss man anfangen zu sparen, beim Preis und Gewicht. Wenn du die ganzen Sachen alle haben willst dann stell dir doch nen Golf zusammen. Dann brauchst du aber auch mehr Geld und Motorleistung für die gleichen Fahrleistungen.

    Rechne mal Fahrzeugdämmung, Gewicht der Sensoren + Verkabelung + Steuergeräte und dann wiegt dein Auto gleich mal ein paar kilo mehr. Damit du auf das gleiche Leistungsgewicht kommst brauchst du wieder mehr Motorleistung.

    Ich finde das Auto ist vorallem nicht gerade für Autobahnfahrten gemacht, da setze ich eh nur den Tempomat auf 120 und lass laufen. Haste mal nen Stück das offen ist, ist das nach 2km auch wieder vorbei. Ich finde Landstraßen eh viel lustiger.

    Du musst nur eine mit Abe nehmen, diese mitführen. Es kann aber auch in der Abe vermerkt sein, dass bei 205er Reifen die Freigängigkeit überprüft werden muss und Tachoangleichung oder so 😉

    Wenn du viel pech hast musst du die Radkästen ziehen.

    Also erstmal in die Abe gucken bevor du Felge/Reifen bestellst.

    Also ist zwar nicht fürn sss, aber zum Thema Allwetterreifen:

    In der Firma, in der ich gelernt habe, war das Standard Auto ein Renault Kangoo mit Allwetter reifen. Im Winter gabs da mal probleme und man musste leichte Steigungen teilweise rückwärts hoch. In der jetztigen Firma werden die Reifen 2x gewechselt und mit dem Ford Transit Connect und auch jetzt mit dem Custom hab ich nie probleme gehabt, selbst bei Schneefall und richtigen Steigungen (Gut Elektronik musste aus gemacht werdeb, die regelt zu viel ab 😁)