Beiträge von Frank0307

    Da bin ich auch sehr gespannt wie das Betriebssystem von Huawei wird und ob es auch auf Autoradios laufen wird. Hoffe Huawei stellt sich nicht quer bei der Freigabe für sowas.

    ... jetzt ist es da, das neue Huawei MATE 30 PRO ohne Google Spionagedienstesoftware. Ende Oktober soll es wohl in Europa zu haben sein.

    https://www.mobilcom-debitel.d…phones/neues-huawei-handy

    oder
    https://www.techbook.de/mobile…phones/huawei-mate-30-pro

    ... in Japan bekommt man ohne Nachweis über eine eigene Garage oder Stellplatz kein Auto zugelassen. Die Ausnahme bildet das Keicar, hierfür muss keine Abstellmöglichkeit nachgewiesen werden. Ich denke mal, das wird der Hauptgrund dort sein, sich für solch einen Zwerg zu entscheiden.


    Ansonsten gibt es noch einige andere Vorteile:

    Zitat:

    Kei-Cars sind mit Abstand die günstigste Möglichkeit, in Japan ein eigenes Auto zu fahren. Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg entschieden sich die Japaner eine neue, völlig eigene Fahrzeugklasse einzuführen. 1949 wurden die Kei-Cars, maximal 3,40 Meter lang, 1,48 Meter breit und von einem Motor mit maximal 660 Kubikzentimetern angetrieben, offiziell eingeführt. Die Kleinstwagen sind steuerbegünstigt, mit einem gelben Nummernschild unterwegs und genießen Sonderregelungen, was den Nachweis eines Parkplatzes angeht. Zahlen Kei-Car-Fahrer nur umgerechnet 81 Euro, wird darüber hinaus bis zur Ein-Liter-Marke dreimal so viel fällig. Gleichzeitig fahren sie auf mautpflichtigen Autobahnen günstiger. Wird beispielsweise die 350 Kilometer lange Strecke von Tokio nach Nagoya zur Berechnung herangezogen, zahlen die Kei-Cars nur 43 statt 54 Euro. Noch wichtiger ist aber das Parkplatzproblem. Längst können in Japan nur Autos zugelassen werden, für die auch ein fester Stellplatz zur Verfügung steht - mit der Ausnahme von Kei-Cars.

    Quelle: https://www.automobil-produkti…ypisch-japanisch-108.html


    Auch sehr interessant, der kleine weiße da ganz rechts - da kommt mir die Karosserielinienführung irgendwie bekannt vor? :/

    https://www.auto-motor-und-spo…-suzukis-kleine-giganten/

    ... jetzt ganz allgemein - ein Stoßdämpfer, der 100000km durchhält, ist ein guter Stoßdämpfer.

    Hängt aber auch vom Straßenzustand ab, wo man hauptsächlich fährt und wie man parkt. Die Halb-auf-dem-Kantstein-Parker haben auf der rechten Seite oft einen frühen Stoßdämpferverschleiß.

    ... kommt darauf an, wo Du wohnst - bergig, viel Schnee, da würde ich den AS200 nicht empfehlen aber im Flachland selten viel Schnee, da ist er ne gute Alternative.


    Hier kann man die Testberichte lesen: https://www.testberichte.de/p/…on-as200-testbericht.html



    Was mir aufgefallen ist, er ist ein relativ guter Nassläufer, man fühlt sich sehr sicher auf regennasser Fahrbahn, als wenn er sich auf dem nassen Asphalt festsaugt. liegt wohl an der weichen Gummimischung, man kann auch ein bisschen zügiger in stehendes Wasser reinbrettern, man hat nicht das Gefühl, dass er schnell aufschwimmt. Aber im Sommer bei hohen Temperaturen fühlt er sich sehr weich an und das fährt sich dann auch irgendwie unsicher.

    ... so kenne ich das eigentlich auch - zwei Tasterstufen - in der Ersten kann man wieder loslassen alles stoppt - in der Zweiten, weiter durch- oder hochgedrückt wird das automatische Runter- oder Hochfahren ausgelöst. Und das hat mein Ignis nach oben nicht - also wohl doch nichts ausgelöst worden.

    ... in der Beschreibung steht auch "Wenn vorhanden" also sind wohl nicht alle Ausführungen da gleich ausgerüstet.


    Das muss ich morgen gleich mal prüfen ob da was ausgelöst wurde, denn bei mir fährt auch nichts aut. hoch - und ich dachte SUZUKI hat hier weiter vorausgedacht!=O

    Du bin ich anderer Meinung als Du. Beim Fiat Panda geht es auch super automatisch hoch und runter.

    ...dann hab ich wohl ein anderes Sicherheitsverständnis - denn erst wenn einem selber mal was passiert sieht man so was anders.

    Bei meinem Voyager, den ich vorher hatte, führ die Scheibe auch automatisch hoch, bei vielen Autos ist das so, das fand ich aber schon immer sehr gefährlich.

    Damit hab ich meiner Mutter mal so richtig den Arm eingeklemmt - eben wegen der scheiß Hochfahrautomatik - ohne wäre das nicht passiert.

    Wie das so ist, wir waren bei meinen Eltern und wollten wieder los fahren - meine Mutter erzählt auf der Fahrerseite stehend, durch die halb geöffnete Scheibe mit meiner Frau, die auf dem Beifahrersitz sitzt - immer an mir vorbei - ich schon sonne dicken Ohren =O - damit die langsam zum Ende kommen tippe ich die Scheibe so Zentimeter für Zentimeter immer höher - na ja das haben die beiden dann auch bemerkt, dass ich endlich nach Hause wollte und kamen zum Ende - die Scheibe war da nur noch so ca. 15 - 20 cm auf - ich dann eine Schaltstufe tiefer gedrückt - die Scheibe fing an automatisch das letzte Stück hochzufahren - im Gleichen Moment - also Zeitgleich wie ich den Schalter auf Automatik durchdrücke - greift meine Mutter durch den Scheibenspalt und will meiner Frau noch was zustecken - ich dann reflexartig den Finger vom Schalter weg - genau das selbe dachte meine Mutter wohl auch, dass ich den Finger vom Taster nehme wenn sie noch mal reingreift - aber die Scheibe stoppte nicht, da ja im Automatikmodus.

    Bis ich dann den anderen Taster gefunden und gedrückt hatte war der Arm eingeklemmt - ist jetzt nichts schlimmes passiert, eben bloß eingeklemmt - meine Mutter war ziemlich kräftig gebaut, daher kein Bein- bzw. Armbruch. 8o

    Aber jetzt stelle man sich vor das wäre nicht der kräftige Arm eines Erwachsenen gewesen sondern eine Kinderhand ... =O:/ So blöd wie es manchmal kommt kann man gar nicht vorausdenken - daher finde ich es gut, dass der Hersteller zumindest ansatzweise vorausgedacht hat - mit einem SUZUKI Ignis wäre mir das o.g. nicht passiert.

    ... bei älteren Baujahren mag das noch so sein - aber da ist doch was passiert, dass sich ein Kind, was auf dem Fahrersitz rumgespielt hat mit dem Fenterheber erwürgt hat. Mit dem Arm auf der Türarmlehne abgestützt und den Kopf rausgesteckt. Dieses Auto hatte wohl Schaltwippen - es musste also nach unten gedrückt werden um die Scheibe hoch zu fahren und das war sein Verhängnis.


    Ich finde, das hat SUZUKI sehr gut gelöst. Es muss nach oben gezogen werden um die Scheibe hoch zu fahren. Keine Automatik - sehr gut mitgedacht - es kann ja passieren, dass man beim Hand wegziehen hinter den Schalter hackt und da würde jetzt die Scheibe nur kurz anrucken - bei Automatik fährt sie erst mal permanent hoch, bis ein anderer Schaltbefehl gegeben wird und da kann es schon zu spät sein.

    ... bei mir auch nur runter automatisch - aber ist doch logisch - aus Sicherheitsgründen. Hoch darf der Fensterheber nur fahren, wenn der Schalter gezogen gehalten wird - lässt man los muss es sofort stoppen. Ich denke, das muss man doch nicht weiter erklären warum das so sein muss. ich meine, wer Kinder hat weiß warum ... :/

    ... 8 Wochen ist noch im Grünen Bereich. Ich hab am 24.07.2018 bestellt und am 25.10.2018 konnte ich ihn abholen. Allerdings Ignis - aber ist ja auch ein SUZUKI :D. Man sgte mir sogar, dass das schnell war, da zweifarbig meist nicht auf Lager ist und ab Werk bestellt werden muss.

    Bei meinem Ignis funktionierte ja bei ca. 85-88.000 km das rechte Tagfahrlicht nicht mehr - musste der komplette LED-Scheinwerfer (auf Garantie) getauscht werden..

    ... das war für die Werkstatt dann die einfachste Lösung. diese U-förmige LED-Leiste hab ich nämlich schon einzeln bei ebay gesehen.

    Das war auch nicht mein Ziel diese zu umgehen. Habe mit Suzuki telefoniert und die gucken mal ob die noch die Möglichkeit haben.

    ... :/ Du hast doch oben geschrieben, dass Du ne Lösung suchst, sie zu umgehen.

    Wenn ein Steuergerät in ein fremdes Auto, d.h. in ein Auto, mit dem das Steuergerät nicht in Betrieb genommen wurde, eingesetzt wird, ist die Wegfahrsperre immer automatisch aktiv.

    Bei den Steuergeräten gibt es auch (Funktions-)Bereiche, deren Funktion der Hersteller absichtlich nicht öffentlich preisgibt. Denn sonst könnte ein findiger Elektronikspezi sich ein Gerät bauen, was alle Funktionen des ursprünglichen Steuergerätes simulieren kann und er könnte damit jedes Auto knacken oder reich werden, in dem er diese Geräte an eine gewisse Kundschaft verkauft. Obwohl ich vermute, dass in dieser gewissen Szene schon einiges an KnowHow in dieser Richtung vorhanden ist - besonders im hochpreisigen Fahrzeugbereich.

    Guten Abend,


    So jetzt habe ich nochmal alle kabel vom Steuergerät zum Sensor geprüft alles top. Null Widerstand. Habe jetzt bei EBay ein gebrauchtes Steuergerät gekauft für sehr wenig Geld um das zu prüfen. Jetzt das andere Problem.... Weiß jemand ob man die wegfahrsperre umgehen kann bzw. anlernen kann ohne Computer? Mit dem anderen Steuergerät springt er nicht an. Fehlercode 81 bedeutet Wegfahrsperre. Bin für jede Hilfe dankbar.


    MfG Björn:)

    ... das ist ja der Sinn der Wegfahrsperre, dass sie nicht einfach durch Wechsel des Steuergerätes umgangen werden kann - und ohne entsprechendes Equipment (PC) schon gar nicht. Das kann nur der Hersteller und die von ihm beauftragten bzw. zugelassenen Fachwerkstätten. Und selbst mitgebrachte, gebrauchte Steuergeräte fassen die ungern an bzw. gar nicht an - die werden max. ein neues anbieten.

    da reichen auch 3 kurze Piepser und kein Dauerpiepsen... ;-)

    ... das ist Ansichtssache, dem Einen wirds ab dem 3. Pieps nervig der Andere bekommt das erst so richtig mit, wenn es mindestens 10 mal gepiepst hat, beim nächsten geht das Piepsen in hektischen Tagesgeschäft völlig unter.8o


    Aber ich meine, dass das nach ner Weile aus geht, denn ich hab ja schon einiges in der Garage am offenen Auto gemacht - mir ist jetzt nicht bewusst in Erinnerung, dass mich da ein Dauergepiepe gestört hätte. Kann mich natürlich auch irren und mein Nervreizpunkt ist nur etwas höher einjustiert. ;)

    Danke Dir, ich werde es wohl so lassen, da ich keinen Hänger im Dauerbetrieb habe. Werde lediglich unten an der Schürze etwas von dem abgewickelten Teil wegschneiden, der die Karosserie berührt.

    ... da Du sowieso nichts unternehmen willst und die Kupplung die meiste Zeit ab ist, würde ich da auch nichts ausschneiden. Das ist ja nur der Kunststoff, der da, wenn die Kupplung angesteckt ist, ein paar Millimeter zurück gedrückt wird.

    Denn dann würde es blöd aussehen, wenn die Kupplung ab ist und da ein Ausschnitt zu sehen ist.