Beiträge von Ernest

    Was mich am Swift immer wieder begeistert ist der Verhältnis der Länge zum gebotenem Platz. Wir fahren immer voll beladen mit 4 Personen (ich, Frau, Kind 8 und Kind 10) und Gepäck in Urlaub und Ausflüge. Vorher hatten wir einen Grand Scenic. Bei dem letzten Werkstattbesuch dachte ich mir, dass der s-cross oder Vitara doch die bessere Wahl wäre und habe sie ausprobiert. Überrascht musste ich feststellen, dass auf der Rückbank viel weniger Platz ist und die Kinder sagten, dass wir beim Swift bleiben. Mit dem obligatorischen (1,4 mit Automat in D Ausführung) Panoramadach musste ich noch Kopf einziehen, wo ich im Swift gerade sitzen kann. Alle Wettbewerber schneiden hier trotz bis zu 30cm mehr Länge viel schlechter ab.

    Im Juni hat mich Blutregen mit Saharasand in Italien erwischt. Dann war das Auto nicht mehr rot sondern orange. Gewaschen habe ich ihn nicht, nach ein paar Regengüssen

    war wieder alles ok. Aber ich habe mir schon gewünscht, ich den Lack vorher mit Wachs konserviert.

    An meine Wagen lassen ich nur Wasser und CD (die Älteren werden sich an die Werbung erinnern :saint:)

    Bei meinem ist es übrigens fast nur Regenwasser so selten wird mein Wagen gewaschen :). Insgesamt bis jetzt 4 mal seit Mai 2018 und 19tkm.

    Baleno zum Mikrowellenherd umgebaut? Wärmt es etwas? Ist nur Spaß. :)

    Wer erinnert sich noch an die Panik mit den Strahlenwerten der Handys und den nach außen verlegten Antennen?

    Mein Händler hat mir bei Abholung geraten, sich vorsichtshalber eine Batterie auf Vorrat zu kaufen. Er meinte, dass diese sehr oft schnell leer werden. Meine funktionieren zwar immer noch aber ich würde auf Batterie tippen.

    Wie was🤔? Hast du des nun nur vertauscht oder warum hast du auf ner Autobahn auf der man am Schnellsten fährt, den geringsten Abstand. Ist für mich entgegen jeder Logik ^^, aber vielleicht haste ja eine einfache Erklärung?


    Zu dem adaptivem Tempomat kann ich bei mir nur berichten, dass er genau so funktioniert wie er soll. Fand ich beim Vitara S so genial, deswegen ist’s dann auch noch der ZC33S geworden 🤩. Und auch hier keine Probleme, ärgert mich auch nicht mit übertriebener Warnung etc..

    Nein, das habe ich nicht vertauscht. Ich fahre nur 1.0 mit Automatik und der braucht schon etwas länger um wieder die eingestellte Geschwindigkeit zu erreichen. Je kürzer der Abstand, desto länger fährt man mit höheren Geschwindigkeit. Das gilt für die Autobahn. Auf der Landstraße, sollte jemand vor mir links oder rechts abbiegen, fährt man länger mit höheren Geschwindigkeit, der Abbiegende schafft es meistens die Straße zu verlassen.

    Das passt mehr zu meinem Fahrstil, ich mag nicht zu nah aufzufahren und lasse auch Leute die Fahrspur wechseln. Mit dem ACC bin ich sehr zufrieden, nur mehr PS wäre besser.

    Links Blinken nicht vergessen! Meiner unterschreitet dann den Abstand, gibt Gas und ich schere mit höherer Geschwindigkeit aus. Der ACC war für mich einer von Kaufgründen. Auf Autobahn habe ich den kürzesten Abstand, auf Landstraße den größten Abstand eingestellt. Beim Sport mit der besseren Leistung müsste der ACC noch besser sein.

    Bei meinem Swift wurde die Bremse wirklich zerlegt und eingefettet. Bis vor 12 Jahren habe ich in Kfz Branche gearbeitet und solche Anweisung kenne ich von keinem Hersteller. Naja, ich warte noch die 2 Jahre ab und dann mache ich die Wartung selbst. Zum Glück haben wir sehr einfache Technik am Bord.

    1,8 Stunden für die Kontrolle eines nicht vorhandenen Bauteils? Respekt... Das erinnert mich an eine Stenkelfeld-Folge... "Hutablagenstoff beim Jetta LS aufgerauht... 4,5 Stunden..."

    Arbeitszeit ist für die komplette Inspektion :)

    Sonst wäre es genau mein Job.

    ich war grad in der Ausbildung bei Opel als der Gag aktuell war...^^

    für mich gab es damals aber nur einen Swift Sport von Opel...das war der Kadett E GSI 16V

    Schmiedekolben und Natrium-gefüllte Auslassventile serienmässig

    zu der Zeit echtn geiles Ding:love:

    War das so um 1990?Ich habe in meiner Ausbildung noch einen letzten E GSI ohne Kat. Das müsste ein E 20 SE, 8-ventiler Motor gewesen sein mit ca. 135 PS. Eine brutale Maschine ohne Rücksicht auf Abgaswerte.

    Es gibt ehrlich gesagt keinen wahren Nachfolger ausser den Swift. Obwohl der Swift PS mäßig dem Polo, Fiesta oder sonst was unterlegen ist.

    Heute nachmittag gegen 15 Uhr hatten wir draußen 26°C, im Beifahrerfußraum* im Schatten waren es im aufgeheizten Auto, das seit früh morgens draußen stand, 32°C. Ich bin dann losgefahren und habe nach ca. 5 Minuten ohne Klima, aber mit offenen Fenstern, diese geschlossen und die Klimaanlage auf 22°C, Automatik und Luftrichtung "Fuß + Kopf" gestellt. Nach 25minütiger Fahrt, früher gab es verkehrsbedingt keine Ablesemöglichkeit*, waren es im Beifahrerfußraum im Schatten ... Trommelwirbel ... Tusch ... : 22°C.

    Wo war das? Bei uns sind es knapp 40 Grad und selbst in der Wohnung knapp 30 :)

    Ich fahre nur noch Fahrrad. Ins Auto will ich mich nicht reinsetzen.

    Im letzten Urlaub sind wir in den in ein Unwetter geraten. Da ging die Anzeige sehr rasch von 28 auf 15 Grad runter. Es hat auch richtig geregnet und vielleicht kühlte das zusätzlich.

    Neben dem grünen Verschluss ist der 2-te Deckel für den Kühler - unter rechts auf deinem Bild. Wenn hier randvoll ist, dann sollte es passen. Das kleine Ventil am Thermostat muss oben sein.

    Deinen Motor kenne ich nicht so gut, du schreibst auch nicht welchen du hast. Aber prüfe mal ob der Thermostat richtig eingebaut. Das heißt oben/unten (ein kleiner Durchgang mit einer Kugel) und auch ob die richtige Seite zum Motor zeigt. Entlüften - falls es keine andere Möglichkeit gibt - eventuell mit dem Temperatursensor. Hast du den Ausgleichbehälter aufgefüllt oder direkt in den Kühler? Bitte alles bei kalten Motor machen! Viel Erfolg.

    Ich habe zwar den Swift mit Automatik aber den geringsten Verbrauch habe ich immer im Gebirge erreicht und das auch noch mit voller Beladung mit 4 Personen und Gepäck. Ich glaube das war am Hochkönig oder in Tauern mit sehr steilen Auffahrten. Das passt dem Boosterjet. Höhere Last, geringere Geschwindigkeit und ausrollen lassen. Auf der Autobahn habe ich den gleichen Verbrauch wie Du mit Vitara.

    Dann mach mal ein Gebrauchtöl Analyse bei OELCHEK mit ner Brühe was 20-30K gefahren wurde, wirst staunen wieviel Eisen/Aluminium/Kupfer(Verschleiss an Kolben/Motorlager/Steuerkette) im Öl sind :D

    Diese 20er 30er Tausend Öl Wechsel Intervalle sind schuld dran das alle Probleme mit Kettenlängungen haben.

    An der Kettenlängung trägt eindeutig minderwertiges Material die Schuld. Die Öle waren in den 80-ger nach 5000km schlechter als die aktuellen nach 20000. Und die Ketten haben gehalten. Extreme Situationen wie Kurzstrecken oder Vollgasfahre natürlich ausgeschlossen.