Beiträge von Ernest

    Ich mache mir keine Sorgen über Suzuki.

    Bei alternativen Kraftstoffen mischt Suzuki in Europa ganz vorne mit.

    Leider nicht in D, weil eine vernünftige EU Regelung in D so umgesetzt wurde, dass sich viele Hersteller aus dem Markt zurückgezogen haben.

    Anbei ein paar links, die zeigen was ausser Elektro noch alles möglich wäre.

    Google Chrome hilft bei Übersetzungen.

    Schweden - komplette Flotte mit CNG, staatlich gefördert.

    https://suzukibilar.se/wp-cont…biogasbroschyr_19_low.pdf

    Belgien, CNG Vitara

    https://www.dvo.be/artikel/603…-vitara-1-4-sport-at-cng/

    Italien, LPG Werksumrüstung Suzuki bei BRC mit voller Garantie und staatlichen Förderung.

    https://brc.it/suzuki-la-gamma…sta-lalimentazione-a-gpl/

    ich bin ein Filipino und Army mischling und wohne in Bremerhaven

    Hallo Jonard,

    ist das politisch korrekt, was du über dich selbst sagst. :)

    Sorry, der Witz musste sein. Bin selbst nicht in D geboren, also darf ich das.

    Schönen Abend an Alle!

    Die Frontscheibenheizung war nicht für Dauerbetrieb geeignet und schaltete bei meinem 1993 Fiesta nach 2-5 min ab. Spritverbrauch ging auch extrem noch oben. Für die früheren Winter war das schon recht angenehm.

    ich hab auch noch eine DR350 (glaube SE)

    in blau, allerdings seit 2010 abgemeldet und eingelagert...

    War immer mega mit der zu fahren...


    Vg Lülle

    Und das hätte ich auch tun sollen! Mit der Luft/Ölkühlung genau das richtige Fahrzeug. So sind die Suzuki bis heute - einfach und zuverlässig.

    Was mir hier auffällt ist, dass noch über echtes Tuning geredet wird. Nicht nur mein DSG macht das oder doch nicht;) wie bei Marke XX.

    Der SSS oder Jimmy lösen echte Emotionen aus. Oder die Begeisterung über den Ignis. Macht Spaß zu lesen.

    Benji , die DR350 hatte auch in gelb, es gab noch die blaue. Die Bandit war schon nach Facelift, die hat mir die Arme langgezogen:). Leider habe ich kaum Fotos. Die DR hätte ich aber gerne behalten. Leider habe ich in der Stadt keine Garage.

    Ich habe Anfang der 90ger bei Suzuki gelernt und später ein Paar Suzuki Motorräder gehabt. Allgemein kann man über Suzuki sagen, dass die nicht den Wert auf den letzten Schliff oder Perfektion legen, sondern auf zuverlässige Funktionalität.

    Ich habe mit Mechanikeraugen :) mal paar Autos verglichen. Wenn man z.B. die Motorräume vergleicht, sieht man wie VW, Peugeot, Renault völlig unnötig kompliziert gebaut sind. Dabei erreicht Suzuki durchweg gleiche oder bessere Ergebnisse.

    Super thread!

    Mit 44 Jahren einiges gehabt und weil Autopflege nicht mein Ding ist, fast nur gebraucht - ausser Motorräder. Richtig spaßig war die Autos aus den 80ger in 90ger Jahren zu fahren.

    1.Ford Fiesta 1978 - gekauft 1991.

    Erstaunlich gut in Form, gecrasht im ersten Winter. :) Damals Lehre in einer Suzuki/Opel/Isuzu Werkstatt angefangen. Geile Autos aber einen Swift konnte ich mir nicht leisten.

    Ein Bericht aus AMS - so sah das der aus.

    https://www.auto-motor-und-spo…ford-fiesta-1978-auktion/

    2. VW Golf 1979 - Hinterachse abgefault.

    Mein Vater hat ihn für 50DM verkauft, während ich beim Bund war. :)

    3. VW Scirocco 1983 (es geht bergauf :) )

    3a. Suzuki DR 650 RSE

    4.Ford Fiesta 1993 - gar nicht so alt aber ziemlich rostig, schnell wieder verkauft.

    4a.Husqurna TE510E

    4b.KTM LC640 - schwerer Unfall deshalb kommt die Nr. 4c

    4c. VW Golf ll automatic

    5.Opel Vectra 1.6 1995. Die meisten Kilometer damit gemacht.

    5a.KTM LC640 die Zweite

    5b.Toyota Corolla Kombi für meine Frau.

    6. Mazda Xedos 6 1.6 - mit 8 Jahren und 40.000 km echtes Sammlerstück nach nur 2 Wochen geklaut GROßE TRAUER!

    7.Mazda Xedos 6 2.0 V6 mit Autogas

    7a. Suzuki SV650

    7b. Suzuki DR350

    8.VW Passat 1998 das schlimmste was mir passieren konnte.

    8a. Suzuki Bandit 1200 und vorläufiges Ende mit Motorradfahren

    9.Renault Grand Scenic 1.9 dci 2005( Motor bekannt auch im Suzuki) erstaunlich zuverlässig.

    9a. Peugeot 206 1.4 2003 wird noch gefahren, da vollkommen rostfrei.

    10.Suzuki Swift Boosterjet 1.0 Automatik Comfort+ 2018 - mein erster Neuwagen.

    Im aktuellen Autobild findet ihr Vergleich S-Cross gegen Vitara und 100.000 km Vitara Dauertest. Leider ein Ausfall, da ein Schlauch abgerutscht ist und deshalb fiel die die Note recht schlecht. Sicher ein wirklicher Einzelfall. Aber Motor (downsize + Direkteinspritzer + Turbo), Getriebe, Achsen im besten Zustand, kein Ölverbrauch oder - verlust. Verbrauch mit Automatik, Allrad und vorwiegend linke Fahrspur mit 8,6 sehr ordentlich. Karosserie bestens rostgeschützt.

    Übrigens: in Italien gibt es Suzuki mit Autogas aus Werksumrüstung von BRC zum Recht geringem Aufpreis.

    PS. Weitere Themen im Heft :)

    1.Falsche Versprechen - Audi übernimmt keine Kulanz für Motorschaden bei nur 78000km.

    2.Erdgas Audi explodiert - nur VAG hat die Technik nicht im Griff.

    3.Dauerärger Doppelkupplungsgetriebe

    Je länger ich hier mit lese desto mehr bekomme ich den Eindruck, dass es keine sooo schlechte Idee war, auf das + bei Comfort zu verzichten. Das hätte mich sowieso einzig wegen Tempomat und Klappschlüssel interessiert.

    Die diversen Assistenten scheinen ja schon im Sommer nicht überall für Begeisterung zu sorgen. Der Winter bringt da offensichtlich weiteren Unmut.

    So schlimm ist es wirklich nicht. Das ist ähnlich wie mit Handys und Internet. Sie fressen jede Menge Zeit und machen doch Spaß. So machen die Suzis mit der Ausstattung das Fahren angenehmer, die Fahrer fetter BMW, Audi, VW sind neidisch auf die Ausstattung. Aber vielleicht bin ich so technikbegeistert und komme damit klar.

    Was wir nicht vergessen dürfen: wir reden über teilautonomes Fahren im Schneefall!

    Man muss schon damit klarkommen, dass wir eindeutig informiert werden, wenn das Fahrzeug nicht mehr eingreift.

    Das schaue ich mir noch an. Entweder bin ich nicht so empfindlich, oder verschwindet die Meldung bei mir. Hilft das Drücken der Infotaste nachdem die Meldung nicht mehr blinkt? Es könnte sein, dass man so die mittlere Meldung wegbekommt und dann leuchten nur die kleinen Anzeigen. So könnte man das als Bestätigung werten, dass man die Meldung gesehen hat. Probiert das mal.

    :) Vor einer Dampfmaschine hatten die Menschen früher auch Angst. Sie hat recht ungewöhnliche Geräusche gemacht.

    Der Swift ist mein erster Neuwagen. Ich habe so lange gewartet, bis die Autos aus meinem Zielsegment genug Technik die mich begeistert am Bord haben. Sonst hat es ja ausser PS Zuwachs keinen Fortschritt gegeben.

    Aber es ist schon ein Gejammere auf einem sehr hohen Niveau.

    Falls sich hier jemand über Swift informieren will, wird eher abgeschreckt. Aus meiner Sicht ist vielleicht die Lackqualität etwas kritisch (tritt aber auch z. B. bei Seat Ibiza und VW Polo auf). Sonst ist es eher das nicht akzeptieren der verbauten Technik also Fehlkauf. Dacia ist etwas magerer ausgestattet und dadurch vielleicht passender? :)