Beiträge von Dave_Man

    Das bei Bastuck ist eine GPS-gesteuerte Abgasklappe. Bei über 70 km/h geht die Klappe auf, bei unter 70 zu. So ist sichergestellt, dass man keine Leute belästigt, wenn man innerorts vorschriftsmäßig fährt.


    Korrigiert mich, wenn ich falsch liege, aber der i30N Performance hat mWn auch eine Klappen-Anlage (und im Fzg-Schein stehen göttliche 106 dB). Der macht übrigens richtig Spaß zu fahren....

    Ich hatte bei meinem Peugeot 207 ziemlich genau die gleichen Probleme. Damals war der Wassertemperaturfühler zu kurz, sodass das Wasser da immer schwappte. Der Fühler war aber für die Regelung des Gemisches (kalt = fetteres Gemisch, warm = magereres Gemisch) verantwortlich. Dadurch, dass sich die Luft in dem Behälter schneller erwärmte als das Wasser selbst und das Wasser beim Anfahren, Bremsen, etc immer schwappte, fing die Elektronik an, sich tot zu regeln. Kam auch nur im Winter. Lösung war eine Serviceaktion seitens Peugeot, wo dann ein längerer Fühler verbaut wurde.


    Vllt hat der Suzuki auch sowas in der Art? Evtl zu wenig Wasser oder so?

    Offtopic:

    Persönlich find ich es sehr schade, wie schnell ein Thread "eskalieren" kann.


    Nach dem 8. Beitrag kommt nur noch persönliches kleinklein. Jetzt fehlen nur noch die Beleidigungen der letzten Threads?(:thumbdown:

    Das kenne ich aus anderen Foren anders.

    Ich fahre zwar keinen Ignis, aber das, was du beschreibst, hatte ich damals schon bei: Peugeot 207, Suzuki Splash, Ford Focus Turnier, Dacia Logan II MCV, Toyota GT86 und nun auch beim Suzuki Swift Sport. Völlig normal.... Kannst etwas moderater beschleunigen, dann sinds halt nur 22 Liter statt 30;)

    Ein Jahr geht ja noch :P bei meinem Händler liegt die Lieferzeit für bestimmte Modelle bei November 2020 :/ mein Verkäufer meinte Suzuki wurde völlig überrascht vom Bestellboom.....


    Lg

    Was mich wiederum überrascht... Nachdem man 20 Jahre nahezu unverändert einen der einzigen echten Geländewagen im Einerlei der Sports Utility Tanks verkaufte, stellt man einen Nachfolger vor, der 1. total geil aussieht und (mMn) im Aussehen noch mehr Sympathiepunkte holt als der Vorgänger, 2. wieder ein echter Geländewagen ist und 3. keine drölfzigtausend kostet wie der Rest der Mitbewerber (Ausnahme Lada Niva).... Ja da kann einen son Bestellhype schon überraschen.


    Ich bin auch echt dumm.... Ich hätte einen neuen Jimny kaufen können, gekauft im Ende September , 3 Monate beim Autohaus und dann schönes Weihnachtsgeschenk. Den hätte ich dann mit 5.000 Euro Aufpreis weiterverkauft...  Das Angebot gab's tatsächlich.... Also ohne das Weiterverkaufen ;)

    Meine Regierung hat aber nicht so das Verständnis für den Würfel aufgebracht. Was solls. SSS macht auch Laune ;):thumbup:

    Ich grab das mal aus, finde sowas immer mega interessant...


    Bei mir sind es in 11 Jahren Autobesitz doch recht viele Autos geworden...


    1. Daihatsu Cuore, Bj. 1998, silbergrau, 2-Türer mit 42 PS und 847 ccm. Lief 160 km/h laut Tacho. Da lag die Nadel unten auf... :thumbup:

    2. Hyundai Atos, Bj. 2006, schwarz, 4 Türer, 63 PS. War der Ersatz für meine "Rocket", nachdem uns der TÜV trennte.

    3. Mitsubishi Space Star, Bj. 2000, silbergrau. 1,3 l mit 82 PS. Totalschaden durch Hagel.

    4. Mitsubishi Space Star, Bj. 2003, rot, 1,6 l mit 98 PS. Total geniales Raumwunder und ging auch gut, hörte auf den Namen Kira...

    5. Peugeot 207, Bj. 2009, rot, 5-Türer. 1,4 l mit 75 PS. Definitiv ein Ausrutscher......richtige Gurke und ständig in der Werkstatt.

    6. Suzuki Jimny Ranger, Bj. 2012, 1,3 l mit 86 PS. Recht hoher Autobahnverbrauch. Der Urzeitkrebs wich dann einem Diesel, als ich ständig zu meiner Verlobten gependelt bin. Trotzdem ein sehr schönes Auto, welches von meinem Händler auf den Namen Susi getauft wurde ("Ihr Susi Jimny ist fertig!"). Eins der schönsten Autos, die ich hatte

    7. Suzuki Splash Comfort, 1.3 DDiS, Bj 2010. Das war dann der Diesel für die Pendelstrecken. Ging mit 75 PS und Turbo auch ziemlich gut. Ersetzt durch den ersten Familienwagen...

    8. Ford Focus 1.5 TDCi mit 90 PS, schwarz, Turnier, Bj 2005. Wurde dann durch viele viele Reparaturen zu unwirtschaftlich und wich

    9. Dacia Logan II MCV. Auch hier schwarz, 90 PS, 1.5 Diesel als Sondermodell Celebration mit nem großen Kreuz übers Zubehörprospekt. Alles rin in die Karre. Läuft seit 3 Jahren und knapp 70.000 km immer noch tadellos bei uns. Mittlerweile wird der Platz echt benötigt bei 2 Kindern.

    10. Es brauchte einen Zweitwagen für mich, um zur Arbeit und zurück zu kommen....Toyota Paseo Cabrio, mica blue, 1.5 Benziner mit 90 PS. Das Dach wurde undicht----

    11. Smart Fortwo 453, Bj. 2015 mit 70 PS. Eigentlich ein Vernunftskauf mit Rest-Neuwagengarantie. Nach 3 Monaten und 8 laaangen Werkstattaufenthalten abgegeben und Nummer 12 gekauft

    12. Toyota GT86... Ultra geiles Auto, top Schwerpunkt und Drehzahlorgien inklusive. An dem Wagen hab ich einiges gemacht, bevor dann ein Totalschaden uns recht abrupt trennte.

    13. Suzuki Swift Sport AZ in dunkelgrau... Giftiges kleines Scheißerchen... Ich mag, wie oft er unerkannt eskalieren kann. 50 bis 100 aus dem Ort raus macht einfach Laune. Kurven machen Laune. Spritverbrauch macht meistens auch Laune 8o


    So, jetzt ist der Thread reanimiert.

    Ist bei mir sogar in der Garage so... Der Wagen kommt nass mit Salzschmodder zum stehen und das pappt sofort an.


    Wenn es gar zu kalt wird, ziehe ich die Handbremse nicht mehr dauerhaft über Nacht an, sondern sichere den Wagen mittels Keil. Also einparken, Handbremse anziehen, Keil vors/hinters Rad, Handbremse lösen und Auto vorsichtig "in den Keil" rollen lassen. Natürlich nur, wenn ich abschüssig parken muss. Aktuell reicht der Gang in der Garage