Beiträge von The Rat

    Hallo,

    kann mir zufällig jemand sagen, wo ich den Radiocode für meinen Ignis MF finde? Hat den schon mal jemand benötigt, z.B. nach Abklemmen der Batterie?


    Thanks!

    Ich suche auch, aber in S C H W A R Z. Gestaltet sich aktuell irgendwie schwierig, in gelb steht ein neuer hier in meiner Region für 17k. Das nächste Problem ist, dass die Verkehrsämter hier alle runterfahren bzw. kpl. zu sind, somit keine Anmeldung möglich. Kennt sich zufällig jemand mit dieser internetbasierten Zulassung aus, könnte dann quasi auch der Händler im Auftrag ein Fahrzeug für mich zulassen?


    Grüße

    Habe den 89er Qek nun 15-20 Jahre, der Zustand hat sich in der Zeit fast nicht verändert. Das WW-Haus ist kpl. aus GFK, auch innen. Das einzige worauf man achten muß, ist der Holz-Fußboden, den kann man aber gegen z.B. Multiplex tauschen. Wenn man 3-4000 Scheine in die Hand nimmt, lässt sich locker ein Qek finden wo das bereits erledigt ist. Ich würde dir ein Qek-Forum oder die Qek-Gruppe bei Facebook empfehlen.

    Ich habe auch eine abnehmbare AHK von GDW montiert und da ist genügend Platz zur Schürze. Meine AHK scheint aber ein anderes Modell zu sein, es handelt sich bei meinem Ignis allerdings um den Allgrip. Das wird dich jetzt wahrscheinlich nicht weiterbringen, aber ich kann mir vorstellen, dass hier noch jemand anderes eine abnehmbare GDW verbaut hat.


    Ok, danke für die Mühe!

    Hatte auf ErFAHRungen mit dem Ignis gehofft. Werd dann wohl mal das Versuchskaninchen spielen und demnächst Spiegel bestellen.

    Tach zusammen,

    hat zufällig jemand Erfahrung mit Caravanspiegel am Ignis? Ich mache demnächst eine größere Tour und kenne nur Zusatzspiegel für VW Käfer, heutzutage benutzt man ja solche Aufsteckspiegel für die Originalen. Bin mir noch nicht sicher, welche Befestigungsart ausreichend ist.


    Grüße

    Was hier schon wieder los ist........oohooh! Ich habe nicht wild gecampt, die Fotos sind auf einem Campingplatz in Polen entstanden, nur mal so. :)

    Du hast recht, ich habe die Schienen am Rooflodge versetzt, fuhr das Zelt zuvor auf Niva, Chevy PickUp und Defender. Die Träger sind von Norddrive.


    Grüße

    Absolut nicht, bin meistens auf Korsika und in Polen oder NL unterwegs, ansonsten D-Land. Hatte immer alles offen auf der Ladefläche unterm Dachzelt. Keine schlechten Erfahrungen seit vielen Jahren.

    Campingausrüstung wie z.B. Zelt, Schlafsäcke, Anziehsachen. Transportgut, welches trocken bleiben soll kommt in wasserdichte Taschen, die gibt es in allen Größen im Campingbedarf zu kaufen........ ich fahre ansonsten Oldtimer-Pickup, deshalb bin ich da gut ausgerüstet. ;)

    Der Korb wiegt etwas weniger als eine Dachbox, ca. 13kg. Wenn ich die Dachträger noch berücksichtige, darf ich schätzungsweise etwas über 33kg laden, wenn ichs genau nehme.