Beiträge von Sigru

    Ja alles reibungslos abgelaufen. Lediglich die Schrauben von der originalen Downpipe mussten wir warm machen, das es einfach unmöglich war, die aufzudrehen.

    Krass, dann hattest du echt Glück. Alle die ich kenne, sagen, dass die Passgenauigkeit reudig war

    Also:


    Habe die Downpipe heute nochmal gefixxt, eine Halterung verbogen, sodass ich zumindest eine Schraube an den Block befestigen konnte und noch ein Gummi getauscht, Schellen gelöst usw.

    Dann hab ich meine Bastuck AGA etwas auseinandergezogen, sodass die Downpipe nichtmehr auf das Lenkgetriebe schlägt. Das hat auch super funktioniert.

    Jetzt ist alles safe.


    Das einzige wovor ich jetzt noch Angst habe, ist, dass sich über die Zeit die Downpipe verzieht, sodass sie an der Antriebswelle schleift (Höhe Flexrohr). Hier ist im ausgefederten Zustand nämlich nur noch ein Abstand einer Fingerkuppe meines kleinen Fingers zur Welle.


    Ist das bei Joerg Becker auch erst nach einiger Zeit aufgetreten? Und falls ja, wie lange hat es gedauert (Zeit und zurückgelegte Kilometer)?

    Wenn alles gut läuft, wird kommenden Freitag meine Downpipe angepasst. Kosten belaufen sich auf um die 400-600€, da am Auto selber direkt angepasst wird.


    Echt reudig, dass man sich mit sowas auseinandersetzen muss, anstatt dass das Teil einfach passt.

    Habe heute auch die FMS Downpipe verbaut. Beim Flexrohr schlägt sie gegen irgendwas, denke Lenkung, Achse oder Antriebswelle. Werde demnächst nochmal versuchen das zu regeln, ansonsten geht's zum Auspuffbauer und ab dem Schwung nach oben wird geflexxt und maßgefertigt. Ich konnte im übrigen an keiner der beiden Schraubpunkte die FMS DP anschrauben, beides jeweils nen halben cm zu weit rechts/ links. Echt deprimierend für 1400€!!!

    Alles klar, ist halt die Info, die ich bekommen habe. Aber wenn du es gemessen hast, scheint es sich ja um ein gutes Teil zu handeln! :)

    Das kann ich überhaupt nicht bestätigen. Die Kühlleistung vom CTC-LLK ist absolut überragend. Meines Wissens fährt der Captain den von HKS, weil dieser am größten ist. Ob am größten auch am besten ist, steht auf einem anderen Blatt.


    Beim Intake hingegen stimme ich zu, denn das saugt die warme Luft vom Motor an. Dafür gibt es allerdings bald eine Airbox.

    Woher weißt du das mit der Kühlleistung? Hast du es ausgemessen?

    So, hier nochmal meine neuen Erkenntnisse bzgl der im ersten Post genannten STAGE 3 nach weiterem Austausch mit MR Chiptech und Captain Gaskrank (swift.wars auf Insta).


    Zwingende Mods für Stage 3:

    AGA ab Turbo

    Upgrade Lader

    Ansaugung

    Ladeluftkühler

    Boost Hose Kit (die originalen sind in den Tests noch nicht geplatzt oÄ, jedoch empfiehlt der Programmierer von MR Chiptech dies ausdrücklich, da die originalen Schläuche super weich sind)


    NICHT ZWINGEND NOTWENDIG:

    - Kupplung (Captain Gaskrank fährt auch nach 180 Runden Volllast Nürburgring noch die originale Kupplung)

    - Ölkühler (für Rennstrecke auf jeden Fall, im Alltag gut, aber auf jeden Fall kein Muss - ebenfalls Info durch Captain Gaskrank)



    Wovon Captain Gaskrank deutlich abrät:

    CTC Ladeluftkühler (zu geringe Kühlleistung, besser FORGE LLK nehmen)

    CTC Ansaugung

    Das Video ist noch nicht abgedreht, weil das Wetter es bisher nicht preisgegeben hat. Außerdem stecken da ja 3 Unternehmen drin, die Koordinaten ist da schwierig. Aber es kommt noch was, wird aber dauern. Wenn euch die Infos aber interessieren, schaut hier im Forum den Stage 3 Post an.


    Infos hab ich durch ein Telefonat mit dem Programmierer des Projekts (MR Chiptech) bekommen.

    Meine Fragen sind ja auch ernst gemeint und ich hab ja nicht "nervig" geschrieben... was bringt es faktisch Mehrwert zum Forum?

    Eine deutlich schnellere Kommunikation. Viel direktere Verbindungen, da ein Klick über Handy und man ist auf WhatsApp. Teilweise ist es viel angenehmer, neue Infos per Sprachnachricht zu posten. Um ein Bild zu posten benötigt es 3 Klicks, beim Forum ist es viel träger und man muss erstmal die Seite aufrufen, Bild aus den Dateien suchen usw. Also für Handynutzer ist WhatsApp einfach deutlich simpler, schneller und konnektiver.

    Biete neuwertigen HKS Power Editor in Originalverpackung mit allen Unterlagen/ Kabeln für den Suzuki Swift Sport AZ ZC33s. Habe ihn vor 3 Monaten selber aus Japan importiert für 370€. Verkaufe ihn hier für 280€ VB inkl. Versand.


    Auto lief stets rund, Leistung deutlich besser und Spritverbrauch etwas geringer.

    Verkaufe nur, weil ich ein Softwaretuning durchführe.

    Hallo Leute,


    Gestern hab ich mit MR Chiptech 20min lang telefoniert und mich bzgl. einer Stage 3 informiert.


    Erstmal: Das JP Video ist noch nicht abgedreht, da das Wetter sehr schlecht ist und da es sich um eine Kooperation zwischen 3 Unternehmen handelt, ist eine Terminfindung sehr schwierig.


    MR Chiptech bietet aktuell 4 Tuningstufen an, eine fünfte ist geplant:

    Stage 1 - nur Software

    Stage 2 - Software + Hardware

    Über die beiden Stufen hab ich mich nicht weiter informiert. Falls ihr dazu also Fragen habt, ruft am besten selber an.

    Stage 3 (220PS/330NM) - Downpipe, AGA, Ladeluftkühler, Upgradelader (Ladermanufaktur) + Software + idealerweise: Ansaugung, Kupplung, Ölkühler, Blow Off

    Stage 4 (250PS/ 380NM) - soweit ich weiß die selben Hardware-Mods wie die Stage 3

    Stage 5 (300+PS/ 450+NM) - Motorverstärkung.....


    Die Stage 3 ist bereits erprobt in einem Testfahrzeug mit 180 Runden Volllast auf dem Nürburgring. Der Motor wurde im Winter aufgemacht und er sah super aus. Er sagt, für die Leistung legt er seine Hand ins Feuer, dass sie haltbar ist. Die Stage 4 ist noch nicht ausführlich getestet, bisher läuft das Testfahrzeug jedoch sauber und ohne Probleme. Folgend gebe ich noch ein paar Infos zur Stage 3, da ich mich selber sehr stark für diese interessiere:

    Ich habe auch nach der Zündspul und Einspritzdüsenthematik gefragt, die ja in Japan und auch bei CTC bei solchen Leistungssteigerungen ins Spiel kam. Hierzu sagte er, dass das bei der Stage 3 überhaupt kein Problem sei und dass sie da eine Möglichkeit haben das ohne Probleme aus Serienteilen rauszuholen, hierzu wollte er nichts genauer erzählen, damit die Infos im Haus bleiben und keine Konkurrenz begünstigt wird. Die Drehzahl wird wenn überhaupt aber auch nur um 200 Umdrehungen erhöht bei MR Chiptech, CTC erhöht sie beispielsweise auf 6750 und hat obenrum dann Probleme mit der Zündung (Quelle Instagramkommentare).

    Weiterhin empfiehlt er ausdrücklich den Ladermanufaktur-Lader, da MR Chiptech diesen mit der Ladermanufaktur zusammen entwickelt hat. Hierzu hab ich mich auch schon informiert, die Überarbeitung des originalen eingesendeten Laders kostet 1430€. Man kann auch einen neuen ordern und den alten nach Erhalt zu ihnen schicken, dann bekommt man 1200€ zurück. Ein neuer überarbeiteter Lader kostet 2730€. Aktuell liegt die Lieferzeit bei ca. 15 Tagen.

    Im Sommer soll voraussichtlich die Stage 3 auch mit TÜV erhältlich sein. Hierfür muss wahrscheinlich aber auch noch ein Bremsenupgrade durchgeführt werden zwecks Gesetzeseinhaltung.

    Pops and Bangs (Fehlzündungen) können individuell einprogrammiert werden (drehzahlabhängig).

    Abgasuntersuchung besteht das Auto ohne Probleme, solange man einen 200 Zellen Kat mit TÜV fährt (aktuell gibts glaube ich nur die FMS Downpipe mit TÜV), da im Teillastbereich nicht mehr Sprit eingespritzt wird.

    Softwareoptimierung kostet 1000€ und dauert einen Tag, man bekommt einen Leihwagen und kann, wenn man möchte, auch bei Programmierung, Probefahrt usw dabei sein.

    Zur Zeitenverbesserung wollte er nichts genauer sagen, nur, dass es DEUTLICH unter 20 Sekunden bei 100-200 liegt (ich tippe 15 Sekunden)! Also 100-150 wahrscheinlich ein absoluter Killer!


    Insgesamt hat der MR Chiptech Typ sich sehr viel Mühe gegeben und war super nett. Ich werde auf jeden Fall diese Stage 3 fahren, muss jetzt nur sparen. Hier einmal eine grobe Kostenaufzählung, damit man einen Eindruck gewinnen kann:

    MUSS:

    FMS Downpipe 1300€

    BASTUCK Klappen AGA 1800€

    FORGE Ladeluftkühler 600€

    LADERMANUFAKTUR Lader 1400€

    MR CHIPTECH SOFTWARE 1000€


    INSGESAMT: 6100€


    OPTIONAL:

    INJEN Ansaugung 500€

    HKS Ölkühler 600€

    Kupplung ca. 600€ (bin nicht informiert)

    Blow Off 200€


    INSGESAMT: 1900€


    Also alles zusammen noch ohne TÜV 8.000€. Wenn man es TÜVn will, denke ich liegt man bei 10.000€ die Ecke. Idealerweise fährt man dann noch ein Fahrwerk, Felgen usw, also wenn man alles perfekt haben will kostet das Upgrade von Serie auf Stage 3 mit passender Optik ca. 12.000-15.000€.


    Wenn ihr noch Fragen habt, postet hier, bestimmt kann ich noch was dazu schreiben!


    LG in die Runde!

    Moin!


    Zwecks Community-Building hab ich mir überlegt, dass hier die Interessierten ihre Instagram-Profile posten können, damit man sich dort connecten kann. Ich halte dort persönlich zB meine Umbauten alle fest und Erfahrungen damit.


    Sicherlich kann man so noch besser Infos über Teile und Informationen zum Auto bekommen.


    Also ich fang mal an:


    @tunerfgts

    https://www.instagram.com/tunerfgts/


    LG in die Runde!

    Ich hab die letzten Tage ein bisschen erforscht und E-Mails geschrieben bzgl. der Stage 3 im Swift, die bei JP stattfindet:

    Laut MR Chiptech (den Programmierern vom Swift) hat der Wagen nun 250PS/380NM (Quelle YouTube Video-Kommentare von MR Chiptechs Video zum Swift Pops and Bangs). Diese Leistung wurde auch im E-Mail Kontakt mit der Ladermanufaktur bestätigt. Ob noch weitere Hardware eingebaut wurde konnten die mir aber noch nicht sagen, hier wollte ich MR Chiptech kontaktieren, die sind nur gerade noch im Betriebsurlaub.


    Schreibe hier dann, wenn ich mehr Infos habe.


    Lader umbauen kostet übrigens 1430, für knapp über 2700 bekommt man einen neuen überarbeiteten Lader und kann anschließend seinen alten einsenden. Für diesen bekommt man einen Altteilpfand von 1200€, wenn er noch umbaufähig ist.