Beiträge von madman

    Weiß ich doch...ich hab das mit dem trockenen Motor ja auch nur erwähnt um klarzustellen das der Motor das Öl verbraucht und es nicht einfach irgendwo rausläuft...also das die Dichtungen alle ok sind...weiß auch das ein wenig Ölverbrauch normal ist nur hab ich mal mit dem Vorbesitzer gesprochen und der meinte, das sich das langsam entwickelt hat...die ersten paar Jahre hat er kaum etwas verbraucht und dann wurde es immer etwas mehr...

    Ja also das ich kein 5W10 brauche is mir schon klar...benutze aber gern vollsynthetisches weil beim Gti hat es eine merkliche verbesserung gebracht...der hat erst geklungen wie ne Nähmaschiene und lief danach wie ein Kätzchen...Und vom Swift kannte ich das mit dem Ölverbrauch auch nicht...(zumindest bis meine Ölwanne einem Schweizer Käse glich :totlach: )
    Und das mit dem Geruchstest ist mir auch als erstes eingefallen...ausserdem müssten ja die Abgase auch merklich dunkler sein...oder? Kann aber nichts dergleichen feststellen.
    Und der Motor ist von aussen wie gesagt komplett trocken...irgendwie komisch...finde schon das 0,5l pro 1000km ne menge ist...da muss ich ja fast nen Liter im Monat nachschütten...und das bei nem 98´er Baujahr... :sterne:
    Naja werd die Sache erstmal weiter beobachten...vielleicht hat sich das Öl auch nur verteielt (in den Filter und so).
    Ich habe nämlich nur direkt beim Ölwechsel den Stand kontrolliert und dann erst wieder nach ca. 3000km...

    das mit öl kann schon sein...hab grad auf vollsynthetisches umgerüstet 5W10 glaub ich...das ist ja wohl so ziehmlich das dünnste...oder?
    Danke für eure Hinweise...

    Moin Moin!
    Bin zwar leider kein Swiftfahrer mehr aber das Forum hier ist immernoch das beste... hoffe ihr könnt mir auch nen Tip zu meinem neuen geben. Also ich fahre zur Zeit einen 98´er Fiesta 1,3l mit 60 PS. Der ist auch echt super gepflegt und so, aber der Ölverbrauch macht mir echt Sorgen...der nimmt so ca 0,5l pro 1000km...aber der Moror ist absolut dicht, d.h. da läuft nirgens was raus sondern er verbraucht es halt leider.
    Ausserdem ist es manchmal so als ob er nur auf 3 Zylindern läuft oder so, d.h. es fühlt sich irgendwie an als ob die Motorbremse einsetzt obwohl ich Gas gebe...das ist zwar selten und immer nur für ein paar Sekunden...aber normal issis ja nich, oder?
    Hoffe ihr habt Ideen was das sein kann...

    also ich bin mir da zu 100% sicher...bei einer Klimatronic kannst du ne genaue Temperatur einstellen auf die die Anlage das Auto bringt bei einer normalen eben nur kalt...etwas kälter...eiskalt...quasi analoge vs. digitale Klimaanlage ;)

    Wen es interessiert: Ich hab übrigens ne neue Versicherung zum fast gleichen Preis gefunden. Und zwar Ontos...hab mit dieser Versicherung zwar noch keine Erfahrung aber nach ein paar Artikeln auf verschiedenen Websites zu urteilen sollen die sehr gut sein....und auch sehr billig...zahle für meinen 1.3 GTi knapp 480 € im Jahr bei 55% (und das in der teuren Regionalklasse Berlins...hätte ich mein Auto auf meinen Sächsischen Wohnsitz umgemeldet wären es nur knapp über 400 € gewesen!).
    Und das beste dabei...der Wagen ist endlich auf mich versichert...d.h. ich konnte problemlos die Prozente von meinem Vater übernehmen...und das mit 23 Jahren...das hat die Europa z.B nicht gemacht. Ausserdem ist man bei denen ab 23 nicht mehr in der Gefahrengruppe (bei den meisten anderen ist man ja bis 25 ein Sorgenkind)
    Kurzum...ich bin zufrieden...die Europa sieht mich nie wieder (auch wenn sie mir später die Versicherung für meine Viper und den Hummer zum halben Preis anbieten würden) und die Ontos kann ich euch bisher sehr empfehlen...

    *Froi* Mein "Check-Engine-Drehzahl-Problem" ist gelöst! :bounce:
    Nachdem es immer schlimmer wurde und der Wagen Vorgestern kaum noch Gas angenommen hat (Bzw. Bei normaler Fahrt mit ca. 3000 U/min ist er dauernd plötzlich auf unter 500 U/min gegangen, obwohl ich konstant Gas gegeben habe!), hab ich mich doch mal dazu herabgelassen die Motorhaube mal zu öffnen. Und siehe da der Luftschlauch (der vom Filter kommt) war nur auf den Motor draufgesteckt...nich aber mit der Schelle festgeschraubt! (Das hab ich wohl nach der Nockenwellenaktion vergessen) Da der nu schon ziehmlich ausgeleiert is hat der Motor schön nebenbei noch Luft und zum Schluss wahrscheinlich ein Schlückchen Wasser geschluckt.
    Kurz gesagt...Ich hab den ollen Schlauch wieder festgeschraubt und seitdem ist alles wieder ok!!
    :bounce: :bounce: :bounce:

    Ja tauschen ist zwecklos...du musst nur deinen Kilometerstand unter 125000 (toleranz mit einberechnet) halten und darft nicht mehr bei Aral tanken gehen...dann kann nichts passieren ;D ;D

    *gegenmeineigenesschweizerkäsehirnhau*
    stimmt ja...jetzt wo du es sagst...:dance1:


    Bin heute mal wieder zum Studium gefahren und auf der Fahrt hat sich das Check-Engine-Problem weiter ausgebaut...die Lampe leuchtet jetzt jedesmal und dauerhaft auf wenn ich völlig vom Gas runtergehe...das passiert zusammen mit einem kleinen Ruck.
    Geb ich wieder etwas Gas geht das lämpchen wieder aus...womit kann das zusammenhängen?
    Oder kann man das ignorieren?

    Ohh...hallo Geitichen...sag mal hast du zufällig so ein Handbuch?? ?(
    Oder würdest du mir sogar helfen :look:
    Allerdings suppt das schon daraus seit ich das Auto habe (3 Jahre)...ich würd also vielleicht noch warten bis es wieder ein wenig wärmer ist...dann macht es auch mehr Spaß...wenn man denn in so einer Angelegenheit von Spaß sprechen kann...:D

    nee...haben noch nicht nachgesehen...aber ich werd wohl auf geit´s anraten eh mal die Zyliderkopfdichtung wechseln müssen...denn werd ich das mal genauer inspizieren...a pros pros...hat jemand ein Werkstatthandbuch? Oder weniigstens den entsprechenden Teil zum kopieren? Brauche wenigstens die Drehmoment-Werte für die Schrauben am Kopf...hab das bei nem anderen Auto nämlich schonmal gründlich falsch gemacht...Danke

    @ Sunny


    nee..die von geit war auch ne hohle...was mir Sorgen macht ist ja hauptsächlich die Check Engine lampe...Drehzahlmäßig hat er schon immer ein wenig gesponnen...allerdings nie so das es wirklich gestört hat...bei nem Standgas von 2000 ist es allesdings schon unangenehm...mal abgesehen vom zusätzlichen Spritverbrauch...

    Aber nu hab ich nochmal ein Problem.
    Seit die neue Nocke drin ist ist mein Standgas immer bei etwa 2000 U/min und zwar auch wenn der Motor schon richtig warm ist...ab und zu geht er im Stand aber auch runter bis auf ca. 500 U/min so das er fast absäuft...das ist dann meistens mit einem heftigen flackern der "Check Engine" Lampe verbunden...woran kann das liegen? hat doch wohl nicht mit der Nockenwelle zu tun...oder? (Hab auch neue Zündkerzen drin aber daran kanns doch nun wirklich nicht liegen?!?)