Beiträge von ProfNuke

    Hallo Zusammen,


    bei meinem 2009 BJ Swift MZ 1,3 geht die ZV nicht mehr. D.h. Kofferraum geht gar nicht mehr auf. Innen der Knopf ist ohne Funktion. Mein Dorf-KFZler hat bereits das Fahrertürschloss getauscht. Leider ohne Erfolg. Geht nämlich immer noch nicht. Sicherung ist auch keine durch.


    Hat irgendjemand eine Idee? Hab Angst, dass das ein Fass ohne Boden wird ;(


    Danke schon für Tipps!!!


    PS: Klick auf die Fernbedienung lässt die Lichter außen blinken und innen geht das Licht an. Aber die Schlösser öffnen sich nicht.

    dankeschön für die Links. Leider sind beide etwa 400 kilometer von mir entfernt :-( (meine plz is 91052)


    mittlerweile habe ich rausgefunden, was die ganzen bezeichnungen bedeuten und auf welche felgen man welche reifengröße ziehen kann.


    was ich noch nicht ganz verstehe sind folgende dinge:


    1. Welche Felge passt auf meinen Wagen:
    Ich spreche hier von der Mittellochgröße und von der Einpresstiefe:
    - Mittellochgröße: Bei den ganzen Felgen/Kompletträdern, die ich im Internet finde (z.B. für nen Honda, oder nen Mini, etc.) ist nie die Mittellochgröße angegeben. Kann ich davon ausgehen, dass diese identisch mit meiner ist?


    - ET: gibt es denn evtl ein Problem, wenn ich mit der ET von 45 abweiche?



    2. Welche Felgen darf ich fahren, ohne Sie einzutragen lassen zu müssen?



    3er-driver hat hier ja von völlig anderen Felgen geschrieben: eine geringere einpresstiefe, und 16 zoll räder mit 195er schlappen und 45er Reifenhöhe.
    Auch wenn meine Anleitung auf ungarisch ist. Ich sehe da hinten nirgends stehen, dass das eine \"Standardgröße wäre und vermute, dass die Eintragungspflichtig sind. Stimmt das, oder worauf muss ich beim Kauf achten?

    für Felgen mit den Maßen: 5,5x15 ET 45 4x100
    finde ich irgendwie nur welche, die für 175er Bereifung gemacht sind (bzw. steht halt dabei, dass die draufgezogen werden können)!?
    Oder kann man auf jede dieser Felgen auch eine 185er Bereifung aufziehen?


    Der \"BMW Mini\" und der \"Toyota Yaris II\" und der \"Honda Jazz\" scheinen alle diese Felgen Angaben zu erfüllen...


    Allerdings schreibt keiner die Größe des Mittellochkreises dazu!?


    Sind Felgen für diese 3 Wägen denn tatsächlich mit dem Swift kompatibel?

    Hi,
    habe nen Swift 2009 und brauche Winterreifen.
    Leider komme ich mit den Felgenbezeichnungen nicht so klar.
    Ich weiß, dass ich n 4 Loch hab (das sehe ich ja) und 15 Zoll...
    weder auf wikipedia, noch hier im Forum hab ich zum neuen Swift die Daten gefunden.


    Hab grad n Angebot für gut erhaltene Gebrauchte gefunden:
    150 Euro
    12000 kilometer / Alter: Anfang 2006
    7mm profil
    Conti Winter Contact 800
    Montiert auf Stahlfelgen: 4 loch - 6j x 15 h2 (et43)


    Bei der Felgen-Bezeichnung versteh ich leider nullinger. Passen die für meinen und darf ich mit denen fahren ohne sie eintragen zu müssen?
    und äh, ist der Preis ok?


    danke schonmal

    Moin,
    komm grad von der Tanke und dachte mir, jetzt prüf ich mal den Reifendruck...
    zuerst dachte ich, die Anlage wäre nicht geeicht, aber selbst an einer zweiten Tankstelle bestätigte mir das Gerät einen Druck von:
    Vorne: 3,1 Bar
    Hinten: 3,0 Bar


    Hab den Druck, seit dem ich den Wagen gekauft habe (Juli 09) noch nie geprüft. Jetzt hat er 2500 km runter...


    in der Seitentür steht glaub ich, man soll vorne 2,3 und hinten 2,1 Bar drauf machen.


    Hierzu hab ich ein paar Fragen:
    a) Ist der aktuelle Reifendruck zu hoch/schädlich? Was kann passieren?


    b) Warum wird er vom Hersteller mit ~3 Bar befüllt?


    c) Ich hab gehört, man soll bissl mehr reintun, als die Angaben, um Sprit zu sparen. Mein Wagen ist stets unbeladen...welcher Druck ist denn empfehlenswert?


    Danke schonmal für die Hilfe!
    MfG


    edit: Mein Reifentyp:
    Continental PremiumContact 185/60R 15

    irgendwie krass, dass das alles einzelanfertigungen sein müssen und niemand so n komplettpaket anbietet.... aber das hilft mir dann schon erstmal weiter und ich weiß womit ich zu rechnen habe und was einigermaßen machbar ist. aber bei dem preis fehlen mir erstmal noch ~500. also noch 3-4 monate warten bis hoffentlich genügend Geld da is ^^

    ...zumindest, solange sich die AU werte nicht auffallend verändert haben. Gibt es denn keine Möglichkeit den Luftfilter und Fächerkrümmer eingetragen zu bekommen, ohne extreme Mehrkosten?


    warum ohne tüv zulassung? mit wär mir lieber ^^,
    hab noch garantie bei suzuki und falls dinge wie chiptuning vorgenommen würden, sollte der tuner eine gewisse garantie für z.B. motor übernehmen, da dann bei suzuki diese für mich erlischt. Dass es Tuner gibt, die je nach Kilometerstand des Motors auch unterschiedlich lange Garantiezeiten nach ihrem tuning anbieten hab ich schon gesehen...

    Hab doch noch was gefunden...
    http://www.wimmer-rst.de/index.php?p_id=datenbank
    425€
    PS +9
    NM von 116 auf 130= +14


    Zusammen mit Aemkei's Vorschlag:
    - luftfilter
    - 4-2-1 krümmer mit 200 zeller sportkat von bbk exhaust
    - invidia g200 auspuffanlage


    ...könnte da ja noch was gehen....
    vielleicht sinds dann im Verbindung mit Chiptuning sogar ne Steigerung von
    PS +13
    NM von 116 auf 138 (also ein + von 24).
    Ich werd mal schaun, was Preislich einkaufbar ist. Danke für den tollen Vorschlag!


    geithain : Mir ist klar, dass das nicht mit Schraubendrehen geht ^^ und mir ist auch klar, dass ich nur 1.3 liter hab und 92 ps @ 115NM dafür schon recht viel sind ^^.

    tja, das stimmt nicht so ganz. Ich habe bereits die Suche verwendet und es ging meist mit der Frage über den 1.3 los und schwenkte dann um auf sport und dann verlief sich das gerede.
    einen einzigen link hab ich gefunden, der auf einen chip für ~350 hinführt. jedoch ohne prüfstandmessung, noch sonst was, ...viel zu riskant.
    suche nach nem Tuner, der das macht. dazu hab ich auch nur die Zeilen gefunden ("in jeder größeren stadt wäre einer").
    Bis zu 1500€ möcht ich ausgeben... ein weiterer Thread empfielt einen neuen Motor reinzubauen,...
    dabei würd ich nur gerne wissen, welcher Tuner mit für maximal 1500€ aus 92 PS ca.115-120 machen kann. Leider habe ich in keinem der Threads eine Antwort gefunden. Das mag entweder daran liegen, weil noch niemand seinen 1.3 tunen hat lassen, oder dass alle, die ihren swift getuned haben oder tunen wollen einen Sport besitzen.
    Da ich den 1.3 aber für ~4500 Euro weniger als den Sport bekommen habe und mir zum Zeitpunkt des Kaufs auch keine 4500 Euro mehr ausgeben hätte können, habe ich nunmal den 1.3 und würde zumindest ein bisschen was rausholen wollen.
    Wäre toll, wenn jemand brauchbare links dazu hat, denn Google war und ist hierbei nicht mein Freund.

    Also Google scheint irgendwie nicht mein Freund...ich finde einfach nur Crap.
    Mich würde interessieren, welcher Tuner für wieviel Geld ein seriöses Motortuning hinlegt.
    Dabei sind für mich zwei Punkte relevant.
    1. Was holt der Tuner über Chiptuning maximal aus dem 1.3 Basismodell (92PS) raus?


    und


    2. Welche Möglichkeiten gibt es, z.B. durch aufbohren des Motors, Turboladerkits, etc. die Leistung zu steigern:
    - was kostets, wieviel bringts?



    (bitte keine ebay billigchips und auch keine standardchips)

    Gemäß Tim Schrick aus "D Motor", ist der Swift Sport gegenüber dem Swift Basismodell auf dem Nürburgring abgestimmt worden und hat straffere Stoßdämpfer und eine direktere Servolenkung.
    Jetzt frag ich mich natürlich als Besitzer des Basismodells:
    1. Straffere Stoßdämpfer...das zu tauschen wäre ja sicher kein Problem
    aber
    2. Wie kann man denn eine Servolenkung "direkter" machen? Geht das überhaupt irgendwie?

    super, danke für die vielen Antworten!


    Hab mittlerweile auch gelesen, dass der Swift ein "Einfahrprogramm" hat, welches vom Motorsteuergerät geregelt wird. Allerdings fand ich widersprüchliche Aussagen zu den Werten, ab wann es umschaltet..
    a) ab 6000 km
    b) ab 10000 km


    Da ich ab und zu meinen Rappel hab und um jeden Preis versuche Sprit zu Sparen (ja, das kann auch Spaß machen *g*), mache ich folgendes:


    - Beim Stehen: Motor aus
    - Motorbremse verwenden
    - nicht zu schnell beschleunigen
    - vorausschauend fahren
    - im Homogenen Drehzahlbereich fahren


    ...schaffe ich es sogar, laut BC, den Swift auf nen Durchschnmittsverbrauch von 7.0 zu fahren... (is aber trotzdem echt hoch).


    Fahre ich normal...also mit Bleifuß ^^, dann fahr ich ihn auf 8.8 Liter.
    Meist fahre ich innerorts und Landstraßen.


    Ich überprüfe bei jedem Tanken i.d.R. die getankten Liter und schreib mir auf die Quittung die gefahrenen KM dazu.
    Bisher stimmen die durchschnitts BC Werte erstaunlich gut...ist aber auch erst der dritte Tank verfahren :-)


    Viele Grüße

    Hi,
    hab nen neuen Swift 1.3, BJ 2009.
    Ich bin mir nicht sicher, ob da alles passt...weil, ich meine, dass mein Spritverbrauchsverhalten irgendwie komisch ist:


    Innerorts: 50kmh, gleichbleibende Gaspedalstellung: 7,0 Liter
    Innerorts: 20kmh, kein Gas, kein Gang (Leerlauf), rollend: 3 Liter
    Außerorts: 85kmh, gleichbleibende Gaspedalstellung: 6,3 Liter
    Autobahn: 120kmh, gleichbleibende Gaspedalstellung: 7,5 Liter
    Autobahn: 150kmh, gleichbleibende Gaspedalstellung: 10,8 Liter


    Ist das normal? Vorallem die ~11 Liter auf der Autobahn bei 150 kmh kommen mir suspekt vor...