Beiträge von Franz_1988

    Servus Peter,


    meine Balenozeit ist leider schon lange vorbei, jetzt weiß ich nicht mehr genau, wie der aufgebaut ist.

    Aber hat der vorne nicht auch wo einen Kraftstoff-Filter?

    Könnte es sein, dass da schon alles etwas zu ist?

    Nicht, dass es unterm Fahren nicht auffällt, wenn ab und zu zu wenig ankommt, aber beim Stop-& Go dann mal ganz zu wenig ankommt.


    Lg Franz

    Hallo,


    hat dein Baleno eine Steckdose im Kofferraum?
    Dann könntest du ja theoretisch von dort den Saft holen, einen Schalter irgendwo in die Kunststoffverkleidng im Kofferraum bauen und ein 12V Ledmodul (bekommt man z.B. bei Pollin) auf ein Kunststoffteil der Verkleidung kleben- das babe ich im Fabia so gemacht und leuchtet super, allerdings habe ich einen zweistufigen Wippenschalter verbaut, sodass ich wählen kann, ob die Lampe nur leuchten soll, wenn die Kofferraumtür offen ist, nur mittels Dauerplus oder gar nicht.
    Hab mir das damals eingebaut, weil erstens das originale Kofferraumlicht so schwach ist und zweitens, dass ich beim Schlafen im Fabia hinten auch ein schönes Licht habe (hab ein Autobett drin).


    Beste Grüße
    Franz

    Hallo,
    zum Kühlerschlauch kann ich dir nichts sagen,
    zu dem habe ich schon zu lange keinen Baleno mehr,
    aber dass das Gas verzögert reagiert, das hatte meiner auch, wenn ich mich noch richtig erinnere. Das hat auch mein jetzige Fabia- das ist aber auch ein Diesel, der elektrisch angsteuert sein dürfte.
    Aber kann man beim Fabia nicht den Bowdenzug etwas nachstellen (direkt bei der Einspritzpumpe (Vergaser war's glaube ich ja nicht mehr))?
    Ich kann mich dunkel erinnern, dass ich den mal nachgestellt habe, damit ich nicht immer einen Zentimeter ins Pedal drücken muss, bis man was merkt.



    Beste Grüße
    Franz

    Hallo Tom,


    sicher bin ich mir nicht mehr, weil meine Balenozeit schon ein paar Jahre her ist, aber ich kann mich noch dunkel erinnern, dass es ein Licht gab, wo man die Stoßstange abbauen musste, um zum unteren Schrauben zu kommen. Nachdem die H4 Birne aber super zum Wechseln ging, kann es sich nur um das Standlicht oder den Blinker gehandelt haben. Standlicht war glaube ich aber auch gleich neben der H4 Birne, daher meine Einschätzung mit dem Blinker- aber ich kann mich auch täuschen.


    Ansonsten ist die Stoßstange aber schnell herunten:
    Beim Kotflügel den Spritzschutz lockern und die Befestigungsschraube an der hinteren oberen Ecke der Stoßstange raisdrehen (je Seite 1x).
    Unten das Plastikzeug abschrauben.
    Von unten die 2 Schrauben je Seite lösen, zu denen man durch je zwei Ausnehmungen im Längsträger kommt
    Stoßstange samt Träger nach vorne abzoehen und falls du Leuchten darin hast diese u.U. ausstecken
    Ich glaube, auf der Oberseite der Stoßstange waren auch noch ein paar Befestigungsschrauben, die aber vpn vorne schön zu sehen sind.
    Beste Grüße
    Franz

    Hallo Tyrael,


    herzlich willkommen hier im Forum :) .
    Zum Lautsprechereinbau kann ch dir leier nicht viel sagen.
    Bei mir waren vorne und hinten bereits Lautsprecher eingebaut und ich hatte damit einen ausreichend guten Klang (besser als im jetzigen Fabia 1). Bei mir hat aber keine Verkleidung gescheppert. Als Radio habe ich irgendein 40-60€ Radio verbaut gehabt (ich glaube es war ein Rencforce).


    Lautsprecher & Co findet man online bei Conrad, Pollin & Co, zumindest früher habe ich diese Produkte öfter im Katalog gesehen.


    Beste Grüße
    Franz

    Servus Walter,


    bei der Visco kann man meines Wissens nicht viel Warten. Ich hatte viele Probleme damit (hat schon gesperrt und war dementsprechend laut beim Kurvenfahren und im WInter wusste ich nie, ob er mir vorne oder hinten kommt oder gleich geradeausfahren möchte).
    Aber raufgekommen bin damit auch überall: Ich wünsche dir viele schöne Winterkilometer damit!
    Im Frühjahr würde ich ihn an deiner Stelle wieder auf 2WD umstellen (meiner Erfahrung nach weit kleinerer Wendekreis und geringerer Verbrauch).


    Beste Grüße und ein gutes neues Jahr!
    Franz

    Hallo Mauz,


    evt. kannst du ein Foto mit dem betreffenden SImmering einstellen?


    Ich würde sagen, wenn du den an der Welle befestigten Hebel selber runterbauen kannst, dann kannst du ihn im eingebauten Zustand tauschen (Siehe Youtube unter "Schaltwellendichtring tauschen"), ansonsten wird es glaibe ich nicht möglich sein.
    Bei Renault hat es angeblich mal getreilte Simmeringe für Anwendungen gegeben, wo man den an der Welle befestigten Hebel nicht demontieren kontte, aber ob das was ist, weiß ich nicht. Sowas kenne ich nur aus dem Sondermaschinenbau.
    Bei unserem Renault muss man halt öfter das Öl wegputzen und so wird das Öl im Getriebe nie zu alt :D.
    Mein Baleno fährt schon seit ca. 2 Jahren wo anders rum, sodass ich leider nicht nachschauen kann.


    Beste Grüße
    Franz

    Hallo,


    zu deiner Frage wegen der Ersatzteile kann ich dir leider nicht weiterhelfen.


    Aber wenn deine Kupplung nicht gut trennt: Hast du schon geprüft bzw. prüfen lassen, ob es nicht "nur" der Geber-/Nehmerzylinder bzw. die Leitung zwischen beiden ist? Du hast ja eine hydraulisch betätigte Kupplung, oder ?( .


    Trennt sie besser, wenn du einige Male mit dem Pedal pumpst (dann könnte ich mir vorstellen, dass Luft im Hydrauliksystem wäre).


    Nicht, dass du die Kupplung tauscht und das Problem weiterhin hast.


    Ein Bekannter hat das Problem beim Fabia (nur halt bei den Bremsen), dass ein Marder den Hydraulikschauch angebissen hat. Nicht so vie, dass es zum Flüssigkeitsaustritt käme, aber soviel, dass mit der Zeit Luft reinkommt (dürfte also nur etwas geknabbert haben :D ).



    Herzliche Grüße
    Franz

    Hallo Michael,


    herzlich Willkommen im Forum!
    Ich weiß nicht, ob es sowas gibt fürn Baleno. Ich würde einfach einen Polster unterlegen. Diese gibt es in keilförmiger Ausfhürung bei Westfalia Versand (zumindest früher).
    Aber ist der wirklch noch rostfrei- das würde mich wundern ?( . Falls ja, dann gratuliere ich dir zum Baleno. Denn außer dem Rostproblem, der rutschenden Kupplung und der Viskokupplung (4WD) war der Baleno für mich ein sehr robustes KFZ.


    Beste Grüße und viele schöne Kilometer damit,
    Franz

    Servus Rüdiger,


    ich trauere meinem ehem. Baleno auch immer noch nach :( .
    Ich wünsche dir alles Gute- aber dem Forum kannst du ja im Prinzip trotzdem noch erhalten bleiben, die Ideen vergisst man ja nicht so schnell ?( .


    Beim Mazda 6 achte auf den Rost am Unterboden :!: (Tipp hab ich von Mazda 6 Fahrer erhalten).


    Beste Grüße
    Franz

    Servus Peter,


    ich weiß nicht, ob das einfach ist (habe den Baleno schon zu lange nicht mehr :( ); Aber kannst du das Gestänge nicht vom Getriebe trennen und versuchen, ob du direkt am Getriebeschalthebel schalten kannst?


    Beim Traktor habe ich es mal geschafft, dass ich den Ganghebel zwischen den Muffen verklemmt habe, dann ließ sich aber gar nichts mehr schalten. Damals half es, einfach die Anschraubpllatte (mit dem Gelenk) mitsamt dem Schalthebel abzuschrauben, den Hebel aus der verklemmten Position rausziehen und wieder einbauen.
    Ob das beim Baleno auch so eifnach geht, weiß ich leider nicht (mehr).


    Viel Erfolg bei der Fehlerfindung!


    Beste Grüße
    Franz

    Hallo ChefKoch,


    bin zwar kein Elektriker, aber habe bei der XT schon so manches elektrisches gestrickt.
    Das einzige, was mir spontan einfällt, sind folgende Lösungvorschlag (ohne Garantie):


    Variante 1:
    Ins Zündplus ein Relais hängen, das einen Ableger der Plusleitung zuschaltet. In diese extra Plusleitung eine Diode hängen (Achtung: muss ausreichend groß sein bez. ausreichend gekühlt).
    In die normale Leitung zum Licht ebenfalls eine ausreichend dimensionierte Diode hängen und danach die beiden Leitungnen beim Scheinwerfer zusammenklemmen.
    Nachteil: ca. 1V weniger Spannung am Licht. Variante geht auch nur dann problemlos, wenn das Licht mit Gleichstorm läuft (aber ich glaube, das ist beim Auto eh Standard??).


    Variante 2:
    In die Leitung, die nach dem Licht-einschalten Strom zur H4 Birne (oder Relais?) transportiert, eine Diode hängen, ebenso in einen neuen Ableger vom Zündplus. Die beiden Drähte nach der DIode bei einem neuen Relais
    verbinden, mit dem du dann das vordere ABL schaltest. Damit das hintere Licht leuchtet, wenn du das Licht aufdrehst, brauchst du dann vermutlich ein zweites Relais (oder das vorhandene alte(?))
    dafür verwenden, dabei aber das Vorderlicht von diesem abklemmen).


    Ich weiß nur nicht, ob sich das auszahlt. Denn wenn der Baleno eine Standardregelung (mit Parallelregler) hat, dann wird der Strom, der zuviel ist, ohnehin kurzgeschlossen und verheizt. Also schadet es nichts, wenn man
    der Lima auch den ganzen Strom nimmt, für die Elektrik ist's sogar besser. Darum würde ich auch tagsüber die Festbeleuchtung einschalten- außer du hast stromfressende Zusatzabnehmer montiert ;) .
    Mir ist in den drei, vier Jahren der Balenolaufzeit hinten keine einzige Birne ausgebrannt (dafür vorne 2 oder 3 :rolleyes: ).


    Beste Grüße
    Franz

    Servus Mr. Bingo,


    da hast du ja allerhand Negatives erlebt :( .
    Aber kaufe dir mal ein anderes Auto, dann wirst du sehen, dass der Baleno gar nicht so schlecht war :P .


    Dass man den Rost unter der Farbe nicht sieht, ist oft so. Den hört man bestenfalls beim Klopfen, ob der Stahl noch gut ist oder schon Rost (im Extremfall hört sich das an wie Pappendeckel) oder man sieht es, wenn man etwas nachhilft ;) .
    Ich hatte auch einige Probleme, obwohl ich von der japanischen Technik nachwievor überzeugt bin (hatten mal einen Tercel zu Hause, der hatte kaum was).


    Die Querlenker durfte ich auch mal tauschen- hui, war das eine langwierige Arbeit, bis die Schrauben draußen waren :D .
    Aber auch beim jetzigen Fabia wurden sie zumindest laut Pickerlbericht vom Vorbesitzer gewechselt und nur wenige Tausend Kilometer später ist mir beim nächsten Pickerl gesagt worden, dass sie schon leichtes Spiel haben (aber noch zu wenig, um sie als leichten Mängel einzutragen, also ganz gering).


    Getriebe war bei mir damals auch teilweile defekt (Synchronringe- hatte knapp 100.000km drauf, hat mich aber nicht gestört. Man kann ja auch gut mit Zwischengas fahren, wie beim Traktor).


    Was mich gestört hat waren folgende Punkte:
    - sehr hoher Verbrauch
    - extreme Rostanfälligkeit
    - Bremsen nicht die Besten
    - Getriebe schwach
    - Ersatzteilpreise
    - Viskokupplung vom Allrad
    - etwas weich und unstabil zu fahren


    Was ich gut fand:
    - Viel Platz
    - schöne Form
    - Übersichtlicher Motorraum
    - am Fahrersitz war es für mich angenehmer zu sitzen als im Fabia (vor allem ab ca. 1h)


    Beste Grüße
    Franz

    Ja, Halter muss auch raus. Einfach unters Auto legen und bei den 2 Löchern an den Längsholmen (pro Seite) die Schrauben lösen (wenn ich mich noch richtig erinnere 14er Nuss).
    Dann das Ganze einfach nach Hinten abziehen.
    Wenn die Stoßstange mal ohne Halter runtergeht, sind ein paar Rippen der Stoßstange im Eimer:-).
    Seitlich könnte die Stoßstange etwas sitzen (dort ist so eine Leiste, aber normalerweise müsste man sie von dort leicht zur Seite ziehen können; evt. leicht nach oben).


    Im Restaurationsbericht meines ehem. Balenos, siehe hier:
    http://rad-franz.net/Seitendat…eno_Bericht_Version_1.pdf
    findest du auf Seite 3 und 4 Bilder von der Heckstoßstange. Wie's aussieht, habe ich sie damals ohne Träger abmontiert, aber am Träger war danach noch ein Teil von der Stoßstange ;( .
    Aber ist alles wieder zum Reparieren gegangen (Deckeln von Malerfarbeimer eignen sich wunderbar als Schweißzusatz ;).


    Viel Erfolg!
    Franz

    Hallo, ob diese Scheibe normal etwas unwuchtig ist, weiß ich nicht. Ich kann mir es aber vorstellen.
    Für mich hört sich das nach normalen Riemenquietschen an.
    Das höre ich oft bei Autos.
    Alte Lederriemen hat man mit Kolophonium eingeschmiert (wenn ich mich richtig erinnere). Ob's bei Autoriemen auch geht, weiß ich nicht.


    Beste Grüße, Franz


    PS: Wenn die Scheibe nicht locker ist und das Geräusch nicht stärker wird, würde ich persönlich nichts tun, außer vielleicht mal Riemen wechseln oder Riemenscheibe reinigen (ölig?).

    Hallo,


    zum Schluss hatte ich H4 Birnen (55/60W) vom Landmaschinenhändler drinnen (1-3€/Stk.). Sie haben ähnlich hell gehleuchtet wie die vorher verbauten (welcher Typ auch immer??)- obschon ich sagen muss, dass ich vom Licht des Balenos ohnehin nie recht begeistert war :wacko: .


    Ob diese für Kunststoffscheinwerfergehäuse ausgelegt sind, weiß ich nicht- meine Schweinwerfer haben aber nach 2 Jahren Billigbirnen noch schön ausgesehen:-).


    Beste Grüße
    Franz

    Beim TÜV, vermute ich, wirst du damit Probleme bekommen ;) . Ich habe damals beide getauscht, hat mich ca. 200€ Material gekostet, in der Bucht hat es sie aber schon um weniger als die Hälfte gegeben. Ü


    Zum Wechseln würde ich mir jedenfalls einen schweren Schlagschrauber leihen und viel Zeit einplanen (bei mir sind die Schrauben im Achsträger eine halbe Ewigkeit nicht aufgegangen X( ).


    Ist dein Achsträger noch halbwegs OK? Nicht dass du jetzt die Querlenker tascuht und ein Jahr später kommt der Achsträger. Das habe ich gemacht --> somit konnte ich das Auto mit den relativ neuen Querlenkern dann ohne TÜV für 305€ verkaufen :S .


    Viel Erfolg,
    Franz