Beiträge von Quertreiber

    Moin,

    GTI ist Euro 1 und bleibt Euro eins. Lt. Aussagen eines Sachverständigen hiers, werden Kaltlaufregler nicht mehr eingetragen zwecks Abgasverbesserung und Minikat kannste nur machen, wenn du den GTI töten willst.

    Kannst dann doch was ganz anderes machen und zu dem 1,3 L 16V mit 84 PS aus den späteren Swift, bzw. Subarus gehen. Der hat Euro 2 und ist ne Totgeburt hinsichtlich Tuning..

    Aber mal ne ganz andere Überlegung. Wenn du schon alles umbauen willst, warum nicht freirpogrammierbares Steuergerät? Dann kannst den Mini Tacho weiter verwenden, kannst deine Leistung steigern...

    Im Megasquirt Forum sind einige mit Minis und Autobianchis unterwegs, die umgebaut haben auf GTI Motor und dann zur Megasquirt gewechselt sind..


    Gruß

    Quertreiber

    Hallo,

    Du brauchst das Seriencockpit mit Tachosignal.

    Hm Motortuning am GTI ist kein Problem. Scharfe Nockenwellen bekommst doch überall für den Swift, bei den gängigen Motortunern (Timms Autoteile, ISA Motorsport, TOML hier im Forum..).


    Wenn du bei NG Motorsport die bearbeiteten Köpfe kaufst, sind da zwei von mir dabei. Ich habe die hergegeben weil sie hin waren und meinen Wunschkopf gekennzeichnet. Den habe ich auch, nach langer Wartezeit, wieder bekommen und nachgearbeitet. Das was die vom Maximum ansehen, da habe ich noch 4mm mehr den Kanal geweitet...


    Stefan Eisinger aus Alzey sagte, " 150 PS haste schnell, ab dann wird es teuer..."

    Es gibt Rennmotoren da biste bei über 200 PS durch klassisches Saugertuning, aber da ist definitiv Schluss, beim Sauger..

    In Australien bauen sie alle auf Turbo um. Hier im Forum gab es nur einen Turbo, den ich je fahren sehen haben und der auch noch läuft..


    Hm, die Ölpumpe ist doch bei den GTI die gleiche wie im 1,3 8V. Warum ist die beim GTI kein Problem?


    Motor 1L 1,3L GTI

    Gang 1. 3,416 3,416 3,416

    Gang 2. 1,894 1,894 1,894

    Gang 3. 1,28 1,28 1,375

    Gang 4. 0,914 0,914 1,03

    Gang 5. 0,757 0,757 0,87


    Diff 4,105 3,523 4,105


    Da haste mal ne Übersicht über die hier im Forum rumgeisternden Getriebeübersetzungen.


    Das 1L Getriebe an nen GTI zu bauen ist ne schlechte Idee, da dies mit der Leistung total überfordert ist. Der GTI wird aber immer ne Drehzahlfräse bleiben..


    Gruß

    Quertreiber

    Hallo Minifahrer,

    Im Miniforum gibt es sehr viele GTI Umbauten.

    Teile sind derzeit kein Probem, kannst alles beim Suzukihändler bestellen.

    Wie ich letztes Jahr meinen Rennmotor bauen lassen habe, habe ich die Pleuel bestellt, da war eins sofort verfügbar und die anderen mussten erst aus Japan importiert werden, dauerte drei Monate..


    In meinem Thread ist nen Getrieberechner mit allen Übersetzungen. Das 1,3L getriebe (nicht GTI) ist das längste was es gibt. Rein rechnerisch kannst ich damit mit 540mm hohen Schlicks 301 Km/h fahren bei 9000 U/Min.


    Es gibt aber die Möglichkeit den 5 Gang zu tauschen, der vom 1,3L ist länger übersetzt, aber wie das mit Schaltsprüngen usw. aussieht, kann ich dir nicht sagen..


    Chris DO

    Die Getriebeglocke vom 1,6L passt aber nicht an den GTI Motor.



    Gruß

    Quertreiber

    Tach,

    Ahhh mal wieder ne neue Information..

    Die Spannung (Einheit V) sollte bei 2000 U/min so um 14,2V - 14,8V sein (Bei Reglergehäusetemperatur 0-20°C lt. Werkstatthandbuch). 16V ist definitiv zu viel und deutet auf defekten Generator bzw. defekte Batterie hin.

    Im Reparaturhandbuch wird noch beschrieben, wie der Generator zerlegt wird. Wer macht sowas noch?

    Grenzwert der Bürstenlänge ist 4,5 mm (Reiner Kohlebereich am tiefsten Punkt), Falls du noch ne Information für die Werkstatt brauchst.


    Das Blubbern sind die Gase im innern der Batterie. Es gibt Testgeräte für Batterien. Diese hat jede normale Werkstatt.


    Ich bin schon 50km mit gebrochenen Kabeln am Generator gefahren, aber das war noch nen Audi 80 mit Vergaser und mechanischer Benzinpumpe.


    @ Chris Do: STATTGEGEBEN!!!

    Bitte verwechsel nicht was ich geschrieben habe..

    Ich habe geschrieben "elektrische Vergaser gibt es nicht. " Es gibt Vergaser nach Venturi Prinzip, oder Einspritzanlagen.


    Die elektrischgeregelten Vergaser arbeiten auch nach dem Venturi Prinzip, oder? Sry will auch nochmal was lernen...


    :(Sry für Offtopic,


    Gruß

    Quertreiber

    Hallo,


    Bis Leutkirch habe ich auch 100km..

    Mit Trailer um den Karren zu holen und dann reparieren fehlt mir einfach die Zeit.

    Ich bin heute schon an meinem Dailydriver dran und mache die hintere Bremse neu. Was man anfasst ist fest.. Es macht kein Spaß..

    Nichts klappt und der Zettel ist voll, was ich dieses Jahr noch machen muss, sonst hängt der Hausfrieden schief..




    Die kosten die auf dich zukommen wirst du nie wieder reinholen können.

    Dein Nachbar zockt dich auch anscheinedn ab, also das mit dem Spritablassen war ja sowas von Unseriös, unfassbar sowas. In Deutschland tankt doch fast jeder 2. bei Freien Tankstellen und der Sprit kommt fast überall von der selben Fabrik.

    Kauf dir ein neues Fahrzeug für 2-3K mit neuem Tüv und Scheckheft etc. dann hast du erstmal Ruhe paar Jahre.

    Schau dich mal in der Preisklasse um und schau mal wieviele Blender unter denen sind!

    Soll sie nen MZ, Swift kaufen, wo nach kurzer Zeit das Getriebe kommt? Oder nen VW 1L der zufriert? ne danke sowas können diejenigen kaufen die das wollen..



    Problem was die Swifts haben ist, dass keiner mehr Fehlersuche kann.

    Auslesen und Teile tauschen, und Teile suchen, die der halbe Sechszylinder nicht hat..


    Ich würde mal die Masseverbindungen überprüfen lassen. Auch ne Zahnscheibe unterlegen lassen, weil ich es schon hatte, dass alle Kabel fest waren aber keine Masse da war. Lichtmaschine hätte ich noch so gefühlt 20 Stück da... Da hatte ich aber noch nie ne defekte. Das wäre dann die erste..

    Sind die Kabel an der Lichtmaschine richtig fest? Sind da die Isolierungen verbaut?

    Schau mal das Kupplungskabel an, ob da Brandspuren vom Strom sind, wenn er sich darüber die Masse geholt hat..


    Sry ist alles nur aus der Entfernung.

    Ach ja, hast du Batterieladegerät? Häng die Batterie auf jedenfall mal dran. Wenn es heute Nacht friert und die Batterie ist tiefentladen, dann friert die kaputt. Vielleicht ist die schon kaputt, aber man muss sie ja nicht mit Ansage hinmachen..


    Gruß

    Quertreiber

    Hallo,

    Bei all dem was ich jetzt hier gelesen habe und hier geschrieben wurde, dann tippe ich wirklich auf eine defekte Masseverbindung. Wenn er dann Masse sich über das Kupplungsseil geholt hat und du trittst die Kupplung, dann wird diese Masseverbindung unterbrochen und es passiert was komisches..

    So könnte ich es mir aus der Entfernung erklären.

    Frohe Weihnachten wünsche ich..


    Danke dass du mir den Tip mit den Zündkerzen zugeschrieben hast.. Muss dich leider enttäuschen, der kommt nicht von mir..

    Du hast alles beschrieben was du gemacht hast, mein Tip steht nicht drin als geprüft!


    Nun nur noch eine kleine Sache, Frau Nachbarin (Leutkirch im Allgäu)...

    Ein Vergaser arbeitet nach dem Venturi Prinzip. Google hilft..

    Eine Einspritzanlage nicht. Die spritzt eine genau definierte Menge Sprit ein...

    Elektrische Vergaser gibt es nicht (Punkt!). Ich kenne einige KFZlerinnen, die wissen das, auch als Frau..


    Durch zuviel Sprit über eine längere Zeit wird eine Lambdasonde gekillt. Ich habe auch schon eine beim Abstimmen gekillt..


    Alles was du hier beschreibst (Schwankende Ladespannung), kann auch ein Masseband sein, aber warum läuft er dann zu fett?

    Die Batterie ist ein Speicher. Wenn er kurzzeitig, keine oder zu geringe Ladespannung bekäme, würde die Batterieleuchte brennen, oder glimmen.

    Die Batterie glättet die Stromspitzen.


    Was macht dein Drehzahlmesser, wenn der Motor ausgeht? Fällt der Zeiger auf Null, oder zeigt er ne Motordrehzal an?


    Sry, aber ich habe keinen Hänger, sondern einen Trailer.....


    Gruß

    Quertreiber

    Oh man....

    Ich habe dir die Lösung jetzt zweimal präsentiert.


    Warum machst du nicht das was ich dir schreibe?


    Les das mal durch was ich geschrieben habe und lade einfach das PDF runter, Mache das, was da beschrieben ist und der Karren läuft. Wenn du willst kann ich dir auch nen Motor mit 33.000 km anbieten. Da ist das Drosselklappenteil mit den zwei Kabeln dran. Dann läuft er.. Der Dreizylinder hat nur ein Problem und das ist da im Text beschrieben!


    Also, die Lambdasonde ist mit 99% Sicherheit jetzt auch defekt! Die kostet 20 € neu. Wurde die getauscht? Nein neumachen!!!


    LETZTER VERSUCH, dann gebe ich es auf..


    https://www.suzukimania.de/ind…?attachment/2796-247-pdf/ <---------- DAS MACHEN WAS DA BESCHRIEBEN IST!!!!!!!


    Beim Reinigen der Einspritzdüsen bist du schnell fertig. Ist eh nur eine..



    Ein hier kopfschüttelnder

    Quertreiber

    Hallo,


    Kraftstofffilter aus Metall, weil Einspritzer und dadurch höherer Benzindruck wie bei Vergaser. Benzinfilter sitzt neben Tank auf Fahrerseite, am Rahmen fest mit M6er Schraube, SW10. Die Schrauben sind immer festgerostet und gehen meist kaputt beim Lösen. Kabelbinder hilft beim fixieren. Auf Durchflussrichtung achten..


    Kerzen NGK, ansonsten kann es Probleme geben, dass ist dann aber mehr ein stottern beim hochdrehen des Motors, kein Ausgehen.

    Ausgehen ist das was ich dir verlinkt habe,



    PDF ausdrucken und rübergehen zu Nachbar, dann soll er das machen, was da beschrieben ist..


    Abgasgeruch kommt von defekten Auspuff, wahrscheinlich, wenn vorhanden, Flexrohr.


    Wenn das Gemacht ist bitte Feedback, wir wollen ja alle was lernen..


    Gruß

    Quertreiber

    Hallo,



    Ab Werk ist da so nen Dichtmittel drauf. Da kannste nen Dichtungssilikon nehmen und das mit ner dünnen Raupe abdichten. Nicht zu dick, damit kein Dichtstoff richtung Motorinnenraum kommt und das Sieb des Saugstutzens verstopft..


    Gruß

    Quertreiber

    Hallo,

    Ja Kerzen sind rehbraun, aber ich fahre auf dem Renner einzeldrossel und freiprogrammierbar..

    Abgestimmt und alles passt.


    Beim Vitara fahre ich seid 4 Jahren E10 ohne Probleme. Beim Sommer GTI auch, da passiert nichts. ÄÄÄÄhhhhhh

    Beim GTI habe ich noch nicht nachgeschaut..


    Aber das hat mit dem Thema nichts zu tun, sry für offtopic. Mich würde nur mal interessieren, ob die Tipps zum Fehler geführt haben..



    Gruß

    Quertreiber

    Hallo,

    Willkommen im Forum. Die halben Sechszylinder hatten doch immer ein Problem mit der Einspritzdüse, wenn ich mich recht erinnere.

    Irgendwie hier im Forum war ne Anleitung, wie die zu prüfen und zu reparieren sind.

    Nimm den Original Filter, auch wenn er etwas teurer ist. Die Schrauben sind normal immer so fest gegammelt, dass sie abreißen, SW10 ist das..

    Schaden tut es nicht. Zündkabel würde ich auch checken.


    Warum kein E10 tanken? Suzuki gibt E10 frei.

    Ich fahre es im Renner und es funzt..


    Benutze bitte die Forumssuche.

    Wenn micht nicht alles täuscht, war die Reparaturanleitung in einem Thread mit der Fahrt nach Dresden, oder Leipzig..

    War nen PDF zum Downloaden. Da war die Abhilfe beschrieben. Vielleicht ist einer so freundlich dies mal hier rein zu setzen..


    Gruß

    Quertreiber

    Hallo,

    Die Lenker und die Stossdämpfer sowie die Streben sind gleich. Unterschied ist das der 2WD die Aufnahmepunkte der Hinterachse an der Karosserie hat. Der 4wd hat da 6 Gewindegelöcher und nen Hilfsrahmen indem das Diff und die Anschraubpunkte für die Hinterachse sind.

    Da die hinteren Lenker alle gleich sind und die Streben, gehe ich davon aus, dass du das alles umbauen kannst.


    Du kannst bei einem 4wd nen Stecker am Getriebe ziehen und hast dann nen 2wd. Dann kannst das Diff hinten undf die Kardanwelle ausbauen und nimmst die Achsschenkel von nem anderen Swift und baust die ein. Ich verstehe aber den Sinn nicht dahinter..


    Gruß

    Quertreiber

    Hallo,


    Ja die gibt es und die sind gravierend.

    Die Spritzwand ist anders und der ganze Heckboden. Einfach umbauen geht nicht.


    Wenn dann müssen große partien ausgetrennt und umgeschweißt werden.


    Gruß

    Quertreiber

    Ich habe beim Durchsehen der Fotos noch Bilder von meinem topbearbeiteten Kopf gefunden.

    Im Thread steht welche Firma das gemacht hat. Ich hatte einige nette Telefongespräche mit dem Chef dieses Unternehmens. Ich hatte mit denen einen Deal laufen.

    Die haben mir einen Kopf auf ner 5 Achs CNC geported. Die Flächen waren teilweise oberflächlich überfräst. Man hat aber noch die Gussstruktur gesehen. Den Schock bekam ich aber beim Drauflegen der Ansaugbrücke für die Einzeldrossel.

    Abgemacht war maximale Kanalbearbeitung. Nach 6 Monaten hatte ich den Kopf endlich zurück und das Ergebnis war niederschmetternd. Ich habe dann drei Tage die Kanäle angepasst, gemessen und poliert. Nun sieht das anders aus und funzt auch..

    Heute endlich ne Sintermetallkupplung gefunden, welche 228Nm übertragen kann. :love:

    Lieferzeit 4 Monate, mal sehen ob die hält...:cursing:

    Mal sehen wie es bei dem Getriebe weitergeht.


    Labertal werde ich nicht fahren. Mal sehen am 7. Oktober ist nen Slalom in Regen.

    Der Clubsport Slalom wird im Gewerbepark des Gewerbegebietes in 94244 Teisnach

    durchgeführt.


    Gruß

    Quertreiber

    rick  

    Und wie bekommst du die wieder runter wenn wieder Patina auftaucht? Ach Sry, kannst sie ja aufgrund des Batzes eh nicht sehen und nicht gegensteuern...


    Wenn du nur ein bißchen Verstand hast, dann kennst die Ecke und weißt, dass beim Schrauben in den Schweller dort immer wieder Feuchtigkeit eindringt.

    Kleben, unterschiedlicher Materialien hält eine gewisse Zeit, aber eine Klebung unterliegt einer Alterung.


    Ich hatte da bisher keine harten porösen Gummis, und wenn, "bei den heutigen Möglichkeiten.." (Kunststoffpflegemittel) die es heute gibt, batze ich die Verbreiterungen trotzdem nicht dran.


    Wenn ich ein Auto, auf dem Niveau aufbaue, pfusche ich nicht. Da bestelle ich mir die Dichtungen usw. Notfalls suche ich mir ne Quelle.


    Sry für Offtopic

    Ich zum Beispiel habe einen GTI nur ohne Verbreiterungen und das rostfördernde Gedöns.

    Ich habe auch keinen Unterbodenschutz drauf, nur Wachs, welches öfters kontrolliert wird und falls mal eine blanke Stelle da ist, wird diese wieder versiegelt und gewachst. Nicht wie die ganzen Bitumenbatzer, die sich dann wundern, dass der Bitumen hart wird und sich zwischen Blech und Bitumen Kanäle bilden, wo das Wasser schön wirken kann und wenn man es sieht, dann ist alles zu spät.


    Gruß

    Quertreiber