Beiträge von Wzgljad

    "Die Laufzeit der Plakette beträgt , z.B. für PKW und Motorrad, 24 Monate – ab Termin der HU. Wer künftig den Untersuchungstermin versäumt, bekommt die Plakette nicht mehr rückdatiert.


    Bei PKW und Motorrad gilt also: Die HU ist grundsätzlich immer 24 Monate nach dem jeweils erfolgten letzten Untersuchungstermin fällig. Ist die Plakette jedoch um mehr als 2 Monate abgelaufen, müssen wir eine vertiefte Prüfung durchführen, die wir Ihnen mit einem Aufschlag von 20 Prozent berechnen.


    P.S.: Ist die Plakette mehr als zwei Monate abgelaufen und man gerät in eine Verkehrskontrolle, muss man mit einem Verwarnungsgeld bis hin zu Bußgeld und Punkten rechnen. Kritisch ist es auch, wenn man mit abgelaufener HU-Plakette in einen Unfall verwickelt wird. Dann kann man von der Versicherung entsprechend belangt werden."


    Quelle: Quelle




    Im Endeffekt kommt es aber darauf an auf was für Beamte man trifft war auch schon angehalten wurden hab dann gesagt ich wollte zum Tüv und die haben nichts weiter bemängelt haben die ganze Zeit nur auf die dicken Schlappen geguckt.


    Eine Strafe kannst Du auch von der Zulassungsstelle bekommen ist aber eher selten..

    Wenn Du technisch Fit bist mach alles selber.


    Kauf Dir ein Schweißgerät, Gewindebohrersätze und vernüftige andere Werkzeuge, da investierst Du 1x mal mehr als die knapp 1000€ und kannst von nun an alles selber machen außer vieleicht Motor und Elektronik.


    Was auch empfehlenswert ist sind Werkstatthandbücher, da diese sehr ausführlich sind.


    Für eine Werkstatt ist der Preis okay vieleicht kannst Du auch selber die Teile kaufen sparst pro Teil eventuell so 10-15€ und die geben Dir eben keine Garantie.


    Musst Du wissen. :)

    Bei der B-Säule ist so ne Kappe beim Gurt die einfach abziehen siehste die erste Schraube, dann die Verkleidung abmachen die nach hinten geht einfach mit den Finger von der B-Säule runterziehen mit sanfter Gewalt und noch unten an der B-Säule und die Schraube oben hinter dem Kunststoff.


    Also 2x oben und 1x unten dürfte man eigentlich leicht erkennen den Gurt nicht komplett einfahren lassen sonst wird es etwas kompliziert ^^

    Kommt immer auf das Auto an, ein Reifen der aufm "A" alle Rekorde bricht kann aufm "B" kompletter Müll sein, daher bringen nur Erfahrungen mit gleichen/gleichwertigen Fahrzeugen etwas.


    Daher sind so Testurteile eh sehr schwammig, das gilt so ziemlich für alles was getestet wird, daher muss man selber probieren, da die Testautos nicht die sind die man stehen hat.


    Und auch von Aussagen hier im Forum würde ich eher abraten, da man nie weiß wie fährt der jenige (ängstlich, aggressiv, schnell, langsam)


    Man kann zwar viel hier reinschreiben um von sich ein Fahrerprofil zu vermitteln aber das wird nie 1 zu 1 passen.

    Hat aufm Swift fast immer ein ganzes Jahr die Winterreifen Yokohama W Drive drauf Top Reifen rutschen zwar beim Schnee den Berg hab ich trotzdem gepackt auch wenns nur geleiert hat und ich Lenken musst wie bekloppt damit er Grip hat aber der GTi ist ja auch bissl leicht...im Sommer hatte man Bomben Grip gings Glasbach so gut wie jede Kurve mit 80km/h und Verschleiß war Top kaum Abnutzung und für 50-60€ in meiner Größe einfach Spottbillig


    Aber wenn man keine Ahnung hat isses unmöglich nen guten Reifen zu erkennen und im Saftblatt steht auch nur das was da stehen soll also fragt Freunde bekannte Vergleicht Radstand Gewicht usw. vom Auto macht ja auch was aus...

    Natürlich - und das ist ja das "Gehemimnis" - sind diese Nummern nicht "echt". Aber wer um alles in der Welt kann und wird das nachprüfen? Es ist und bleibt dennoch eine "E-Nummer" nur ohne amtliche Zertifizierung...



    Lass Dich mal von jemanden ****** dann wird dein toller Prüfer auch gleich *******.


    Fast jeder Thread ist mittlerweile mit deinen Dummnöhl vollgespamt, dreh deinen Scheiß Leuten an die es interessiert und vorallem verkauf illegales nicht als legal ! :whistling:

    Beim Swift braucht man keine Achsvermessung nach dem Querlenkerwechsel. :rolleyes:


    Und wenn man die Spurstangenköpfe wieder fast genauso drauf dreht (Umdrehungen zählen). Kommt man locker bis zur Achsvermessung.


    Aber wenn man nicht mal weiß das man beim Swift den Sturz nicht einstellen kann sollte man vieleicht doch kompetente Fachleute dran lassen. :whistling:

    Ein Kompressor läuft mechanisch und das klaut Leistung, da er ja vom Motor angetrieben werden muss (läuft meist über: Riemen, Kette, E-Motor....usw.)


    Der einzig große Vorteil vom Kompressor ist das längere Drezahlband (unten und mittig, oben wieder schlecht) und beim start kein Turboloch zu haben.


    ein Abgasturbolader hat einfach einen höheren Wirkungsgrad.

    Heute aus langeweile mal bei Movie gewesen und mir "Ohne Gnade" reingepresst.


    Film ist so lala wobei ich den lustigen Teil eher als zweifelhaft ansehe ! Da es in Deutschland genug Weiber gibt die sagen sie wurden vergewaltigt bla bla, naja schauts euch an oder nicht.



    Bei Minute 30 circa oder kurz davor guckt einfach ab 29 sieht man ein Suzuki Swift Cabrio.

    100€ War das Höchstgebot, demnach bleibt er in meinem Besitz.


    Freitag darf ich mir jedenfalls erstmal den Mazda abholen, die Su muss noch stehen bleiben bis die Versicherung mirs Geld gezahlt hat, leider.


    Und meine Zitrone C3 Vti 95 geht spätestens am Samstag weg. :D

    Aufjedenfall nicht zu A.T.U. gehen, hatte letztens Werbung im Briefkasten, gleich vorne drauf haben sie einen Reifen angeboten, links davon waren ADAC Testsiegel für 2013 usw. und ein * Da stand dann etwas weiter unten, dass die angebotenen Reifen rein gar nichts mit den Testsiegel zu tun haben. :D

    Das hat alles noch Zeit muss ja erst mal so gucken, da ein neues Auto so am Anfang nicht geplant war, aber notwendig war da ich nicht mehr so viel Zeit habe mir ein Winterauto für 500€ zu holen und ständig zu reparieren wenn irgendwas bei dem Ding aussteigt, da hab ich mir erstmal die zuverlässigste Variante mit nem Jahreswagen angelacht den ich in den nächsten 23 Monaten abbezahlt haben will.


    Und der Motor wird nun erstmal gelagert, jede Woche mal durchdrehen damit er kein Standschaden bekommt und dann mal schauen was wird.


    Bin euch aufjedenfall dankbar für die Angebote aber da es nun doch etwas anders gekommen ist fehlt mir schlichtweg erstmal das nötige Kleingeld, wo die Trabi Chassis den deutlichen Vorteil bringt das sie schon auf denm Hof steht, wenn er wieder läuft ist er eh dann nur ein Schönwetter Auto

    Ich hatte keine Schuld am Unfall, der Kollege war nur scheinbar etwas zu schnell unterwegs und kam ins rutschen, er hätte zwar gegensteuern können wäre dann aber wo anders eingerastet, mit mehr als nur ein paar blauer Flecke.


    Naja wenn der Gutachter sagt wirtschaftlicher Totalschaden dann bekommt man den Zeitwert (bei mir jetzt 2000€) dann stellt der Gutachter es in ein "Auktionshaus" wo nur bestimmte Händler Zugriff haben und diese können dann bieten, dann wirst du gefragt ob du das Auto selber behalten/verkaufen möchtest und dir wird das höchste Gebot (angen. 500€) gegen gerechnet, also bleiben dir 1500€ dann kannste ihn behalten oder selbst verkaufen.


    Das schlimme an der B Säule ist das es mehrere zusammengeschweißte Bleche sind dann noch die Chassis richten, da gibt es keine Werkstatt die ddas für 2000€ macht auch wenn es super wäre. ;(


    Die Sitze sind die normalen GTi Seriensitze.


    Morgen kommt das Gutachten, dann erfahre ich was mir bleibt, denn es wird aufjedenfall nach einer Chassis für den Motor gesucht, den Trabant haben wir auch schon in Erwähnung gezogen. :D

    2000€ hat er geschätz gucken was davon übrig bleibt. :D


    Neues Auto steht auch schon in den Startlöchern ein Mazda 3 Sport Active 1.6 L Reihenvierzylinder mit 77kW, 54.000km auf der Uhr und Baujahr 2008, nächste Woche Freitag kann ich ihn abholen.


    Und die Karrosserie vom GTi ist Schrott beim genaueren Anblick konnte man eine extreme Verformung der B Säule sehen, daher hab ich zwei Optionen zur Wahl: 1.) in ein anderes Auto einpflanzen oder 2.) Swift EA Chassis besorgen und alles umbauen.