Beiträge von JAY.

    So war es direkt nach dem Radwechsel. Mittlerweile sieht es besser aus. Da hat sich wohl noch was gesetzt. Aber ganz gerade stehen beide Räder trotzdem nicht ganz. Man sieht, dass die äußere Reifenflanke (die stark abgefahrene) stärker gestaucht ist als die innere, das Rad also immer noch leicht nach außen gekippt ist. Auf der anderen Seite ist es dasselbe. Also von vorne gesehen kippen beide Räder leicht nach rechts Richtung Fahrerseite.


    Der Abstand von der Schraube der Antriebswelle zur Unterkante Radkästen beträgt aber beidseitig 37 cm. Also alles im Lot. Vielleicht auch nur optische Täuschung. Werde mir für die Vorderachse jetzt zwei neue Winterreifen holen und dann mal den Reifenverschleiß im Auge behalten. Luftdruck fahre ich momentan 2,3 vorne und 2,5 hinten.

    Danke für die zahlreichen Antworten. Ja, die Delle ist wirklich klein, sieht man kaum. Von daher gebe ich euch Recht, dass das Rad wohl das meiste aufgenommen hat und sich dadurch schon was verzogen hat. Eventuell haben dann deswegen auch die Querlenkerlager links mehr gelitten, denn die rechts sahen wohl noch gut aus.


    Hab Mal das Vermessungsprotokoll angehangen. Die Unterschiede beim Sturz sind sehr gering. Von der Querlenkerreparatur hab ich leider keine Werte bekommen. Eventuell hat sich der Sturz auch zwischenzeitlich erst verändert. Aber spätestens mit dem Austausch der Querlenker und neuer Vermessung hätte sich das dann ja verbessern müssen. Die Achse scheint aber gemäß Vermessung gerade zu sein, also liegt's wohl doch eher an der Karosserie?


    Daher würde ich die Mal vermessen lassen. Fahre ja jetzt so schon ne Weile. Fahrverhalten hat sich erst mit dem Beginn des Klappern verschlechtert. Fuhr sich schwammig. Nach der Reparatur ist es zwar besser, aber nicht mehr so wie vorher. In der Zeit nach dem Unfall hat man gar nichts gemerkt. Daher hab ich auch nichts weiter unternommen.

    Ich hatte Anfang des Jahres einige Monate lang ein Klappern von der Vorderachse beim Überfahren von Schlaglöchern und Bordsteinen. Das wurde mit der Zeit immer lauter. Mir ist damals bei den Winterreifen 14 Zoll schon aufgefallen, dass das linke Vorderrad leicht schräg steht, also unten ist es mehr im Radkasten als oben. Lenkrad war auch vor dem Klappern schon minimal schief. Spur wurde davor aber schonmal eingestellt. Lenkrad war dann gerades Rad aber nicht. Das Klappern wurde mit der Zeit immer lauter bis es eines Tages plötzlich ein lautes Schleifen und Knacken daraus wurde. War ziemlich heftig. Auto wurde in die Werkstatt geschleppt. Diagnose: Querlenker ausgeschlagen.


    Die Werkstatt hat leider nur links getauscht und hat auch nur die Lager gewechselt, also neue eingepresst, statt die kompletten Querlenker zu tauschen. Spur wurde wieder eingestellt. Das Geräusch ist seitdem verschwunden. Er stand seitdem auf Sommerrädern 15 Zoll. Da sah alles okay aus. Lenkrad ist auch gerade. Er zieht auch nicht einseitig. Koppelstangen wurden auch schon vor 2 Jahren getauscht.


    Jetzt habe ich gerade wieder auf Winterräder gewechselt. Und musste feststellen, dass das linke Vorderrad immer noch genauso schräg steht wie vor der Reparatur. Die Winterreifen vorne sind außen auch mehr abgefahren wie innen, linkes stärker, aber das rechte auch ein wenig.


    Es hat den den Anschein als wäre die Achse komplett verzogen. In den linken Kotflügel ist schon vor 4 Jahren einer reingefahren, allerdings nur mit 20-30 km/h. Außer einer leichten Delle im Kotflügel und ein paar Kratzern war nichts. Die Probleme haben erst vor einem Jahr angefangen. Von daher schließe ich den Unfall als Ursache aus.


    Was könnte das sein? Auf Werkstätten hab ich keinen Bock mehr, wenn dann nicht genau hingeschaut wird. Da kann ich's auch selber machen. Auf den ersten Blick sehen alle Gummis, die man beim Reifenwechsel so sehen kann noch gut aus.

    Hinterteil weiterhin hässlich. Der neue Swift ist für mich damit keine Kaufoption mehr. Hab ja gehofft, die Rückleuchten werden beim Sport geändert. Sehen genauso bescheiden aus wie beim normalen Swift. Schade, der Innenraum schaut diesmal top aus.


    Da schau ich mich doch lieber nach einem guten gebrauchten um, vielleicht ein Swift NZ oder auch was anderes. Die restliche aktuelle Fahrzeugpalette von Suzuki gefällt mir nicht. Ähnliche Designlinie, wenn man da von Linie sprechen kann.... Tschüss Suzuki und danke für den Swift MZ. Bereitet mir bis heute Spaß trotz seiner Problemchen.

    Du muss das Handschuhfach ausbauen und die Verkleidung unterm Lenkrad abziehen. Dann sieht man rechts und links zwei Schrauben am Radio. Der Rest ist nur geklipst. Am besten mit einem langen Schraubenzieher zwischen Radio Rückseite und einer dahinter verlaufenden Strebe fahren. Dann kann man das Radio ganz einfach raushebeln. Diese Haken wie bei den Standardrahmen gibt's nicht.

    Das klingt fast so wie meines, nur noch lauter. Bei mir ist es beim Treten der Kupplung auch verschwunden. Werkstatt tippte auf Ausrücklager. Ganz ehrlich, ich habs danach ignoriert, weil ich keine Lust mehr hab viel Kohle in die Karre zu stecken. Mein Getriebe würde schonmal überholt. Wenn's nochmal kaputt geht, geht's kaputt. Aber fahre damit jetzt schon 20000 km, von daher...?

    Bin gestern auf ein Bild gestoßen. Also wenn der so kommt, dann ist das mein neuer.

    Bleiben immer noch die hässlichen Rückleuchten. Da müsste sich noch gewaltig was ändern, dass der mir gefällt. Aber die Front sieht so ja echt nicht schlecht aus.

    Danke für den Bericht und das Video. Scheint ja ganz flott zu sein. Wegen dem Display: Würde da eine matte Displayfolie helfen? Hatte die ganze Zeit ein Tablet installiert. Da sah man bei Sonne auch kaum was, weils zu sehr gespiegelt hat. Mit matter Folie erkennt man alles super. DAB reizt mich nicht, da ich kaum Radio höre. Ich würde gern Spotify nutzen. Über Wifi-Hotspot am Handy sollte das ja machbar sein. Manche von den Dingern erkennen scheinbar auch externe 3g-Sticks. Aber das ist aus den teilweise schlecht übersetzten Beschreibungen immer nicht so ersichtlich. Und ich würde gerne Sygic als Navi nutzen, da ich das mal fürs Tablet gekauft habe.


    Gibt auch welche für 250 und andere für 350 €. Die Hardware und Funktionen scheinen aber immer gleich zu sein. Ist halt am Ende wohl ein Überraschungspaket aus Fernost. :D

    Ich fahre nun testweise seit 4 Tankfüllungen Ultimate 102 in einem normalen EZ und finde, der Motor ist laufruhiger geworden und zieht auch ein bisschen besser. Kann aber natürlich auch alles nur Einbildung sein. Was aber definitiv besser geworden ist, ist der Verbrauch. Ich komme mit einer Tankfüllung viel weiter und somit ist der hohe Preis auch gar nicht mal so das Problem. Würde in Zukunft auf jeden Fall mindestens Super Plus tanken. Hatte vorher 95er getankt. E10 kam bei mir noch nie in den Tank und wird es auch nicht.

    Es wird nicht schöner. Ok, das Erlkönig-Design ist natürlich auch ziemlich hässlich. Also gebe ich dem Ding noch zwei Chancen: Bilder/Videos ohne Erlkönig-Tarnmantel und der Sport live in Natura. Und wenn er mich dann nicht überzeugt, wird mein nächster ein Sport NZ.