Beiträge von Lionheart

    Kennt jemand Typ und Füllmenge für Kältemittel und Öl für einen Swift NZ Modelcode AZG412-3, 1242 ccm - 66kw/6000, Engine Code K12B, EZ 2015?


    Ist das 08/15 Standard, was jede unabhängige Werkstatt kann, oder lieber mit einer Klimawartung zu Suzuki?

    Hallo Christoph,

    danke dir. Zu ähnlichen Erkenntnissen bin ich heute auch gekommen, konnte den Riemen erfolgreich und zerstörungsfrei abbauen und auch wieder anbauen.

    Ich musste den alten Riemen wieder nehmen, weil der neue aus dem Netz nicht elastisch (selbstspannend) war.

    Ich habe das hier im Swift-NZ-Bereich beschrieben: Wechsel der Keilrippenriemen


    Etwas erschüttert haben mich die Auskünfte, die man mir in der Suzuki-Werkstatt gegeben hat.

    Der Chef gestern: "Der hat eine Spannrolle, 100%-ig!"

    Ein Mechaniker heute: "Wenn der keine Spannrolle hat, dann die Schrauben des Klimakompressors lösen und vorsichtig kippen, bis der Riemen runter geht."


    Man bekommt den Eindruck, dass die noch nie an einem 2015er Swift die Riemen gewechselt haben. Sollte ja immer bei 105.000 km gemacht werden.

    Gruß

    Jo

    Ich beantworte das mal selbst.

    Offenbar gibt es zwei Varianten, was den Riemen für den Klimakompressor angeht: mit und ohne Spannrolle.

    Ich habe keine Spannrolle, meine Beschreibung gilt für diesen Fall.


    Wagen vorne rechts aufbocken, sichern, Rad abschrauben, 5 Clips ziehen und Verkleidung abnehmen.

    [Blockierte Grafik: http://web73.webclient1.de/Verkleidung.jpg]


    Dann sieht man das, wenn man keine Spannrolle hat:

    [Blockierte Grafik: http://web73.webclient1.de/Klimariemen.jpg]


    Es handelt sich hier um einen speziellen elastischen (!!!) Keilriemen, z.B. Gates Stretch Fit Belt.

    Normale Keilriemen mit gleicher Länge sind nicht geeignet, lassen sich kaum montieren, sind dann zu stark gespannt und führen sicher bald zu einem Lagerschaden.


    [Blockierte Grafik: http://web73.webclient1.de/StretchFit.jpg]


    Runter bekommt man den Riemen zerstörungsfrei, indem man ein Stück Rolladengurt um ihn legt, an der Kurbelwelle im Uhrzeigersinn dreht (17er Schlüssel) und ihn dabei mit dem Gurt von der Riemenscheibe runterzieht.


    Wenn der Riemen ab ist, kann man den anderen Riemen für LiMa und WaPu tauschen. Dazu den Gelenkbolzen unten lösen (SW 14), die Sicherungsschraube für den Spanner lösen (SW 12) und die Spannschraube (SW 10) lösen, bis man den Riemen (5PK897) abnehmen kann. Montage des Neuen Riemens umgekehrt.


    Jetzt kommt der trickreiche Part: Montage des elastischen (!!!) Kompressor-Riemens. Dazu habe ich mich von dieser Seite und dem darin gezeigten Werkzeug inspirieren lassen: https://www.kfztech.de/kfztech…cher-keilrippenriemen.htm


    Das Werkzeug habe ich aus Holz nachgebaut, indem ich mit einer Lochsäge eine Scheibe mit Durchmesser 62mm geschaffen habe. Dicke ca. 15mm, Loch innen 8mm. Dann noch mit der Stichsäge etwas wegschneiden, ein paar Unterlegscheiben und eine Schraube M8x35 … und fertig.


    [Blockierte Grafik: http://web73.webclient1.de/Tool1.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://web73.webclient1.de/Tool2.jpg]

    Ich habe die Scheibe, die mit Durchmesser 62 etwas zu groß war, noch so angeschliffen/angeschrägt, dass sie Riemenscheiben-seitig auf auf gleicher Höhe ist wie die Riemenscheibe (im Bild oben noch nicht zu sehen). Dadurch wird der Riemen bei der Montage zusätzlich Richtung Riemenscheibe geführt.


    Das Dingens an die Kurbelwellenscheibe schrauben, Kurbelwelle mit 17er Schlüssel drehen und dabei den Riemen aufschieben.

    [Blockierte Grafik: http://web73.webclient1.de/Montage.jpg]


    Das war's eigentlich. Alles noch wieder zusammenbauen. Fertig.


    Nachtrag:

    Es sieht aus, als gäbe es den oben gezeigten Riemen "95141-60P00 Gates 4PK695 Stretch Fit" nicht im Aftermarket, jedenfalls kann ich im Web nichts finden.

    Kann jemand nachschauen, was Suzuki dafür aufruft?

    Hallo,

    Wenn das Fahrzeug eine Klimaanlage hat, dann muss zuerst der Keilrippenriemen von der Klima runter.

    Dazu die Mutter hinter der Spannrolle etwas lösen und dann mit der langen Schraube der Spannvorrichtung entspannen.


    Hi Chris,

    was tun, wenn es keine Spannrolle gibt?

    [Blockierte Grafik: http://web73.webclient1.de/KliRie.jpg]

    Ist allerdings ein NZ Baujahr 2015.

    Ich habe ja im Leben schon einige Zahn-, Keil- und Keilrippenriemen gewechselt, aber sowas habe ich noch nicht gesehen.

    Der Kompressor ist mit drei Schrauben fest mit dem Motorblock verschraubt, da lässt sich auch nichts spannen.

    Ich bin dann bei unserem Suzuki-Händler vorbei (mit einem anderen Auto) und habe ihn gefragt, wie man den Riemen runtermacht.

    Er: "Spanner lösen und Riemen abnehmen."

    Ich: "Da ist kein Spanner."

    Er: "Doch, 100%-ig".

    Ich: "Dann muss ich komplett blind sein."

    Er: "Ja."

    Dann bin ich wieder heim, habe das Rad nochmal abgeschraubt und das Bild oben gemacht. Ich werde es ihm morgen zeigen und bin auf sein Gesicht gespannt.

    Hallo,

    ich wollte die Riemen an unserem Swift (66kW, 1242 ccm) erneuern und habe ein paar Fragen:

    - gibt es im Netz dazu eine Anleitung? Ich konnte nichts finden.

    - oder hat jemand eine Anleitung, die er mir via PN schicken könnte?

    - ist da auch irgendeine Spannrolle zu wechseln?

    - Ausgemacht habe ich diese beiden Riemen: 5PK897 (LiMa) und 4PK695 (Klima). Richtig?


    Kniffelig wird es wohl mit dem Riemen des Klimakompressors. Der scheint schwer zugänglich und von oben konnte ich keine Schrauben zum (Ent-)Spannen sehen.

    Muss man da von der Seite (Rad ab) oder von unten dran?


    Gruß

    Joachim

    Danke, nein, die heißen tatsächlich ZXU20HPR11. Steht so auf der Kerze, steht auch so im Handbuch.

    Ich habe inzwischen herausgefunden, dass DENSO VXUH20I und DENSO IXUH20I auch gehen (müssten), weiß aber nicht genau, worin der Unterschied zw. beiden liegt und was für mich besser sein sollte.

    Unser Swift hat nun 105.000 km auf der Uhr und es ist Zeit, die Zündkerzen zu wechseln.

    Ich wollte keine Experimente machen und genau wieder die nehmen, die bei der Auslieferung verbaut waren: Denso ZXU20HPR11.


    Ich dachte, die gibt es sicher an jeder Ecke, aber Google liefert da komischerweise kaum was.

    Gibt es da einen Nachfolger ... oder was nehmt ihr da?

    Ja, wir sind Erstbesitzer seit Feb. 2015 und einen Unfall gab es bislang noch nicht.

    Es klingt auch nicht, als wäre der Kotflügel lose, sondern eher, als wäre hinter dem Kotflügel etwas lose (Kabel, Verkleidung, …).

    Meine Frau meinte, ihr Swift (NZ BJ 2015) würde Geräusche machen. Ich habe das dann mal untersucht und zweierlei Geräusche feststellen können:

    1. Kotflügel vorne rechts scheppert. Schlägt man über dem rechten Vorderrad leicht gegen den Kotflügel, scheppert er unangenehm. Links ist das auch, aber nicht so stark.

    2. Fährt man langsam eine gepflasterte Straße hinunter, hört man ein Klackern von vorne links. Es könnte aus dem Armaturenbrett kommen, aber auch aus dem Motorraum oder aus Richtung Rad. Schwer zu sagen.


    Hat das noch jemand und hat dazu jemand Tipps?


    Gruß Jo

    Danke, die Nadel bleibt bei 3/4 und fällt dann mit den gefahrenen km wie üblich.


    Es sieht stark danach aus, dass sich der Tank nicht vollständig füllen lässt, aber ich kann mich auch täuschen. Ich muss das mal genauer beobachten, aufschreiben und fotografieren.

    Hi,

    ich hatte jetzt 2mal folgendes Problem/Phänomen mit unserem NZ Swift BJ 2015 66kW:


    - Tanknadel hängt im unteren Bereich und verlangt nach Tanken

    - es gehen etwa 18 l in den Tank. Ich warte ein Weilchen, will mehr nachfüllen, aber die Pistole sagt, der Tank ist voll und schaltet ab.

    - ich fahre los und die Tanknadel steht bei 3/4.


    Kennt das jemand? Was kann das sein?

    auch wenn ihr mich jetzt prügelt, man kann auch eine Religion draus machen. Einfach Viskosität des Herstellers nehmen und Wechselintervalle einhalten, wir wohl keiner von euch täglich aufm Ring fahren - sorry meine Meinung.


    So isses.

    Es wundert mich, dass hier alle "Ölspezialisten" von 5W-30, 5W-40 usw. schwärmen.

    Schaut mal in die Bedienungsanleitung! 0W-20 ist die klare Empfehlung von Suzuki für den Swift NZ.

    Wenn ihr aber Freude an 10% Mehrverbrauch habt, füllt bitte 5W-30 ein.


    Meine Empfehlung: achtet darauf, dass bei der Inspektion das eingefüllt wird, was der Hersteller für das Auto empfiehlt.

    Gerne nehmen die Werkstätten die 5W-30 Standardplörre, weil sie die im 200l-Fass rumstehen haben.

    0W-20 haben sie nicht da und welchen Verbrauch der Kunde hat, ist denen egal.


    So geschehen bei mir und meinem RAV4 Hybrid. Auch hier wird 0W-20 empfohlen. Statt dessen haben sie mir bei der 1. Inspektion 5W-30 eingefüllt. Das Auto lief zäh und der Verbrauch ging hoch. Ich habe mir dann selbst einen Ölwechsel mit 0W-20 gemacht und jetzt schnurrt die Kiste wieder und der Verbrauch ist um 1l/100km gesunken.


    Aus dem Anlass habe ich nun mal beim Swift meiner Frau geschaut: 0W-20 wird in fetten Buchstaben/Zahlen in der Bedienungsanleitung empfohlen. Und was hat der Suzuki-Händler im Januar eingefüllt: 5W-30. :-(
    Werde gleich wieder 5l 0W-20 bestellen und demnächst beim Swift das Öl wechseln.

    Danke, ich glaube wir haben an der Rückrufaktion teilgenommen. Ich bin 60, da hat man mit dem Gedächtnis schon mal Probleme :-)


    Heute geht's in die Werkstatt, sollen die mal gucken.


    Update: Sitzheizung geht wieder. Es wäre eine Sicherung gewesen.

    Jetzt bei dem kalten Wetter wollten wir mal die Sitzheizung in Betrieb nehmen, aber da geht gar nix.

    Die Sitze bleiben kalt, und auch die Kontrolllampen in den Schaltern bleiben dunkel.

    Sicherung Nr. 36 im Fahrerfußraum für die Sitzheizung (20A) habe ich geprüft und ist ok.


    Über welche Sicherung läuft das noch, wo könnte es noch hängen?


    Und war da nicht eine Rückrufaktion vor 1,5 Jahren? Ich weiß nicht, ob wir seitdem die Heizungen mal an hatten....


    Gruß Jo


    P.S. Auto ist ein Swift NZ 1,3l aus dem Februar 2015.