Beiträge von StickyP

    Die Sinnigkeit eines LLK bestreite ich auf keinen Fall, der steht bei mir ganz vorne auf der Liste. Ansonsten sind mit 178 PS ein kleines bisschen zu punktgenau um das als absolute Grenze so ganz sicher zu glauben. Aber falls jemand Fakten dazu hat, lasse ich mit natürlich gerne besser belehren ;)

    [...]

    Bei der Stage 2 mit den angeblichen 185 PS würde ich auf jeden Fall mal auf einen unabhängigen Prüfstand fahren. Ein anderer Tuner hat gesagt das mit dem 42mm Serienkat nicht mehr als 178 PS möglich sind. Vielleicht streut der Prüfstand von MPS ganz schön nach oben :/ Aber solange ich kein Diagramm Vorher/Nachher gesehen habe kann ich die Leistungsangabe nicht glauben bzw. nachvollziehen.

    Das hat MPS bei ihrem Video zur Leistungssteigerung aber auch eingeschätzt. Sie hatten die HKS AGA verbaut bei der Fahrt mit der Stage 2 und dazu gesagt, dass sie nicht davon ausgehen dass mit der SerienAGA mehr geht als Stage 1.

    Kannst du auf jeden Fall, hat sogar klangtechnisch gute Eigenschaften (du willst fest und schwer). Lackier das Holz danach ein paar Lagen wasserfest und pass beim befestigen ein bisschen auf, dann ist das ok. Multiplex ist beim Einbau absoluter Standard... weiß ich zugegebenermaßen aber nur vom Mitlesen in entsprechenden Foren

    Das Automatikgetriebe geht bis 450 NM, das wäre halt ein klarer Pluspunkt für mich

    Ich denke wenn man an die Hybrid Steuerung drankommt, dann lässt sich da sehr viel Leistung abrufen. Aber wahrscheinlich nur sehr kurzfristig und ob die Kabel das mitmachen und der EMotor ist auch so eine Sache.

    Ist auch die Frage, ob das notwendig ist. Es ist im Kern ja weiterhin ein 1,4l Motor, wenn man den wieder auf das Leistungsniveau des (leistungsgesteigerten) K14C Motors bringen kann und der E-Boost noch zusätzlich unterstützt wäre das ja schon enorm. So 180 PS /315NM + Eboost wäre eine Hausnummer.


    Ist wohl die Frage ob der E-Baustein ein separates Steuergerät hat.

    Sollte man tunlichst bleiben lassen. Erstens musst du die Lautsprecher bearbeiten um an die Kabel zu kommen und zweitens klingt es schlecht. Beim Sound ist mehr nicht besser. Leute die sich etwas auskennen (und da schließe ich mich selbst nicht mit ein, wenn dich das interessiert gibt es große Spezialforen Wie Hifi-Forum oder Klangfuzzis wo du echt Monate rumlesen kannst) klemmen auch die Lautsprecher in den hinteren Türen einfach ab (falls welche da sind). Dann nimmst du gute Lautsprecher (gibts in allen Preisklassen außer "Discount", gut eingebaut (massiver Adapterring, gedämmte Türen) an einem guten Radio (ggf. mit Verstärker) nach vorne. Zwei- oder Drei-Komponenten-System. Das wars.

    Laut Beschreibung sind das Koaxiallautsprecher, die würde ich auf gar keinen Fall verbauen. Da sitzen die Hochtöner direkt vor den Tiefmitteltönern in der gleichen Einheit. Sprich, die spielen in den Fußraum. Hochtöner sind aber stark richtungsgebunden, wenn die im Fußraum sitzen klingt das absolut scheiße. Hochtöner sollten als separate Einheit verbaut und auf den Kopf ausgerichtet sein, original sitzen die im Spiegeldreieck und das solltest du von der Anordnung her auch nicht verändern. Dafür brauchst du ein Zweikomponenten System Hochtöner und Tiefmitteltöner getrennt.


    Sehr beliebt (aufgrund der hohen Effizienz am Originalradio ist z.B das Eton POW: https://www.amazon.de/Eton-Com…irkungsgrad/dp/B003ZI88BW

    Dazu brauchst du dann einen Adapterring. Auch solltest du die Türen innen mit etwas Alubutyl dämmen, auch das bringt enorm was für die Klangqualität.


    Und aus eigener Erfahrung, das in einem Fachgeschäft machen zu lassen kostet zwar ein bisschen was, aber die wissen was sie tun. Mir war es das wert.

    Sorry für OT, aber an die, die schon eine Drehmomentstütze verbaut haben... beschreibt mal bitte was sich ändert. Vibrationen spürbar?

    Eine eigene Erfahrung hab ich dazu hab ich nicht, aber laut "Joerg Bocker" ist die Cusco so hart dass der Unterboden vibriert. Im SSSOC Forum gab es mehr Infos, auch zu anderen Anbietern, dazu. Ich hatte dazu mal ein bisschen verlinkt, findest du hier:

    Probleme Downpipe

    17“ sehen nur aus, wenn man den SSS weit nach unten schraubt, somit wiederum nicht fahrbar...Restgewinde

    Dann musst du evtl. das K-Sport Fahrwerk mal anschauen, das ist so konstruiert dass auch beim tieferlegen der volle Federweg erhalten bleibt. Ist auch hier im Forum vorgestellt, ich glaub sogar auf der ersten Seite

    Du könntest als Alternative auch das ganze Lenkrad beziehen lassen, das hatte hier auch mal wer gemacht. Sah super aus, der Einbau war aber wohl problematisch

    Hi,


    sag ma,l konntest du denn jetzt ein Lösung für die Kupplung finden? Oder muss man hier echt so lange gegen Seirenteile tauschen, bis mal eins passend "streut"? Der Gedanke die Leistung zur erhöhen, nur damit dann die Kuppelung immer schlüpft, ist ja nicht so dolle...


    VG