Beiträge von Ionen

    Hi,


    Die Benzinleitungen sind dicht. Ich habe mir jetzt ein neues Thermostat bestellt.
    Die Lambdasonde habe ich wie bereits geschrieben gereinigt.


    Ich berichte weiter sobald das Thermostat eingebaut ist und Tankergebnisse vorliegen.




    Über weitere Tipps wäre ich dankbar.




    Gruß

    Hi,


    Der Kühler sieht i.o. aus. Es sind keine Lamellen beschädigt. Kühlwasser wurde nach einem Jahr nur einmal nachgefüllt. Bei Zeiten schadet es sicher nicht mal alles auszubauen und zu reinigen.


    Ich fahre den 1.0er mit der 3-Gang-Automatik. Von 7 Litern ist keine Rede bei mir :D . Ich muss dazu sagen dass ich keine Probleme mit der Leistung habe. Bin flotter als manch anderer durch die Automatik. Zieht finde ich sehr gut ab.


    Ich habe in einem anderen Beitrag gelesen das ein neues Thermostat Abhilfe geschaffen hat. Dies werde ich auf jeden Fall mal wechseln, wenn auch nur vorsorglich.


    Schwarz wie die Nacht, oder rehbraun? - Gutes Kerzenbild - Rehbraun.
    Undichtigkeiten hast du ausgeschlossen. - Richtig, Kraftzufuhr ist dicht
    Wenn der Motor warm ist und läuft im Stand Gas, riecht er dann nach Sprit? - Eher nach Abgasen :D


    Ein OBD-Steckplatz existiert. Habe diesen aber nie wirklich ans laufen bekommen. Ich bin aber auf eine Homepage gestoßen, welche das Auslesen in verschiedenen Wegen erklärt.


    Der Tank ist mittlerweile laut Anzeige leer. Mittlerer Strich vom E . Tageskilometerzähler steht bei 322. Werde heute noch Tanken und die Ergebnisse Posten.



    Bin über weitere Ratschläge sehr dankbar.



    Gruß

    Hi,


    richtig ich habe mehrmals die Reichweite (verbrauch) gemessen ! Da der Verbrauch ja ziemlich unterschiedlich ist kann man im groben sagen 320km bis leer = 12,5 auf 100. Jenachdem mehr! Fahre den Wagen ja nie ganz leer :D. Tanknadel sind ja nur grobe Werte. Anfang "E" ca. 300 km. nachtanken ca. 37l = 12,33 Liter auf 100 km. Laut Handbuch soll der Automatik ja eh einen Liter mehr brauchen. Dennoch denke ich es ist viel zu hoch !
    Es gibt keinen Wartungsstau ! Einen Defekt der Benzinzufuhr kann ich ebenso ausschließen.


    1. Ich habe heute mal die Lambdasonde gereinigt. Werde mal schauen ob sich da schon etwas bemerkbar macht. Ich kenne die Originalwerte von der Lambdasonde nicht (bezüglich durchmessen). Werde mir wohl so oder so mal eine neue von Bosch anschaffen.


    2. Das Thermostat: Die Temperaturanzeige steht immer optimal also mittig. Dennoch spring sehr oft der Kühllüfter an. Ich habe heute das Blech links neben dem Kühler entfernt (siehe Bild). Seitdem ist der Lüfter nicht mehr angesprungen! Welchen nutzen hat das Blech?
    Es könnte nach meiner Recherche vielleicht am Thermostat liegen, wobei ich aber keinerlei Probleme mit der Heizung oder der Temperaturanzeige habe. Lediglich das o.g. Problem mit dem Lüfter.



    Bin über weitere Ratschläge sehr dankbar.



    Gruß

    Hallo,


    jetzt wollte ich doch nochmal ein Thema erstellen, da es mich mittlerweile echt stört und auch stutzig macht.


    Ich fahre einen Swift MA Automatik. Die alten Automatikfahrzeuge brauchen ja eh etwas mehr, aber...


    Ist es normal dass ich mit einer Tankfüllung maximal 300 KM komme ? Der verbrauch liegt bei ca 13 Liter auf 100km !
    Der verbrauch war seitdem ich den Wagen gekauft habe so hoch. Das finde ich doch schon etwas arg viel. Ob ich nun eher Langstrecke oder in der Stadt fahre spielt eigentlich keine Rolle.
    Ich den Wagen vollgetankt... Randvoll... Habe jetzt 140 km gefahren und der Tank ist zur hälfte leer. Dass die Tanknadel nicht so genau ist , ist mir klar. Nach ca. 300 km steht die Nadel dann auf dem Strich vom "E".
    Bis zum Mittelstrich vom Buchstaben "E" sind es ca. 320 km...


    Es ist sonst alles im grünen Bereich. Fährt sich ganz normal.



    Vielleicht hat jemand eine Idee ?



    Gruß

    Hi,


    sehr schöne Arbeit ! Sieht echt gut aus ! Werde meine Sommer-Stahlfelgen auch lackieren. Einfach nur schwarz damit die Radkappen nicht so auffallen :D.



    120 für neue Reifen ? Sind es Sommer, Winter oder Ganzjahresreifen ?


    Brauche auch alle 4 Sommerreifen neu und bei günstigen liege ich bei 190 Euro mit Montage.




    Gruß

    Hi,


    ja da habt Ihr mich erwischt :D Die Reifen sind so ziemlich alt ... Waren eingelagert (Bei einer Filiale mit 3 Buchstaben) und standen bis Gestern in meiner Garage. Anfühlen tun Sie sich noch sehr gut. Profil ist auch genug vorhanden ... Kann es wirklich nur an dem alter liegen ?


    Neue Reifen oder gleich 14 oder 15 Zoll ?


    Stoßdämpfer sind i.o. aber dank des fehlenden Stabis sackt man ganz schön ein. Würde mich nichtmal so stören wenn das rutschen nicht dazu käme ...



    Gruß

    Hi,


    habe heute an meinem Swift MA auf Sommerreifen gewechselt. Profil in ordnung ! Nun habe ich das Problem (welches ich schon bei Winterreifen hatte, dort war es aber nicht so schlimm) dass wenn es nass ist und ich anfahre die Reifen keinerlei grip haben. An nem Kreisel oder an ner Ampel habe ich permanenten Wheelspin ... Selbst beladen drehen bei nasser fahrbahn die Reifen durch ! In kurven schneller als 30-40 rutsche ich quasi.


    Fahre einen Swift MA 1.0 AUTOMATIK mit 155/70 r13 .


    Es muss doch eine Möglichkeit geben dies zu unterbinden ?


    Ich würde mir gerne 15zoll felgen mit 175er Reifen holen, weiß aber nicht wie das ist mit der Eintragung etc.
    Ich kann mir nicht vorstellen dass alle Swift MA fahrer dieses Problem haben ? Schwammig in den Kurven ok ! Keine Stabis etc... Aber gleich so krass ?


    Was whabt ihr für Tipps diesbezüglich oder was kann man ändern ?




    Gruß

    Hi,


    danke für die schnellen Antworten !


    So wie ich gelesen habe wurden spätere MA´s mit "Knick-Kat" verbaut ...
    Ich werde mir den KAT mal anschauen und ein Bild machen, damit wäre das schonmal geklärt.
    Jetzt stellt sich nur noch die Frage, was genau mit einem Stabi gemeint ist. Muss die Stange her und die Pendelstützen aus dem o.g. Angebot ?


    Zumpelgunter Hinten würde ich keinen nachrüsten wollen. Vorne ist mir wichtig wegen der Kurvenlage.


    Gruß

    Hi,


    suche schon seit längeren im Netz, leider ohne großen Erfolg. Es ist soweit bekannt dass der Swift MA 1.0 keine Stabis hat. Diese wollte ich in nächster Zeit, wenn der Reifenwechsel ansteht, nachrüsten. Leider findet man keine Bilder von verbauten Stabis diesbezüglich.
    Ich weiß nicht genau, was ich alles brauche. Als Stabilisator bezeichnet man ja das Gestänge vorne an sich. Hat der MA dieses schon? Wiederrum finde ich das "Gestänge" nicht sondern nur die Verbindungen (Koppelstangen/Pendelstützen). Anbei lege ich mal einen Link , welche ich mir kaufen würde.


    http://www.ebay.de/itm/161689122569?_trksid=p2060353.m1438.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT





    Hinn und wieder ist davon zu lesen , dass alle Schraubpunkte vorgesehen sind und man den Stabi einfach nachrüsten kann.
    Ich weiß gerade nicht recht ob die im Link erhaltenen sachen ausreichen.


    Es wäre nett wenn mir jemand alle benötigten Teile aufführen könnte.



    Gruß

    Ich weiß nicht wie ich es bearbeiten kann, deswegen nochmal ein Post. Soweit ich jetzt gesehen habe ist es die Schlüsselnummer. Bei aa34 komme ich auf den 1.3 GTI .


    Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk

    Hi,



    Dauerplus habe ich von der Leitung des Radios genommen ... Da kommt man super rann. Steuereinheit links verbaut, in der nähe des Sicherungskastens. Die Blinker steuerst du auf jeden fall seperat an ! Du bekommst ungewollte Probleme wenn du es an die Warnblinkanlage anschließt. z.b. Blinkst du rechts, geht die Warnblinkanlage an. Muss nicht sein ! Einfacher ist es wenn du auf der Fahrerseite im Fußraum die Kabel anzapfst. Diese sind direkt unter der Einstiegsleiste ! Einstiegsleiste mit den 4 Kunstoffnieten entfernen, Teppich anheben , tada, alle Kabel da. Dort kannst du dann an die Blinker (rechts und links) und an die zentralverriegelung gehen. Komfortabler bekommt man es nicht hinn.



    Gruß

    Hi,


    hast ne PN.


    Da war nichs mit nem Magneten... Man hat doch den Seilzug von vorne, um den Kofferraum von innen zu öffnen. Habe mir einen Stellmotor für 6 Euro bestellt und diesen angeschlossen. Ist mit der in der PN gesendeten Zentralverriegelung, welche ich ja verbaut habe, schon intigriert. Einfach den Stellmotor hinten an den Boudenzug mit ranngebaut. Falls einer so etwas auch gerne machen würde, sende ich gerne auf Anfrage Bilder.



    Gruß

    Hi,


    ich persöhnlich würde schauen wo das Steuergerät sitzt. Wenn es eine Nachgerüsstete ist, könnte dieser praktischerweise unter der A Säule sitzen, da dort sogut wie alle Kabel zusammenlaufen. Das Steuergerät ggf. entfernen bzw. unbrauchbar machen oder sogar die Fernbedienungen einfach in eine Schublade schmeißen. Ein neues Steuergerät mit FFB kaufen und einbauen. Ist keine große Sache. Dauerte ca. 1 Stunde bei mir (mit Kabel, Messen etc.) . Fertig. Ich kann mittlerweile sogar per Knopfdruck den Kofferraum öffnen :D . Waren dann nochmal 20 min Arbeit.


    Kann dir gerne auf Anfrage per PM den link zu meiner FFB senden.



    Gruß

    Hi,


    Fahre ebenfalls bei meinem MA und bei meinem anderem Auto ausschließlich K&N luftfilter. Diese werden mit dem Reinigungsmittel von K&N gesäubert und sind keine Tauschfilter. Eine Mehrleistung spüre ich ebenfalls wobei diese ja umstritten ist. Aber Fakt ist ja dass der Filter deutlich schneller Luft durchlässt als der originale. Sei es drumm , ich kann die K&N filter empfehlen. Habe übrigens auch noch einen neuen unbenutzten Filter welcher etwas anders aussieht als der von toml.


    Gruß


    Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk

    So hier einmal die Lösung für alle anderen:



    Das Problem war, dass das Fangband dermaßen verfettet und verdreckt war, sodass die Rollen, welche auch komplett verdreckt waren, nicht mehr in die Kerben kamen.


    Türverkleidung abnehmen und die Folie entfernen. Den Bolzen des Fangbandes an der Karosserie lösen. Mit einer 10er Nuss das Fangband abschrauben und durch die Türe entnehmen. Alles reinigen und fetten. Es sind nur wenige Teile und die zusammensetzung ist selbsterklärend. Alles wieder zusammensetzen und einbauen. Aufwand waren ca. 20 minuten. Die Türe hat nun wieder Ihren Rastpunkt.


    Als veranschaulischung mal einige Bilder im Anhang.




    Gruß