Beiträge von Swififi

Aufgrund von Problemen wurde ein Backup eingespielt, wobei die Datenbank relativ aktuell ist (24.3.) die Dateien aber ca 14 Tage älter. D.h es werden hier und da Dateien fehlen.

    was den Lack betrifft:

    Ich bin ein sehr defensiver Fahrer und auch ich habe nach 18Tkm deutlich mehr Einschläge auf der Motorhaube als nach 200Tkm am 18 Jahre alten Polo.

    Aber die Haube steht wegen der Fahrweise immer in Diskussion.

    Für einen Lackeinschlag genügte alleine schon mein leichtes Schlüsselbund aus Hüfthöhe in die Einstiegsleiste purzeln zu lassen.

    Bei mir war auch eine hintere Tür etwas zu tief eingebaut, sodass Steinschlag vom Vorderrad auf die Hintere Radlaufkante treffen konnte. Dort hatte ich über 20 Abplatzer.

    Das hat man jetzt aber in der Werkstatt auf Kulanz repariert, mit Schutzfolien.

    Bei meinem Wagen piepst es sobald nach dem Anhalten die Tür aufgeht. Solange der Schlüssel noch im Zündschloss steckt ist es auch egal, ob der Motor noch läuft oder schon ausgeschaltet ist.

    Beispiel: Anhalten vor der Garage. Um das Tor zu öffnen muss ich den Wagen ausschalten und den Schlüssel abziehen, sonst gibt´s was auf die Ohren.

    Im Handbuch habe ich bis keine Möglichkeit gefunden das abzustellen.

    Nach 1,5 Jahren und 18tkm mit dem 1.2 Comfort (ohne Plus-Austattung) bleibt meine Hauptkritik bei

    - der miserablen Lackqualität

    - der polternden Hinterachse (bei kurzen Stößen wie Schlagloch, Kanaldeckel...)

    - dem nervtötenden gepiepste sobald die Tür auf geht, selbst bei ausgeschaltetem Motor (was hat man sich da nur gedacht???)


    Aber: auch ich würde den Swift sofort wieder kaufen und bin aktuell sehr froh, einen ohne Hybrid und ohne PLUS zu haben, da genau die Plus-Fitures oft zu Klagen führen.

    Zu 1 und 2:

    Die Bauartzulassung des Fahrzeugs schreibt diese Funktion vor.

    Über Gurtpflicht braucht nicht geredet werden.

    Beim Tagfahrlicht kann man bestenfalls noch darüber diskutieren, ob ein Ausfall durch "Defekt" eine andere Situation darstellt, als durch Manipulation. Bei letzteren verlässt du die Bauartzulassung, also nicht mehr legal.

    So, seit heute fährt mein AZ mit Schmutzfängern.

    Ursache für diese Maßnahme waren keine Designgründe sondern eine etwas zu tief eingebaute Fondfür auf der Fahrerseite. Folge davon war, dass die vom Vorderrad hochgeschleuderten Steinchen auf der Kante vom hinteren Radlauf landeten. Da diese Stelle ungeschützt war und die Lackqualität leider zu Suzuki's Schattenseiten gehört, sah die Kante nach einem Jahr und 15 Tkm schon ziemlich abgesplittert aus.

    Zum Glück hat man meine Reklamation anstandslos akzeptiert. Der Schaden wurde sehr ordentlich beilackiert und nun mit einer Schutzfolien versehen, wie sie viele andere Hersteller an Stressstellen schon werkseitig montieren.

    Die Tür hat man aber in ihrem Sitz leider nicht korrigieren wollen. Begründung: Man befürchtet Windgeräusche und/oder Undichtigkeiten.


    Nun gut. Da ich auch meinerseits weiteren Schäden und damit verbundenem Unmut vorbeugen wollte, habe ich mir Schmutzfänger montieren lassen. Ob das nun wirklich eine hilfreiche Maßnahme ist, wird die Zeit zeigen. Der Händler meinte aber auch, dass es eine gute Idee sein.


    Anbei ein paar Bilder. Ich finde, die Schmutzfänger versauen das Design nicht.

    Und bevor jemand nach dem Preis fragt: vorne 32,26 €, hinten 38,45 €. Mein Freundlicher hat mir für die Montage 40,20 € berechnet.


    [Blockierte Grafik: https://up.picr.de/37230581ox.jpeg]


    [Blockierte Grafik: https://up.picr.de/37230582af.jpeg]


    [Blockierte Grafik: https://up.picr.de/37230583wt.jpeg]


    Ich hoffe, ihr könnt die Bilder sehen oder zumindest öffnen.

    Ebenfalls wegen heftigen Steinschlagstellen überlege ich Schmutzfänger zu montieren.

    Insofern erst mal Danke für die erste Information.


    In den nächsten Tagen werde ich mal meinen Freundlichen dazu befragen. Da er den Swift sehr gut verkauft, sollten hier auch ein paar Erfahrungen zu bekommen sein. Ich werde berichten, würde mich aber auch freuen, wenn hier aus dem Forum noch ein paar Erfahrungen zusammen kommen.

    Mein kleiner Händler hat immer ein oder zwei Sport im Fenster stehen.


    Mein 1.2 stand vor einem Jahr auch bereits auf dem Hof. Ich konnte damals sofort zwischen 1.0, 1.2 oder SSS in jeweils zwei Farben zum Soforthaben auswählen.

    Kann natürlich sein, dass die absolute Wuschfarbe dann zufällig nicht dabei ist.


    Schade, dass du so lange auf dein Wunschauto warten musst.

    [Blockierte Grafik: https://up.picr.de/36654039ek.jpeg]


    [Blockierte Grafik: https://up.picr.de/36654040zc.jpeg]


    Um die Verbrauchsanzeige zu diesem Wert zu bringen war wirklich Schleichfahrt nötig.

    Er war ca. 15% Stadtverkehr dabei und sehr vorausschauende Fahrweise.

    Erstaunt hat ich im Anschluss der tatsächliche Verbrauch. Auf die angezeigte Strecke musste ich 31,34 L nachtanken. Das entspricht einem tatsächlichem Durchschnittsverbrauch von 4,75 L.


    So weit lag der Computer noch nie daneben. Ich führe Fahrtenbuch und stelle dabei immer Abweichungen von 0,2 oder 0,3 L fest, aber noch nie 0,6 L.

    Außerdem hatte ich schon mal einen tatsächlichen Verbrauch von 4,56 L, da stimmte die Computeranzeige mit 4,5 sogar auf den Punkt.


    Viel mehr Spaß macht mein 1.2 Swift jedenfalls bei einem Verbrauch von 5,5 - 6 L. ;-)

    :thumbup::)

    Und, hat es dich sehr viele Einschränkungen gekostet? (Fahrspaß, Zeitverlust....)


    Mich kostet so ein Verbrauchsergebnis lediglich Disziplin.

    Sehr vorausschauend fahren, nicht über 120 km/h, sehr schnell hochschalten, keine spontanen Überholmanöver, kein Kurzstrecken- oder Stadtverkehr, halt mehr ruhiges Mitgleiten anstatt erster beim Ampelstart zu sein, und... Reifendruck um 0,2 - 0,3 erhöhen.

    Gratuliere, auch mir gefällt dein Vitara sehr gut!

    Vllt hast du auch noch eine Heck-/Seitenansicht für uns. Das wäre schön.

    Hab(t) viel Spaß mit dem Neuen.

    Willkommen und viel Spaß mit dem C+.


    Könntest du uns bitte etwas mehr zu den 17-Zöllern sagen? Vllt sogar ein Bild der Felge?

    Vllt auch Reifendimension, Eintpresstiefe... Und was der TÜV wissen wollte?


    Danke im Voraus und weiterhin viel Spaß mit dem Kleinen.

    Meine Erfahrungen mit den BC sind ähnlich. Allerdings hatte ich noch keine 0,5L Unterschied zw BC und Rechner. Fahre allerdings auch immer relativ leer, bzw tanke i.d.R. zw 30 und 33 L. Je höher das getankte Volumen, desto genauer die Berechnung.

    Brauchte mit meinem 1.2 Schalten auf die bisherigen 7000 km meist zw 5 und 5,5.

    Hatte allerdings auch besonders sparsame Fahrten, an dessen Ende nur 4,3 verbraucht wurden. Umgekehrt geht natürlich auch, mit bis zu 6,5L