Beiträge von Swififi

    Vollkommen neutral und unwissend frage ich mich hier nur, warum dann Suzuki selbst nicht ein Fahrzeug auf den Markt gibt, was mit den tatsächlich optimalsten Einstellungen von Einpritzung, Zündzeitpunkt... und was so eine Box jetzt alles an Einstellungen optimieren möchte..., wenn es denn dann auch die Zuverlässigkeit, Spritverbrauch, what ever... nicht negativ beeinflusst?

    Da die Rückfahrkamera m.W. beim SS die Selbe wie beim SSS, darf ich mein Statement sicher auch abgeben.


    Kurz gesagt, alles zufriedenstellend.

    O.k. Full HD sieht anders aus, aber "zu dunkel" kann ich bei Tageslicht und auch in schlecht beleuchteter Tiefgarage nicht sagen.

    Bei sauigem Regenwetter hätte ich mir kürzlich eine bessere Ausleuchtung des Rückfahrscheinwerfers gewünscht, aber man kann ja nicht immer alles haben ;)


    Jetzt muss ich aber auch dazu sagen; ich habe selbst noch nie ein anderes Auto mit Rückfahrkamera erlebt. Vllt kann das der Wettbewerb ja wirklich deutlich besser und du bist von dort verwöhnt (sorry 8) - keine Ahnung...)

    Jedenfalls tappe ich bei mir mit dieser Technik nicht in einem dunklen Loch umher.


    Aber vllt hilft doch mal der Weg zum Freundlichen oder wenn einfacher möglich, einen Blick in das Display eines anderen Suzukis werfen. Dann dürfte sich schnell zeigen, ob deine Technik o.k. ist.

    Ihr müsst euch wegen meiner bescheidenen Meinung nicht gegenseitig bügeln.


    Ich wollte hier keine deutsche Gelb-Westen-Aktion iniziieren und habe jetzt gelernt, dass die KFZ-Steuer nichts mit Autoforum zu tun hat. Sorry für meinen OT-Ausflug.

    ... dann zieh Dir eine Gelbe Weste an, verabrede Dich mit anderen und stell Dich vor den Reichstag oder Kanzleramt.

    ....ja, warum eigentlich nicht! Wenn wir so viel Arsch in der Hose hätten wie unsere Nachbar, würde so etwas nicht so schnell und leise durchgewunken.

    Wie steht es bitte um die "Haltbarkeit" des ursprünglich festgelegten Steuersatzes?

    Das meint: wer z.Bsp. seinen SSS im Aug.18 zugelassen hat, zahlt 88 € Steuern. Wer ab Sept. zugelassen hat, zahlt 108 €.

    Bleibt die Differenz für die gesamte Zulassungszeit wie ursprünglich festgelegt, oder wird ab 2019 (oder einem späteren Datum) ALLES nach WLTP berechnet?

    Vielen Dank für die Antwort. Dann scheint das die normale Arbeitsweise dieser Sitzheizung zu sein.

    Naja, hätte man kaum besser konstruieren können.:pinch:


    Normal habe ich die Heizung nie so lange an, aber gestern fuhr meine bessere Hälfte und sie klagte nach kurzer Zeit, dass die Wärme nachgelassen hat, um wenige Minuten später erfreut zu sein, wieder richtig Wärme zu bekommen ;)


    Ihr kann es nie warm genug sein! DIESER Sommer war dann auch IHR Sommer. 8)

    Wie geht man mit so einem Fahrzeug, und schlussendlich auch mit so einer Bestellung um?

    Bestellt im Februar, gefertigt im Juli und dann 6 Monate irgendwo im Freien abgestellt.


    Ich hätte so einen Vertrag sicherlich lange aufgekündigt (wenn möglich). Außerdem wollte ich auch kein Neufahrzeug bekommen, was schon ein halbes Jahr rumgestanden hat, es sein denn, hier wären erhebliche Zugeständnisse des Verkäufers verrechnet.


    Und noch was: Wenn so einem Fahrzeug gestern die offizielle Freigabe erteilt wurde, OHNE das irgendeine Änderung am Fahrzeug erfolgt ist, was hat sich dann gegenüber dem ursprünglichen Auslieferungsverbot überhaupt geändert? Eine Aufweichung der Gesetzesregelung?

    Da können alle Hersteller reden was sie wollen: wenn ein Motor mehr als 0,5 L Öl auf 1000 km verbraucht, dann ist irgendwas nicht (mehr) perfekt.


    Hatte mal einen neuen Opel Vectra. Da hab ich der Werkstatt 10.000 km lang erzählen müssen, dass da was nicht stimmen kann, weil er 1 L Öl auf 1000 brauchte. Allein die Diskussion ob es nur mehr oder weniger als genau 1,00 L Öl seien....

    Am Ende haben sie die Zylinder vermessen und einer war doch tatsächlich größer.

    Ich hätte mir viele Fehlerstellen vorstellen können, aber ein Zylinder von vier zu groß....? Auch damals wurden die nicht mehr handgefertigt.

    Egal, es gab dann damals einen neuen Motorblock.:)


    O.k, war etwas offtopic

    Swififi

    Auf deine knappen 700km bei 32,5 Litern Tankverbrauch bin ich recht neidisch^^ Wie sah die Fahrt aus, kannst du das nochmal kurz zu Buche bringen?

    Hi DJMadMax,


    Zum Ersten fahre ich keinen SSS sondern einen SS 1.2.

    I.d.R. Fahre ich bei solchen Verbräuchen keine Kurzstrecke. Eher schon Langstrecke, d.h. Über 100 km. Da kann auch mal BAB bei sein, aber dann nicht über 120 km/h.

    Auf der Landstraße schwimme ich so mit, im Wesentlichen ohne Überholmanöver. Alles im nahen Bereich der zugelassenen Tempolimits.

    Und natürlich: weit voraus schauen, früh schalten, den 5. Gang benutzen (ich kann es immer wieder kaum fassen, wieviele Autofahrer den 5. erst ab 100 oder 120 km/h einlegen).

    Bei mir gilt i.d.R.: mitschwimmen UND 2. Gang sofort nach dem Anfahren, 3. Gang ab 20 km/h, 4. Gang ab 40, 5. Gang ab 50.

    Wenn ich dann tatsächlich mal schneller beschleunigen möchte, muss ich halt zuerst zurückschalten.


    Viele Fahrer fahren dauernd in einem Drehzahlbereich, in dem jederzeit ein Durchstarten durch Vollgas geben möglich ist. Das kostet richtig Sprit!

    Ohne große Mühe kann ich den SS über eine ganze Tankfüllung bei 4,3 - 4,8 L halten.


    Versucht es mal. Bewusst sparsam fahren kann auch Spaß machen. Spätestens beim nächsten Tankstopp.

    Ich glaube nicht, dass das werkseitig angegebene Tankvoulumen nicht stimmt. Den Stutzeninhalt würde ich allerdings auch mitzählen.

    Nach meinen eigenen und allen hier niedergeschriebenen Erfahrungen gehe ich davon aus, dass die Tanklampe bereits bei deutlich mehr Restvoulumen als 5 L an geht.

    Mein bisheriger Spitzenwert war 32,5 L auf gefahrene 685 km. Leider kann ich mich nicht mehr erinnern, ob bei dieser Tankfüllung die Lampe angegangen war und wenn ja, wie viele km sie schon leuchtete, bis ich dann getankt habe.


    Unabhängig von alledem bin ich sicher 700 km aus einer vollen Tankfüllung fahren zu können, solange mein angezeigter Durchschnittsverbrauch nicht über 5,0 liegt. Der bei mir angezeigte Durchschnittsverbrauch deckt sich im übrigen sehr genau mit meinem tatsächlichen Verbrauch.

    So sehe ich das auch!

    Hätte meinen SS in 100 km Entfernung 850 € billiger bekommen können.

    Kenne meine Suzuki-Werkstatt aber schon 10 Jahre vom stets ordentlichem Service an meinem alten Polo.

    Gersten bin ich zufällig an der Werkstatt vorbei gekommen und habe gesehen, dass dort ein Oktoberfest zur Vorstellung des Jimny stattfand. War zwar nicht eingeladen :/, hab aber trotzdem sofort einen ungeplanten Stopp eingelegt. Ich war noch nicht ganz ausgestiegen, da wurde ich schon vom Chef begrüßt :). Sofort kam seine Frage, wann ich meine Winterreifen montiert haben möchte.

    Ich war baff, dass er das alles im Kopf hatte.

    Dann würde ich direkt zu Kaffee, Bayrischen Frühstück und Probefahrt eingeladen und er hat trotz zahlreicher Kunden einen langen Smaltalk mit mir gehalten.

    Das nenne ich Kundenbindung :thumbup:

    Danke für die tiefer gehende Erklärung zum Turbo und dem Abkühlen lassen.

    Besteht dann bei Turbos nicht auch ein "erhöhtes Risiko" durch Start-Stopp-Funktion? Natürlich wird das Öl nicht innerhalb von Sekunden verkohlen. Aber manchmal muss man vor einer unerwarteten Baustellenampel auch mal 2 - 3 Min warten.


    Mir ist hier jedenfalls klar geworden, weshalb viele Autokäufer lieber mehr Hubraum als Turbotechnik bevorzugen. Die Turbos haben halt den Ruf einer höheren Störanfälligkeit. Jetzt ist mir auch klar, wo die Ursachen dafür zu suchen sind.


    Also, pflegt eure Turbos ;):thumbup::saint:


    Und Danke nochmal.

    Vielen Dank für eure technischen Erklärungen. Das hört sich alles sehr verständlich an, wusste ich nicht. Wieder was dazu gerlernt :thumbup::)