Beiträge von Nippon

    Tom_Key Danke für dein Feedback.

    Ich weiss dieses sehr zu schätzen 🙏🏼

    Hallo andsan, ich lese gerade die Empfehlung des Getriebeöls, wie sind die Erfahrungen bzgl. Schaltbarkeit bei kalten Temperaturen? Mein Swift lässt sich aktuell bei 0 Grad schon sehr hakelig schalten, insbesondere auf den ersten Kilometern vom 1 in den 2 Gang. Das Getriebeöl wurde vor rund 8000km gegen das Motul DCFT +Liqui Moly 1040 Additiv beim Vertragshändler getauscht, hat jedoch keine Verbesserung erzielt.

    Was genau hast du jetzt noch verändert an den Türverkleidungen ?

    Ich habe ganz oben zwischen den Stegen nochmal überall Alubutyl reingeklebt und an ein paar nackten Stellen auch noch. Dazu hab ich noch ungefähr eine 1/4 Matte Jehnert Dammvlies (Amazon oder ARS24) reingeklebt und an den Rändern schmale Streifen Biplast. Ich hab da noch Bilder zu falls du das sehen möchtest (Bild hinzugefügt).


    Machen wir uns nix vor, die Türverkleidung wie auch die übrigen Verkleidungen sind halt sehr preisgünstig ausgelegt. Es ist sehr weich und dünn. 100% klapperfrei ist schwierig und wird eher nicht auf Anhieb gelingen. Ich hab die Türverkleidung bestimmt 4x abgemacht. Dabei sind insgesamt, also alle 4 Türen, gerade mal 2 Clips angeknackst. Die hab ich so gelassen. Das ist eine gute Bilanz. 😆 Apropo Clips, die sollte man auf jedenfall auch noch behandeln. Ich hab alle mit einem Stück Bitumenband an der Verkleidung fixiert. Die Rappeln sonst auch gerne mal.

    Und die Tür fällt jetzt zu wie ein Safe ^^

    Genau, die Tür vom Serienmodell muss ich richtig zuschlagen, hier fällt die Tür fast von selbst zu. Wertet das Fahrzeug deutlich auf, man hat halt nicht mehr das Gefühl eine Raviolidose zu schubsen. 😅


    Des Weiteren ist die Geräuschkulisse deutlich reduziert beim Fahren. Gerade hinten hat es viel gebracht. Deutlich leiser zur Serie.

    Die Eton Lautsprecher, Quetschverbinder, Biplast und Bitumenband (teuer dort) bekommst du bei ARS24.
    Die anderen Sachen über eBay. Die Kunststoffadapterringe sind ein Kompromiss für Faule, mir persönlich reicht das.

    Das Variotex Evo 1.3 ist schwer zu verarbeiten, hilft dem dünnhäutigen Swift aber doch sehr. Es versteift sehr ordentlich. Für die labbrigen Türpappen würde ich aus heutiger Sicht aber min. zum STP Bomb greifen. Das ergibt dann wirklich auch eine sehr steife Türverkleidung. Bin ich noch nicht vollends mit zufrieden. Das Bild oben war nur ein Zwischenstand, ich hab nochmal deutlich nachgelegt an der Verkleidung.

    Weiß jemand zufällig wieviel Watt das Originale Sport Radio an den 4 Ausgängen hat , und ob auch Cinch Ausgänge zur Verfügung stehen ?


    Oder wo finde ich was darüber , auf die schnelle in der Bedienungsanleitung habe ich n nicht gefunden ?:/

    So um die 8 Watt pro Kanal, wenn ich mich recht erinnere. Cinch Ausgänge an einem Serienradio ist wohl leider ein Wunschtraum. Wenn man das Radio weiter nutzen möchte, muss man einen High Level Converter nutzen. Helix hat da gute Lösungen am Start.

    Liquid Elements Dust Cracker, Sonax Felgenbeast, K2 Roton Pro oder auch der Klassiker Tuga Alu-Teufel Spezial, alles Produkte die die Felgen bereits ohne mechanische Einwirkung gut sauber kriegen. Allerdings muss dir klar sein, das auf Dauer deine Bremssättel und Radbolzen anfangen zu gammeln. Bei mir hat es exakt 1 Jahr gedauert bis die Bremssättel Rost angesetzt haben. Aus diesem Grund sind die mittlerweile rot lackiert worden. 😬

    Hast du irgendwas gegen das Dröhnen in niedrigen Gängen gemacht? Habe die Anlage von SwiffiSport 's Bekannten drunter und das Dröhnen in niedrigen Gängen ist sehr präsent (noch finde ich es gut, aber auf Dauer bestimmt nicht der Renner).

    Das Dröhnen der Anlage im Innenraum ist bei mir nach dem Hifi Einbau und Dämmen der hinteren Türen auffallend zurück gegangen. Ist mir bereits bei der ersten Fahrt aufgefallen. Hätte nicht erwartet das sich die Geräusche an dieser Stelle des Fahrzeugs beeinflussen lassen.

    Ich bin da komplett nicht in den Thema.

    Keine Diskussion nur eine Frage.

    Was soll das bringen? Ausser ein eventuellen kürzeren Pedalweg .

    Wird der Startfreigabe Schalter noch richtig gedrückt und trennt die Kupplung richtig?

    Start Stop funktioniert einwandfrei.
    Nach unzähligen Versuchen bin ich mir ziemlich sicher das die Kupplung sauber trennt ja. Ein wenig Spiel bleibt noch.


    Was es bringt? Nun, du hast danach halt keine gefühlten 10cm Pedalweg mehr bis du einkuppelst. Das fühlt sich im Vergleich zu vorher einfach richtig an.

    Ich hab heute endlich meinen Gummipuffer am Kupplungspedal gewechselt. Ich kann diesen kleinen Umbau wirklich sehr empfehlen. Für mich eine deutliche Aufwertung des Fahrgefühls.


    Ich hab beim örtlichen Suzuki Motorradhändler 3€ bezahlt. Probierts aus, ist sehr leicht und schnell zu tauschen.


    Wer nicht im Thema ist, hier nochmal das Video dazu. Die im Video angegebene Artikelnummer ist passend und kann hier in DE von jedem Suzuki Partner bestellt werden.


    SwiffiSport Sauber, wo hast du die Axton verbaut? Warst du ähnlich Faul wie ich? :D

    Ich habe ja aktuell keinen Subwoofer verbaut, dennoch habe ich die vorderen wie auch die hinteren Lautsprecher bei 40Hz getrennt, ich höre Glücklicherweise auch keine Musik die davon groß profitiert, dadurch kann ich dann auch recht ordentlich aufdrehen. Ich hab die Kanäle in der Axton um jeweils 5dB erhöht, dadurch kommt man weniger in den kritischen Bereich des Radios. Wie schon einige geschrieben haben, klingt das Radio oberhalb von 20 zunehmend schlechter. Wobei ich da bis 25 bei mir keine all zu großen Defizite ausmachen kann. Kann aber auch an der Musik liegen. Höre viel Trance und Funky House.

    Regler am Radio halte ich generell auf 0, maximal +/- 1 im Bassbereich, je nach Quelle.

    Zum Thema Trennung der Etons mit Subwoofer im Kofferraum. Ich würde die nicht zu tief trennen, der Klirr steigt unnötig. Ich seh die irgendwo +60Hz aufwärts. Die Türen vibrieren dadurch auch weniger und ganz ehrlich, trotz sehr sorgfältiger Dämmung hab ich die Türen nicht 100% still bekommen. An der Stelle wo die Kunststoffkanten der Verkleidung auf dem Metall liegen, höre ich gelegentlich bei wenig Elementen im Song und viel Bass gewisse Klappergeräusche. Da muss ich nochmal was zwischen kleben, Filz oder so. Dem könnte ich natürlich entgegen wirken, wenn ich den Bass in den Kofferraum auslager. Mal schauen, vielleicht folgt noch ein kleines Aktivmodell, liebäugel aktuell mit dem Alpine SWE-815, den könnte ich noch mit dem 10mm² Kabel versorgen das aktuell an der Axton hängt.

    Also eine Raveland würde ich wirklich nicht verbauen, aber das musst du wissen. Die AXX Chassis waren früher ganz brauchbar, aber der Rest war das Geld meist nicht wert.


    Ich würde Minimum in eine

    ESX Signum SXE110.2 investieren.