Beiträge von Tomahawk164

    Hi,

    leider muss ich mich mal wieder mit meinem Sorgenkind herum ärgern.


    Habe an der HA die Stoßdämpfer tauschen wollen, links hat das hervorragend funktioniert. Rechts ist bei geringer Krafteinwirkung der Stehbolzen an der Achse abgeschert. War kein schönes Gefühl die Mutter mitsamt dem Bolzenteil in der Hand zu halten.


    Frage:

    1. Ist das schonmal jemandem passiert? Wenn ja, wie wurde es instand gesetzt?

    2. Sehe ich es richtig, dass der Bolzen zwei Durchmesser hat? 12mm am Gewinde, 17mm durch die Achse durch? Oder ist der Runde Teil durch die Achse gar eine Führung durch die der Bolzen gesteckt wurde?



    Mein Plan wäre ursprünglich gewesen, die Schweißpunkte abzuflechsen, auszubohren und eine Schraube (10.9) einzusetzen und neu zu verschweißen. Sollte der alte Bolzen allerdings wirklich zwei Durchmesser besitzen, dann ist es nicht mehr so einfach.

    Einen Repsatz habe ich bisher noch nicht gefunden.


    Auf eine neue Achse würde ich gerne verzichten.

    Ich freue mich über (konstruktive) Antworten.


    Grüße :)

    Was mich eben haupsächlich interessiert hatte war, warum offiziell kleinere Batterien rein gehören, als letztlich verbaut. Oder ob sich die außenmaße in den letzten Jahren einfach geändert hatten (vermute ich, ohne gesucht zu haben).


    Letztlich verrichtet jetzt eine 72Ah Batterie von Becker ihren Dienst. Ausgesucht nach den Außenabmessungen.

    Was dagegen spricht? Der höhere Preis, sonst nichts.


    Was mich daran interessiert?

    -Warum da eine Batterie verbaut ist, deren Maße nirgendwo genannt werden.

    - Eine Batterie verbaut ist, die ich selbst mit ihrer Artikelnummer nicht finden kann. Wie gesagt führt mich die Artikelnummer zu einer Bosch Batterie. Nicht zu einer Varta.

    - Was für Größen in anderen Swifts verbaut sind.

    Hallo zusammen,


    ich bin neu hier, habe mal gesucht aber den für mich passenden Thread nicht gefunden. Falls ich was übersehen haben sollte, dürft ihr mich gerne darauf hinweisen.

    Eigentlich komme ich aus der Opel/Mercedes-Ecke und habe mit dem Swift (1.3 DDiS, 75PS, DPF) nur so viel am Hut, dass ich ihn betreuen darf.


    Leider ist jetzt die Starterbatterie mehr oder weniger im Eimer und ich brauche eine neue. Kein Problem so weit, habe eine bestellt, alte raus neue rein....und da ist das Problem. Sie ist zu kurz, kann nicht befestigt werden. Also neue Batterie zurück geschickt und nach einer alternativen gesucht. Bisher aber nichts in der Größe gefunden. Vielleicht finde ich hier Hilfe.


    Verbaut ist eine Varta, 12V, 60Ah, 370A. So, das finde ich alles, Kaltstartströme sind heute höher, schön und gut. Die Batterie hat aber eine länge von knapp 270mm. Die Batterien in der Kategorie haben alle 242mm. Ergo, passt nicht. Es kann doch nicht sein, dass es für die Kiste keine passenden Batterien gibt, außer ich nehme mehr Kapazität. Die Bat. die ich unter der Teilenummer (33610-83E4) bisher gefunden habe, sind 70Ah-Batterien und von Bosch...^^


    Zur Not kommt eben eine teurere 70Ah Batterie rein, aber vllt. lässt sich das ja vermeiden.


    Wie habt ihr das gelöst, der einzige mit den Maßen werde ich wohl auch nicht sein? Ein Versetzen des Haltebleches war m.M.n auch nicht möglich.


    Danke :thumbup: und Grüße