Beiträge von Svensen

    Mit der Reproduzierbarkeit des Problems kann es für die Werkstatt tatsächlich schwierig werden den Fehler schnell zu finden.

    Solange du keinen Leistungsverlust, Fehlermeldung(Check engine) oder Mehrverbrauch registrieren kannst könnte man ja damit leben lernen.

    Ich würde es aber darauf ankommen lassen die Werkstatt deines Vertrauens zurate zu ziehen.

    Super, das freut mich,

    drück die Daumen für den TÜV ✌️

    Ups, stimmt, da hab ich mehr gelesen als da stand, bin tatsächlich vom Sport ausgegangen. Sry.

    Was meinst du mit Doppelzünder?

    Es handelt sich bei M16A um einen japanisch klassischen DOHC 4zylinder. 4 Kerzen 2Zündmodule.


    Am besten du machst zusätzlich zur Lichtbogenprüfung eine Wiederstandmessung der Kabel und der Kerzen.

    Mit den nötigen Sollwerten kann ich momentan nicht glänzen, reiche ich nach.

    Vorangegangene Sichtprüfung auf Schmor und Schmauchspuren versteht sich von selbst.


    Wenn alles IO ist solltest du kraftstoffanlage/Filter/Kerzen genauer unter die Lupe nehmen.

    Ähnliches Spiel hatte ich auch nach dem letzten Klimaservice bei meinem Swift Sport MZ.

    Es wurde aufgefüllt auf die empfohlenen 370g R134a.

    Danach lief sie bei mehr als 25Grad garnicht mehr.

    Nachdem ich dann wieder hin bin wurde etwas abgelassen, der Mech sagte auf 350g.

    Seit dem macht sie was sie soll, kalte Luft.


    Zum Austritt des Kühlmittels; beobachte es noch einmal, sollte wieder Kontrast haltiges austreten auf jeden Fall n Aufstand machen, hast ja dafür bezahlt 💪

    ... ich hatte es schon mehrmals geschrieben, eine höhere Oktanzahl bringt nicht mehr Leistung aber sie verhindert das absinken der vorhandenen Leistung durch Verringerung der Selbstentzündungsneigung des Kraftstoffes bei höheren Beanspruchungen , was besonders bei Turbomotoren hin und wieder als plötzliches Leistungsloch wahrgenommen wird.

    Ganz genau, Stichwort Zundwinkelrücknahme.

    Denn was macht der niederoktaniege Sprit. Er klopft früher (also bei geringerer Verdichtung) das registriert die Motorsteuerung und gibt beim nächsten Zündvorgang weniger Gemisch ein und zündet später.

    Die Mutter sprengen wird schief gehen da man von oben nicht gerade ansetzen kann.

    Wenn du zwei drei Kugelfräser entbehren kannst nimm den Dremel, aber nicht bis aufs Gewinde runter fräsen. Einen schönen möglichst geraden Kanal Reinfräsen und den letzten Rest gibst du der Mutter mit einem Flachmeisel. Aber bitte nicht in Richtung Dämper kloppen, dann ist er krum, sondern von links nach rechts als wenn du die Mutter lösen willst.

    Da habe ich andere Erfahrung. Beim schwarzen SX4 hab ich die Beschriftung nach einem Jahr runtergemacht, war nach Politur nix zu sehen. Beim Vitara hab ich sie auch runter. Ich nutze als Hilfsmittel so einen Aufkleberradierer auf dem Makitaschrauber. Geht super und zusätzliche Chemie ist nicht erforderlich.

    Mit der Gummirolle, wieso bin ich da nicht drauf gekommen. Super Tipp, danke👍

    Mein swifty MZ macht das auch.

    Mit der Synchronisierung der Gänge hat das tatsächlich keine Bewandtnis in dem Fall.

    Die SynchronRinge gleichen beim Gangwechsel während der Fahrt nur den Drehzahl-Unterschied zwischen Motor und Getriebewelle aus, damit die Zahnräder ineinandergleiten können, statt Schlagartig bei Kontakt die Drehzahl ändern zu müssen.


    Im Stand hat das Getriebe aber 0-Drehzahl deshalb wie schon beschrieben Zahnradstellung ändern indem im Vorwärts Gang kurz schleifen gelassen wird.

    Das Update ist jedoch auch nicht immer eine Heilung der Problematik gewesen...Wenn der Kat erstmal durch ist, dann hilft auch keine Software oder neue Sensorik. Die Beschichtung der Keramik im Kat ist unwiederbringlich hinüber. Kann also sein, dass die MKL trotzdem bald wieder an geht. Die gute Nachricht ist, den geregelten Kat muss man nicht zwangsläufig ersetzen, da der ungeregelte 2. Kat die Abgase ausreichend reinigt. Bei der AU also einfach mit Abgassonde messen lassen und gut ist.

    Ich ersetzte ja ebenso den KrümmerKat (habe einen erschwinglichen aus einem Unfallwagen mit 40k km bekommen).

    Nebst Sonden und Kurbelwellensensor, round about 450€ für alles, Einbau mach ich selbst.

    Danach ab zum Händler und Update drauf und dann zähle ich die km bis es wieder los geht.


    Dann höchstens noch ein Versuch mit eingeschweißten 200Zeller.


    Muss dich behebar sein das Problem 😁


    Auf jeden Fall vielen Dank für eure Hilfe.

    Ich werde berichten mit Fotostrecke ✌️

    An die Profis noch eine Frage;

    Im Teilekatalog kann ich den für den durchbrennenden Kat ursächlich verantwortlichen Kurbelwellensensor nicht identifizieren.

    Der Teilehändler bietet mir aus dem OEM-Ersatz Sortiment zwei verschiedene an:

    33220-63J00, 33220-63J10

    Bei beiden sind die Maße und Abmessungen der Sensoreinheit identisch, der Steckeranschluss ist allerdings unterschiedlich positioniert.


    Kann mir jemand behilflich sein den richtigen zu identifizieren 🤗


    2008er SSS MZ

    Ich gehe davon aus du hast diesen als Defekt identifiziert.

    Wenn es ein Gummischlauch mit Textileinlage ist wird er im Druckbereich des Systems weitergehen. Kannst du auf dem Schlauch selbst die PN nicht mehr erkennen?

    Wer nicht mal weiß, wo der Klimakondensator sitz, sollte nichtmal darüber nachdenken den selbst zu wechseln.

    Da gehört noch eine Menge dazu!

    Sehr richtig, ohne die Anlage fachmännisch ohne Gesundheitsgefährdung zu entleeren ist es ohnehin undenkbar.

    Lass dir bitte von einer Werkstatt helfen das Beuteil zu ersetzen.

    Ich selbst mache viel am Auto selber aber an die Klimaanlage gehe ich nicht ran aufgrund fehlenden Wissens um die Gefährdung meiner Person und der Umwelt zuliebe. ✌️