Beiträge von TUS2101

Aufgrund von Problemen wurde ein Backup eingespielt, wobei die Datenbank relativ aktuell ist (24.3.) die Dateien aber ca 14 Tage älter. D.h es werden hier und da Dateien fehlen.

    Ich hab meinen 3 Jahre Swift bei einem Gebrauchtwagenhändler gekauft, der hatte mir angeboten die Garantieverlängerung im Zuge der Inspektion, die vor dem Kauf bei Suzuki durchgeführt wurde, mit abzuschließen. Das waren um die 200 Euro für 2 Jahre. Kann allerdings sein, dass der bessere Konditionen bei Suzuki hat als ein Privatmann. Aber 500 halte ich für ziemlichen Wucher.

    So, ich bin komplett am Ende meines Lateins.


    Heute morgen hat er Tanken gemeldet. Hab jetzt eben bei Avia E10 getankt, vorher nur Shell V Power, 5km nach dem Tanken geht er wieder wie eine Eins.


    Hab keine Idee mehr.

    Bioethanol ist ja sehr klopffest, heißt für mich wenn mehr davon drinne ist, müsste der Sprit ja klopffester sein als E5 z.B. In den Premium Kraftstoffen dürfte ja dann gar kein Ethanol drinnen sein. Könnte ja sein, dass es damit irgendwie zusammenhängt.


    Ich fahr seit ich den SSS habe nur E10 (weils einfach 8 cent billiger ist) und habe das Leistungsproblem noch nie gehabt, obwohl ich meistens eher sparsam mit niedriger Drehzahl fahre und dem kleinen nur ab und zu mal ordentlich die Sporen gebe.

    EZ 08/18

    Jetzt 19500 km, gebraucht mit 16000 gekauft, alles Serie.


    Vorbesitzerin ist nicht so viel gefahren stand wohl bei Ihr meist in der Garage.


    Bei mir steht er eigentlich immer draußen.

    Fahre viel Stadtverkehr und Autobahn bei moderater Geschwindigkeit.


    Tanke seit ich ihn habe nur E10 und fahre allgemein eher vorausschauend und sparsam. Trete Ihn aber schon hin und wieder mal, bis jetzt hatte ich keine Probleme. Wenn ich die Leistung abrufe, ist sie immer da gewesen.

    Also ich verfolge die Diskussion hier ja schon länger und würde mich gerne mal zu dem Spritthema äußern.


    Ich muss ja gestehen mein Swift Sport sieht eigentlich nur E10 (ist billiger und Mehrverbrauch ist auch nicht festzustellen und laut Suzuki ja auch dafür geeignet) und ich hab so ein Problem noch nie gehabt. Wenn ich voll drauftrete zieht er einwandfrei durch und der Boost geht immer fast bis zum Anschlag der Anzeige.

    Sowas wie SuperPlus hat er noch nie gesehen, ist schließlich auch kein Hochleistungsrennwagen.

    Von daher kann ich das ja nicht so ganz glauben, dass "schlechter Sprit" dafür verantwortlich sein soll, vllt. Im Ausland möglich, wo der Sprit allgemein schlechter ist aber hier in Deutschland?

    Hallo allerseits,


    durch die Anschaffung meines Swift Sports in weiß bin ich nun auch mal in das Autopflegethema eingestiegen. (habe vorher nur alte Kisten gefahren, wo ich das Thema eher vernachlässigt habe)

    Ich wollte nun meinen Kleinen bald mal vor dem Winter mit nem Wachs behandeln und wollte mal hören worauf ich da so zu achten habe.

    Der Lack ist an sich in sehr gutem Zustand, Kratzer o.Ä. sucht man vergebens. Bin mir aber nicht so wirklich sicher, ob da schonmal ne Versiegelung drauf war/ist. Habe Ihn gebraucht erstanden und vermute, dass der Händler eventuell so ein 0815 Zeug in der Waschanlage hat draufmachen lassen. Wie bekäme ich das denn am besten runter? Habe den GreenStar von Koch da, ginge das damit?

    Ich würde den Swift dann erstmal gründlich Waschen also Vorwäsche mit Insektenentferner und dann Schaum und anschließend noch eine ordentliche Handwäsche. Danach noch ggf. mit ner milden Knete Hartnäckiges entfernen.

    Ich habne eine Teilfolierung drauf also die grauen Streifen von Suzuki ab Werk. Muss ich da etwas extra beachten, bzw. kann man da auch mit der Knete drüber gehen Und dort dann auch Wachs drauf auftragen?

    Zu guter letzt würde ich dann das Sonax brilliant wax 1 auftragen. Wollte mich erstmal mit so einem recht einfachen Wachs probieren, bevor ich zu Höherpreisigem greife.

    Polieren würd ich gern vermeiden, weil ich dazu weder großartige Erfahrung noch eine Maschine habe und ich jetzt auch keine wirkliche Notwendigkeit sehe.


    Hättet Ihr da noch Verbesserungsvorschläge?


    Schonmal Danke für eure Hilfe und Tipps.

    Hallo allerseits,


    Ich wollte nun als neuer Swift Sport (ohne Hybrid) Besitzer auch mal meinen Senf hier dazugeben.

    Ich hab die kleine Rennsemmel nun seit einem Monat und bin bis jetzt ca. 2000 km mit ihm gefahren. Hab ihn gebraucht mit 16k Kilometer gekauft. Habe vorher einen 18 Jahre alten 75 PS Automatik Lupo gefahren.


    Also ich bin soweit sehr zufrieden und wirklich begeistert von dem Auto, freue mich immernoch jeden Tag einzusteigen und loszufahren. Kritikpunkte sind eher Kleinigkeiten, die ich jetzt aber nicht als sehr dramatisch empfinde. Die da wären:


    -Der Kollisionswarner ist manchmal etwas überempfindlich. Aber immerhin bringt es mich dazu mehr Abstand zu halten.

    -Spurwarner macht in Baustellen manchmal Probleme

    - Der Beifahrersitz ist in der Höhe nicht verstellbar, großer Kollege hatte etwas Probleme mit der Kopffreiheit (verstehe ich nicht so ganz, ging sogar bei dem alten Lupo)

    -Die Haube hat keinen Haubenlifter, kann ich bei der Ausstattung ehrlich gesagt nicht ganz nachvollziehen, ist aber auch kein Beinbruch

    -Die Bremsen quietschen manchmal leicht kurz vorm Stillstand, wenn man sehr langsam an eine Ampel heranfährt (keine Ahnung, ob das ein allgemeines Problem ist, die Bremsanlage an sich ist aber in tadellosem Zustand, der Wagen war auch erst vor kurzem bei Suzuki zur Inspektion und beim TÜV)

    -Und das oft genannte Windgeräusch bei 200+ manchmal ( stört mich auch nicht weiter, reize nur selten mal die Vmax aus)

    -Kein Notrad vorhanden, ich halte nicht so viel von diesem Flickzeug, war früher schon mehrmals in einer Situation, wo ich froh war ein Ersatzrad zu haben.


    Bis auf die paar Kleinigkeiten finde ich den kleinen aber top, macht jede Menge Laune, vor allem auf kurvigen Landstraßen gegen drängelnde BMWs.

    Aber man kann ihn auch ganz normal und bequem im Alltag bewegen und ihn bei vorausschauender Fahrweise auch sehr sparsam fahren. Meine Verbrauch lag bei meinen Arbeits- und Alltagsfahrten so bei 5,5 Liter. (Hauptsächlich Stadtverkehr und Autobahn mit ca. 80-120)

    Suzuki Deutschland hat sich gerade bei meiner Werkstatt gemeldet und wie es aussieht hat sich der Verdacht auf Ablagerungen und Klopfsensor in Luft aufgelöst. Das Problemfahrzeug, was sie Vorort da hatten, hatte nur sehr geringe Ablagerungen und der Sensor war i.O.


    Man vermutet jetzt, das es ein Softwareproblem ist. Man ist sogar der Meinung, dass es nicht das Motorsteuergerät selbst ist, sondern eventuell das ESP irgendeinen Zustand erkennt, bei dem es dem Motorsteuergerät vorschreibt die Leistung raus zu nehmen. Beides wird von den Steuergeräten nicht als Fehler erkannt, da sie denken, das sie sich im normalen Regelungsprozess befinden. Klingt für mich erstmal Plausibel.


    Mir ist direkt in den Sinn gekommen, dass mein Auto tiefer gelegt ist und der Niveausensor damals nicht angepasst wurde. Mein Auto denkt also, dass es permanent schwer beladen ist. Hat jemand von euch, der das Problem hat noch das original Fahrwerk drin?

    Was passiert denn wenn man ESP mal deaktiviert? Oder greift der Swift da trotzdem noch zu viel ein?