Beiträge von Brot

    Auch diese "original Suzuki" Parksensoren für die front sind eigentlich einfache Sets aus dem (allgemeinen) Zubehör und lassen sich nicht in das Originalsystem integrieren.

    Deshalb schrieb ich auch das es keine gibt. Da kann ich mir irgendwas aus dem Internet aussuchen u. einbauen.


    Unter "original" verstehe ich ein Set, welches sich montieren u. an das vorhandene Fahrzeugsystem/Kabelbaum anschließen lässt. Und nicht so ein allerwelts Nachrüstkit.

    Eben mal unter dem Link geschaut, Zulassung nur für Swift NZ, Paar kostet rd. 130€ und soll ca. 3000 Betriebsstunden halten. Pi mal Daumen preislich also günstiger als die Nightbreaker, wenn man für die ca. 160 Betriebsstunden ansetzt. Aber halt eh nicht für S-Cross oder Ignis zugelassen. Von Osram gäbe es die Nightbreaker LED für den Ignis 3, Preis ähnlich Philips, allerdings nur 1600 Betriebsstunden, damit preislich nicht viel günstiger als die entsprechende Anzahl von Halogen-Sätzen, vorausgesetzt die LED halten wie vorhergesagt, habe da eher negative Erfahrungen gesammelt.:(

    Die Leistungsangabe liegt bei rd. 25W (23/27), damit 50% Stromersparnis. Für nächtliche Wenigfahrer wie mich also noch keine wirkliche Alternative zur Halogenlampe. Wenn die Teile ihre Haltbarkeit bewiesen haben, könnte sich ein Wechsel eventuell lohnen, aber bei einem Halogensatz in 10 Jahren wohl eher nicht. Bei nächtlichen Vielfahrern sieht es natürlich anders aus.

    Danke auch für deine Berechnungen.
    Fehlen halt noch aussagekräftige Bilder so daß man die Leuchtmittel halbwegs reell vergleichen kann.


    Ich selbst habe in meinem Delta '97 jahrelang H1 Nightbreaker/Nightvision gefahren u. die alle Nase lang erneuern müssen. Die kurze Standzeit kann natürlich auch am Dessign der Scheinwerfer gelegen haben, Wärmeabfuhr, etc..

    Dann hatte ich China LEDs getestet, und habe irgendwann recht gute Nighteye LEDs gefunden die von der Ausleuchtung her funktionierten. Habe die auch zwei Jahre gefahren bis ich den Wagen abggegeben habe. Waren um längen besser als Halogen und auch die Rennleitung hatte bei mehreren Stops nachtsüber nichts auszusetzen.


    Allerdings kamen die alten Scheinwerfer auch mit LEDs nicht an die moderneren Xenon Scheinwerfer im Delta '12 heran. Ist immer wieder eine Freude des Nachts damit unterwegs zu sein. Auch die LEDs im Swift Sport sind für mich total ausreichend, aber nie im Leben die alte Halogenfunzel.


    Alex

    Bei Halogen hast du im Vergleich zu der Philips LED immer eine wärmere Lichtfarbe, etwas gelblich im direkten Vergleich.

    Und Nightbreaker/ Nightvision sind auch nicht gerade günstig. Die hielten bei mir auch höchstens zwei Jahre, dann waren neue fällig. Kommt halt hauptsächlich auf die Lebensdauer der Philips LEDs drauf an, was die Kosten anbelangt.

    Ein direkter Vergleich wäre trotzdem schön. Evtl. tut uns der Threadersteller ja noch den Gefallen.

    Denke das liegt am Getriebe selbst.

    Ist einfach Kacke konstruiert. Bei meinem AZ Sport Hybrid ist das ähnlich mit den kleinen Gängen. Selbst nach Wechsel auf Redline vor 14 Monaten keine wirklich große Verbesserung. Man kommt zwar irgendwie klar damit im Winter, aber gute Getriebe zeigen so ein Verhalten nicht.


    Ist halt so, man muss damit klarkommen.

    DOT 3, DOT 4 u. DOT 5.1 sind auf Glykolbasis u. untereinander mischbar. Beim Bremsflüssigkeitswechsel, oder nachfüllen kein Problem.


    DOT 5 ist auf Silikonbasis, ganz was anderes und darf nicht mit den anderen vorgenannten DOTs gemischt werden.

    Norwegen hat gerade große Probleme mit dem ÖPNV in Oslo, da die neuen im April gekauften über 180 BE-Busse mangels Reichweite im winterlichen Klima durch alte Dieselbusse ersetzt werden müssen. Die Norweger hypen die BEVs, da ihr mit Wasserkraft erzeugter Strom in ausreichender Menge billig zur Verfügung steht. Das technisch bedingte Kälteproblem der Li-Akkus können aber auch sie nicht lösen.

    Da haben die Norweger wohl die falsche Akkutechnologie gekauft.

    Mit LTO Akkus wäre das kein Problem, die Chinesen benutzen die übrigens auch in ihren Bussen.


    Alex